Lahr/Schwarzwald

Weihnachten in der Innenstadt: Strahlende Lahrer „Lichtblicke“

Autor: 
Endrik Baublies
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
02. Dezember 2019
Bildergalerie ansehen

(Bild 1/2) Eröffnung der „Lichtblicke“: Grundschul- und Kindergartenkinder schmückten Weihnachtsbäume, wie den vor der Redaktion des Lahrer Anzeigers. ©Endrik Baublies

Bei strahlendem Sonnenschein ist der Auftakt der „Lichtblicke“ in Lahr am Samstag richtig gut gelungen. Sonnenschein und am Morgen sogar der erste Frost sorgten für das richtige Flair für die Weihnachtsbaum-Schmück-Aktion der Lahrer Werbegemeinschaft.

Das Wetter war für den Auftakt der „Lichtblicke“ – wenn auch nur am Samstag – also ideal. Galt es doch, knapp 70 Weihnachtsbäume zu schmücken. Kinder, Erzieherinnen oder Lehrerinnen der Lahrer Kindergärten und Grundschulen – und wohl ähnlich viele Eltern – waren den Vormittag in der Innenstadt unterwegs. Den Rummel kennt man sonst nur bei den verkaufsoffenen Sonntagen – oder in exakt vier Wochen bei den letzten eiligen Weihnachtseinkäufen einen Tag vor dem 24. Dezember. Und dann gibt es am Mittag vor der Bescherung ja den Auflauf rund um den „Wolkenkratzer“.

Eltern mit Muskelkater

Ordentlich voll war es auf dem Urteilsplatz. Der Baum, den der Lahrer Anzeiger gestellt hatte, stand inmitten einiger anderer Bäume. Eng wurde es auch in der Marktstraße, auf dem Marktplatz, Schlossplatz oder Urteilsplatz. Ein Bild war überall fast identisch. Wie bekommen Kinder, die einen Kindergarten oder höchsten die vierte Klasse besuchen, die Dekoration an die Spitze ihres Baums? Einen Zusammenhang zwischen der Größe der Kinder und dem Ehrgeiz, den Baum ganz oben zu schmücken, ist da nicht von der Hand zu weisen. Es ist zu vermuten, das zumindest am gestrigen Sonntag viele Väter und auch einige Mütter Muskelkater gehabt haben. Galt es doch, die Sprösslinge mit ausgestreckten Armen zu halten, so dass die Kinder ihre selbst gebastelten Dekorationen vernünftig verknoten konnten. 

Gut beraten war, wer unter an eine Leiter gedacht hatte. Und tatsächlich waren da dann Erwachsene zu beobachten, die nicht weniger Ehrgeiz an den Tag legten. Da die Aktion am Morgen gegen halb zehn Uhr begann, war der Andrang in der gesamten Lahrer City enorm. Wenige Gruppen hatten genau das einkalkuliert. So gab es etwa eine Stunde später noch gänzlich kahle Weihnachtsbäume zu entdecken. Um die Mittagszeit waren dann aber alle Dekorationen an Ort und Stelle.

- Anzeige -

Da wurde es dann auch auf dem Schlossplatz richtig kuschelig. Der Adventstreff lockte die Flaneure in Scharen an. Und auch das Karussell zog sie an. Gegen 13 Uhr trat das erste Orchester auf dem Schlossplatz auf. Die Jugendlichen des Sulzer Musikvereins unter der Leitung von Thorsten Pabst spielten die ersten Weihnachtslieder auf den „Lichtblicken“. „Oh, du Fröhliche …“

Leere Krippe

Leider fehlte zum Auftakt der „Lichtblicke“ die lebendige Krippe am Storchenturm mit den Schafen Rica, Mica und Locke sowie den Eseln Amira und Mona. Der Grund: Schäfer Wolfgang Braun war erkrankt. Schafe, Esel und Schäfer werden aber vermutlich ab dem morgigen Dienstag am Lahrer Wahrzeichen die Tageszelte aufschlagen. Tatsächlich war das Wetter für den Auftakt am Samstag vor dem ersten Advent ideal. Die Sonne schien den ganzen Tag über und auch die Temperaturen stimmten. 

Am gestrigen Sonntag sah das schon wieder ganz anders aus. Da regnete es und die Feuchtigkeit war bei der Kälte alles andere als angenehm. Die Dekorateure hatten da gute Arbeit geleistet: Jeder konnte sehen, dass die Dekoration schmuddelfest ist.

Info

Nikolausstiefel

Seit gestern können Kinder einen ihrer Stiefel beim Weihnachtsmann auf dem Schlossplatz abgeben. Der nimmt bis einschließlich Mittwoch jeweils einen Schuh pro Kind entgegen und notiert sich die Namen. Am kommenden Samstag, 7. Dezember, können die Kinder mit ihren Eltern dann in der Stadt auf die Suche gehen. Die Schuhe stehen reich gefüllt in einem der vielen Schaufenster. 

Info

Aktueller Termin

Die Stadtkapelle tritt am Samstag um 11 und um 14 Uhr auf dem Schlossplatz auf.

