Neujahrsempfang

SPD Lahr stellt OB Iberts Rede auf den Prüfstand

Autor: 
Jürgen Haberer
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
13. Januar 2020

Die Lahrer Sozialdemokraten haben sich am Sonntag zum Neujahrsempfang in der Dammenmühle in Sulz getroffen. ©Jürgen Haberer

Die Lahrer SPD hat ihren Neujahrsempfang zu einer politischen Standortbestimmung genutzt und die erste Neujahrsrede von Oberbürgermeister Markus Ibert kommentiert. Zwischen den Redebeiträgen wurden Lieder der Bürgerrechts- und Arbeiterbewegung des Vormärz angestimmt.

Der erste Ehrenbürger der Stadt mit einem sozialdemokratischen Parteibuch hat sich am Sonntag in der Dammenmühle in Sulz vornehm zurückgehalten. Oberbürgermeister a. D. Wolfgang G. Müller hat nur bei den Arbeiterliedern, den Hymnen der Bürgerrechtsbewegung, in den Chor seiner Parteigenossen eingestimmt. Die Neujahrsrede seines Nachfolgers Markus Ibert haben andere kommentiert. Der Ortsvereinsvorsitzende Mark Rinderspacher zeigte sich in seinen Rück- und Ausblick zufrieden mit Iberts Schwerpunkten, der Fokussierung auf Klimaschutz, Mobilität, Digitalisierung und Wohnungsbau. Die Neujahrsrede spiegle die Kernthemen des sozialdemokratischen Wahlprogramms für die Kommunalwahl wider. Was sich umsetzen lasse, werde sich zeigen, wie Rinderspacher angesichts der knappen Mehrheit konservativer und rechter Kräfte im Gemeinderat betonte. 

2019 sei nicht optimal verlaufen: eine vor allem in der Kernstadt viel zu niedrige Wahlbeteiligung bei allen Urnengängen, im Ergebnis, der neue OB nicht der Wunschkandidat der SPD, eine schwierige Konstellation im Gemeinderat. Das linke Spektrum ist auf Augenhöhe, die Situation auf der rechten Seite „eher schwierig“, die AfD mitten drin. Hier müsse auch im April Flagge gezeigt werden bei den Demonstrationen gegen den Bundesparteitag in Offenburg, am 24. und 25. April. 2020 könnte aber ein Jahr der Sacharbeit werden, weil außer der Bürgerschaftswahl in Hamburg kein Urnengang ansteht. 

Walter Caroli richtete den Blick auf die in den nächsten Wochen anstehenden Haushaltsberatungen, bei denen sich zeigen werde, ob die Mittel für die von Ibert benannten Kernaufgaben auch in ausreichendem Maße zur Verfügung stünden. Zumindest in der Klimadebatte sei die Chance vertan worden, mit der Ausrufung des Klimanotstandes ein deutliches Signal mit Symbolwirkung zu setzten. 

- Anzeige -

Kein Schwerlastverkehr

Roland Hirsch klopfte schon einmal die Pflöcke der Sozialdemokraten fest. Das Thema Klimaschutz müsse das politische Handeln der Stadt prägen. Für den Ausbau der Kinderbetreuung müsse ebenso Geld in die Hand genommen werden wie für die Schaffung von zusätzlichem Wohnraum.

Der ÖPNV soll deutlich günstiger und besser getaktet werden, die Umfahrung von Kippenheim dürfe nicht zu Lasten der Ortsteile gehen. Eine Entlastung von Kippenheim und der B 3 dürfe nicht durch Schlupflöcher über Langenwinkel und Hugsweier, über Sulz und den Langenhard nach Kuhbach führen. Klar ist auch seine Haltung zum Nachtfahrverbot auf der B 415.

