Lahr/Schwarzwald - Hugsweier

Sportkegelclub: Auszeichnung für Vorsitzenden Harald Rieth

17. Juli 2017
&copy Alfred Arbandt

Für die Verdienste um Verein und Kegelsport wurde der Vorsitzende des Sportkegelclubs Hugsweier 67, Harald Rieth, mit der Landesehrennadel ausgezeichnet. Die Ehrung in der Schutterlindenberghalle war in die 50-Jahr-Feier des Sportkegelclubs eingebettet. 

Der Vorsitzende des Sportkegelclubs Hugsweier 67, Harald Rieth, wurde am Freitag bei der 50-Jahr-Feier des Vereins mit der Landesehrennadel ausgezeichnet. Der Lahrer Erste Bürgermeister Guido Schöneboom nahm in der Schutterlindenberghalle im Rahmen des Festbanketts für geladene Gäste die Ehrung vor. 

Schöneboom beglückwünschte eingangs den Verein zu seinem 50-jährigen Bestehen und würdigte dabei das gezeigte Engagement. In einer humorvollen Rede näherte er sich dem Sportkegeln, das mit der Metapher »eine ruhige Kugel schieben« nichts gemein hat. In der 50-jährigen Geschichte gab es für den ambitionierten Verein viele Höhepunkte, die den Club 2012 bis zum Aufstieg in die zweite Bundesliga führte. Aber auch das Auf und Ab gehörten in der sportlichen Rückschau dazu. 
So ist unglücklicherweise ausgerechnet im Jubiläumsjahr der Abstieg aus der zweithöchsten Liga zu beklagen. Dafür soll aber – und der Vorsitzende Harald Rieth hatte dies als höchste Priorität ausgegeben – bereits in der Saison 2018/19 der Wiederaufstieg realisiert werden. »Dafür«, so Schöneboom, »drücke ich Ihnen beide Daumen«. Schöneboom attestierte dem Verein, im Stadtteil Hugsweier, aber auch in der Kernstadt »gut vernetzt« zu sein. 

Dann ging er auf das Wirken des Vorsitzenden Harald Rieth ein, der mit viel Herzblut und Einsatzbereitschaft für Verein und den Kegelsport Außergewöhnliches leiste. Er sei über Jahre der eigentliche Motor des Vereins. Mit Tatkraft und Visionen habe er den Hugsweierer Sportkegelclub stetig nach oben gebracht und seine Freizeit ganz in den Dienst seines sportlichen Engagements gestellt. Seit 42 Jahren gehört er dem Verein an, davon 18 Jahre als aktiver Kegler und sechs Jahre als Sportwart. 26 Jahre war er unentbehrlicher stellvertretender  Vorsitzender und seit sechs Jahren leitet er den Verein.

Wechselvolle Geschichte
Für seine besonderen Verdienste wurde Harald Rieth die Ehrennadel des Landes Baden Württemberg und eine von Ministerpräsident Winfried Kretschmann unterzeichnete Urkunde überreicht. Auch eine Jubiläumsgabe der Stadtverwaltung wurde ausgehändigt. Der Geehrte bedankte sich mit der Zusage, wie bisher weiter zu machen und noch möglichst große Ziele zu erreichen.

Eingangs hatte Harald Rieth die Ehrengäste begrüßt, darunter neben Bürgermeister Guido Schöneboom, Ortsvorsteher Hansjakob Schweickhardt, SPD-Stadtrat Roland Hirsch, den Präsidenten des Kegelverbandes DCU Jens Bernhard aus Epfenbach, Bernd Strauch aus Eppelheim von der DCU-Ligaleitung und stellvertretend für die Sponsoren Hans-Peter Urban. Harald Rieth gab einen kurzen Abriss über 50 Jahre wechselvoller Vereinsgeschichte.
In Grußworten würdigte der Kegler-Präsident Jens Bernhard das Engagement des Vereins und seines Vorsitzenden, überreichte eine Wanduhr und auch die Vorsitzende der Sport-IG, Regina Ducksch, überbrachte Glückwünsche und ein Geldgeschenk. 

Autor:
Alfred Arbandt

- Anzeige -

Videos

Grund- und Hauptschullehrer fordern mehr Gehalt - 21.11.2017

Grund- und Hauptschullehrer fordern mehr Gehalt - 21.11.2017

  • Nur noch wenige Karten für Galakonzert der Stadtkapelle Offenburg - 21.11.2017

    Nur noch wenige Karten für Galakonzert der Stadtkapelle Offenburg - 21.11.2017

  • Willstätter Bankräuber stellt sich den Behörden in Dresden - 21.11.2017

    Willstätter Bankräuber stellt sich den Behörden in Dresden - 21.11.2017

  • Black Forest Blogger: Das neue Instagram-Projekt von Reiff Medien

    Black Forest Blogger: Das neue Instagram-Projekt von Reiff Medien

  • Glutenfreier Weihnachtsmarkt in Sasbachwalden - 21.11.2017

    Glutenfreier Weihnachtsmarkt in Sasbachwalden - 21.11.2017