Tennisclub

Tennisclub kann Corona-Folgen abfedern

Autor: 
Redaktion
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
24. Juni 2021
Das sportlich verlorene Jahr 2020 schlug sich für den Tennisclub Lahr glücklicherweise nicht negativ in den Mitgliederzahlen nieder.

Das sportlich verlorene Jahr 2020 schlug sich für den Tennisclub Lahr glücklicherweise nicht negativ in den Mitgliederzahlen nieder. ©Sven Hoppe

Die Halle ist wichtigste Einnahmequelle für den TC Lahr. Infos gab es in der Mitgliederversammlung über die aktuelle Situation und Vorstellung von Zukunftsplänen.

Ohne die Pandemie hätte der TC Lahr 2020 ein Vereinsjahr erlebt, das kaum der Erwähnung wert wäre. Aber das Virus hat die Tennisspieler von der Dammenmühle getroffen, wie in der Mitgliederversammlung am Donnerstag klar wurde. Auch dank staatlicher Hilfen konnte eine finanzielle Bauchlandung abgewendet werden.
Dabei half die Sehnsucht der Tennisspieler nach Bewegung mit, als im Herbst die Lahrer Halle als einzige in der Region bespielbar war. So einen Andrang hatte es zuvor nie gegeben und so wurden die finanziellen Folgen des Jahres zudem abgefedert. Am Ende stand ein knapp fünfstelliger Verlust, wie Kassenwartin Jutta Köhli belegte. „Kein Grund für graue Haare.“

Böden neu verlegt

Dem Vorstandsgremium machte 2020 aber klar, dass die Tennishalle die wichtigste Einnahmequelle des Vereins sei. Und so wurde der Beschluss der Mitgliederversammlung aus dem September 2020 trotz einigem Bauchgrimmen umgesetzt. Zwei Böden werden neu verlegt. Von der Investition ließen sich die Entscheider des Clubs auch nicht abhalten, nachdem klar wurde, dass der Zuschuss der Stadt wohl nicht fließen wird. Corona hatte den späten Termin der Vereinsversammlung bedingt und so traf der Antrag bei der Stadt zu spät ein. Sie hatte ihre Fristen nicht der Ausnahmesituation angepasst. Und 2021 fehlt der Stadt das Geld. So stemmte der Verein die 60 000 Euro selbst. 2020 wurden bereits rund 25 000 Euro in Umkleiden und Sanitäranlage investiert. Begonnen hatte 2020 mit viel Arbeit für nichts. Sportwart Oliver Bensch koordinierte die Meldungen von rund 200 Teammitgliedern – und stand nach der Absage der Medenspiele mit leeren Händen da. Umso deutlicher vermittelte er die Freude über die nun beginnende Spielzeit.

- Anzeige -

Schul-Kooperationen

Das sportlich verlorene Jahr 2020 schlug sich nicht negativ in den Mitgliederzahlen nieder. Jugendwart Thomas Gehle berichtete von neuen Trainingsstrukturen, 15 Kids in der Ballschule und dem Versuch, die Kooperation mit den Schulen wieder zu beleben. „Unsere Aufgabe ist es, Kinder zum Sport zu bringen“, sagte Oliver Bensch.
Eine Diskussion war für den Beschluss einer neu formulierten Zweitmitgliedschaft notwendig, die ab 2022 greifen und 250 Euro kosten soll. Für die kommenden Jahre verspricht sich der Vorsitzende Bernd Frischauf Synergien von der Annäherung der Tennisspieler mit dem Hockeyclub. Jugendliche beider Clubs werden im Juli erstmals zusammen trainieren.

