Tennis seit vier Jahrzehnten

Tennisclub Blau-Weiß Hugsweier feierte 40-jähriges Bestehen

Autor: 
Thorsten Mühl
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. August 2018

Vereinsvorsitzender Roland Hirsch (links) ehrte am Samstag die Gründungsmitglieder des Tennisclub Blau-Weiß Hugsweier 77. ©Thorsten Mühl

Sein 40-jähriges Bestehen hat der Tennisclub Blau-Weiß Hugsweier 77 am Samstag zelebriert. In der Feierstunde wurde ausführlich auf die Vereinshistorie zurückgeschaut, außerdem wurden Ehrungen der Gründungsmitglieder vorgenommen.

Eine wahre Feierstunde erlebte der TC Blau-Weiß Hugsweier 77 am Samstag. Auf vier Jahrzehnte Vereinsgeschichte wurde in unterschiedlicher Form Bezug genommen. Ehrenvorsitzender Hansjakob Schweickhardt zeichnete die Vereinsgeschichte ausführlich nach. Dazu zählte zum Beispiel die Frage, warum im Vereinsnamen die Jahreszahl 77 steht, die Vereinsgründung aber erst 1978 erfolgte. Die Begründung: Am 5. Dezember 1977 trafen sich 15 Interessierte, denn zunächst wurde in der Schutterlindenberghalle Tennis gespielt. Trainer Ossi Bär (Friesenheim) ermunterte dann aber zur Vereinsgründung und dem Bau einer eigenen Tennisanlage. Am 5. Juni 1978 gründeten 26 Personen den TC Blau-Weiß, Hansjakob Schweickhardt war erster Vorsitzender der Vereinshistorie. 

Im Juni 1979 konnte die Anlage mit zwei Plätzen bereits eröffnet werden, die Kosten betrugen 70 000 Mark. Zur Absicherung trugen zahlreiche Mitglieder mit einer Privatbürgschaft (Gesamtumfang: 30 000 Mark) bei. 1980 konnte das 100-ste Mitglied aufgenommen, 1981 das Tennishaus eröffnet werden (Kosten: 35 000 Mark). 

1983 wurde ein dritter Platz angelegt (Kosten: 50 000 Mark), 1990 eine automatische Beregnungsanlage installiert. Am Spielbetrieb nahm der Verein erstmals 1981 teil, 1995 starteten zwischenzeitlich sogar vier Mannschaften. Geblieben sind bis heute die Herren I (heute als Herren 65 in der ersten Bezirksklasse aktiv), die sich auch noch in kompletter Eigenregie um die Platzpflege kümmern. Schweickhardt schilderte unter anderem noch Details zum geselligen Faktor, er betonte: »Tennis war bei uns nie nur für die Elite. Der Verein hat sich stets am Dorfgeschehen beteiligt, zum Beispiel mit einem Dorfhock samt späterem Turnier der Vereine.« 

Ehrung mit Präsenten

- Anzeige -

2002 war der TC schuldenfrei, konnte 2003 sein 25-jähriges Bestehen feiern. Insgesamt leiteten in 40 Jahren vier Vorsitzende die Vereinsgeschicke. Nach Hansjakob Schweickhardt übernahm Jürgen Peter, gefolgt von Manfred Steck und seit 1994 Roland Hirsch. 1988 lag die Mitgliederzahl bei 170. 30 Jahre später sind es 50.

Während die musikalische Begleitung der Veranstaltung Udo Büttner und seinem Akkordeon oblag, würdigten verschiedene Gäste in Grußworten das Jubiläum. Walter Caroli überbrachte in Vertretung von Lahrs OB Wolfgang G. Müller die Spende von 15 Litern Freibier. Er warb für das Vereinsleben, denn »Vereine ziehen immer noch«. Regina Ducksch (Vorsitz IG Sport) gratulierte ebenso wie Hansjakob Schwickhardt in seiner Eigenschaft als Ortsvorsteher. Als Vertreter des Badischen Tennisverbands, Bezirk Oberrhein-Breisgau, gratulierte Christian Veerhoff. 

Er zeigte sich überrascht, dass eine Vereinsgründung aus dem Mutter-Kind-Turnen eines Vereins (in diesem Fall des TuS Hugsweier) heraus entstehen konnte. »Dass die selbst-betitelte Schnapsidee heute seit 40 Jahren besteht, spricht für diese Idee«, schmunzelte Veerhoff. In dem Rahmen der Feierstunde wurden die noch lebenden Gründungsmitglieder des TC Blau-Weiß Hugsweier 77 mit Präsenten geehrt. 

