21. Auflage

Sulzer Vereinsgemeinschaft feiert ihr Dorf- und Straßenfest

Autor: 
Thorsten Mühl
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
02. September 2018
Bildergalerie ansehen

Anstoßen aufs Dorffest (von links): Helmut Rau (CDU), Lahrs OB Wolfgang G. Müller, Walter Caroli, Roland Hirsch (beide Gemeinderäte aus Lahr, Johannes Fechner (SPD), Ortsvorsteher Rolf Mauch und Doris Straubmüller (Vereinsgemeinschaft). ©Thorsten Mühl

Am Wochenende lud die Sulzer Vereinsgemeinschaft zur 21. Auflage des Dorf- und Straßenfests. Alle zwei Jahre wird im Zentrum des größten Lahrer Stadtteils gefeiert. Eröffnet wurde das Geschehen zünftig am Samstagabend.
 

Gerade erst war der Startschuss zum Dorffest gefallen, da betrieb Ortsvorsteher Rolf Mauch am Samstagabend bereits aktiv Werbung für die 22. Auflage. Diese findet 2020 statt, fällt dann aber zusammen mit der 750-Jahr-Feier von Lahrs größtem Ortsteil. »Das Ganze wird dann etwas größer ausfallen als in diesem Jahr«, hielt Mauch fest. Tatsächlich wurde den vielen Besuchern im Ortskern, der sich 2020 den Planungen zufolge auch in anderem Gesicht präsentieren soll, wieder einiges geboten. Das Dorf- und Straßenfest entpuppte sich als bunter Mix aus geselligem Beisammensein und einer Vielzahl von musikalischen Einlagen.

Böllerschüsse

Die Fest-Eröffnung hatten in Anwesenheit zahlreicher Vertreter aus Bundes- und Landespolitik, Lahrer Verwaltung, Gemeinde- und Ortschaftsräten der Schützenverein mit einigen begrüßenden Böllerschüssen sowie der Sulzer Musikverein unter Leitung von Dirigent Sven Bitterer übernommen. Rolf Mauch stellte seine Begrüßungsworte unter das Motto »Es sind Begegnungen mit anderen Menschen, die das Leben lebenswert gestalten«. Sein Dank galt insbesondere den Anwohnern, deren Entgegenkommen die Ausrichtung des Dorffests erst ermögliche. 

- Anzeige -

Die formelle Eröffnung, die der Ortsvorsteher auch im Namen von Doris Straubmüller, der Vorsitzenden der Vereinsgemeinschaft, vornahm, bewegte sich etwas abseits ausgetretener Pfade. Bewusst wurde auf den klassischen Fassanstich verzichtet. Stattdessen wurde Sulzer Rosé ausgeschenkt, das Ganze »zu passendem Weinwetter«, wie es der Ortsvorsteher ausdrückte. Während der Musikverein weiterhin die begleitende Musik der ersten Phase versah, verteilte sich das Leben allmählich auf der Festmeile. An allerlei Buden konnten sich die Besucher versuchsweise probieren, der Schwanauer Schausteller-Betrieb Hahn war aus Sicht der kleinsten Gästen mit seinem Kinderkarussell ein attraktiver Anziehungspunkt.

Frühschoppen

Im Laufe des Abends übernahmen die »Funk Farmers« aus Lahr die musikalische Unterhaltung. Handgemachte Live-Musik, mal scharf wie eine Klinge, mal einschmeichelnd – mit dieser gelungenen Mischung nahmen die Musiker das Publikum schnell für sich ein. Nach dieser Attraktion wurde der Festsonntag gestern von einer weiteren Sulzer Attraktion eröffnet. Die »Emus«, also eine Formation aus ehemaligen Aktiven des Musikvereins, absolvierten wieder einmal eine ihrer Spezialitäten, nämlich ein zweistündiges Frühschoppenkonzert.

Alte Klassiker und neue Melodien – die »Emus« vermögen seit vielen Jahren bereits, diese zwei Ansatzfäden immer wieder zu einem fest geknüpften Band gelungener Unterhaltung zu verknüpfen. Gitarrist Axel Deyda führte am Nachmittag diese Linie fort, allerdings legte er mehr Wert auf die rockigen Nuancen. Da das Wetter weitgehend mitspielte, verlebten die Besucher beim Sulzer Dorf- und Straßenfest einige unbeschwerte Stunden. Fortgesetzt wird das Ganze in zwei Jahren wieder – dann wie angekündigt in größerem Rahmen.