Bildergalerie zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 11 Stunden
De Hämme meint...
Helmut Dold über das Ende einer Ära.
vor 13 Stunden
Stadtgeflüster
Im Lahrer Stadgeflüster geht es diese Woche um die altbekannten Parkprobleme und ein Konflikt mit dem Gesetz.
vor 15 Stunden
Umgekrempelt
Unser Mann mit Hut – er krempelt dieses Mal lichtermäßig die Großgemeinde um.
vor 17 Stunden
"Wir essen an Weihnachten..."
Der Lahrer Anzeiger zählt die Tage: Bis einschließlich Heiligabend, 24. Dezember, verrät an dieser Stelle täglich ein bekanntes Gesicht aus Lahr, was an den Feiertagen in der Familie auf den Teller kommt. 
Frank Erb kommt aus Oberschopfheim, ist 32 Jahre alt, verheiratet und erwirtschaftet auf dem elterlichen Hof 22 Hektar Rebflächen und 60 Hektar Ackerland.
vor 19 Stunden
Friesenheim
Grüne Kreuze, Schlepperdemonstrationen und jetzt ein Mahnfeuer am Samstag in Oberschopfheim. Landwirte und Winzer ringen um mehr Verständnis in der Öffentlichkeit. Frank Erb, Vorsitzender der Winzergenossenschaft Oberschopfheim und engagierter Vertreter der Landwirte, traf sich zum Gespräch mit dem...
vor 21 Stunden
Schwanau
Eine Ära ist im Schwanauer Ferienprogramm zu Ende gegangen: Am Donnerstag wurde Initiatorin Martina Stahl, „Kopf, Herz und Seele des Programms“, verabschiedet. Stahl bleibt dem Programm weiter verbunden, die Nachfolge erfolgt als Teamlösung.  
vor 21 Stunden
Weihnachtsserie "Wir freuen uns aufs Fest" (6)
Noch 17 Tage bis Weihnachten, und der Zauber der Adventszeit zieht viele in seinen Bann. Doch auch Vorbereitungen für das Weihnachtsfest müssen getroffen werden. Der Lahrer Anzeiger stellt jeden Tag Bürger aus Meißenheim und Schwanau vor, die ihre Pläne und Wünsche für das Weihnachtsfest verraten....
06.12.2019
Lahr
Die neuen Jugendgemeinderäte sind gewählt. Oberbürgermeister Markus Ibert gratulierte den 21 Jugendlichen als Vertreter der Jugendlichen in der Stadtverwaltung zur Wahl im Schlachthof. Die Wahlbeteiligung war allerdings ernüchternd.
Das linke Kärtchen mit den Gummibärchen bekommen Richtigparker an die Windschutzscheibe, das rechte Kärtchen die Falschparker.
06.12.2019
Lahr/Schwarzwald
Gehwegparker aufgepasst: Ab Januar ist Schluss damit. Dann ist ein Strafzettel fällig. Bis dahin verteilt die Stadt erst einmal freundliche Hinweiskärtchen für Falschparker und für Richtigparker. 
06.12.2019
Umweltausschuss
In Lahrer Schulen und Kindergärten soll es künftig auch veganes Essen geben. Außerdem sollen vorrangig regionale Produkte auf den Speiseplan kommen. Und nicht nur das: Der Umweltausschuss hat über eine ganze Reihe Neuerungen beraten.
06.12.2019
Meißenheim
Mit besonderen Aktionen wie Baumpflanzungen  oder auch Holzversteigerungen bringt die Gemeinde den Bürgern in Meißenheim und Kürzell den Wald nahe gebracht.   
06.12.2019
"Wir essen an Weihnachten..."
Der Lahrer Anzeiger zählt die Tage: Bis einschließlich Heiligabend, 24. Dezember, verrät an dieser Stelle täglich ein bekanntes Gesicht aus Lahr, was an den Feiertagen in der Familie auf den Teller kommt. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 06.12.2019
    Durbach
    Vorspeise, Hauptspeise, Dessert – das kann jeder. Das Hotel Ritter in Durbach geht dagegen andere Wege. Mit [maki:‘dan] haben die Hoteleigentümer Ilka und Dominic Müller nichts anderes als die Revolution im Ritter eingeleitet. Was dahintersteckt.
  • 02.12.2019
    Freistett
    Ob zu Weihnachten, zum Geburtstag oder zu einem besonderen Anlass: Edle Spirituosen sind ein beliebtes Geschenk. Wer aber das besondere Etwas sucht, wird bei „Getränke Hetz“ in Rheinau-Freistett fündig – denn dort ist die Auswahl wahrlich gigantisch!
  • 02.12.2019
    Bergheimer Industrie- & Garagentore GmbH
    „Wir machen Ihr Tor“ ist die Devise des Unternehmens Bergheimer Industrie- & Garagentore GmbH mit dem Hauptsitz in Appenweier und bietet seinen Kunden eine breite Palette verschiedenster Toranlagen. Für jede noch so schwierige Einbausituation fertigt Bergheimer Toranlagen für den privaten und...
  • 29.11.2019
    Bei Leitermann Schlafkultur
    Leitermann Schlafkultur wird 60 Jahre alt und feiert das mit Experten-Vorträgen und tollen Jubiläumsangeboten. Seien Sie dabei!