Die Stadt müsse notfalls auch juristische Wege bestreiten und verhindern, dass die Straße im Sommer wieder für den Schwerlastverkehr freigegeben werde. Ganz ähnlich der Tenor des Bundestagsabgeordneten Johannes Fechner und des Kreisvorsitzenden Karl Rainer Kopf. Lahr brauche das Fahrverbot für den Schwerlastverkehr, eine spürbare Entlastung des Schuttertals. Das sei wichtig, weil zumindest in den nächsten zehn Jahren, keine Autobahnabfahrt Offenburg-Süd kommen werde. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 3 Stunden
Lahr
Gemälde aus der Villa Jamm ziehen ins neue Depot im Stadtmuseum Lahr um. Stadt will so die Zeugnisse der Vergangenheit und Gegenwart dauerhaft erhalten und für die Zukunft sichern.
vor 4 Stunden
Lahr
Traditionell wird am Pfingstmontag der Mühlentag begangen. In diesem Jahr wurde er deutschlandweit abgesagt. Stadthistorikerin Elise Voerkel hat sich auf Spurensuche zu den Lahrer Mühlen begeben.
28.05.2020
„Oberweier von 1945 bis heute“ (3/4)
In dieser Folge erzählt Josef Eisenbeis vom Aufblühen der Wirtschaft in Oberweier. In diesen Jahren gründeten sich zahlreiche Handwerks-Betriebe.
28.05.2020
Schwanau-Ottenheim
Weil ein Unbekannter Radmuttern an einem Oldtimer in Schwanau-Ottenheim gelöst hatte, ermitteln die Beamten des Polizeipostens Schwanau wegen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr. Die Polizei sucht Zeugen.
28.05.2020
Überblick verschafft
Lahrs Oberbürgermeister Markus Ibert hat die Schutterlindenbergschule, die Gemeinwesensarbeit im Bürgerpark und den Sophie-Scholl-Kindergarten in Kippenheimweiler besucht.
27.05.2020
Schwanau
Der Gemeinderat Schwanau hat für die Sanierungen in Nonnenweier grünes Licht gegeben. Die Maßnahmen werden vom Land gefördert. Sie könnten jedoch zehn bis zwölf Jahre dauern.
27.05.2020
Neuer Investor
Die Deutsche Bauwert AG hat das ehemalige Akad-Gelände im Hohbergweg gekauft. Dort sollen 70 bis 80 Wohneinheiten entstehen. Auch im Nestler-Areal und am Altenberg soll es bald los gehen.
27.05.2020
Angebot der Stadt
Die Effizienzoffensive Lahr wird verlängert. Lahrer Firmen erhalten eine kostenlose Energieeffizienz-Beratung. 
27.05.2020
Stadtarchivar packt an
Im archäobotanischen Garten werden alte Getreidesorten angebaut, die schon zu Zeiten des Vicus in Lahr-Dinglingen dort angebaut wurden. 
27.05.2020
750 Jahre
Die Mitglieder des Fördervereins „750 Jahre Wittenweier“ haben sich noch nicht entschieden, wie es mit den geplanten Jubiläums-Veranstaltungen weitergehen soll. Eine vorgesehene Sitzung wurde abgesagt.
26.05.2020
Regelung für Notbetreuung getroffen
Der Friesenheimer Gemeinderat hat am Montagabend für den Erlass gestimmt. Für Kinder, die in der Notbetreuung untergebracht sind, werden jedoch Kosten fällig. Dagegen hatte die SPD protestiert.
26.05.2020
Lahr
Alle Kita-Plätze in Lahr sind vergeben. Eine Anmeldung ist bis zum 15. Juni nicht mehr möglich. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Mehr als 50 Attraktionen erwartet die Besucher bei Funny World in Kappel-Grafenhausen.
    vor 16 Stunden
    KInderspielparadies in Kappel-Grafenhausen öffnet ab Freitag, 29. Mai, wieder / Tickets vorab reservieren
    Das In- & Outdoor Spieleparadies in Kappel-Grafenhausen öffnet ab Freitag, 29. Mai, wieder seine Tore für seine großen und kleinen Besucher. Ein besonderes Highlight zur Wiedereröffnung ist die neue Attraktion „mexikanischer Adler Flug“. 
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.05.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.
  • Schöne Outdoor-Möbel bringen Farbe in den Garten.
    18.05.2020
    Mit Bühler Einrichtungen "Freiräume" nach Wunsch gestalten
    Kaum blitzt im Frühling die Sonne noch etwas schüchtern durch die Wolken, freuen sich Garten- und Terrassenbesitzer darauf, schon bald wieder ihr Outdoor-Wohnzimmer nutzen zu können. Für Ihre grüne Oase sind Sie noch auf der Suche nach schicken und eventuell nicht ganz alltäglichen Hinguckern? Dann...
  • Schulabschluss in der Tasche - und was nun? IHK und Wirtschaftsjunioren Ortenau helfen bei der Orientierung.
    14.05.2020
    Mit IHK und Wirtschaftsjunioren: Die Zukunft beginnt jetzt!
    Ausbildung? Weiterführende Schule? Ein Studium - oder vielleicht eine tolle Kombi zwischen Theorie und Praxis? Die letzten Schulwochen sind angebrochen und du hast noch keinen blassen Schimmer, wie es weitergehen soll? Dann probier’ doch einfach aus, was dir Spaß macht! Mit der Beratung der...