Lahr - Reichenbach

SPD schaut sich Situation in Reichenbacher Kindergarten an

Autor: 
Thorsten Mühl
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
07. November 2019

Die Lahrer SPD hat sich beim Ortstermin im katholischen Kindergarten Sankt Joseph in Reichenbach ein Bild von der Situation gemacht. ©Thorsten Mühl

Im katholischen Kindergarten Sankt Joseph (Reichenbach) besteht baulicher Handlungsbedarf. Wie es weitergeht, dazu soll sich der Träger möglichst bald äußern – das war ein Tenor beim Ortstermin der Lahrer SPD, die sich am Dienstag ein Bild machte.

Ursprünglich hätte der Ortstermin der Lahrer SPD bereits als Teil der Sommertour stattfinden sollen. Aufgrund des laufenden OB-Wahlkampfs wurde jedoch Abstand davon genommen, da sich die Einrichtung neutral verhalten wollte. Rund 25 Besucher haben sich beim 90-minütigen Termin am Dienstag ein deutliches Bild davon gemacht, dass im Kindergarten baulicher Handlungsbedarf besteht. 54, in Hochzeiten bis zu 60 Kinder werden von elf Erzieherinnen (5,8 Stellen – zwei Vollzeit-, acht Teilzeit-, eine FSJ-Kraft) in drei Gruppen (zwei Ü3- und eine Krippengruppe) in dem Gebäude, das über 90 Jahre zählt, betreut. 

Fußbodenheizung nötig

Vor rund zehn Jahren wurde angebaut, dennoch sind die räumlichen Verhältnisse stark eingeschränkt. Beim Hausrundgang zeigte sich, dass gerade die im Untergeschoss ansässige Krippengruppe, in der die Kinder noch viel Zeit auf dem Boden verbringen, dringend eine Fußbodenheizung benötigt. „Im Spätherbst und Winter wird es schon ziemlich kalt hier drinnen“, erzählte Kita-Leiterin Susanne Ehlers. Sie stellte dar, dass die Kita ein Stammgruppen- und teiloffenes Konzept verfolgt. Zwischen 7.45 und 9.30 Uhr sind die Kinder in ihren Gruppen, ab 9.30 Uhr werden verschiedene Bildungsbereiche geöffnet.

- Anzeige -

Dazu zählen Bistro, Bücherei, Bauen und Konstruieren, Atelier oder Bewegungs-Baustelle. Es werde auf Bedürfnisse situativ reagiert, führten die Verantwortlichen aus. Wichtig ist dem Team, dass sich die Kinder zugehörig fühlen. „Bindung kommt vor Bildung“, sagte Ehlers, daher findet täglich eine Kinderversammlung in den Stammgruppen statt, um Themen zu erarbeiten, zum Beispiel beim Zählen. Die mit zehn Plätzen ausgestattete Krippe ist von 7.45 bis 13 Uhr geöffnet und ständig ausgebucht. „Die Wartelisten sind lang“, merkte Ehlers an. Der weitere Rundgang zeigte, dass der Personalraum ebenfalls kaum Spielräume lässt. Dokumentation und Elterngespräche auf engstem Raum waren bisher auf der Tagesordnung, zumindest aber steht eine Verbesserung der WLAN-Situation und die Umwandlung einer kaum mehr genutzten Küche in einen weiteren Personalraum bevor.

Spekulationen

Im Anschluss wurde vor allem die Frage Neubau oder Investition ins Gebäude diskutiert. Stefanie Kreker (katholische Verrechnungsstelle Lahr) stellte dar, alle Standards würden eingehalten. Im Dezember werde im Rahmen einer Trägerkonferenz auch der Kindergarten St. Josef Thema sein. Spekulationen seien an dieser Stelle sinnlos, Entscheidungen seien stadtweit zu fällen. Gemeinderat Hermann Kleinschmidt sah Bedarf für mindestens eine weitere U3- und eine weitere Ü3-Gruppe. Ein Ausbau am Standort sei nicht möglich, „das gibt das Gelände nicht her“. 

