Schwanau - Allmannsweier

"Tag der offenen Tür" der Feuerwehr Allmannsweier

Autor: 
Thorsten Mühl
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
30. April 2019
Spaß beim Feuerwehr-Angebot in Allmannsweier hatten auch die jüngeren Gäste.

Spaß beim Feuerwehr-Angebot in Allmannsweier hatten auch die jüngeren Gäste. ©Thorsten Mühl

Äußerst gut besucht – und das trotz bescheidener äußerer Bedingungen – war am Sonntag der von der Allmannsweierer Feuerwehr-Abteilung in und rund ums Gerätehaus veranstaltete »Tag der offenen Tür«.
 

Die Idee, zwei Zelte aufzustellen, sollte sich als gewinnbringend erachten. Denn angesichts der beständigen Böen und Regenschauer saßen die zahlreichen Besucher – aus allen vier Schwanauer Ortsteilen, dazu auch aus Meißenheim, Kappel oder Lahr gekommen – jederzeit im Trockenen. Wer sich nicht unter diesen Schutz begeben wollte, fand im Gerätehaus seinen Platz, ebenfalls in bester Gesellschaft. Wie gewohnt waren sämtliche Aktiven der Abteilung, ebenso die Jugendwehrler, in den Tagesablauf eingebunden. »Das ist so, anders wäre es nicht möglich, die Veranstaltung samt Auf- und Abbau erfolgreich zu meistern«, sagte Abteilungskommandant Oliver Brenner am Rande des Geschehens.

Ihren »Tag der offenen Tür«, den die Feuerwehr seit einigen Jahren nicht mehr zwei-, sondern jährlich ausrichtet, nutzen die Floriansjünger zum einen, um der Bevölkerung eine Plattform für einige gemütlich gemeinsame Stunden zu bieten. Zum anderen soll aber auch zum Ausdruck kommen, dass die Wehr eine »Institution zum Anfassen« inmitten des Dorflebens und für die Bürger ist. 

Das wurde unlängst in Kooperation mit einer weiteren Institution demonstriert. Rund 20 Viertklässler der Grundschule Schwanau, Außenstelle Allmannsweier, statteten der Wehr einen vormittäglichen Besuch ab. Da sich zwei Jugendfeuerwehrler unter den Besuchern befanden, konnten diese den Schulkameraden auch die eine oder andere Frage aus erster Hand beantworten. 

- Anzeige -

Einen ähnlichen Rahmen lieferte beispielsweise im Januar die Aktion, mit den Bürgern ins Gespräch zu kommen. Ein Erfolg insofern, dass die Abteilung darüber einen neuen Aktiven gewinnen konnte. Zuwachs aus den eigenen Reihen erhielten die Allmannsweierer Kameraden außerdem über drei aus der Jugendwehr aufrückende Neuzugänge. Zur Abteilung gehören vier Frauen, worauf die Allmannsweierer durchaus stolz sind. 

Bitte Platz nehmen

Geboten wurde gerade den kleinen Besuchern am Sonntag ein aus den Vorjahren beliebter Punkt im Rahmenprogramm. Passend zum Motto des Tages wurde nicht nur das Gerätehaus geöffnet. Auch die Türen des Einsatzfahrzeugs LF 10/6 Schwanau 2/42 gingen auf, so dass Kinder, aber auch Erwachsene einen Blick ins Innere werfen konnten. Einmal auf den Sitzen der Feuerwehr Platz nehmen, die Ausrüstung begutachten und sich von kundiger Hand den einen oder anderen Kniff zeigen lassen – für so manchen kleinen Besucher erfüllte sich ein Traum, im wahrsten Sinne Feuerwehrluft schnuppern zu können. 

