Friesenheim

"Tafeltanne" im Wald Friesenheim hat wieder ein Tafelbild

Autor: 
Hans Weide
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
19. Juli 2018
Weihten gestern die Tafel an der »Tafeltanne« ein (von links): Eugen Götz, Walter Caroli, Ekkehard Klem, Andreas Kaufmann, Rolf Kaufmann, Bürgermeiester Erik Weide, Eberhard Stulz, Armin Roes­ner, Ralf Kornmeier und Christian Junele.

Weihten gestern die Tafel an der »Tafeltanne« ein (von links): Eugen Götz, Walter Caroli, Ekkehard Klem, Andreas Kaufmann, Rolf Kaufmann, Bürgermeiester Erik Weide, Eberhard Stulz, Armin Roes­ner, Ralf Kornmeier und Christian Junele. ©Hans Weide

Seit Donnerstag wird die "Tafeltanne" ihrem Namen wieder gerecht. Den Rastplatz im Friesenheimer Wald ziert nun erneut ein Tafelbild.

Es ist zwar nicht das Original, aber immerhin hängt am Waldrastplatz »Tafeltanne« wieder ein Tafelbild. Im Rahmen einer kleinen Feier wurde es am Donnerstag offiziell übergeben. Ein kleiner, aber illusterer Kreis hatte sich dazu vor Ort eingefunden. 
Eingeladen hatte der Förderverein »Unser Wald«. Vorsitzender Eugen Götz begrüßt neben seinen Vorstandskollegen Ekkehard Klem und Ralf Kornmeier auch Bürgermeister Erik Weide, Alt-Bürgermeister Armin Roesner, die ehemaligen Vorsitzenden des Schwarzwaldvereins Lahr, Rolf Kaufmann und Eberhard Stulz, und den derzeitigen Vorsitzenden Andreas Kaufmann, Heimatforscher Walter Caroli und Revierförster Christian Junele. 

Götz berichtete, dass die Tafel durch den ersten Sturm in diesem Jahr aus der Verankerung an einer Tanne gerissen worden war und zerbrach. Doch Ekkehard Klem fand sie wenige Tage später wieder. Er kennt die Geschichte und den Wert der Tafel. Nachdem er den Verein informierte, habe man sich spontan entschlossen, eine Reproduktion der Tafel wieder an Ort und Stelle anzubringen. Die Originaltafel sei so kaputt, dass man sie nicht mehr anbringen konnte. Sie befinde sich heute in der St. Georgskapelle in Heiligenzell.

An einer Eiche

- Anzeige -

»Ein großer Bahnhof für ein kleines Bild«, damit unterstrich Bürgermeister Erik Weide die Bedeutung dieses Kulturdenkmals für die Gemeinde. Er dankte allen Beteiligten, die in der Vergangenheit dazu beigetragen haben, dass es diesen schönen Rastplatz mit seinem Wahrzeichen gibt. 

Historiker Klem erläuterte die Geschichte der neuen Tafel. Demnach konnte der ehemalige hölzerne Bildkasten nicht mehr verwendet werden und wurde deshalb von Manfred Leimenstoll vom Bauhof Friesenheim neu angefertigt. Auch das Kreuzigungsbild war durch die UV-Bestrahlung nur noch schwer erkennbar. Aufgrund der Originalvorlage hat das Grafikstudio Eddy Hangs aus Schuttern es erneuert. Nach einer Beschreibung des Motivs, dass der Lahrer Kunstmaler Wilhelm Wickertsheimer 1945 gemalt hat, beschrieb er den Weg der Tafel bis zur aktuellen Übergabe. Demnach wurde sie auf Vorschlag von Rolf Kaufmann gestiftet und an einer Tanne auf dem Höhenweg angebracht. Sie wechselte aus forsttechnischen Gründen mehrmals den Baum und ist heute an einer Eiche des unter der Leitung von Junele neu gestalteten Rastplatzes angebracht. 

Walter Caroli beschrieb das Bild und seine Geschichte. Demnach hat es der Maler Wickertsheimer 1945 als Dank dafür gemalt, dass er die Schrecken des Ersten Weltkriegs trotz einer Verwundung überstanden hat und auch im Zweiten Weltkrieg keinen Schaden erlitt. Andreas Kaufmann ging ebenfalls kurz auf die Historie ein und bedankte sich für die Würdigung, die seinem Vater Rolf in diesem Zusammenhang zuteil wurde. 

Einig war man sich zum Schluss, dass mit der Erneuerung der Bildtafel jeder Wanderer nunmehr wieder erkennen kann, warum der Rastplatz den Namen »Tafeltanne« führt.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
Goldschmiede Patrick Schell in Achern
11.12.2018
Schmuck zu Weihnachten ist ein besonderes Geschenk. Doch welches Stück ist das richtige für einen lieben Menschen? Die Goldschmiede Patrick Schell in Achern gibt hier individuelle Beratung – und als besonderes Highlight: Personalisierte Schmuckstücke und Uhren mit Gravur.
Fachberatung aus Ortenberg
07.12.2018
Smart Home vernetzt das eigene Zuhause und spart Zeit und senkt Energiekosten. Es sorgt aber vor allem für mehr Sicherheit – wenn man die passende Ausrüstung hat. Der Einstieg ist mit dem richtigen Fachmann aber gar nicht schwierig.
Netzwerk Fortbildung
06.12.2018
Die Weiterbildung boomt – und immer mehr Arbeitgeber und Arbeitnehmer erkennen, wie wichtig es ist, sich durch eine Weiterqualifizierung sicher in der Welt zurecht zu finden. Wer eine geeignete Weiterbildung sucht, ist beim „Netzwerk Fortbildung“, dem Weiterbildungsportal des Landes Baden-...
Bodyscan bei Möbel Singler in Lahr
05.12.2018
Der Schlaf ist für den Menschen besonders wichtig. Wer nicht gut schläft, ist morgens müde und nicht fit für den Alltag. Im schlimmsten Fall entstehen sogar dauerhafte Rückenschmerzen. Matratzen mit dem Bodyscan-Liegesystem ändern das, denn sie sind perfekt auf den eigenen Körper abgestimmt.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

