Lahr

Tauschregale - Geteilte Bücher machen doppelte Freude

Autor: 
red
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
19. April 2021

Die ersten Schülerinnen nutzen das Büchertauschregal amMax-Planck-Gymnasium. ©Aisha Hellberg/Schule

Tauschregal im Atrium des Max-Planck-Gymnasiums sollen für mehr Nutzung der bereits gelesenen Bücher sorgen, die ansonsten nur in Regalen zu Hause stehen würden.

Warum sollte ein Buch, das man gern gelesen hat, aber nicht nochmals lesen will, ein trauriges Dasein in einem Bücherregal fristen, wenn sich noch jemand anders daran erfreuen kann? Das ist die Grundidee von Büchertauschregalen: Bücher sind Gegenstände, die ohne Verlust von mehreren Personen genutzt werden können. Das ist, wie es in einer Mitteilung des Max-Planck-Gymnasiums heißt, zum einen nachhaltig, zum anderen auch sozial, denn so haben alle Zugang zu neuem Lesestoff. Ein solches Regal befindet sich nun auch im Atrium der Schule und wartet darauf, von den Schülerinnen und Schülern entdeckt und genutzt zu werden. 

Jeder Schüler und jede Schülerin darf Bücher aus den Regalen mitnehmen. Die Bücher sind mit einem Stempel versehen und dürfen nicht weiterverkauft, sondern nur weiterverschenkt oder getauscht werden. Ein zu Ende gelesenes Buch kann man zurückbringen oder behalten. Im Idealfall wird im Tausch dafür ein eigenes ausgelesenes und aussortiertes Buch in das Regal zurückgestellt – so bleibt das Büchertauschregal immer gut gefüllt. 

- Anzeige -

Die Erstausstattung des Büchertauschregals ist durch Spenden zusammengekommen. Die Regale wurden aus den Mitteln des Deutschen Lesepreises finanziert, mit dem im vergangenen Jahr die Leseförderung am Max-Planck-Gymnasium von der Stiftung Lesen ausgezeichnet wurde. 

Die bereits in Präsenz unterrichteten Kursstufenschüler und -schülerinnen der Literatur-AG durften das Tauschregal einweihen und erste Bücherschätze entdecken und bergen, wie es abschließend in der Pressemitteilung heißt. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 17 Stunden
Friesenheim
Die Kronen- und Adlerstraße in Friesenheim ist von den Maßnahmen des Anbringens von Radschutzstreifen und der barrierefreien Bushaltestellen sowie einer Erneuerung der Fahrbahndecke betroffen.
vor 18 Stunden
Lahr
Der erste Kulturstammtisch in der Tonofenfabrik wird heute, Donnerstag, als Livestream übertragen. Damit soll der öffentliche Diskurs zwischen Verwaltung und Akteuren gefördert werden.
vor 18 Stunden
Lahr - Sulz
Rolf Mauch aus Sulz, der neue Chef des Aufsichtsrates im Badischen Winzerkeller Breisach, spricht über seine Ziele und das aktuell kalte Wetter für die Winzer. 
vor 18 Stunden
Lahr
Es herrscht ein Anstieg bei der Menge an Molchen und Fröschen. Allerdings geht die Zahl der Erdkröten in Lahr stark zurück. Sie hat sich teilweise mehr als halbiert.
vor 18 Stunden
Lahr / Ortenau
Die B3-Umfahrung ist am Dienstag vom Kreistag entschieden worden. Variante 2 der Umfahrung wird von Ringsheim bis Lahr mit einem Abzweig zum Sulzer Kreuz verlaufen.
vor 18 Stunden
Lahr
Es sieht nicht danach aus, als ob das Ortenau-Klinikum und das Mediclin-Herzzentrum neu über eine Kooperation verhandeln. Die Hürden werden als zu hoch beurteilt.
05.05.2021
Lahr
Engagierte und Verantwortliche von „Martas Tisch“ haben zum zweiten Mal Lichtblick-Tüten gepackt. Diese Tüten sind zu meist alleinlebenden Besuchern gebracht worden.
05.05.2021
Meißenheim
Die Meißenheimer Firma Kiefer ist Branchenführer im Südwesten für Eisenbahn-Schweißtechnik / Vor der Zukunft ist den beiden Töchtern nicht bange.
05.05.2021
Lahr
Der Naturschutzverband meldet sich vor der Entscheidung der B3-Umfahrung und äußert Kritik an den Planungen. Sie mahnen einen sparsamen Umgang mit naturschutzfachlichen Flächen an.
05.05.2021
Lahr
Bei den Haushaltsberatungen sehen die Fraktionen trotz des Sparkurses noch Möglichkeiten für wichtige Investitionen / Kritik an hohen Personalkosten wurde laut.
05.05.2021
Friesenheim / Ortenau
Ortenauer Kreistag stimmt für Variante 2 der B 3-Umfahrung. Das Landratsamt geht von einer Fertigstellung in vier Jahren aus. Für manche ist Variante 5 eine Krücke, aber keine Verkehrslösung.
04.05.2021
Lahr - Reichenbach
Bei jeder Besichtigung des Heimatmuseums im Dachgeschoß der Hammerschmiede erweist sich ein altes Grammophon als Publikumsmagnet.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • So bleibt Zeit für die Trauer: Das Bestattungshaus Heizmann nimmt den Hinterbliebenen gerne alle Formalitäten ab. 
    05.05.2021
    Bestattungshaus Heizmann ermöglicht digitales Abschiednehmen
    Das Bestattungshaus Heizmann geht mit eigenem Online-Gedenkportal neue Wege in der Trauerkultur. Ziel ist es, den Hinterbliebenen die Möglichkeit zu geben, sich an den Verstorbenen zu erinnern - auch in Zeiten von Corona.
  • Willkommen in der NOVELLUS-Familie! Die 390-köpfige Mannschaft soll weiter wachsen.
    30.04.2021
    Q-FOX® - Gemeinsam erfolgreich!
    Die NOVELLUS-Gruppe ist eine Unternehmensgruppe mit integrierten Services und Solutions für die moderne Arbeitswelt. Sie besteht aus zehn spezialisierten Inhaltsgesellschaften und ist in Baden, dem Elsass und der Pfalz einer der führenden Partner der regionalen Wirtschaft für umfassende IT- und...
  • Die Experten der Azemos vermögensmanagement gmbh verwalten das Kapital der Kunden mit Sorgfalt.
    28.04.2021
    azemos vermögensmanagement gmbh setzt auf Stabilität, Qualität, Wachstum und Werte
    Trotz immenser Pandemie-Belastungen hat sich die Erholungsrallye an den Börsen auch im ersten Quartal 2021 fortgesetzt, allerdings mit einem Paradigmenwechsel. Die Experten der azemos vermögensmanagement gmbh in Offenburg haben den Markt fest im Blick und arbeiten mit Strategie und viel...
  • Ihr Auto ist bei Simon Autoglas in besten Händen: Schäden an der Frontscheibe werden unkompliziert behoben.
    26.04.2021
    Ihr Fachmann aus Schutterwald für Scheibentausch, Reparatur und Folierungen
    Ein Steinschlag – und schon ist es passiert: Im Lack ist ein ärgerlicher Kratzer oder in der Frontscheibe eine Macke, die sich mit jeder Erschütterung zum großen Riss auswachsen kann. In dem Fall kennt der TÜV kein Pardon. Mit Simon Autoglas in Schutterwald gehören solche Malheure der Vergangenheit...