Der jährliche »Tag der offenen Tür« soll beibehalten werden. Wenn sich die Bürger auf den festen Termin einstellen könnten, bringe das nur Vorteile mit sich, resümierte Oliver Brenner. Diese Erfahrung habe man als Rückmeldung gerade im vergangenen Jahr immer wieder erhalten.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 3 Stunden
»Unterm Schirm« (3/6)
Schwarzer Hut und blauer Sonnenschirm: In den kommenden Wochen ist Walter Holtfoth für den Lahrer Anzeiger auf Tour durch die Großgemeinde. Irgendwo setzt er sich hin, sammelt die Geschichten der Passanten ein und teilt sie in unserer Serie »Sommergespräche unterm Schirm« – sechsmal, immer samstags...
vor 6 Stunden
Meißenheim - Kürzell
Des einen Freud, des anderen Leid: Freibad- und Baggerseegänger jubeln bei den sommerlichen Temperaturen und der regenarmen Zeit, für Landwirte und Gartenbaubetriebe stellt die aktuelle Wetterlage ein Herausforderung dar. Der Lahrer Anzeiger hat sich darüber mit Gärtner Michael Billian unterhalten...
vor 9 Stunden
Lahr/Schwarzwald
Chinesische Investoren haben Interesse am Lahrer Flugplatz. Aber wollen sie ihn auch kaufen, wie es in einem Medienbericht hieß? Und macht die Stadt da mit? Oberbürgermeister Wolfgang G. Müller hat am Freitag dazu Klartext geredet.
vor 11 Stunden
SPD Sommertour
Die Mitglieder der Lahrer SPD beschäftigten sich im Rahmen ihrer Sommertour mit den Auswirkungen des Klimawandels im Lahrer Stadtwald. Vor allem die geringe Niederschlagsmenge bereitet den Forstverantwortlichen Sorge.
vor 15 Stunden
Probleme mit dem Müll
Die Arbeit und das Engagement des Freundeskreises Landesgartenschau Lahr gehen nach dem Ende des Mammutereignisses gezielt weiter. Eine Besonderheit hat der Lahrer Förderverein.
vor 15 Stunden
Dinglinger Hauptstraße
Eine achtlos weggeworfene Zigarettenkippe hat in Lahr am Donnerstagabend zu einem Feuerwehreinsatz geführt. Verletzt wurde niemand, die Polizei hat die Ermittlungen wegen fahrlässiger Brandstiftung aufgenommen.
vor 18 Stunden
Serie »Starke Frauen im Ried« (6/16)
Selten im Rampenlicht und meist unbemerkt leisten Frauen oft Großes. Sie sind für andere da, stehen im Berufsleben oder sogar als eigene Unternehmerin ihren Mann. In einer Serie stellen wir 16 Frauen vor, die ihre Geschichten erzählen.
vor 20 Stunden
Meißenheim
Das Sommerferienprogramm und  das Ferienprogramm der Gemeinde Meißenheim waren am Mittwoch teilweise gleichgeschaltet. Die Betreuerinnen Birgit Bertsch und Heba Hassoun haben derzeit rund 25 Kinder in der Betreuung.   
vor 20 Stunden
Ferienprogramm in Friesenheim
»Lesenacht mit Äktschen« ist eines der rund 50 Angebote des diesjährigen Ferienprogramms der Gemeinde Friesenheim. Was man darunter versteht, erlebten am Dienstag elf Jugendliche im Rathauskeller und im Hof der Feuerwehr Schuttern.
vor 20 Stunden
Aktion mit Gewinnen
 Die »Heiß auf Lesen«-Aktion in der Lahrer Mediathek startet in die zweite Halbzeit. Unter dem Motto »Gib der Langeweile keine Chance, tauche ab in die faszinierende Welt der Bücher und triff dich in der Mediathek« läuft die Aktion noch bis zum Ende der Sommerferien am Dienstag, 10. September. 
22.08.2019
Friesenheim - Oberschopfheim
»Natur trifft Poesie« – der Verein Tier und Natur bietet bei einem Rundgang durch die Natur in Oberschopfheim Spannendes für alle Sinne. Es sind nur noch wenige Plätze zur Teilnahme frei.
22.08.2019
"Was ich von dem/der neuen OB erwarte" (13/16)
Bis Mittwoch, 28. August, sagen an dieser Stelle jeden Tag (außer am Wochenende) Bürger ihre Meinung.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 21.08.2019
    Kopf frei bekommen, Seele baumeln lassen
    Was machen Arbeitnehmer nach der Arbeit? Wie wär's damit, den Kopf frei zu bekommen und Spaß zu haben! Perfekt geeignet dazu ist die Afterwork-Party des Ortenauer Weinkellers am 5. September. Kommen mehrere Mitarbeiter einer Firma, gibt's eine Flasche Wein gratis.
  • 06.08.2019
    Ratgeber
    Was tun, wenn eine Krise in unser Leben bricht? Der Ortenberger Unternehmer Joachim Schäfer hat mit der Insolvenz seiner Firma genau das durchleben müssen – und einen Weg heraus gefunden. Seine Erkenntnisse teilt er nun in einem Buch, das nicht ein Autor, sondern nur er schreiben konnte, wie...
  • 02.08.2019
    Manufaktur für orthopädische Leistungen
    Am Wochenende beginnt der Spielbetrieb in der Fußball-Oberliga Baden-Württemberg. In den kommenden Wochen folgen dann auch die anderen Ligen. Um die Saison durchhalten zu können, brauchen die Sportler eine gute Fitness, Gesundheit - und das individuell angepasste Schuhwerk. Dieses ist Voraussetzung...
  • 31.07.2019
    Medizin, Kosmetik, Naturheilkunde
    Wer krank ist oder eine Beratung zu medizinischen Themen braucht, für den ist oft die Apotheke die erste Anlaufstelle. Die Stadt-Apotheke in Offenburg, die Apotheke am Storchenturm in Lahr und die Apotheke am Klinikum in Lahr bieten als Partner-Apotheken neben einer freundlichen und qualifizierten...