Konstruktive Gespräche

Er informierte über konstruktive Gespräche beider Vereinsführungen. „Ich freue mich über diese Richtung“, sagte Frischauf über die Perspektiven, die im Sportpark Dammenmühle entstehen könnten, wenn die Hockeyspieler an ihren ursprünglichen Platz zurückkehren. Aber auch bei diesen Überlegungen habe Corona der Stadt erst einmal einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 19 Stunden
Lahr
Das Scheffel-Gymnasium hat in der Halle im Bürgerpark 73 Abiturientinnen und Abiturienten verabschiedet. Schulleiterin Antje Bohnsack betont dabei in ihrer Rede, dass "Schule auch Freude machen kann".
vor 19 Stunden
Friesenheim - Schuttern
Dem Lahrer Tierschutzverein ist ein erneuter Fund einer Lebendtierfalle gemeldet worden. Diesmal in Schuttern. Der Tierschutzverein und der Jagdpächter sind tief empört über das „absolute No Go“.
vor 19 Stunden
Lahr
Auch an den Kaufmännischen Schulen in Lahr haben Schüler des Berufskollegs II und der Berufsfachschule Wirtschaft (BFW) ihren Abschied gefeiert. Beim Abschluss ist gerappt, gesungen und gelacht worden.
vor 19 Stunden
Lahr
Der Konrektor der Lahrer Friedrichschule ist über 40 Jahre im Schuldienst tätig gewesen. Jetzt geht er in den wohlverdienten Ruhestand. Nachfolger soll Andreas Brochhausen werden.
vor 19 Stunden
Lahr
Die Stadtverwaltung, Volksbank und der Gemeinderat wollen die Entwicklung der alten Post in der Lotzbeckstraße vorantreiben. Möglichkeiten für die Verwendung des Areals gibt es einige.
vor 19 Stunden
Lahr
Zwei Jungen aus Reichenbach haben das Exemplar in der Schutter entdeckt, das mit fast zwei Metern gewaltige Ausmaße hat. Experten untersuchen nun seine Herkunft.  
28.07.2021
Lahr
Nach einer handfesten Auseinandersetzung am späten Dienstagabend im Hohbergweg in Lahr haben die Beamten des Polizeireviers Lahr Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.
28.07.2021
Schwanau - Ottenheim
Beim geplanten Herbstkonzert möchte der Musikverein Ottenheim ihren neuen Dirigenten vorstellen. Außerdem wünschen sich die Mitglieder des Musikvereins wieder in der Halle proben zu dürfen.
28.07.2021
Schwanau - Nonnenweier
Erich Zwick in Nonnenweier erhält die Landesehrennadel. Ein Mann, der die Menschen mitzieht und ihnen zeigt, wie bürgerschaftliches Engagement zum Erfolg führt.
28.07.2021
Friesenheim
Die Schüler der Science Class im Friesenheimer Bildungszentrum, stehen über Funk in Kontakt mit der Forschungsstation in der Antarktis. Eine junge IT-Expertin, welche die dortige Forschungsstation für ein Jahr unterstützt, steht Rede und Antwort.
28.07.2021
Lahr
Die Stadt Lahr ist mit dem Verein „Drei fürs Klima“ eine Klimawette eingegangen. Ziel ist es 700 Tonnen CO2 mit der Aktion einzusparen. Wenn Lahr die Wette gewinnt, werden unter allen Teilnehmenden 20 Monatskarten für den Tarifverbund Ortenau verlost.
28.07.2021
Lahr - Kuhbach
Die Firma von drei jungen Kuhbachern hat einen Industrie-Preis des Wirtschaftsministeriums in Stuttgart erhalten. Ihr Unternehmen bringt Maschinen bei, Fehlstellen in Betonelementen zu finden.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Eine Bootsfahrt, die ist lustig... Zum Beispiel im Naturschutzgebiet Taubergießen. Eine von unendlich vielen Ausflugsmöglichkeiten, die unsere Region bietet.
    27.07.2021
    Auf ins große Abenteuerland!
    Party am Flugplatz Offenburg, abheben mit dem Gleitschirm in Oppenau, klettern in Oberkirch oder (Stadt-)Radeln? 32 Magazinseiten geben Ihnen jede Menge Tipps für Unternehmungen in der Region.
  • Diese und die folgenden Angebote erwarten die Besucher an den Aktionstagen.
    26.07.2021
    Der einzigartige himolla Wellness-Truck kommt nach Achern
    Aktuelle Studien belegen: Rückenschmerzen sind die Volkskrankheit Nummer eins. Unter dem Motto "Gesundes Sitzen – Wellness für zu Hause"finden bei Möbel RiVo in Achern-Fautenbach von Donnerstag 29. Juli bis Samstag 31.Juli die Wellness-Aktions-Tage statt.
  • Das repräsentative Gebäude im Oberkircher "Haus der Ingenieure".
    25.07.2021
    Architekturbüro Müller + Huber in Oberkirch bietet Chancen
    Seit der Gründung im Jahr 1980 ist das Architekturbüro Müller + Huber auf 75 Mitarbeitende angewachsen. Angesiedelt ist das Unternehmen im Oberkircher "Haus der Ingenieure", eines des modernsten Dienstleistungszentren in der Ortenau. Aktuell soll expandiert werden.
  • HIER HILFT MAN SICH. Das Motto ist im hagebaumarkt Steinach keine leere Phrase, sondern Programm. 
    18.07.2021
    Motto: HIER HILFT MAN SICH
    HIER HILFT MAN SICH. Das ist das Motto der mehr als 380 hagebaumärkte in Deutschland. Beim Maier + Kaufmann hagebaumarkt in Steinach wird diese Aktion mit Leben gefüllt.