Lahr

Tiny House in Oberschopfen

Autor: 
red
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
05. November 2020

Heim auf Rädern: ein Tiny House, aufgenommen auf dem Gelände des Bauhaus Campus in Berlin. Die preiswertesten kosten um die 40000 Euro. ©Alexander Hein/ dpa

Bauvoranfrage wird vom Friesenheimer Rathaus bejaht. Trend scheitert oft an Vorschriften und ein Wohnen darin mit Erstwohnsitz ist nicht erlaubt.

In Oberschopfheim könnte schon bald ein erstes sogenanntes Tiny House gebaut werden. Bastian Finkenzeller vom GemeindeBauamt sagte im Gemeinderat am Montag, eine entsprechende Bauvoranfrage sei bejaht worden.

Mit Tiny House werden Gebäude in der Machart kleiner Hütten bezeichnet. Sie bieten dennoch gut ausgestattete Wohnbereiche. Auf kleinster Fläche nutzen die Häuschen jeden Kubikmeter aus, um möglichst viel Wohnraum zu schaffen – mit allem, was ein Mensch in der Regel benötigt. Vor allem in den USA sind die Häuser sehr beliebt. Dort gibt es auch kaum Vorgaben zum Standort und zu Baugenehmigungen.

„Fliegender Bau“

Auf Anhängern lassen sich die Hütten leicht und schnell durchs Land fahren. In Deutschland dagegen darf ein Wohnwagen maximal zwei Wochen auf öffentlichen Plätzen und Straßen parken, und auch das dauerhafte Wohnen in so einem Häuschen ist nicht an jedem Fleck möglich. Außerdem machen Bauordnungen und Bebauungspläne Vorgaben. Alles, was Räder hat, gilt in Deutschland als „fliegender Bau“. In solchen Konstruktionen ist ein Wohnen mit Erstwohnsitz nicht erlaubt, auch nicht auf einem Privatgrundstück.

- Anzeige -

Tiny House als Ferienunterkunft

Die Voranfrage in Friesenheim läuft auf ein privates Grundstück Im Bollental in Oberschopfheim, das planungsrechtlich im Außenbereich liegt. Das Bollental liegt am Fuße des Öhlinsbergs, nicht weit von der Badenia entfernt. In einem Zug wurde vom Bauamt der Gemeinde auch die Frage bejaht, ob ein dort errichtetes Tiny House auch als Ferienunterkunft genutzt werden kann.

Nun steht dort nicht unmittelbar der Bau eines Tiny House bevor, denn der Bauinteressent hat zunächst nur eine Bauvoranfrage gestellt. „Diese empfiehlt sich immer dann, wenn es um die Klärung von Zweifelsfragen bezüglich der Verwirklichung des Bauvorhabens geht“, heißt es zur Einordnung etwa beim Landratsamt Rastatt. Dies gelte zum Beispiel für die Frage der Bebaubarkeit des Grundstücks im Außenbereich, bei fehlenden Abstandsflächen oder bei beabsichtigten Abweichungen von Bebauungsplänen.

Preiswerte Tiny Houses kosten rund 40000 Euro, je nach Ausstattung können sie aber auch 100 000 Euro kosten.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

