Friesenheim

SVJBO begeistert bei Konzert in Friesenheim

Autor: 
Wolfgang Schätzle
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
03. November 2016
Mehr zum Thema
Berauschend: Paula Holcomb (links) aus den USA dirigierte das SVJBO beim Konzert in Friesenheim.

Berauschend: Paula Holcomb (links) aus den USA dirigierte das SVJBO beim Konzert in Friesenheim. ©Wolfgang Schätzle

Zu Allerheiligen begeisterten nahezu 100 junge Leute die Konzertbesucher in der Friesenheimer Sternenberghalle. Im Mittelpunkt stand neben Dirigent Rüdiger Müller auch Paula Holcomb aus den USA.

Das, was geboten wird, hätte weit mehr Zuhörer verdient. Aber immerhin kamen an Allerheiligen doch knapp 600 Gäste in die Sternenberghalle nach Friesenheim, um dem Konzert des »Sinfonischen Verbandsjugendblasorchesters Ortenau« (SVJBO) zu lauschen. Und die erlebten einen musikalischen Abend auf hohem Niveau. 

Gleich zu Beginn gab es eine Besonderheit: Nicht der musikalische Leiter Rüdiger Müller, der seit Gründung des SVJBO 2005 den Taktstock schwingt, trat ans Dirigentenpult, sondern Paula Holcomb, die seit 1999 an der State University of New York/Frendonia arbeitet und weltweit eine beliebte Gastdirigentin ist. Sie dirigierte den kompletten ersten Konzertteil, das Paradestück des Abends. Schon im Vorfeld hatte Müller gegenüber dem Lahrer Anzeiger »Duende« als »das Hauptwerk des Abends« bezeichnet. Einige Gäste waren so begeistert, dass sie unüblicherweise nach dem zweiten Satz Applaus spendeten. Holcomb und die jungen Musiker nahmen es gelassen.

»Bravo«-Rufe

- Anzeige -

Der zweite Konzertteil unter Leitung von Müller war geprägt von einer Suite, die zweite des britischen Komponisten Gustav Holst, die als grundlegend für die moderne Literatur gilt, und von »Symphonics dances«. Yosuke Fukudas Suite wurde von der »Central Band of the Japan Air Self Defense Force« in Auftrag gegeben. Sie umfasst fünf Sätze – vier waren in Friesenheim zu hören. 

Natürlich waren Zugaben unumgänglich, untermauert von frenetischem und rhythmischem Klatschen inklusive »Bravo«- und »Juhu«-Rufen. Und beide mussten noch einmal ran: Holcomb mit »Galop« von Dmirti Shostakovich und Müller mit »Irish Tune from Country Derry« von Percy Aldridge Grainger. Zwischendurch wurden all jene gewürdigt, die das Projekt SVJBO in diesem Jahr wieder unterstützt hatten, wie Lisa Spitznagel, die nach ihrer Premiere 2015 charmant und informativ durch den Abend führte.

Bewegend war die Würdigung von Paula Holcomb, die Rüdiger Müller auf Englisch hielt: »Es war fantastisch mit solch einer großen Dirigentin zusammenzuarbeiten.« Als Erinnerung für den Gastauftritt in Friesenheim und den Dirigenten-Workshop in Niederschopfheim erhielt Holcomb eine Kuckucksuhr mit einem Strauß Blumen, aus dem sie spontan einzelne Blumen herauszupfte und an Mitglieder des Orchesters verteilte. »Eine tolle Frau, ein Energiebündel«, stellte schon zu Beginn Verbandspräsident Toni Vetrano trefflich fest. Und nach dem Konzert: »Ich bin absolut begeistert von Holcomb, aber auch von Müller und seinem Orchester.« Und der Dirigent des Musikvereins Friesenheim, Marco Kaulke, sagte: »Das ist immer so ein musikalisch-kulturelles Highlight im Jahreskalender in Friesenheim.« Holcomb ließ abschließend das Publikum wissen, dass es ihr eine Ehre gewesen sei, dieses »wunderbare Orchester« zu dirigieren. Und sie dankte jedem Musiker einzeln verbunden mit der Hoffnung, sie vielleicht einmal in New York begrüßen zu können. Rüdiger Müller zollte sie zudem ihren tiefsten Respekt.