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 2 Stunden
Lahr/Schwarzwald
Der Tierschutzverein Lahr und Umgebung konnte in seiner Hauptversammlung auf ein insgesamt stabiles Jahr verweisen. Konstant bleibt auch die personelle Zusammensetzung des Vorstands.
vor 5 Stunden
CVJM Schwanau
Wie aus den Vorjahren gewohnt, hat das Waldläufer-Projekt des CVJM (Christlicher Verein junger Menschen) Schwanau auch am Samstag wieder eine Sommeraktion absolviert.
20.07.2019
Friesenheimer Kolumne »Umgekrempelt«
Eigentlich ist Walter Holtfoth als Rock-DJ bekannt. In seiner eigenen Kolumne »Umgekrempelt« meldet sich der 62-Jährige einmal in der Woche zu Wort und schreibt über Themen, die unterhalten, aufregen oder einfach nur Spaß machen.
20.07.2019
Lahrer Stadtgeflüster
Wer am Dienstag mit dem Fahrrad von Sulz in Richtung Lahr fahren wollte, erlebte einen kleinen Schildbürgerstreich. Warum das so war – darüber plaudert Redakteurin Sophia Körber in unserem Stadtgeflüster.
20.07.2019
Schwanau
Einem entsprechenden Verwaltungsvorschlag folgend hat Schwanaus Gemeinderat in aktueller Sitzung eine Anhebung der Elternbeiträge in den Kindergärten für die kommenden beiden Jahre 2019/20 und 2020/21 einhellig befürwortet.
20.07.2019
Lahr
Die Absolventen des Kaufmännischen Berufskollegs II wurden im Rahmen einer Feierstunde verabschiedet. Sophia Feldweg und Luca Späth waren die Jahrgangsbesten. 55 Schüler haben ihre Fachhochschulreife erworben. 
20.07.2019
Im Interview
Sie ist die neue Ortsvorsteherin in Heiligenzell: Brigitta Schrempp. Die 64-Jährige ist damit nicht nur die erste Ortsvorsteherin in Heiligenzell, sondern auch die einzige Ortsvorsteherin in Friesenheim. Wie sie mit der  Männerdomäne umgeht und welche Themen sie vorantreiben möchte, hat sie im...
20.07.2019
Kolumne des Lahrer Anzeigers
Unser Hämme hat endlich ein Smarthphone - kann allerdings noch nicht telefonieren!
20.07.2019
Meißenheim
Die Rentnerin Brunhilde Goerke feiert am heutigen Samstag in der Meißenheimer Rheinstraße ihren 85. Geburtstag. 
20.07.2019
Serie
Ein Rundgang durch die Innenstadt in Fotos - das macht der Lahrer Anzeiger mit dem Historischen Verein Mittelbaden in seiner Serie »Alt-Lahr in Bildern«.
19.07.2019
Lahr
Die Stadt sucht einen Platz in zentraler Innenstadtlage für das Jugendcafé Wildberry. Mehrere Plätze wurden geprüft – herauskristallisiert hat sich der Rossplatz. Die Entscheidung wurde jetzt jedoch vertagt.
19.07.2019
Lahr
Am Montag hätte der Gemeinderat über den neuen Standort des Jugendcafés entschieden. Ein Brief hat die Verwaltung zum Umdenken bewegt. Wir haben mit Anliegern darüber gesprochen, was gegen den Standort Rossplatz spricht.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 17.07.2019
    Große Wiedereröffnung
    Nur einige Meter vom alten Standort entfernt – und doch ist alles neu: Am Donnerstag, 18. Juli, öffnet um 8 Uhr im Lahrer Fachmarktzentrum nicht nur ein neuer, sondern zugleich der jüngste und modernste MediaMarkt Deutschlands seine Türen.
  • Die »Stand-up-Paddle-Boards« sind der Renner des Sommers.
    12.07.2019
    Erhältlich im EMUK Store in Lahr
    Durch einsame Landschaften streifen, sich frei fühlen und die Natur genießen – Camping ist Urlaub der besonderen Art. Doch was sollten Reisende einpacken? Hier sind aktuelle Trends für den Urlaub im Freien – und im Wasser.
  • 11.07.2019
    Edelbrennerei Wurth
    Gin, Whisky, Edelbrände – alles aus der Region, alles aus einer Hand und in höchster Qualität, das verspricht die Edelbrennerei Markus Wurth aus Altenheim. Neben Kooperationen mit heimischen Partnern ist das Familienunternehmen auch im Ausland inzwischen sehr erfolgreich.
  • 10.07.2019
    Offenburg
    Essensstände mit besonderen Leckereien sorgen für Genuss, Musiker und Illumination für Flair: Bei »Genuss im Park« wird der Offenburger Zwingerpark ab Donnerstag, 25. Juli, und bis Samstag, 27. Juli, wieder das stilvolle Ambiente für ein besonderes Fest sein.