Lahr/Schwarzwald

"Tag des Denkmals" in der Hammerschmiede in Reichenbach

Autor: 
Alfons Vögele
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
10. September 2018

Die Hammermühle in Reichenbach wurde zum »Tag des Denkmals« einmal mehr zu einem Renner für Alt und Jung. ©Alfons Vögele

Der »Tag des Denkmals« wurde unter anderem in der Hammerschmiede im Reichenbach begangen. Dort ließen sich sowohl die Werkzeuge bewundern als auch eine Reise in die Vergangenheit unternehmen.

Der »Tag des Denkmals« am Sonntag war für den Schwarzwaldverein wieder ein willkommener Anlass, in der von ihm betreuten Hammerschmiede mit Heimatmuseum die Dorf- und Lebensgeschichte früherer Generationen lebendig werden zu lassen. Das ideale Wetter sorgte dafür, dass viele Gäste aus Nah und Fern den Weg zur idyllisch gelegenen Schmiede gefunden hatten und sich dort aus erster Hand über alles zu informieren, was da liebevoll zusammengetragen war.

Die rußgeschwärzte Hammerschmiede mit der Esse, dem Amboss und den schweren Hämmern fasziniert noch heute auch die jüngeren Besucher, die zuschauen konnten, wie aus Eisen ganz praktische Werkzeuge geschmiedet wurden. Manfred Flöß und Roland Hanke zeigten die Arbeitsabläufe auf. Edgar Baßler und Manfred Giltjes führten durch das Heimatmuseum mit seinen Abteilungen, in denen das bäuerliche Leben der früheren Generationen anschaulich dargestellt ist. 

Handwerksberufe

Zahlreiche Handwerksberufe, die inzwischen ausgestorben sind, lassen erkennen, wie sich das Arbeitsleben in jenen Zeiten ausgesehen hat. Eine Abteilung ist auch Zigarrenindustrie gewidmet, die ein Jahrhundert lang das Dorf geprägt hatte. 

- Anzeige -

Durch die Initiative von Reinhold Tolksdorf konnte der in ihrem Hochzeitsschmuck ausgestellten »Braut« nun ein ebenso schmucker »Bräutigam« hinzugesellt werden. Der Vorsitzende des Schwarzwaldvereins, Helmut Schlitter, dankte Reinhold Tolksdorf und dem Sponsor Harald Günther für diesen Neuerwerb.

Ím Bienengarten erklärten Paul Steinert, und Hermann Kleinschmidt dem Publikum alles Wesentliche über  den Werdegang, bis der Honig, das flüssige Gold der Bienen, den Frühstücktisch bereichert. An Ort und stelle konnte der Honig auch verkostete und erworben werden. 

Michael Kempf vom Lahrer Jugendbüro fertigte für die kleine Besucher Holzarbeiten an. Beim Mittagstisch und bei Kaffee und Kuchen vom Küchenteam ließ es sich in der schönen Anlage gut verweilen. Es herrschte ein Kommen und Gehen. 

Eine weitere Bereicherung für die Besucher waren die Vorführungen der Mittelbadischen Schiffsmodellbaufreunde Lahr. Sie ließen auf der Schutter eine Vielzahl von Schiffen zu Wasser. Die Vielfalt der unterschiedlichsten Schiffsmodelle wurde von den staunenden Zuschauern sehr bewundert.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

Die Heiligenzeller Hauptstraße – die Straße der Raser? Diese Meinung vertreten Bürger.
Friesenheim - Heiligenzell
vor 40 Minuten
Durch Heiligenzell wird gerast. Das sagen die Bürger, weshalb sie beim Verkehrsinfoabend Tempo 30 für die Hauptstraße forderten. 
Lahr
vor 10 Stunden
Der inklusive Kindergarten Lahrer Pünktchen öffnet am 14. Januar seine Tore erstmals für Kinder, inklusive denen mit Beeinträchigungen. Das erfuhr der Ausschuss für Soziales, Schulen und Sport in seiner Sitzung am Mittwoch.  
Die Brandstiftung wurde vor dem Amtsgericht Offenburg verhandelt.
Friesenheim - Oberweier
vor 12 Stunden
Zwei Hütten brannten 2013 in Friesenheim ab. Sie waren vorsätzlich abgefackelt worden. Nun wurde ein 26-Jähriger beschuldigt, eine der Hütte in Brand gesetzt zu haben – und wurde freigesprochen.
Heimat- und Kulturverein
vor 14 Stunden
In der Hauptversammlung des Heimat- und Kulturvereins Meißenheim stand vor allem der Heimatfilm »Mißne – der Film« im Mittelpunkt: Die Regionalstiftung der Sparkasse förderte den Film mit 11 000 Euro.  
Lahr/Schwarzwald
vor 18 Stunden
Ein Abschlussbericht bestätigt die erfolgreiche Unterstützung des Projektes »Mati« in Bangladesh durch die in Lahr ansässige Stiftung 100. Das schreibt die Stiftung in einer Pressemitteilung. 
Lahr/Schwarzwald
vor 21 Stunden
Eine lebendige kreative Szene gibt es nicht nur in der Stadt. Wer den Blick ins Ried richtet, findet einige »Schwanauer Künstler«, die ihrer Phantasie Form geben. Sieben stellt der Lahrer Anzeiger in seiner Serie vor – immer donnerstags. Heute: Elvira Schmider  aus Ottenheim.
Messerscharf: Anni Sautter weiß, dass eine gute Stahlklinge ihren Preis hat.
"Starke Frauen" (7/10)
vor 22 Stunden
Frauen können mehr als die berühmten drei Ks. Sie stehen in Unternehmen ihren Mann – auf ihre eigene weibliche Art. Zehn davon stellt der Lahrer Anzeiger in seiner Serie »Starke Frauen der Lahrer Werbegemeinschaft« vor – immer donnerstags. In Folge 7 geht es um Anni Sautter, Chefin der...
Wenn sich Lkw und Auto nahe der Schutterner Kirche treffen, dann geht es eng zu.
Friesenheim - Schuttern
20.09.2018
Schuttern will keinen Schwerlastverkehr mehr durch den Ort rollen sehen. Vor allem soll die Nordausfahrt vom Flugplatzareal für große Lkw gesperrt werden, so die Forderung der Bürger beim Verkehrsinfoabend.
Lahr/Schwarzwald
19.09.2018
Bereits vor der Sommerpause hatte sich der Ortschaftsrat Langenwinkel mit dem Problem zum Teil wild parkender Lkw, unter anderem im Industriegebiet, befasst. 
Bäderchef Claude Woitschitzky zeigt die Vorbereitungen für die kommende Hallenbad-Saison.
Lahr/Schwarzwald
19.09.2018
Nun ist das Terrassenbad also ein paar Tage länger auf – das heißt gleichzeitig: weniger Zeit für Bäderchef Claude Woitschitzky und sein Team, das Hallenbad für die Wintersaison vorzubereiten.
Kühles Nass im heißen Sommer.
Lahr/Schwarzwald
19.09.2018
Warm bis heiß - das war ein Sommer! Auch fürs Lahrer Terrassenbad? Überraschenderweise gab es schon Jahre, in denen mehr los gewesen war.
Lahr/Schwarzwald
19.09.2018
Rund 100 Frauen versammelten sich am Dienstag in der Elzhalle in Wittenweier. Dort veranstaltete der evangelische Kirchenbezirk Lahr zum 22. Mal einen Bezirksfrauentag.