Allmannsweier

Tanzabend zum Jubiläum Allmannsweier

Thorsten Mühl
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. April 2016
»Die Vier vun Allmäschwier« (hinten, von links): Günter Vogelmann, Helmut Schäfer, Uwe Vogelmann und Dieter Kammrer sorgten für eine super Stimmung unter den Gästen im Sportheim.

»Die Vier vun Allmäschwier« (hinten, von links): Günter Vogelmann, Helmut Schäfer, Uwe Vogelmann und Dieter Kammrer sorgten für eine super Stimmung unter den Gästen im Sportheim. ©Thorsten Mühl

Mit rund 160 Gästen fiel auch der »Abend der musikalischen Erinnerungen« im Rahmen des Jubiläums 1000 Jahre Allmannsweier erfolgreich aus. Für den passenden musikalischen Rahmen sorgten die »Vier vun Allmäschwier«.

Viele der rund 160 Besucher konnten am Samstagabend eine Zeitreise in die Vergangenheit unternehmen. Das heutige VfR-Sportheim oder »d'r Hall«, wie sie im Dorf hieß, war bis zum Bau der Silberberghalle 1982 der kulturelle Mittelpunkt Allmannsweiers. »Hier hielten sämtliche Vereine ihre großen Veranstaltungen ab«, erinnerte Ortsvorsteherin Ria Bühler. An Atmosphäre und Flair dieser Jahre wollten Helmut Schäfer, Günter und Uwe Vogelmann sowie Dieter Kammerer, die »Vier vun Allmäschwier«, ganz bewusst erinnern.

Mit ihrer Idee eines Tanzabends trat das Quartett im Herbst 2015 an den Förderverein 1000 Jahre Allmannsweier heran. Schnell herrschte Einigkeit, das Konzept wurde gemeinsam aufgestellt. Dazu wurde am Samstag das Sportheim dekorativ in den Zustand früherer Zeiten versetzt. Enges Stellen von Bänken und Tischen, viel Platz zum Tanzen, einfache Verpflegung – »waisch noch?« war dementsprechend eine nicht selten gestellte Frage bei den Gästen.

- Anzeige -

Ihren Teil zum Gelingen der Veranstaltung trugen die Musiker bei. Die »Vier vun Allmäschwier« hatten seit Jahresbeginn in über 40 Proben gut 120 Titel einstudiert. Vertreten war viel aus den 1950er- bis 1970er-Jahren, sowohl Stimmungsmacher und Gassenhauer als auch ruhige Werke zum Luftholen. Es dauerte nicht lange, bis die ersten Paare die Tanzfläche betraten. Übrigens auf jenen Brettern, die schon beim Bau des Sportheims vor gut fünf Jahrzehnten verwendet wurden. Bühler zeigte sich selbst überrascht, »dass das erste Quartal des Jubiläumsjahrs bereits hinter uns liegt«. Allerdings liege noch einiges vor allen Beteiligten in den kommenden Wochen und Monaten. Als Nächstes beispielsweise der erste von zwei historischen Ortsrundgängen am Mittwoch, 20. April.

