Lahr/Schwarzwald - Reichenbach

SPD schaut sich Situation in Reichenbacher Kindergarten an

Autor: 
Thorsten Mühl
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
07. November 2019

Die Lahrer SPD hat sich beim Ortstermin im katholischen Kindergarten Sankt Joseph in Reichenbach ein Bild von der Situation gemacht. ©Thorsten Mühl

Im katholischen Kindergarten Sankt Joseph (Reichenbach) besteht baulicher Handlungsbedarf. Wie es weitergeht, dazu soll sich der Träger möglichst bald äußern – das war ein Tenor beim Ortstermin der Lahrer SPD, die sich am Dienstag ein Bild machte.

Ursprünglich hätte der Ortstermin der Lahrer SPD bereits als Teil der Sommertour stattfinden sollen. Aufgrund des laufenden OB-Wahlkampfs wurde jedoch Abstand davon genommen, da sich die Einrichtung neutral verhalten wollte. Rund 25 Besucher haben sich beim 90-minütigen Termin am Dienstag ein deutliches Bild davon gemacht, dass im Kindergarten baulicher Handlungsbedarf besteht. 54, in Hochzeiten bis zu 60 Kinder werden von elf Erzieherinnen (5,8 Stellen – zwei Vollzeit-, acht Teilzeit-, eine FSJ-Kraft) in drei Gruppen (zwei Ü3- und eine Krippengruppe) in dem Gebäude, das über 90 Jahre zählt, betreut. 

Fußbodenheizung nötig

Vor rund zehn Jahren wurde angebaut, dennoch sind die räumlichen Verhältnisse stark eingeschränkt. Beim Hausrundgang zeigte sich, dass gerade die im Untergeschoss ansässige Krippengruppe, in der die Kinder noch viel Zeit auf dem Boden verbringen, dringend eine Fußbodenheizung benötigt. „Im Spätherbst und Winter wird es schon ziemlich kalt hier drinnen“, erzählte Kita-Leiterin Susanne Ehlers. Sie stellte dar, dass die Kita ein Stammgruppen- und teiloffenes Konzept verfolgt. Zwischen 7.45 und 9.30 Uhr sind die Kinder in ihren Gruppen, ab 9.30 Uhr werden verschiedene Bildungsbereiche geöffnet.

- Anzeige -

Dazu zählen Bistro, Bücherei, Bauen und Konstruieren, Atelier oder Bewegungs-Baustelle. Es werde auf Bedürfnisse situativ reagiert, führten die Verantwortlichen aus. Wichtig ist dem Team, dass sich die Kinder zugehörig fühlen. „Bindung kommt vor Bildung“, sagte Ehlers, daher findet täglich eine Kinderversammlung in den Stammgruppen statt, um Themen zu erarbeiten, zum Beispiel beim Zählen. Die mit zehn Plätzen ausgestattete Krippe ist von 7.45 bis 13 Uhr geöffnet und ständig ausgebucht. „Die Wartelisten sind lang“, merkte Ehlers an. Der weitere Rundgang zeigte, dass der Personalraum ebenfalls kaum Spielräume lässt. Dokumentation und Elterngespräche auf engstem Raum waren bisher auf der Tagesordnung, zumindest aber steht eine Verbesserung der WLAN-Situation und die Umwandlung einer kaum mehr genutzten Küche in einen weiteren Personalraum bevor.

Spekulationen

Im Anschluss wurde vor allem die Frage Neubau oder Investition ins Gebäude diskutiert. Stefanie Kreker (katholische Verrechnungsstelle Lahr) stellte dar, alle Standards würden eingehalten. Im Dezember werde im Rahmen einer Trägerkonferenz auch der Kindergarten St. Josef Thema sein. Spekulationen seien an dieser Stelle sinnlos, Entscheidungen seien stadtweit zu fällen. Gemeinderat Hermann Kleinschmidt sah Bedarf für mindestens eine weitere U3- und eine weitere Ü3-Gruppe. Ein Ausbau am Standort sei nicht möglich, „das gibt das Gelände nicht her“. 

Zu überlegen sei, ob am städtischen Kindergarten angebaut werde, Raummöglichkeiten in der Grundschule genutzt oder gleich neu gebaut werde. Ortsvorsteher Klaus Girstl betonte: „Die katholische Kirche als Träger muss sich in absehbarer Zeit positionieren, was gewollt ist.“ Silke Kabisch (Abteilung Gebäudemanagement) wollte erst eine Gesamtbetrachtung finden. Allerdings lautete auch ihre klare Aussage: „Ein Anbau wäre hier schwierig, das würde nicht zuletzt mit neuen Auflagen einher gehen.“ Ehlers gab sich optimistisch: „Ich habe das Gefühl, dass etwas in Bewegung kommt.“ Genau das wünschen sich auch die Elternvertreter, wie die Diskussion zeigten.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 3 Stunden
Gemeinderat Lahr
Die Petition gegen den Bebauungsplan „Altenberg“ in Lahr wurde im Petitionsausschuss und im Landtag abgelehnt. Laut Oberbürgermeister Markus Ibert soll daher am 23. November der Bebauungsplan veröffentlicht werden. 
vor 5 Stunden
Hommange an Bandgründer
Nach 20 Jahren Abstinenz ist die „Bigband W“ in den Stiftsschaffneikeller zurückgekehrt, in dem sie 1988 ihre Premiere unter der Leitung von Carlo Bäder feierte.  Gleichzeitig feierten sie in einem ausverkauften Haus den 85. Geburtstag des 2007 verstorbenen Bandgründers.
vor 8 Stunden
Meißenheim
Im Vorfeld seines Vortrags „Was verband Friederike Brion mit der Marseillaise?“, am Dienstag, 26. November, im Alten Rathaus in Meißenheim, erzählte Hobbyhistoriker Norbert Klein dem Lahrer Anzeiger, wie er zu diesem verheißungsvollen Thema gekommen ist.  
vor 11 Stunden
Lahr
Eine Gruppe Spätaussiedler hat im Jahr 1995 eine Gemeinsamkeit – Freude am Singen – entdeckt. Heute, 25 Jahre später, ist die Freude am Chorgesang ungebrochen. Am Samstag gastierten die Sängerinnen und zwei Sänger zum Jubiläum in der Martinskirche.
vor 14 Stunden
Friesenheim - Oberschopfheim
Eine positive Mitgliederentwicklung bei den Oberschopfheimer „Stänglihocker“ konnte in der Hauptsversammlung mitgeteilt werden. Mit „Oberschopfheim steht Kopf“ wurde auch das Motto für die neue Kampagne verkündet.
vor 17 Stunden
Lahr
145 Polizeianwärter des Landes haben am Freitag in der Mehrzweckhalle im Lahrer Bürgerpark ihren Diensteid geleistet. Vertreter der Regierung in Stuttgart und der Lahrer Hochschule der Polizei des Landes würdigten Engagement und die Aufgaben der künftigen »Staatsbürger in Uniform«. Eine...
vor 19 Stunden
Lahr
Vier junge Menschen aus Syrien haben im Lahrer Pflugssaal erzählt, wie und warum sie aus ihrer Heimat Syrien geflohen sind. Oberbürgermeister Markus Ibert dankte anlässlich des Volkstrauertages den vier Neu-Lahrern, die hier gut angekommen sind, für diese beeindruckenden Worte.
vor 19 Stunden
Lahr
31 Mitglieder der Bigband des Clara-Schumann-Gymnasiums (CSG) zwischen 13 und 20 Jahren erwarteten die acht Mitglieder des „Jazz & More Collectives“, renommierte Jazzmusiker und Musikpädagogen zu einem Workshop mit Abschlusskonzert.
17.11.2019
Lahr
Personelle Änderungen beim SC Lahr: Der bisherige stellvertretende Vorsitzende Klaus Zibold rückt in den erweiterten Vorstand zurück. An seine Stelle folgt nun ein neues Gesicht. 
17.11.2019
Lahr
Als Goldschmiedemeisterin ist Dorothea Jöster Handwerkerin. Mit dem Studium – unter ande-rem – an der Zeichenakademie in Hanau hat die Lahrer Künstlerin auch das „Handwerkszeug“ einer Künstlerin gelernt. Am Wochenende hat Jöster bei der 19. Kunstvisite ihr Atelier in der Feuerwehrstraße für...
17.11.2019
Meißenheim
Das über Jahrzehnte vorhandene Gefälle bei Blusspenden zwischen Stadt und Land, kann nur durch die Einsätze der mobilen DRK-Blutspendedienste in den kleinen Gemeinden ausgeglichen werden. Zwei Rekordspender waren beim Termin in der Festhalle Meißenheim dabei.  
17.11.2019
Friesenheim
Lebendiger Gemeinschaftskunde-Unterricht fand am Freitag in der Sternenberghalle statt. Die Gemeinde hatte zur Beteiligung am Gemeindeentwicklungskonzept eingeladen. Mc-Donalds-Restaurant, Kino und ein richtiges Schwimmbad stehen auf der Wunschliste der Jugend.  

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • vor 5 Stunden
    In Kehl-Goldscheuer
    Individuelle und nur für den Kunden geplante Küchen, liebevoller sowie rustikaler Bauernhausstil, moderne Einbauküchen, günstige Musterküchen oder einfach schlicht und zweckvoll – Küchen Braun plant, fertigt und montiert die Traum- und Wunschküche in höchster Qualität.
  • Das Schüler-Abo der TGO deckt mehr als nur den Weg zur Schule oder Ausbildungsstätte ab.
    vor 5 Stunden
    TGO Schüler-Monatskarte
    Schon gewusst? Das Schüler-Abo des Tarifverbund Ortenau (TGO) kann mehr als junge Menschen zur Schule bringen. Auch in der Freizeit sind damit kostenlose Fahrten möglich – und an Wochenenden und Feiertagen reisen auch Eltern und Geschwister gratis mit! 
  • 17.11.2019
    Mit Video
    Bei Juwelier Thüm in Kehl wird der Trauringkauf ab sofort zum Erlebnis. Das Familienunternehmen investierte in den vergangenen Monaten in die Neugestaltung einer Trauringwelt, welche in der Region einmalig ist. Hier im Video ist das Ergebnis zu bestaunen!
  • 15.11.2019
    Achern
    Kaminöfen spenden nicht nur wohltuende Wärme, sondern verwandeln das Wohnzimmer auch in einen gemütlichen und romantischen Ort. Bei Süd-West-Kachelofenbau in Achern wird der Kunde vom ersten Treffen bis zur Fertigstellung des Traumofens bestens betreut.