Unterschrift fehlt

Thomas Philipps darf noch nicht nach Mietersheim ziehen

Autor: 
Daniel Wunsch
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
20. November 2019

Der Sonderpostenhändler Thomas Philipps will schon bald in den ehemaligen Obi im Fachmarktzentrum in Mietersheim einziehen. ©Archivfoto: Endrik Baublies

Der Startschuss für den Umzug des Sonderpostenherstellers Thomas Philipps nach Mietersheim verschiebt sich um mindestens noch einen Monat, da die Unterschrift für eine Kostenübernahmevereinbarung am Montag im Gemeinderat noch nicht gegeben werden konnte.

Eigentlich sollte am Montagabend in der Sitzung des Lahrer Gemeinderats  die Bahn – die ohnehin schon seit Mai dieses Jahres freigeschaufelt wurde – endgültig von allen Steinen befreit werden. Doch nun verschiebt sich der Startschuss für den Umzug des Sonderpostenherstellers Thomas Philipps um mindestens noch einen Monat, da die Unterschrift für eine Kostenübernahmevereinbarung am Montag noch nicht gegeben werden konnte.

Innenstadtrelevant

Dass Thomas Philipps in den ehemaligen Obi im Fachmarktzentrum einziehen wird, gilt nach beschlossener Bebauungsplanänderung des Gemeinderats vom Mai jedoch als sicher. Demnach wird die Firma schon bald auf maximal 650 Quadratmetern zwar keine Bekleidung, Schuhe und Lederwaren, dafür aber weitere innenstadtrelevante Sortimente anbieten.

Damit bleibt Thomas Philipps auch unter den 800 Quadratmetern Verkaufsfläche, die im dortigen ehemaligen Obi-Markt im Fachmarktzentrum erlaubt wären. Für Nahrungs- und Genussmittel, Drogerie-, Kosmetik- und Parfümerieware, die bislang auf der Fläche verboten sind, gibt es eine Bebauungsplanänderung. 

Externe Kosten

Auch der Penny-Markt kann vom benachbarten „Speckgürtel“ ins eigentliche Fachmarktzentrum, bei einer maximalen Verkaufsfläche von 1000 Quadratmetern, umziehen. Das Unternehmen muss allerdings dafür sorgen, dass am Standort keine innenstadtrelevanten Sortimente mehr angeboten werden. 

- Anzeige -

Um die Stadt laut Verwaltung nicht mit externen Kosten für das Bebauungsplanverfahren zu belasten, soll nun ein städtebaulicher Vertrag mit dem Vorhabenträger und Nutznießer der Bebauungsplanänderung abgeschlossen werden.  Eine entsprechende Kostenübernahmevereinbarung – abgestimmt mit der Firma Anima Projektentwicklungsgesellschaft in Hamburg – beinhaltet die Übernahme der Planungs-, Gutachten- und Rechtsberatungskosten sowie Kosten der Stadt für Maßnahmen der Stadtverwaltung und ihrer Bediensteten. 

Verschiebung des Tagesordnungspunkts

Bevor dieser Vereinbarung am Montag jedoch vom Gemeinderat zugestimmt werden konnte, beantragte Diana Frei (SPD), Ortsvorsteherin von Mietersheim, auf dessen Gemarkung Thomas Phillips ziehen will, den Tagesordnungspunkt zu verschieben. Ihre Begründung: „Der Ortschaftrat Mietersheim hat  keine Möglichkeit bekommen, vorberatend tätig zu werden.“  Dafür entschuldigte sich Sabine Fink, Leiterin des Stadtplanungsamts, in der Sitzung am Montag.

Ein möglicher Termin dafür wäre laut Frei am kommenden Donnerstag, 28. November, der nächsten Sitzung des Mietersheimer Ortschaftsrats. Der Lahrer Gemeinderat stimmte anschließend mit großer Mehrheit von 20 Ja-Stimmen zu vier Enthaltungen und acht Nein Stimmen für eine Vertagung des Tagesordnungspunkts. 

Auf Anfrage des Lahrer Anzeigers verschiebt sich laut Projektleiter Matthias Möller der Firma Anima die Unterschrift auf die Kostenübernahmevereinbarung für den Bebauungsplan um rund einen Monat. Die Lahrer Stadtverwaltung erklärt zudem, dass diese Kostenübernahmevereinbarung ein Baustein zur Vorbereitung des Bebauungsplanverfahrens ist, das am Ende die Ansiedlung von Thomas Philipps als Ergebnis haben könnte. „Eine genaue Zeitangabe, wann dies der Fall ist, ist uns im jetzigen Verfahrensstand aber leider nicht möglich.“