Auf der Tanzfläche drehten sich derweil unermüdlich die Paare. Manches Kennenlernen hat hier stattgefunden, viele persönliche Erinnerungen wurden lachend aufgefrischt. Die Gäste, aus allen Schwanauer Ortsteilen, aber auch viele aus Meißenheim, Friesenheim, Lahr und sogar dem Elsass, fühlten sich sichtlich wohl. Und auch die Musiker waren in ihrem Element, ließen unter anderem »Der wilde, wilde Westen« (Truck Stop), »Du bist die Rose vom Wörthersee« (Maria Andergast & Hans Lang), »Das kannst du mir nicht verbieten« (Bernd Spier), »Fahrende Musikanten« (Nina & Mike), »Die Fischerin vom Bodensee« (Volkslied), »Fliege mit mir in die Heimat« (Franz Winkler) oder auch »Der weiße Mond von Taratonga« (Lolita) hören. So zog sich der Abend bis weit nach Mitternacht hin. Die Verantwortlichen um Ria Bühler zeigten sich angesichts der Resonanz zufrieden. Ein weiterer gelungener Schritt im Allmannsweierer Jubiläumsjahr wurde absolviert.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 5 Stunden
Schuttertal - Dörlinbach
In Dörlinbach ist am Freitagabend eine Werkstatt in Brand geraten. Die Flammen breiteten sich auf die Wohnung darüber aus. Ein Mensch hat Rauch eingeatmet und wurde leicht verletzt.
vor 13 Stunden
Friesenheim
Der Gemeinderat Friesenheim vergibt den Auftrag für den Lückenschluss des Fahrradwegs zwischen Friesenheim und Schuttern. Kritik kommt wegen der geplanten Verkehrsführung auf.
vor 13 Stunden
Meißenheim
Erfolgreiche Azubis: Paul Frenk aus Ottenheim hat seine Ausbildung als bester Elektroniker der Handwerkskammer Freiburg abgeschlossen. Seinen Ausbildungsbetrieb lernte er schon vor dem Abitur durch Ferienjobs kennen.
vor 13 Stunden
Schwanau
Schwanau stockt Plätze der beiden Kitas Regine Jolberg und Oberau in Nonnenweier auf. Im Gemeinderat gab es Diskussionen um die Eigentumsverhältnisse.
vor 14 Stunden
Lahr
Das Sportangebot soll in den Alltag aller Lahrer integrierbar sein. Das Ausdauer- und Muskeltraining funktioniert durch den Einsatz des eigenen Körpergewichts.
vor 14 Stunden
Lahr
Die Bevölkerungsentwicklung der Stadt im Lauf der Jahrzehnte und die Veränderungen, die damit einhergehen, bergen Chancen und Risiken. In wenigen Jahr wird wohl die 50.000-Einwohner-Marke überschritten.
vor 14 Stunden
Lahr
Baden im Stegmattensee wird wohl erst wieder im Juli 2023 möglich sein. Die Ausschreibung für die Sanierung des undichten Gewässers wird erst kommendes Jahr erfolgen.
01.12.2022
Friesenheim - Schuttern
Der Friesenheimer Gemeinderat hebt die Gebühren für Dauercamping und Kurzzeitgäste an, manchen Gemeinderatsmitgliedern nicht weit genug. Das Naherholungsgebiet Baggersee ist ein Eigenbetrieb der Gemeinde.
01.12.2022
Lahr
Das Schauspieltrio von der Theaterbühne im Keller überzeugt mit der Komödie „Play Strindberg“ nach Dürrenmatt und stellt die Charaktere facettenreich dar.
01.12.2022
Lahr
Die Gewinner sind der Obst- und Gartenbauverein Kuhbach und die Narro Gruppe Lahr. Insgesamt wurden 54.000 Blüten verklebt.
01.12.2022
Hauptversammlung
Der SC Lahr steht sportlich sehr gut da. Für den Fall eines Aufstiegs sieht der Verein Luft nach oben beim Unterstützer-Umfeld. Bei den Sportstätten wird sich in den nächsten Jahren noch nichts tun.
30.11.2022
Friesenheim - Oberweier
Die Gemeinde Friesenheim trägt den Großteil der Instandsetzungskosten des Kindergartens St. Michael. Ohne Kritik nahm der Gemeinderat die Abrechnung aber nicht nur Kenntnis.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Autohaus Allgeier – seit 40 Jahren ein zuverlässiger Partner in Biberach.
    30.11.2022
    Beim Autohaus Allgeier in Biberach steht zum 1. Dezember ein Generationenwechsel an: Joachim Allgeier (66) geht in Ruhestand, Verkaufsleiter Frank Welte wird neuer Geschäftsführer, Theresa Allgeier erhält Prokura und rückt in die Geschäftsleitung auf.
  • Der Hauptstandort in Rheinau-Linx.
    26.11.2022
    Traditionsunternehmen in Rheinau-Linx braucht Verstärkung
    Seit 1960 führend am Fertighaus-Markt, ist der Slogan - Du verdienst mehr - kein leeres Versprechen: Wer Mitglied im Mitarbeiter-Team wird, kann mit kollegialer Atmosphäre, fairen Bedingungen und vielen Extras rechnen.
  • Burger nach amerikanischem Vorbild stehen ebenfalls auf der Karte - in vielen Varianten.
    25.11.2022
    Pizza, Burger, Pasta, Musikevents und noch viel mehr
    Gemütliches Ambiente, große Gastfreundschaft, Fußballspiele direkt vor der Tür, Musikevents und jede Menge Köstlichkeiten: Für das alles steht die OFV-Gaststätte "Zum Elfer" in Offenburg.
  • Am neuen Stammsitz in Gengenbach ist ein hochmodernes Logistikzentrum entstanden. Das Familienunternehmen bietet Berufserfahrenen und Berufseinsteigern beste Entwicklungsmöglichkeiten. 
    25.11.2022
    STREIT Service & Solution GmbH & Co. KG wächst weiter
    Büroeinrichtung, Bürotechnik, Bürobedarf und Logistik – das sind die Kernbereiche der STREIT Service & Solution GmbH & Co. KG mit Hauptsitz in Gengenbach. Das Familienunternehmen in dritter Generation expandiert weiter – und auch das Team soll wachsen.