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 17 Stunden
Geschäftsführer aus Lahr
Uwe Kohler und Maximilian Kohler vom gleichnamigen Edeka-Unternehmen sprechen im Interview über ihre Zukunftspläne und über die Situation der Lebensmittelbranche. 
vor 21 Stunden
Friesenheim
Edmund Silberer berichtet von der 300 Kilometer langen Tour des Radsportclubs nach Tavaux, der französischen Partnergemeinde von Friesenheim.
vor 21 Stunden
Meißenheim
Das Ferienprogramm für Erwachsene der drei Riedgemeinden Meißenheim, Schwanau und Neuried dehnt sich auf sechs Wochen aus.
In Schutterzell sorgte der Sportverein für gute Unterhaltung.
28.06.2022
Sportlich
Der Sportverein richtete drei Tage lang ein Sommersportfest aus – mit Handballkrempelturnier, einem Fußballturnier der Hobbymannschaften und viel Geselligkeit.
28.06.2022
Oberschopfheim
Nach dem Rückzug der langjährigen Vorsitzenden Barbara Röderer hat sich der Oberschopfheimer Tischtennisverein neue Strukturen gegeben und ein Vorstandsteam gewählt.
28.06.2022
Friesenheim
Die Gemeinde Friesenheim will pro Ortsteil sozialen Wohnraum für mindestens 60 Menschen schaffen. Für das Bima-Gelände wird ein Investor gesucht. 
28.06.2022
Lahr
Zum Lichterfest am kommenden Samstag werden 13.000 Becherlichter aufgestellt. Auf vier Bühnen gibt es Musik von Bands und Lahrer Musikvereinen. 
28.06.2022
Lahr
In das Projekt „Waldkita 2020“ wurden insgesamt 485.000 Euro investiert. Neue Angebote sind die Waldkrippe für Kleinkinder und der Hort für Schulkinder.
27.06.2022
Meißenheim
Rockige Liebesgeschichte an einer Highschool: 56 Kinder und Jugendliche brachten am Freitag und Samstag das Kultmusical „Grease“ in Kürzell auf die Bühne.
27.06.2022
Friesenheim
Am Freitag hatten Friesenheimer Geschäftsleute und Vereine zur Frie-Night eingeladen und damit wieder Schwung in das Dorfleben gebracht.
27.06.2022
Lahr
Die Vorsitzende des Freundeskreises  Alajuela-Lahr wurde für ihr Engagement für die Partnerschaft mit der Provinzhauptstadt in Costa Rica ausgezeichnet.
27.06.2022
Lahr
Beim Foodtruck-Festival zur Mobil-Party auf dem Lahrer Rathausplatz gab es am Wochenende ein abwechslungsreiches und leckeres kulinarisches Angebot.  

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Manfred Spinner (Zweiter von rechts) gründete mit Ehefrau Ingrid (von links) vor 30 Jahren Juwelier Spinner in Lahr als Familienunternehmen, dem sich auch die Kinder Lukas, Annika und Janina verbunden fühlen. Später kam der Standort Offenburg hinzu, wo Annika Spinner im Rée-Carré die Geschäftsführung übernommen hat.
    17.06.2022
    Zwei Stammhäuser und zwei Trendshops in Lahr und Offenburg
    Mit einem besonderen Konzept überzeugt Juwelier Spinner seit 30 Jahren alle, die Schmuck und Uhren schätzen: Die Fachgeschäfte in Lahr und Offenburg punkten mit Schönem in jeder Preislage.
  • Eigenes Häuschen oder Eigentumswohnung - Immobilienbesitz ist nach wie vor die beste Altersvorsorge. Mit guter Planung kann der Traum realisiert werden.
    14.06.2022
    Wohnen im Eigentum: So kann der Traum in Erfüllung gehen
    Bauen, kaufen, sanieren, renovieren - steigende Baustoff- und Energiepreise sowie Lieferengpässe sind aktuell Herausforderungen für Bauherren und Unternehmen. Aber es gibt Lösungen. Gute, bezahlbare und zukunftssichere. Dabei kommt es auf exakte Planung und Umdenken an.
  • Im alten Gemäuer des ehemaligen Offenburger Schlachthofs steigt der erste Ortenauer Weinmarkt. Er knüpft an die 150-jährige Tradition der Weinmesse an. Tickets gibt es an der Tageskasse oder vorab im Vorverkauf. 
    10.06.2022
    Weinparadies Ortenau feiert am Samstag, 18. Juni, Premiere
    Das Weinparadies Ortenau lädt am Samstag, 18. Juni, zum Ortenauer Weinmarkt im Canvas 22 (Alter Schlachthof, Wasserstraße 22 in Offenburg) ein. Dort stellen 29 Winzerbetriebe des Weinparadies Ortenau ihre Erzeugnisse vor.
  • Schablonen, Systeme für temporäre oder dauerhafte Markierungen und vor allem die Sprühfarben werden von der Technima Group gefertigt und weltweit vertrieben.
    07.06.2022
    Technima Central: Malst du noch oder sprühst du schon?
    Sie begegnen uns im täglichen Leben: Parkplatzmarkierungen, Markierungen an Bäumen und gefällten Stämmen, Linien auf Sportplätzen, Markierungen auf Baustellen, die mit der Hand oder mit speziellen Schablonen gezogen wurden. Der Hersteller "sitzt" in Ettenheim. Gewusst?