Schwanau - Allmannsweier

"Tag der offenen Tür" der Feuerwehr Allmannsweier

Autor: 
Thorsten Mühl
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
30. April 2019
Spaß beim Feuerwehr-Angebot in Allmannsweier hatten auch die jüngeren Gäste.

Spaß beim Feuerwehr-Angebot in Allmannsweier hatten auch die jüngeren Gäste. ©Thorsten Mühl

Äußerst gut besucht – und das trotz bescheidener äußerer Bedingungen – war am Sonntag der von der Allmannsweierer Feuerwehr-Abteilung in und rund ums Gerätehaus veranstaltete »Tag der offenen Tür«.
 

Die Idee, zwei Zelte aufzustellen, sollte sich als gewinnbringend erachten. Denn angesichts der beständigen Böen und Regenschauer saßen die zahlreichen Besucher – aus allen vier Schwanauer Ortsteilen, dazu auch aus Meißenheim, Kappel oder Lahr gekommen – jederzeit im Trockenen. Wer sich nicht unter diesen Schutz begeben wollte, fand im Gerätehaus seinen Platz, ebenfalls in bester Gesellschaft. Wie gewohnt waren sämtliche Aktiven der Abteilung, ebenso die Jugendwehrler, in den Tagesablauf eingebunden. »Das ist so, anders wäre es nicht möglich, die Veranstaltung samt Auf- und Abbau erfolgreich zu meistern«, sagte Abteilungskommandant Oliver Brenner am Rande des Geschehens.

Ihren »Tag der offenen Tür«, den die Feuerwehr seit einigen Jahren nicht mehr zwei-, sondern jährlich ausrichtet, nutzen die Floriansjünger zum einen, um der Bevölkerung eine Plattform für einige gemütlich gemeinsame Stunden zu bieten. Zum anderen soll aber auch zum Ausdruck kommen, dass die Wehr eine »Institution zum Anfassen« inmitten des Dorflebens und für die Bürger ist. 

Das wurde unlängst in Kooperation mit einer weiteren Institution demonstriert. Rund 20 Viertklässler der Grundschule Schwanau, Außenstelle Allmannsweier, statteten der Wehr einen vormittäglichen Besuch ab. Da sich zwei Jugendfeuerwehrler unter den Besuchern befanden, konnten diese den Schulkameraden auch die eine oder andere Frage aus erster Hand beantworten. 

- Anzeige -

Einen ähnlichen Rahmen lieferte beispielsweise im Januar die Aktion, mit den Bürgern ins Gespräch zu kommen. Ein Erfolg insofern, dass die Abteilung darüber einen neuen Aktiven gewinnen konnte. Zuwachs aus den eigenen Reihen erhielten die Allmannsweierer Kameraden außerdem über drei aus der Jugendwehr aufrückende Neuzugänge. Zur Abteilung gehören vier Frauen, worauf die Allmannsweierer durchaus stolz sind. 

Bitte Platz nehmen

Geboten wurde gerade den kleinen Besuchern am Sonntag ein aus den Vorjahren beliebter Punkt im Rahmenprogramm. Passend zum Motto des Tages wurde nicht nur das Gerätehaus geöffnet. Auch die Türen des Einsatzfahrzeugs LF 10/6 Schwanau 2/42 gingen auf, so dass Kinder, aber auch Erwachsene einen Blick ins Innere werfen konnten. Einmal auf den Sitzen der Feuerwehr Platz nehmen, die Ausrüstung begutachten und sich von kundiger Hand den einen oder anderen Kniff zeigen lassen – für so manchen kleinen Besucher erfüllte sich ein Traum, im wahrsten Sinne Feuerwehrluft schnuppern zu können. 