Zu überlegen sei, ob am städtischen Kindergarten angebaut werde, Raummöglichkeiten in der Grundschule genutzt oder gleich neu gebaut werde. Ortsvorsteher Klaus Girstl betonte: „Die katholische Kirche als Träger muss sich in absehbarer Zeit positionieren, was gewollt ist.“ Silke Kabisch (Abteilung Gebäudemanagement) wollte erst eine Gesamtbetrachtung finden. Allerdings lautete auch ihre klare Aussage: „Ein Anbau wäre hier schwierig, das würde nicht zuletzt mit neuen Auflagen einher gehen.“ Ehlers gab sich optimistisch: „Ich habe das Gefühl, dass etwas in Bewegung kommt.“ Genau das wünschen sich auch die Elternvertreter, wie die Diskussion zeigten.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 2 Stunden
Lahr
Gemälde aus der Villa Jamm ziehen ins neue Depot im Stadtmuseum Lahr um. Stadt will so die Zeugnisse der Vergangenheit und Gegenwart dauerhaft erhalten und für die Zukunft sichern.
vor 4 Stunden
Lahr
Traditionell wird am Pfingstmontag der Mühlentag begangen. In diesem Jahr wurde er deutschlandweit abgesagt. Stadthistorikerin Elise Voerkel hat sich auf Spurensuche zu den Lahrer Mühlen begeben.
28.05.2020
„Oberweier von 1945 bis heute“ (3/4)
In dieser Folge erzählt Josef Eisenbeis vom Aufblühen der Wirtschaft in Oberweier. In diesen Jahren gründeten sich zahlreiche Handwerks-Betriebe.
28.05.2020
Schwanau-Ottenheim
Weil ein Unbekannter Radmuttern an einem Oldtimer in Schwanau-Ottenheim gelöst hatte, ermitteln die Beamten des Polizeipostens Schwanau wegen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr. Die Polizei sucht Zeugen.
28.05.2020
Überblick verschafft
Lahrs Oberbürgermeister Markus Ibert hat die Schutterlindenbergschule, die Gemeinwesensarbeit im Bürgerpark und den Sophie-Scholl-Kindergarten in Kippenheimweiler besucht.
27.05.2020
Schwanau
Der Gemeinderat Schwanau hat für die Sanierungen in Nonnenweier grünes Licht gegeben. Die Maßnahmen werden vom Land gefördert. Sie könnten jedoch zehn bis zwölf Jahre dauern.
27.05.2020
Neuer Investor
Die Deutsche Bauwert AG hat das ehemalige Akad-Gelände im Hohbergweg gekauft. Dort sollen 70 bis 80 Wohneinheiten entstehen. Auch im Nestler-Areal und am Altenberg soll es bald los gehen.
27.05.2020
Angebot der Stadt
Die Effizienzoffensive Lahr wird verlängert. Lahrer Firmen erhalten eine kostenlose Energieeffizienz-Beratung. 
27.05.2020
Stadtarchivar packt an
Im archäobotanischen Garten werden alte Getreidesorten angebaut, die schon zu Zeiten des Vicus in Lahr-Dinglingen dort angebaut wurden. 
27.05.2020
750 Jahre
Die Mitglieder des Fördervereins „750 Jahre Wittenweier“ haben sich noch nicht entschieden, wie es mit den geplanten Jubiläums-Veranstaltungen weitergehen soll. Eine vorgesehene Sitzung wurde abgesagt.
26.05.2020
Regelung für Notbetreuung getroffen
Der Friesenheimer Gemeinderat hat am Montagabend für den Erlass gestimmt. Für Kinder, die in der Notbetreuung untergebracht sind, werden jedoch Kosten fällig. Dagegen hatte die SPD protestiert.
26.05.2020
Lahr
Alle Kita-Plätze in Lahr sind vergeben. Eine Anmeldung ist bis zum 15. Juni nicht mehr möglich. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Mehr als 50 Attraktionen erwartet die Besucher bei Funny World in Kappel-Grafenhausen.
    vor 15 Stunden
    KInderspielparadies in Kappel-Grafenhausen öffnet ab Freitag, 29. Mai, wieder / Tickets vorab reservieren
    Das In- & Outdoor Spieleparadies in Kappel-Grafenhausen öffnet ab Freitag, 29. Mai, wieder seine Tore für seine großen und kleinen Besucher. Ein besonderes Highlight zur Wiedereröffnung ist die neue Attraktion „mexikanischer Adler Flug“. 
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.05.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.
  • Schöne Outdoor-Möbel bringen Farbe in den Garten.
    18.05.2020
    Mit Bühler Einrichtungen "Freiräume" nach Wunsch gestalten
    Kaum blitzt im Frühling die Sonne noch etwas schüchtern durch die Wolken, freuen sich Garten- und Terrassenbesitzer darauf, schon bald wieder ihr Outdoor-Wohnzimmer nutzen zu können. Für Ihre grüne Oase sind Sie noch auf der Suche nach schicken und eventuell nicht ganz alltäglichen Hinguckern? Dann...
  • Schulabschluss in der Tasche - und was nun? IHK und Wirtschaftsjunioren Ortenau helfen bei der Orientierung.
    14.05.2020
    Mit IHK und Wirtschaftsjunioren: Die Zukunft beginnt jetzt!
    Ausbildung? Weiterführende Schule? Ein Studium - oder vielleicht eine tolle Kombi zwischen Theorie und Praxis? Die letzten Schulwochen sind angebrochen und du hast noch keinen blassen Schimmer, wie es weitergehen soll? Dann probier’ doch einfach aus, was dir Spaß macht! Mit der Beratung der...