◼ Die nächste Sitzung des Gemeinderats findet am Montag, 16. Dezember, ab 17 Uhr, im Großen Sitzungssaal des Rathaus 2, statt. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 3 Stunden
Schwanau - Allmannsweier
Mit dem symbolischen ersten Spatenstich ist die Gemeinde Schwanau am Mittwochabend in die Erschließungsphase des Allmannsweierer Baugebiets „Waldweg“ gestartet. Hier entstehen 23 neue Bauplätze.  
Die Gruppenmitglieder von St. Stephan und einige Firmanden verwandeln den nüchternen Pfarrsaal für die Krippen-Ausstellung in einen stimmungsvollen Raum.
vor 5 Stunden
Lahr
Seit Jahrzehnten gehört die Krippen-Ausstellung in Reichenbach zu den Vorboten der festlichen Tage. Sie zeigt Krippen im heimatlichen und alpenländischen Stil, aber auch orientalische und südländische Krippen.  
vor 7 Stunden
"Wir essen an Weihnachten..."
Der Lahrer Anzeiger zählt die Tage: Bis einschließlich Heiligabend,  24. Dezember, verrät an dieser Stelle täglich ein bekanntes Gesicht aus Lahr, was an den Feiertagen in der Familie auf den Teller kommt. 
vor 8 Stunden
Dorfladen-Konzept scheitert
Nicht einmal zwei Jahre hatte „Xavers Landmarkt“ in Oberschopfheim seine Pforten offen – nun schließt der Laden. Das sind die Gründe. 
vor 9 Stunden
Lebenslanges Engagement
Ausgezeichnet: Der Alt-Ortsvorsteher Josef Eisenbeis aus Oberweier erhielt die Staufermedaille des Landes Baden-Württemberg. Er wurde damit für sein lebenslanges ehrenamtliches Engagement geehrt. 
vor 11 Stunden
Lahr
„Zauberhafte Momente“ gab es bei den Blütenwagen zur Chrysanthema. Nun sind die Sieger ausgezeichnet worden.
vor 11 Stunden
Förderung des Landes
In Lahr gibt es ab 1. Januar eine neue digitale Lernplattform für den Unterricht der Musikschule. Das Land fördert das Projekt sogar mit 100.000 Euro.
vor 11 Stunden
Weihnachtsserie "Wir freuen uns aufs Fest" (10)
Noch 12 Tage bis Weihnachten, und der Zauber der Adventszeit zieht viele in seinen Bann. Doch auch Vorbereitungen für das Weihnachtsfest müssen getroffen werden. Der Lahrer Anzeiger stellt jeden Tag Bürger aus Meißenheim und Schwanau vor, die ihre Pläne und Wünsche für das Weihnachtsfest verraten....
vor 11 Stunden
Schwanau - Ottenheim
Am Dienstagabend behandelte der Ortschaftsrat Ottenheim in seiner letzten Jahressitzung die dritte Planänderung zum Bebauungsplan „Sportgebiet Muhrschollen“ und spricht dem Gemeinderat Schwanau die Empfehlung zur dritten Änderung aus.
11.12.2019
Lahr
Personalkarussell: Elise Voerkel ist die neue Stadthistorikerin, Thorsten Mietzner bleibt Stadtarchivar. 
11.12.2019
Schwanau
Im Rahmen einer kleinen Feierstunde haben die Gemeinde Schwanau und der Waldservice Ortenau am Dienstag das 40-jährige Dienstjubilävon Manfred Schmidt gewürdigt. Neben Revierleiter Klaus Niehüser sei Schmidt laut Bürgermeister Wolfgang Brucker „das Gesicht unseres Walds“.  
11.12.2019
Lahr
Achim Krämer ist seit 70 Jahren Mitglied der GEW – dafür ehrte ihn die Gewerkschaft auf der Weihnachtsfeier. Deutliche Worte fanden die Lehrer über das Bildungssystem im Land. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • vor 21 Stunden
    KF Kinzigtaler Fenster GmbH - Der Experte in Gengenbach
    Winter – die Tage werden wieder kürzer und dunkler, die beste Saison für Einbrecher. Gut, wer da sichere Türen und Fenster hat. Die KF Kinzigtaler Fenster GmbH in Gengenbach hat sich genau darauf spezialisiert und ist in der Region Experte für die Sicherheit zu Hause.
  • 10.12.2019
    Triberger Weihnachtszauber 2019
    Wenn die Weihnachtsmärkte schon abgebaut sind, lädt der „Triberger Weihnachtszauber“ vom 25. bis 30. Dezember zu einem romantischen Weihnachtsspektakel ein. Mehr als eine Million Lichter verwandeln den Schwarzwald an Deutschlands höchsten Wasserfällen in ein funkelndes Wintermärchen!
  • 09.12.2019
    Gravuren, Reparaturen, Anfertigungen
    Bei Juwelier Spinner dreht sich alles um Schmuck und Uhren. Aber nicht nur edle Accessoires lassen sich hier finden – es gibt auch einen ausgezeichneten Service mit vielen weiteren Dienstleistungen.
  • 06.12.2019
    Durbach
    Vorspeise, Hauptspeise, Dessert – das kann jeder. Das Hotel Ritter in Durbach geht dagegen andere Wege. Mit [maki:‘dan] haben die Hoteleigentümer Ilka und Dominic Müller nichts anderes als die Revolution im Ritter eingeleitet. Was dahintersteckt.