Lahr/Schwarzwald
vor 1 Stunde
Im Lahrer Westen soll ein Neubau für die Feuerwehr entstehen. Da sich rund um den Flugplatz wirtschaftlich einiges tut, muss die Struktur der Feuerwehr angepasst werden, um den gesetzlichen Vorgaben zu entsprechen. Dafür sollen knapp sechs Millionen Euro investiert werden.
Katholische Sozialstation Lahr-Ettenheim
vor 10 Stunden
Die stellvertretende Pflegedienstleitung der Katholischen Sozialstation Sankt Vinzenz Lahr-Ettenheim, Ursula Nägele, wurde nach 37 Jahren in den Ruhestand verabschiedet.
Lahr/Schwarzwald
vor 10 Stunden
Die Liste der SPD-Kandidaten für die Kommunalwahlen 2019 in den Ortschaftsrat in Reichenbach steht: Fünf Frauen und fünf Männer bewerben sich für das Gremium, das im Mai 2019 neu gewählt wird.
Das sind die besten fünf Vorleser aller sechsten Klassen (von links): Erik Garres, Nico Benz, Mouaad Zennaoui, Anastasia Warkentin und Stefanie Haufler.
Friesenheim
vor 10 Stunden
Stefanie Haufler siegte im Vorlesewettbewerb der Real- und Werkrealschule knapp vor Mouaad Zennaoui und darf nun am Kreisentscheid teilnehmen.
Amtsgericht
vor 17 Stunden
Das Lahrer Amtsgericht hat einen Angeklagten wegen Trunkenheit am Steuer und anderen Delikten zu einer empfindlichen Geldstrafe verurteilt. Bei der Überprüfung ist der Mann, der auf der Autobahn angehalten wurde, gegenüber den Beamten renitent geworden.
Lahr/Schwarzwald
vor 20 Stunden
Noch vor dem Jahres­ende soll es beschlossen sein: In der letzten Sitzung des Gemeinderats steht am Montag, 17. Dezember, unter anderem die Abstimmung über den Bebauungsplan für den Altenberg auf der Tagesordnung. Noch ist fraglich, wie die Abstimmung ausgehen wird.
Die Altkleider-Sammlung ist fester Bestandteil im Terminkalender der Kolpingsfamilie.
Friesenheim
vor 23 Stunden
Die Kolpingsfamilie Friesenheim feiert 2018 ihr 70-jährigs Bestehen. Doch wie ist es um die weitere Perspektive des Vereins bestellt? Fest steht, dass sich im Zuge der Vorstandswahlen in der Hauptversammlung Ende Januar Änderungen ergeben werden.
Mit der Waldweihnacht endet das Jahr für die Schwanauer Waldläufer.
Schwanau
13.12.2018
Das Waldläufer-Projekt des CVJM-Ortsvereins Schwanau neigt sich dem Ende seiner zehnten Staffel zu. Mit der Waldweihnacht am Freitagabend endet ein weiteres erfolgreiches Jahr, die Perspektive des Projekts ist bereits für 2019 gesichert.
Alkohol am Steuer und Waffe
13.12.2018
Mehrere Fälle von Alkohol am Steuer und ein Verstoß gegen das Waffengesetz haben Beamte des Polizeireviers Lahr bei einer Kontrollstelle registriert. 
Lahr/Schwarzwald
13.12.2018
Das Weihnachtskonzert der Musikschule in der Christuskirche bot alle Facetten, die Schneeflocken oder Eiskristalle haben. Die Stücke funkelten oder glitzerten. Das Finale aller etwa 50 Schülerinnen und Schüler am Ende des Konzerts am Dienstagabend glich einer Sinfonie.  
»Wir basteln für Weihnachten« (6)
13.12.2018
Bunte Dekorationen für die Adventszeit entstehen derzeit überall in den Kindergärten. Der Lahrer Anzeiger hat sich in sechs von ihnen mit an den Tisch gesetzt. Außerdem gibt es in unserer Serie »Wir basteln für Weihnachten« zu jeder Folge eine Anleitung zum Nachbasteln aus dem jeweiligen...
Lahr/Schwarzwald
13.12.2018
Der Bebauungsplan für die Willy-Brandt-Straße sollte auf der Sitzung des Gemeinderats am Montag weiter beraten werden. Vorgesehen waren die Beschlüsse zur zweiten Offenlage und zur Beteiligung von Bürgern, Behörden und Institutionen. Gestern hat die Verwaltung jedoch mitgeteilt, dass dieser Punkt...