Lahr/Schwarzwald - Hugsweier

Sportkegelclub: Auszeichnung für Vorsitzenden Harald Rieth

Autor: 
Alfred Arbandt
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
17. Juli 2017

Bürgermeister Guido Schöneboom (rechts) ehrt Harald Rieth mit der Landesehrennadel. Links der Hugsweierer Ortsvorsteher Hansjakob Schweickhardt. ©Alfred Arbandt

Für die Verdienste um Verein und Kegelsport wurde der Vorsitzende des Sportkegelclubs Hugsweier 67, Harald Rieth, mit der Landesehrennadel ausgezeichnet. Die Ehrung in der Schutterlindenberghalle war in die 50-Jahr-Feier des Sportkegelclubs eingebettet. 

Der Vorsitzende des Sportkegelclubs Hugsweier 67, Harald Rieth, wurde am Freitag bei der 50-Jahr-Feier des Vereins mit der Landesehrennadel ausgezeichnet. Der Lahrer Erste Bürgermeister Guido Schöneboom nahm in der Schutterlindenberghalle im Rahmen des Festbanketts für geladene Gäste die Ehrung vor. 

Schöneboom beglückwünschte eingangs den Verein zu seinem 50-jährigen Bestehen und würdigte dabei das gezeigte Engagement. In einer humorvollen Rede näherte er sich dem Sportkegeln, das mit der Metapher »eine ruhige Kugel schieben« nichts gemein hat. In der 50-jährigen Geschichte gab es für den ambitionierten Verein viele Höhepunkte, die den Club 2012 bis zum Aufstieg in die zweite Bundesliga führte. Aber auch das Auf und Ab gehörten in der sportlichen Rückschau dazu. 
So ist unglücklicherweise ausgerechnet im Jubiläumsjahr der Abstieg aus der zweithöchsten Liga zu beklagen. Dafür soll aber – und der Vorsitzende Harald Rieth hatte dies als höchste Priorität ausgegeben – bereits in der Saison 2018/19 der Wiederaufstieg realisiert werden. »Dafür«, so Schöneboom, »drücke ich Ihnen beide Daumen«. Schöneboom attestierte dem Verein, im Stadtteil Hugsweier, aber auch in der Kernstadt »gut vernetzt« zu sein. 

- Anzeige -

Dann ging er auf das Wirken des Vorsitzenden Harald Rieth ein, der mit viel Herzblut und Einsatzbereitschaft für Verein und den Kegelsport Außergewöhnliches leiste. Er sei über Jahre der eigentliche Motor des Vereins. Mit Tatkraft und Visionen habe er den Hugsweierer Sportkegelclub stetig nach oben gebracht und seine Freizeit ganz in den Dienst seines sportlichen Engagements gestellt. Seit 42 Jahren gehört er dem Verein an, davon 18 Jahre als aktiver Kegler und sechs Jahre als Sportwart. 26 Jahre war er unentbehrlicher stellvertretender  Vorsitzender und seit sechs Jahren leitet er den Verein.

Wechselvolle Geschichte
Für seine besonderen Verdienste wurde Harald Rieth die Ehrennadel des Landes Baden Württemberg und eine von Ministerpräsident Winfried Kretschmann unterzeichnete Urkunde überreicht. Auch eine Jubiläumsgabe der Stadtverwaltung wurde ausgehändigt. Der Geehrte bedankte sich mit der Zusage, wie bisher weiter zu machen und noch möglichst große Ziele zu erreichen.

Eingangs hatte Harald Rieth die Ehrengäste begrüßt, darunter neben Bürgermeister Guido Schöneboom, Ortsvorsteher Hansjakob Schweickhardt, SPD-Stadtrat Roland Hirsch, den Präsidenten des Kegelverbandes DCU Jens Bernhard aus Epfenbach, Bernd Strauch aus Eppelheim von der DCU-Ligaleitung und stellvertretend für die Sponsoren Hans-Peter Urban. Harald Rieth gab einen kurzen Abriss über 50 Jahre wechselvoller Vereinsgeschichte.
In Grußworten würdigte der Kegler-Präsident Jens Bernhard das Engagement des Vereins und seines Vorsitzenden, überreichte eine Wanduhr und auch die Vorsitzende der Sport-IG, Regina Ducksch, überbrachte Glückwünsche und ein Geldgeschenk. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