Die Fußballer des FV Dinglingen blicken skeptisch in die Zukunft. Sie können nur hoffen, dass die Leute nicht allzu viel kaputt machen und die Stadt einsieht, dass es so nicht weitergehen kann.
vor 8 Stunden
Kunstrasen
Der FV Dinglingen will das Spielfeld eingezäunt sehen – schnell und vollständig, die Stadt aber will das Gelände offen halten. Runder Tisch befasst sich außerdem mit dem Thema Sauberkeit.
Frühere Planungen seien zu sehr auf das Auto und nicht auf die Belange von Radfahrern zugeschnitten gewesen. Noch mehr Umdenken sei notwendig, so der Tenor.
vor 9 Stunden
Fahrradstraßen
In Lahr soll es mehrere Abschnitte geben, in denen die unmotorisierten Verkehrsteilnehmer Vorfahrt haben. Es gehe nicht um Konkurrenz, sondern um ein gutes Miteinander, so der Bürgermeister.
Weil die Nachfrage nach Wohnraum groß ist, nimmt die Stadt Lahr nun leerstehende Wohnungen in den Fokus.
vor 20 Stunden
Lahr
Das Programm zur Vermittlung leerstehender Wohnungen in Lahr läuft schleppend an. 39 Eigentümer haben sich gemeldet, und das Projekt wird noch im Gemeinderat vorgestellt.
Das sportlich verlorene Jahr 2020 schlug sich für den Tennisclub Lahr glücklicherweise nicht negativ in den Mitgliederzahlen nieder.
vor 23 Stunden
Tennisclub
Die Halle ist wichtigste Einnahmequelle für den TC Lahr. Infos gab es in der Mitgliederversammlung über die aktuelle Situation und Vorstellung von Zukunftsplänen.
Der Friesenheimer Gemeinderat sucht händeringend nach Lösungen wegen fehlender Kindergarten-Betreuungsplätzen in den kommenden Jahren.
vor 23 Stunden
Kindergartenplätze
Im kommenden Jahr könnten 33 Betreuungsplätze in den Kindergärten fehlen. Beitragserhöhung um 2,9 Prozent und Schaffung von FSJ-Stellen.
Der Wegfall der Maskenpflicht in den Schulen gefällt nicht jedem.
23.06.2021
Wegfall Maskenpflicht
Wegfall der Maskenpflicht: Gewerkschaftsvertreter und Elternvertreterin zeigen Verständnis für die Schüler, sorgen sich aber wegen der Delta-Mutation.
Die Außengastronomie soll künftig klar geregelt werden.
22.06.2021
Sondernutzungssatzung
Die Gemeinde Friesenheim will Regeln vor allem für die Außengastronomie und die Plakatierung entlang der Straßen erlassen. Die Rückmeldungen der Gemeinderäte dazu sind durchmischt.
Die geplante Fermentierungsanlage für Pferdemist in Meißenheim stößt auf Widerstand bei der Bevölkerung.
22.06.2021
Pferdedung
Diskussion im Bezirksbeirat Meißenheim über geplante Pferdedung-Fermentierungsanlage. Anwohner befürchten Geruchsbelästigung und mehr Verkehr.
Digitaler Unterricht erfordert stabile Verbindungen, weshalb die Stadt Lahr eine Breitbandinfrastruktur für die Bildungseinrichtungen aufbaut.
22.06.2021
Digitalisierung
Die Stadt baut bis 2024 eine Breitbandinfrastruktur für die Lahrer Bildungseinrichtungen auf – losgehen soll es dieses Jahr. Fortbildungen für die Lehrer geplant.
Die bühnenartigen Holzkästen fordern zur kreativen Auseinandersetzung mit dem Raum auf.
22.06.2021
Raumwunder
Das Projekt „Lahrer Raumwunder“ hat offiziell im Stadtmuseum begonnen. Beginn einer Mitmachaktion für alle Generationen und vom Bastler bis zum Künstler.
22.06.2021
Lahr
Ende einer nächtlichen Spazierfahrt in Lahr: Die Polizei hat in der Nacht auf Dienstag einen 19-Jährigen ohne Führerschein mit zwei Minderjährigen in einem Auto angehalten. Offenbar stand der Fahrer auch noch unter Drogeneinfluss.
Lahrs Revierförster Holger Rappenecker stört sich schon lange daran, wenn immer noch mehr Plastik in den Wald kommt. Derzeit testet er Wuchshüllen aus Holz an eintausend Laubbäumen.
22.06.2021
Lahr
Im Lahrer Stadtwald werden derzeit Wuchshüllen aus Holz getestet als Ersatz für bislang verwendete Kunststoffhüllen. Förster Holger Rappenecker berichtet über seine Erfahrungen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Tauchen Sie in die Trauringwelt von Juwelier Thüm in Kehl ein.
    vor 5 Stunden
    Verabreden Sie einen Beratungstermin in der Trauringwelt
    Die Pandemie kann die Liebe nicht stoppen! Die Hochzeitssaison steht vor der Tür – und die Ortenauer Paare stecken mitten in den Hochzeitsvorbereitungen. Den perfekten Ring finden Sie bei Juwelier Thüm in Kehl – in der einzigartigen Trauringwelt bleiben keine Wünsche offen.
  • Sieger der #Ballwechsel Aktion des Energiewerks Ortenau (ewo) wurde der VfR Achern. Im Acherner Hornisgrindestadion versammelten sich zur Preisverleihung: (von links) Erich Oser, Michael Müller, ewo-Geschäftsführer Matthias Friedrich, Oberbürgermeister Klaus Muttach, VfR-Achern Vorstandsvorsitzender Hans-Joachim Glunz, Malwin Lima, Bastien Touchemann, Thorsten Libis, Salvatore Vida, Carlos Fusaro.
    21.06.2021
    Sechs Vereine freuen sich über attraktive Preise
    Endlich: Das runde Leder rollt wieder. Über Monate mussten die Ortenauer Amateurfußballer tatenlos darben. Pünktlich zum Trainingsbeginn brachte die Preisverleihung der Aktion #Ballwechsel des Energiewerks Ortenau (ewo) den Gewinnern das Glück ins Haus.
  • Das trinationale Filmfestival der Hochschule Offenburg wird live aus dem FORUM Cinema in Offenburg gestreamt.
    16.06.2021
    Filmfestival Hochschule Offenburg – 53 Filme am Start
    Das trinationale studentische Filmfestival SHORTS wird dieses Jahr vom 1. bis 5. Juli live aus den FORUM Cinemas Offenburg gestreamt.
  • Unsere eigenen vier Wände: der Bau- und Sanierungsboom hält auch in der Ortenau weiter an. 
    15.06.2021
    Bauboom hält an – neue Förderprogramme ab 1. Juli
    Die Pandemie hat der Baubranche, den Architekten und Planern, den Landschaftsgärtnern sowie den Möbelhäusern weiter Auftrieb beschert. Renovieren und Sanieren stehen ganz oben auf der Liste der Vorhaben der Bauherren. Unser Magazin zeigt Aktuelles vom Markt auf.