Der jährliche »Tag der offenen Tür« soll beibehalten werden. Wenn sich die Bürger auf den festen Termin einstellen könnten, bringe das nur Vorteile mit sich, resümierte Oliver Brenner. Diese Erfahrung habe man als Rückmeldung gerade im vergangenen Jahr immer wieder erhalten.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 12.06.2019
    Storytelling von Reiff Medien
    Exakt bestimmen, wer meine Werbung sehen will und Produkte mit neuen Erzählformen und einflussreichen Gesichtern bewerben: Online-Marketing ist heute so kraftvoll wie nie – und die Experten von Reiff Medien Digital Natives unterstützen regionale Firmen auf diesem Weg.
  • Die Profis für Werbeanzeigen auf digitalen Plattformen (von links): Sebastian Daniels (Abteilungsleiter Digital Natives), Serkan Nezirov und Andreas Lehmann von Reiff Medien.
    12.06.2019
    Interview mit drei Experten
    Wie können sich Unternehmen in Zeiten der Digitalisierung ihren Kunden präsentieren? Die neue Abteilung »Reiff Medien Digital Natives« bietet maßgeschneiderte Lösungen an und hievt regionale Firmen auf Plattformen wie Facebook und Instagram.
  • 30.05.2019
    Größtes Volksfest der Ortenau
    Vom 30. Mai bis 2. Juni läuft in Kehl wieder der »Messdi«. Das größte Volksfest der Ortenau mit seinen etwa 160.000 Besuchern wartet in diesem Jahr mit einigen Neuerungen auf.
  • 13.05.2019
    »Schöne Zeit« – der zeitlose Weingenuss
    Fruchtig, farbenfroh und voller Lebensfreude – so zeigt sich der neue »Schöne Zeit«-Weißwein der Durbacher WG. Der Name ist Programm und steht für zeitlosen Genuss für jedes Alter – aus dem Herzen des Durbachtals.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 2 Stunden
Der grüne Höhenflug hält an
Der Höhenflug der Grünen geht ungebremst weiter. Während bundesweite neueste Umfragen die Grünen derzeit als stärkste politische Kraft sehen, haben auch die Grünen in Lahr und Umgebung ordentlich Zuwächse zu vermelden.  
vor 5 Stunden
Neuer Lahrer Gemeinderat
Jetzt ist es raus: Wie bereits mehrfach nach der Kommunalwahl vom Mai spektuliert wurde, wird es im neuen Lahrer Gemeinderat nach der konstituierenden Sitzung vom 22. Juli eine neue Fraktion geben.
vor 8 Stunden
Führung durch zwei Lahrer Cafés
Bei der neukonzipierten Kaffeehaus-Tour führt Wolfgang Bahr seine Gäste durch die Geschichte der Esskultur und der Kaffeetradition. Angesteuert werden die »Genussmanufaktur Burger« und das Café »Süßes Löchle«. Die Tour findet erstmals am 6. Juli statt.
vor 11 Stunden
Zwei Alterssportler berichten über ihren Erfolg
Rüdiger Wingert und Peter Gerth sind beide über 60 – und sportlich weiterhin erfolgreich. Erst am Sonntag sicherten sich die beiden Sportler des LTV Meißenheim die süddeutsche Vizemeisterschaft und einmal sogar die Meisterschaft im Werfen.
vor 12 Stunden
Heiligenzell
Cello und Gitarre im Zusammenspiel erleben – das ist beim Konzert des Duos Burstein und Legnani am 7. Juli im Schlössle in Heiligenzell möglich. Der Lahrer Anzeiger verlost für das Konzert sechs Mal eine Karte.
vor 14 Stunden
Friesenheim - Heiligenzell
Chinesische Flüchtlinge bewirtschaften den Heiligenzeller Klostergarten. Die sieben Neubürger werden vom Friesenheimer Netzwerk Solidarität begleitet.  
vor 17 Stunden
Lahr
Die aktuelle Focus-Ärzteliste zeichnet Professor Eberhard von Hodenberg, Chefarzt der Fachklinik für Innere Medizin und Kardiologie am Mediclin Herzzentrum Lahr, erneut als einen der besten Ärzte im Bereich Kardiologie aus.
16.06.2019
Lahr
Im Lahrer Scheffelgymnasium wurde am Donnerstag über Ansätze einer grenzüberschreiten Berufsorientierung und Ausbildung diskutiert. Mit dabei, MdB Peter Weiß (CDU) und Anoine Herth, der elsässische Abgeordnete in der französischen Nationalversammlung, Vertreter der Schülerfirma »Grenzenlos« und...
16.06.2019
Lahr
»Orte für Worte« – die Lahrer Literaturtage haben auch in diesem Jahr viele begeisterte Zuhörerinnen und Zuhörer gefunden. Auch nach fünf Jahren ist das Konzept einmal mehr überaus erfolgreich.
16.06.2019
Meißenheim
Sinkende Mitgliederzahlen und dramatische Finanzierungslücken – eine Freiburger Studie prophezeite den deutschen Kirchen vor einigen Wochen Schlimmes. Auch die Kirchengemeinden im Ried verzeichnen zum Teil Rückgänge.  
16.06.2019
Lahr
Deutschlandweit treten seit 2008 Kommunalpolitiker und Bürger für mehr Klimaschutz und Radverkehr in die Pedale. Nach zwei erfolgreichen Teilnahmen ist die Stadt Lahr auch in diesem Jahr wieder beim »Stadtradeln« mit von der Partie, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt.
15.06.2019
Friesenheim
30 Jahre Schulzirkus und 50 Jahre Verbundschule werden am Jubiläumswochenende im Juli gefeiert. Neben der Aufführung des »Circo Pippolino« am 19. Juli können sich die Festbesucher auch auf einen Film und ein Fest freuen. Die Real- und Werkrealschule Friesenheim hofft auch auf Ehemalige.