»Mein Schrebergarten« (3/8):
vor 4 Stunden
Der Lahrer Anzeiger öffnet Türen ins Grün. In der neuen Serie »Mein Schrebergarten« laden uns Menschen aus Schwanau in ihre kleinen Paradiese ein – achtmal, immer donnerstags. Heute stellen wir den Garten von Nada und Milan Vuletic aus Allmannweier vor.  
Hansjörg Becherer (65) ist selbst leidenschaftlicher Gärtner.
"Meine Landesgartenschau" (44)
vor 6 Stunden
Von Montag bis Freitag kommt immer ein Besucher der Landesgartenschau (LGS) zu Wort. In Folge 44 der Serie des Lahrer Anzeigers »Meine Landesgartenschau« erzählt heute Hanjörg Becherer (65) aus Triberg von seinen Beweggründen, die LGS zu besuchen:
Schwanau - Nonnenweier
vor 6 Stunden
Anbau und Verbindungsgang sind heute ein fester Bestandteil der Nonnenweierer Burkhard-Michael-Halle. Dass hinter diesen Maßnahmen vor 20 beziehungsweise fünf Jahren aber weitaus mehr steckte als die Realisierung, zeigt unser Rückblick.  
So könnte es in Zukunft Strafzettel geben. Der Beirat für Straßenverkehrsangelegenheiten stimmte für einen Grundsatz in dieser Richtung.
Lahr/Schwarzwald
vor 13 Stunden
Wie herum vorgehen? Das war die Frage, um die es in der Sitzung des Beirats für Straßenverkehrsangelegenheiten in weiten Teilen am Dienstag ging. Das Thema des Abends war: »Ahndung von Parkverstößen auf Gehwegen.« Es kam zur Kampfabstimmung.
Einen tollen Blick haben Oberschopfheims Störche über die Landschaft.
Friesenheim
vor 16 Stunden
Schlumpf, Schlumpfine, Schlaubi, Flex, Floh, Paul, Paulina und Oskar heißen Friesenheims Nachwuchsstörche. Insgesamt 57-mal machte es im Rahmen einer großen Beringungsaktion Klick.
Teile der Gemeinden betroffen
vor 19 Stunden
In Teilen von Mahlberg und Ettenheim hat es am Mittwochmorgen keinen Strom gegeben. Grund dafür war ein Bagger, der ein Kabel beschädigt hatte. 
Langenwinkel wünscht sich 2019 eine Sanierung des WCs der Leichenhalle.
Lahr/Schwarzwald - Langenwinkel
vor 19 Stunden
Wie die anderen Ortsteile hat auch der Ortschaftsrat Langenwinkel die Anmeldung der Maßnahmen für den Haushalt 2019 beraten. Dabei beschränkt man sich zum Großteil auf das Notwendigste.
Lahr/Schwarzwald
vor 22 Stunden
Die Skizunft Lahr hat bei ihrer Hauptversammlung auf ein erfolgreiches und veranstaltungsreiches Jahr zurückgeschaut. Der festliche Rahmen wurde durch die Ernennung von gleich vier neuen Ehrenmitgliedern unterstrichen.
Meißenheim - Kürzell
20.06.2018
Von Samstag bis Montag feierte der Musikverein Kürzell bei der Festhalle sein diesjähriges Dorffest. Zu Gast war der befreundete Musikverein aus dem oberschwäbischen Schwendi.  
Stellten gestern Vormittag die »Frie-Night« vor (von links): Julia Edel, Mark Arnold, Steffen Allgeier (Volksbank Lahr), Matthias Schlenk und Rainer Griesbaum (Volksbank Lahr).
Friesenheim
20.06.2018
Die zehnte Auflage der »Frie-Night« steht am Freitag, 29. Juni, in Friesenheim bevor. Wiederum soll sich der Ortskern bei »Friesenheims längster Nacht« in eine heimelige Partymeile verwandeln und zur Geselligkeit einladen, wie sich die Verantwortlichen erhoffen.
Was blüht denn da? (10)
20.06.2018
Was blüht denn da? Unter diesem Rubrik-Titel stellt der Diplom-Biologe Andreas Braun während der Zeit der Landesgartenschau in Lahr bis zum 14. Oktober an dieser Stelle im Lahrer Anzeiger jeden Mittwoch Blumen und Pflanzen vor – von A wie Akelei bis Z wie Zaubernuss. In Folge 10: der Mauerpfeffer.
»Meine Landesgartenschau« (43)
20.06.2018
Von Montag bis Freitag kommt an dieser Stelle immer ein Besucher der Landesgartenschau (LGS) zu Wort. In Folge 43 der Serie des Lahrer Anzeigers »Meine Landesgartenschau« erzählt heute Anna Heidt (32) aus Lahr von ihren Beweggründen, die Landesgartenschau zu besuchen: