Schwanau - Nonnenweier

Teil Rathaus Nonnenweier wird abgebrochen

Autor: 
Thorsten Mühl
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
22. Mai 2019
Seit Mittwoch wird der Anbau am Rathaus Nonnenweier abgebrochen.

Seit Mittwoch wird der Anbau am Rathaus Nonnenweier abgebrochen. ©Thorsten Mühl

Mit den Abbruch des hofseitigen Anbaus haben die Arbeiten am Nonnenweierer Rathauses am Mittwoch begonnen.Es ist der erste große Bauabschnitt zu Umbau und Erweiterung des Gebäudes.

Ursprünglich sollten Umbau und Erweiterung von Nonnenweiers denkmalgeschütztem Rathaus bereits 2018 beginnen. Doch unter anderem volle Auftragsbücher vieler Firmen sorgten dafür, dass das in drei großen Abschnitten umzusetzende Vorhaben erst vor drei Monaten gestartet wurde. Zum Start wurden im 1878 als Gasthaus »Zum Anker« errichteten Gebäude seit Anfang März Toiletten (Herren, Damen, auch barrierefrei) im Erdgeschoss (einstige Küche) eingebaut. Sie sind künftig für Personal und Besucher der Ortsverwaltung sowie Besucher der Zahnarztpraxis gedacht. Ebenso ist eine Küche samt kleinem Warteraum im Bereich des ehemaligen Warteraums (beim Ortsvorsteher-Büro) entstanden. Die Arbeiten konnten vor wenigen Tagen abgeschlossen werden. »Bislang ist alles reibungslos und wie gewünscht abgelaufen«, berichtete Architekt Heinz Schlager (Büro Schlager + Partner) am Mittwoch am Rande des Geschehens im Gespräch mit dem Lahrer Anzeiger.

Aufzug geplant

- Anzeige -

Am Montag ging es nun los mit vorbereitenden Arbeiten wie der Abdeckung des Anbaudachs auf der Hofseite. Der eigentliche Startschuss fiel dann am Mittwochmorgen, als der Bagger anrollte und mit dem Abbruch des Anbaus samt der bisherigen Patienten-WCs begonnen wurde. Der Abriss ist die eine Hälfte dieses Unterabschnitts, dessen Arbeiten sich bis zum 9. August erstrecken sollen, so Schlager. Die zweite Hälfte bilden die Erstellung des neuen Anbaus und des damit einhergehenden Einbaus des Aufzugs. Entstehen wird ein Treppenhausturm mit Aufzug zum barrierefreien Zugang sowohl im Erdgeschoss (Ortsverwaltung, Vereinsraum) als auch im Obergeschoss (Praxis, Bürgersaal). 

Der dritte Unterabschnitt soll im Laufe des Augusts beginnen. Dabei geht es zentral um den Umbau im Bereich der bestehenden Zahnarztpraxis (Obergeschoss). Wie Schlager ausführte, umfasst das die Neugestaltung des Empfangs- und Wartebereichs. Dazu kommt die Auslagerung des »Vorbereitungsbereichs« (Labor) in den neuen Anbau. Außerdem wird die Praxis ein Personal-WC erhalten. Als finaler Schritt müssen dann noch Zahnarztpraxis und Bürgersaal an Anbau und Aufzug angebunden werden. 

Das sprichwörtliche »Kleeblatt« an vier Unterabschnitten im Rahmen des ersten großen Bauabschnitts soll im Laufe des Oktobers voll gemacht werden. Einmal ist der Außenputz für den Anbau ein wichtiges Thema. Zum anderen wird es um die Renovierung des Treppenhauses gehen.

Info

Kosten

Im laufenden Haushalt sind für den ersten Bauabschnitt 380 000 Euro eingestellt. Die beiden weiteren Abschnitte sind nach jetzigem Sachstand für 2020 (285 000 Euro, energetische Belange) und 2021 (240 000 Euro, unter anderem Modernisierung Bürgersaal) vorgesehen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 19 Stunden
De Hämme meint...
Unser Kolumnist Hämme ist begeistert: Überall, wo er hinschaut, übermannen ihn Heimatgefühle. Egal, ob beim Bäcker, beim Friseur, beim Metzger oder wenn er in den Nachrichten die neuesten Entwicklungen zum kommenden DFB-Präsidenten entdeckt.
vor 20 Stunden
Von Bikini und Dirndl
Im Lahrer Stadtgeflüster flüstert Volontärin Ines Schwendemann in dieser Woche von Bikini und Dirndl, Filmen unter freiem Himmel und dem Besuch der Bundesumweltministerin.
vor 23 Stunden
"Umgekrempelt"
Was ist Kunst? Was Vandalismus? Anschauungsmaterial gibt es in Friesenheim.
Beate Tscheschlog wird mit Beginn des neuen Schuljahrs junge Schüler im Laufbus zu ihrer Bildungseinrichtung bringen. Das erzählt sie im Rahmen der Sommergespräche des Lahrer Anzeigers.
16.08.2019
"Unterm Schirm" (2/6)
Schwarzer Hut und blauer Sonnenschirm: In den kommenden Wochen ist Walter Holtfoth für den Lahrer Anzeiger auf Tour durch die Großgemeinde. Irgendwo setzt er sich hin, sammelt die Geschichten der Passanten ein und teilt sie in unserer Serie »Sommergespräche unterm Schirm« – sechsmal, immer samstags...
16.08.2019
Meißenheim/Schwanau
Früher legte man Vorräte an, um in nahrungsarmen Jahreszeiten nicht Hunger leiden zu müssen. Heute ist es »trendy«, Produkte aus dem eigenen Garten auf den Tisch zu bringen. Der Lahrer Anzeiger hat bei den Landfrauen in Ottenheim und Meißenheim nachgefragt, ob sie Obst und Gemüse aus dem eigenen...
16.08.2019
Auf dem Marktplatz
Der Lahrer Wochenmarkt: Zieht das Angebot noch die Kunden an? Oder wandern sie in die Supermärkte ab? Der Lahrer Anzeiger hat sich an einem Samstag vor Ort umgehört. 
16.08.2019
Langenhard
Das vermeintliches »Idyll« – Schafe auf Wiesen – gehören zum Langenhard erst seit dem Rückzug der Kanadier 1992. Ab kommendem Jahr werden auf etwa 60 Hektar Weide- und Waldfläche allerdings sogenannte Hinterwälder weiden und damit die Landschaft des nationalen Naturerbes offenhalten.
16.08.2019
Lahr/Schwarzwald - Langenwinkel
Zum 19. Mal findet am Wochenende das Langenwinkeler Stadtteilfest statt. Ortsverwaltung und Vereinsgemeinschaft haben für eine der größten Veranstaltungen im Dorf in der Organisation bewährte, teilweise auch neue Elemente miteinander verwoben.
16.08.2019
Offenes Werkstor
Wie wird aus Kunststoff und Messing eine Dusche? 16 Leser des Lahrer Anzeigers durften hinter die Kulissen der Firma Grohe in Lahr blicken – und erlebten Erstaunliches.
Bei der Prozession trugen Schutterns Frauen die Gottesmutter durch die Straßen.
16.08.2019
Mariä Himmelfahrt
Schuttern feierte am Donnerstag seine Kirchenpatronin. Bei der weltlichen Feier in der Offohalle war wie gewohnt der Sauerbraten, Schutterns Nationalgericht, der Renner.
16.08.2019
Serie
Ein Rundgang durch die Innenstadt in Fotos – das macht der Lahrer Anzeiger mit dem Historischen Verein Mittelbaden in seiner Serie »Alt-Lahr in Bildern«.
16.08.2019
Was ich von dem/der neuen OB erwarte (8/16)
Bis Mittwoch, 28. August, sagen an dieser Stelle jeden Tag (außer am Wochenende) Bürger ihre Meinung.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 06.08.2019
    Ratgeber
    Was tun, wenn eine Krise in unser Leben bricht? Der Ortenberger Unternehmer Joachim Schäfer hat mit der Insolvenz seiner Firma genau das durchleben müssen – und einen Weg heraus gefunden. Seine Erkenntnisse teilt er nun in einem Buch, das nicht ein Autor, sondern nur er schreiben konnte, wie...
  • 02.08.2019
    Manufaktur für orthopädische Leistungen
    Am Wochenende beginnt der Spielbetrieb in der Fußball-Oberliga Baden-Württemberg. In den kommenden Wochen folgen dann auch die anderen Ligen. Um die Saison durchhalten zu können, brauchen die Sportler eine gute Fitness, Gesundheit - und das individuell angepasste Schuhwerk. Dieses ist Voraussetzung...
  • 31.07.2019
    Medizin, Kosmetik, Naturheilkunde
    Wer krank ist oder eine Beratung zu medizinischen Themen braucht, für den ist oft die Apotheke die erste Anlaufstelle. Die Stadt-Apotheke in Offenburg, die Apotheke am Storchenturm in Lahr und die Apotheke am Klinikum in Lahr bieten als Partner-Apotheken neben einer freundlichen und qualifizierten...
  • 17.07.2019
    Große Wiedereröffnung
    Nur einige Meter vom alten Standort entfernt – und doch ist alles neu: Am Donnerstag, 18. Juli, öffnet um 8 Uhr im Lahrer Fachmarktzentrum nicht nur ein neuer, sondern zugleich der jüngste und modernste MediaMarkt Deutschlands seine Türen.