21. Auflage

Sulzer Vereinsgemeinschaft feiert ihr Dorf- und Straßenfest

Autor: 
Thorsten Mühl
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
02. September 2018
Bildergalerie ansehen

Anstoßen aufs Dorffest (von links): Helmut Rau (CDU), Lahrs OB Wolfgang G. Müller, Walter Caroli, Roland Hirsch (beide Gemeinderäte aus Lahr, Johannes Fechner (SPD), Ortsvorsteher Rolf Mauch und Doris Straubmüller (Vereinsgemeinschaft). ©Thorsten Mühl

Am Wochenende lud die Sulzer Vereinsgemeinschaft zur 21. Auflage des Dorf- und Straßenfests. Alle zwei Jahre wird im Zentrum des größten Lahrer Stadtteils gefeiert. Eröffnet wurde das Geschehen zünftig am Samstagabend.
 

Gerade erst war der Startschuss zum Dorffest gefallen, da betrieb Ortsvorsteher Rolf Mauch am Samstagabend bereits aktiv Werbung für die 22. Auflage. Diese findet 2020 statt, fällt dann aber zusammen mit der 750-Jahr-Feier von Lahrs größtem Ortsteil. »Das Ganze wird dann etwas größer ausfallen als in diesem Jahr«, hielt Mauch fest. Tatsächlich wurde den vielen Besuchern im Ortskern, der sich 2020 den Planungen zufolge auch in anderem Gesicht präsentieren soll, wieder einiges geboten. Das Dorf- und Straßenfest entpuppte sich als bunter Mix aus geselligem Beisammensein und einer Vielzahl von musikalischen Einlagen.

Böllerschüsse

Die Fest-Eröffnung hatten in Anwesenheit zahlreicher Vertreter aus Bundes- und Landespolitik, Lahrer Verwaltung, Gemeinde- und Ortschaftsräten der Schützenverein mit einigen begrüßenden Böllerschüssen sowie der Sulzer Musikverein unter Leitung von Dirigent Sven Bitterer übernommen. Rolf Mauch stellte seine Begrüßungsworte unter das Motto »Es sind Begegnungen mit anderen Menschen, die das Leben lebenswert gestalten«. Sein Dank galt insbesondere den Anwohnern, deren Entgegenkommen die Ausrichtung des Dorffests erst ermögliche. 

- Anzeige -

Die formelle Eröffnung, die der Ortsvorsteher auch im Namen von Doris Straubmüller, der Vorsitzenden der Vereinsgemeinschaft, vornahm, bewegte sich etwas abseits ausgetretener Pfade. Bewusst wurde auf den klassischen Fassanstich verzichtet. Stattdessen wurde Sulzer Rosé ausgeschenkt, das Ganze »zu passendem Weinwetter«, wie es der Ortsvorsteher ausdrückte. Während der Musikverein weiterhin die begleitende Musik der ersten Phase versah, verteilte sich das Leben allmählich auf der Festmeile. An allerlei Buden konnten sich die Besucher versuchsweise probieren, der Schwanauer Schausteller-Betrieb Hahn war aus Sicht der kleinsten Gästen mit seinem Kinderkarussell ein attraktiver Anziehungspunkt.

Frühschoppen

Im Laufe des Abends übernahmen die »Funk Farmers« aus Lahr die musikalische Unterhaltung. Handgemachte Live-Musik, mal scharf wie eine Klinge, mal einschmeichelnd – mit dieser gelungenen Mischung nahmen die Musiker das Publikum schnell für sich ein. Nach dieser Attraktion wurde der Festsonntag gestern von einer weiteren Sulzer Attraktion eröffnet. Die »Emus«, also eine Formation aus ehemaligen Aktiven des Musikvereins, absolvierten wieder einmal eine ihrer Spezialitäten, nämlich ein zweistündiges Frühschoppenkonzert.

Alte Klassiker und neue Melodien – die »Emus« vermögen seit vielen Jahren bereits, diese zwei Ansatzfäden immer wieder zu einem fest geknüpften Band gelungener Unterhaltung zu verknüpfen. Gitarrist Axel Deyda führte am Nachmittag diese Linie fort, allerdings legte er mehr Wert auf die rockigen Nuancen. Da das Wetter weitgehend mitspielte, verlebten die Besucher beim Sulzer Dorf- und Straßenfest einige unbeschwerte Stunden. Fortgesetzt wird das Ganze in zwei Jahren wieder – dann wie angekündigt in größerem Rahmen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
15.02.2019
Bars, Musik, Kostümprämierung
Schon siebenmal fand der Gammlerball in Kehl bislang am Schmutzigen Donnerstag statt. In diesem Jahr ist das anders. Erstmals wird in der Stadthalle am Fasnachtssamstag gefeiert. Neben DJ Vuko sorgen verschiedene Narrenzünfte und die Gammlerbänd Willstätt für die Musik. Mit der Terminänderung aufs...
13.02.2019
Manufaktur für orthopädische Leistungen
Sie tragen uns im Laufe unseres Lebens durchschnittlich 180.000 Kilometer – unsere Füße. FUSS ArT, die Manufaktur für orthopädische Leistungen rund um den Fuß, ist seit Anfang Februar 2019 in der Moltkestraße 30-32 in Offenburg am Start und bietet ihren Kunden ein umfassendes Leistungsspektrum und...
04.02.2019
Offenburg
Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 7. bis zum 9. Februar findet auf dem Gelände die dreitägige Möbelmesse statt. Hier können die Kunden in verschiedenen Themenwelten die aktuellsten Wohntrends entdecken. Neben einem großen Sonderverkauf gibt es...
03.01.2019
Die eigene Firma zu gründen ist auch dank der Digitalisierung heute nicht mehr schwer – aber wie geht es dann weiter? Wie kleine und mittelständische Firmen erfolgreich werden, zeigen zwei Jungunternehmer bei einem Vortrag am 26. Januar in der Offenburger Oberrheinhalle.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

Zusammen trainiert es sich besser und zusammen macht es gleich mehr Spaß. Diese Erfahrung machen die Teilnehmer der Onkofit-Gruppe Woche für Woche.
vor 3 Stunden
Friesenheim - Oberschopfheim
Einmal wöchentlich trifft sich die Onkofit-Gruppe zur Sporttherapie in der Friesenheimer Schulmensa. Die meisten Teilnehmer haben Krebserkrankungen überstanden. Neben der Therapie stehen Fitness und Spaß im Vordergrund. 
Übersicht der Trassenvarianten / B415 Ortsumfahrung Kuhbach/Reichenbach
vor 6 Stunden
Kuhbach/Reichenbach
Auch nachdem das Regierungspräsidium Freiburg vor knapp zwei Wochen den Lahrern auf einer Info-Veranstaltung den aktuellen Sachstand zur Ortsumfahrung Kuhbach/Reichenbach dargestellt hat, bleiben für viele noch Fragen offen. Der Lahrer Anzeiger stellt die jeweiligen Varianten für eine Ortsumfahrung...
Wechsel bei der Feuerwehr Oberschopfheim (von links): Jan Jägerbauer steht nun Abteilungskommandant Mathias Holzenthaler als Stellvertreter zur Seite.
vor 9 Stunden
Friesenheim - Oberschopfheim
Zwölfmal musste die Feuerwehr-Abteilung Oberschopfheim im vergangenen Jahr ausrücken - "ein ruhiges Jahr" also, hieß es in der Hauptversammlung. Ein Grund dafür seien die mittlerweile gesetzlich vorgeschriebenen Rauchmelder.
Lautstarken Beifall erntete der Gospelchor »Golden Harps« bei seinen beiden Konzerten in der Lahrer Friedenskirche.
vor 12 Stunden
Lahr/Schwarzwald
Mit der Lahrer Friedenskirche ist der Gospelchor "Golden Harps" eng verbunden. Nun gaben die Sänger fürs Gotteshaus zwei Benefizkonzerte.
Frank Sauer zwischen ADAC und Selfies.
vor 15 Stunden
Lahr/Schwarzwald - Hugsweier
Er ist von Berlin aus mit Umwegen über Siegen und Freiburg im Saarland gelandet, hat Literaturwissenschaft studiert, sich dann aber für die Bühne und das Kabarett entschieden. Bei seinem Debüt im »Koffer« in Hugsweier hat Frank Sauer sein mittlerweile sechstes Soloprogramm »Mit Vollgas in die...
Engagiert, aber auch mit Spaß am Spiel kämpften die jungen Kicker um Punkte und Tore.
vor 16 Stunden
72 Jugendteams
Die Spiele waren spannend, sorgten am Sonntag für volle Ränge und waren sehr gut organisiert. Die 39. Stadtmeisterschaften zogen neben den 72 Teams aus der gesamten südlichen Ortenau und dem Ried viele Besucher in das Hallensportzentrum.
Enthüllt beim Zunftabend: Thomas IV. und Katja II. sind das Baronspaar.
17.02.2019
Lahr/Schwarzwald - Reichenbach
Fünf Stunden Fasent! Da blieb in Reichenbach kein Auge trocken beim 58. Zunftabend der Schergässler.
Im Jahr der Landesgartenschau übernachteten im Vergleich mit 2017 weniger Menschen in Hotels, dafür stieg die Nachfrage bei Ferienwohnungen.
17.02.2019
Lahr/Schwarzwald
Weniger Gäste in Hotels – mehr in Ferienwohnungen. Das ist eine Bilanz der Stadtverwaltung beim Blick auf das Thema Tourismus 2018 in Lahr.
17.02.2019
Schwanau - Ottenheim
Die Hauptversammlung stand beim Reit- und Fahrverein Ottenheim an. Der Vorsitzende Martin Frenk konnte dabei von der stetigen Entwicklung und erfolgreichen Veranstaltungen berichten. Longierhalle die im Dezember eingeweiht werden konnte, bezeichnete er dabei als den »I-Punkt« des Sportareals.
Was stimmt an dieser Eier-Schachtel nicht? Wer die Frage richtig beantwortet, hat die Chance, eine Tasche des Lahrer Anzeigers zu gewinnen.
16.02.2019
Lahrer Stadtgeflüster
Um graue Vorzeiten und eine Eierschachtel geht es heute im "Lahrer Stadtgeflüster".
Die Winkelstraße in Wittenweier kann Familie Storch künftig nicht mehr als Adresse angeben. Das Nest musste entfernt werden. Nun wird nach einem neuen Standort Ausschau gehalten.
16.02.2019
Schwanau - Wittenweier
Meister Adebar ist ein regelmäßiger und in der Regel auch beliebter Gast in Schwanau. Sechs Nester sind in den Ortsteilen bekannt, wobei in Wittenweier aktuell die Suche nach einem neuen Standort läuft.
16.02.2019
"Blick ins Amtsblatt" Schwanau (46)
Kurioses und geschichtlich Interessantes findet sich beim »Blick ins Amtsblatt« Schwanau. In der Serie des Lahrer Anzeigers werden die »Schätze« aus den Jahren 1972 bis 2000 ans Licht gebracht – immer samstags. Heute: Juli bis Dezember 1989.