Im Einzelnen waren das Paul Berger, Georg Rinderspacher, Wolfgang und Doris Strauch, Richard und Heidi Waas, Jürgen Trampert, Bernd und Waldtraud Eble, Hansjakob und Gisela Schweickhardt, Anni und Waldemar Leser, Wolfgang und Barbara Bischoff, Michael Gießler, Reinhold Gabelmann und Heinz Neunstöcklin.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
Goldschmiede Patrick Schell in Achern
11.12.2018
Schmuck zu Weihnachten ist ein besonderes Geschenk. Doch welches Stück ist das richtige für einen lieben Menschen? Die Goldschmiede Patrick Schell in Achern gibt hier individuelle Beratung – und als besonderes Highlight: Personalisierte Schmuckstücke und Uhren mit Gravur.
Fachberatung aus Ortenberg
07.12.2018
Smart Home vernetzt das eigene Zuhause und spart Zeit und senkt Energiekosten. Es sorgt aber vor allem für mehr Sicherheit – wenn man die passende Ausrüstung hat. Der Einstieg ist mit dem richtigen Fachmann aber gar nicht schwierig.
Netzwerk Fortbildung
06.12.2018
Die Weiterbildung boomt – und immer mehr Arbeitgeber und Arbeitnehmer erkennen, wie wichtig es ist, sich durch eine Weiterqualifizierung sicher in der Welt zurecht zu finden. Wer eine geeignete Weiterbildung sucht, ist beim „Netzwerk Fortbildung“, dem Weiterbildungsportal des Landes Baden-...
Bodyscan bei Möbel Singler in Lahr
05.12.2018
Der Schlaf ist für den Menschen besonders wichtig. Wer nicht gut schläft, ist morgens müde und nicht fit für den Alltag. Im schlimmsten Fall entstehen sogar dauerhafte Rückenschmerzen. Matratzen mit dem Bodyscan-Liegesystem ändern das, denn sie sind perfekt auf den eigenen Körper abgestimmt.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

Lahr/Schwarzwald
vor 5 Stunden
Die Liste der SPD-Kandidaten für die Kommunalwahlen 2019 in den Ortschaftsrat in Reichenbach steht: Fünf Frauen und fünf Männer bewerben sich für das Gremium, das im Mai 2019 neu gewählt wird.
Das sind die besten fünf Vorleser aller sechsten Klassen (von links): Erik Garres, Nico Benz, Mouaad Zennaoui, Anastasia Warkentin und Stefanie Haufler.
Friesenheim
vor 5 Stunden
Stefanie Haufler siegte im Vorlesewettbewerb der Real- und Werkrealschule knapp vor Mouaad Zennaoui und darf nun am Kreisentscheid teilnehmen.
Katholische Sozialstation Lahr-Ettenheim
vor 5 Stunden
Die stellvertretende Pflegedienstleitung der Katholischen Sozialstation Sankt Vinzenz Lahr-Ettenheim, Ursula Nägele, wurde nach 37 Jahren in den Ruhestand verabschiedet.
Amtsgericht
vor 12 Stunden
Das Lahrer Amtsgericht hat einen Angeklagten wegen Trunkenheit am Steuer und anderen Delikten zu einer empfindlichen Geldstrafe verurteilt. Bei der Überprüfung ist der Mann, der auf der Autobahn angehalten wurde, gegenüber den Beamten renitent geworden.
Lahr/Schwarzwald
vor 15 Stunden
Noch vor dem Jahres­ende soll es beschlossen sein: In der letzten Sitzung des Gemeinderats steht am Montag, 17. Dezember, unter anderem die Abstimmung über den Bebauungsplan für den Altenberg auf der Tagesordnung. Noch ist fraglich, wie die Abstimmung ausgehen wird.
Die Altkleider-Sammlung ist fester Bestandteil im Terminkalender der Kolpingsfamilie.
Friesenheim
vor 18 Stunden
Die Kolpingsfamilie Friesenheim feiert 2018 ihr 70-jährigs Bestehen. Doch wie ist es um die weitere Perspektive des Vereins bestellt? Fest steht, dass sich im Zuge der Vorstandswahlen in der Hauptversammlung Ende Januar Änderungen ergeben werden.
Mit der Waldweihnacht endet das Jahr für die Schwanauer Waldläufer.
Schwanau
vor 21 Stunden
Das Waldläufer-Projekt des CVJM-Ortsvereins Schwanau neigt sich dem Ende seiner zehnten Staffel zu. Mit der Waldweihnacht am Freitagabend endet ein weiteres erfolgreiches Jahr, die Perspektive des Projekts ist bereits für 2019 gesichert.
Alkohol am Steuer und Waffe
vor 21 Stunden
Mehrere Fälle von Alkohol am Steuer und ein Verstoß gegen das Waffengesetz haben Beamte des Polizeireviers Lahr bei einer Kontrollstelle registriert. 
Lahr/Schwarzwald
13.12.2018
Das Weihnachtskonzert der Musikschule in der Christuskirche bot alle Facetten, die Schneeflocken oder Eiskristalle haben. Die Stücke funkelten oder glitzerten. Das Finale aller etwa 50 Schülerinnen und Schüler am Ende des Konzerts am Dienstagabend glich einer Sinfonie.  
»Wir basteln für Weihnachten« (6)
13.12.2018
Bunte Dekorationen für die Adventszeit entstehen derzeit überall in den Kindergärten. Der Lahrer Anzeiger hat sich in sechs von ihnen mit an den Tisch gesetzt. Außerdem gibt es in unserer Serie »Wir basteln für Weihnachten« zu jeder Folge eine Anleitung zum Nachbasteln aus dem jeweiligen...
Lahr/Schwarzwald
13.12.2018
Der Bebauungsplan für die Willy-Brandt-Straße sollte auf der Sitzung des Gemeinderats am Montag weiter beraten werden. Vorgesehen waren die Beschlüsse zur zweiten Offenlage und zur Beteiligung von Bürgern, Behörden und Institutionen. Gestern hat die Verwaltung jedoch mitgeteilt, dass dieser Punkt...
BvO-Gemeinschaftsschule
13.12.2018
Ihre Premiere hat die Projekt-Präsentation der Neuntklässler zum Thema Lindenplatz vor 14 Tagen beim Schulfest der Bärbel-von-Ottenheim-Gemeinschaftsschule (BvO) »Kultur im Herbst« gefeiert. Nun ging es darum, das Vorhaben auch dem Ottenheimer Ortschaftsrat vorzustellen.