Rockszene

Treffen der Lahrer Rockszene

Autor: 
Nicolaus Wilhelm
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. Februar 2019
Die Band Sammelsurium weiß zu überzeugen. Das Publikum wurde am Samstagabend dann auch mit dem altbekannten »Gnom«als Zugabe belohnt.

Die Band Sammelsurium weiß zu überzeugen. Das Publikum wurde am Samstagabend dann auch mit dem altbekannten »Gnom«als Zugabe belohnt. ©Foto: Nicolaus Wilhelm

Nicht nur Nostalgiker kamen am Samstagabend in dem mit etwa 140 Zuhörern gut gefüllten Stiftsschaffneikeller voll auf ihre Kosten. Erinnerungen wurden geweckt, hat die schon 1970 gegründete Band Sammelsurium viele seit der frühen Jugend musikalisch begleitet.

Sammelsurium war, mit Verlaub, in den 1970er Kult in Lahr und der Stiftsschaffneikeller in der gleichen Zeit einer der wesentlichen Hotspots der Live-Rockmusik. Am Samstagabend war der Keller wie damals. Man begegnete Gesichtern, die sich schon Jahrzehnte in der Rockszene bewegen. Alte Weggefährten. Als Überraschungsgast spielte  Henning Lehmann. 

Man kann sich der Musik von Sammelsurium als Experte nähern, sich an den komplexen Taktmetren erfreuen, zählen wie viele 5er- und 7er- Takte sich Bandgründer Uli Steuer an den Drums und Thomas Schwarz am Bass zuwerfen. Ebenso  die wunderschönen Bläserkoloraturen bestaunen, die Uli Steurer an Oboe und Flöten setzt.

Oder die Vielfalt der Soundelemente im variablen Spiel von Christian Steurer am Keyboard oder die stilsichere, akkurate Gitarrenarbeit von Raimund Göppert genießen. Mancher bewundert wie traumhaft sicher Viola de Galgóczy selbst über die komplexesten Klangkaskaden  ihre Koloraturen setzt.

Man kann aber auch Sammelsurium als Gesamtkunstwerk betrachten, sich auf eine Zeitreise begeben und den eigenen Assoziationen Raum geben. Da begegnet man auditiv den frühen Genesis, dort einem Hauch von King Grimson, Yes oder natürlich auch Pink Floyd, findet sich auf einem der berüchtigten Krautrockfestivals der 70er wieder. 

- Anzeige -

Stücke wie »5th Vector!« mit einem im Raum schwebenden Bass und sphärischen Synthieklängen bieten im Stil von Filmmusik Bilder von weiten Landschaften an. »Rondo Espagnol« entführen den visuell orientierten Zuhörer mit orientalischen Gesangskaskaden von Viola auf einen marokkanischen Basar.

 »Changes« ist sicher ein Beispiel für die Variabilität von Sammelsurium – ein leises Intro mit Flageolettönen auf dem Bass, umgarnt von Uli Steurers Flöte mündet dann in einen bombastischen Synthieteppichen von Christian Steurer und in sphärische Gitarrenläufe von Raimund Göppert. Mit »Gettin‘ Up« präsentiert die Band aber auch eine kernige, eingängige Rocknummer, die einen wieder entsprechend dem Namen des Openingstitels ins »Here and Now« zurückholt.

Zum Ende des Konzerts holt Sammelsurium Henning Lehmann auf die Bühne, der mit Viola de Galgóczy schon gemeinsam die Schulbank drückte. Lehmann fügt sich nahtlos ins Kollektiv ein und sein sonores Timbre bietet stimmlich bei »Aragorn« einen interessanten Kontrast zu der glockenhellen Stimme von Viola.

Abseits vom Mainstream  hat Sammelsurium laut vieler Zuhörer wieder bewiesen, dass man als Band auch seinen eigenen Weg verfolgen kann, und dass ihre  Stiltreue im psychodelischen Art-Rock frisch in der Gegenwart ankommen kann.

 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 5 Stunden
De Hämme meint...
Unser Kolumnist Hämme ist begeistert: Überall, wo er hinschaut, übermannen ihn Heimatgefühle. Egal, ob beim Bäcker, beim Friseur, beim Metzger oder wenn er in den Nachrichten die neuesten Entwicklungen zum kommenden DFB-Präsidenten entdeckt.
vor 6 Stunden
Von Bikini und Dirndl
Im Lahrer Stadtgeflüster flüstert Volontärin Ines Schwendemann in dieser Woche von Bikini und Dirndl, Filmen unter freiem Himmel und dem Besuch der Bundesumweltministerin.
vor 9 Stunden
"Umgekrempelt"
Was ist Kunst? Was Vandalismus? Anschauungsmaterial gibt es in Friesenheim.
Beate Tscheschlog wird mit Beginn des neuen Schuljahrs junge Schüler im Laufbus zu ihrer Bildungseinrichtung bringen. Das erzählt sie im Rahmen der Sommergespräche des Lahrer Anzeigers.
vor 18 Stunden
"Unterm Schirm" (2/6)
Schwarzer Hut und blauer Sonnenschirm: In den kommenden Wochen ist Walter Holtfoth für den Lahrer Anzeiger auf Tour durch die Großgemeinde. Irgendwo setzt er sich hin, sammelt die Geschichten der Passanten ein und teilt sie in unserer Serie »Sommergespräche unterm Schirm« – sechsmal, immer samstags...
vor 19 Stunden
Meißenheim/Schwanau
Früher legte man Vorräte an, um in nahrungsarmen Jahreszeiten nicht Hunger leiden zu müssen. Heute ist es »trendy«, Produkte aus dem eigenen Garten auf den Tisch zu bringen. Der Lahrer Anzeiger hat bei den Landfrauen in Ottenheim und Meißenheim nachgefragt, ob sie Obst und Gemüse aus dem eigenen...
vor 21 Stunden
Auf dem Marktplatz
Der Lahrer Wochenmarkt: Zieht das Angebot noch die Kunden an? Oder wandern sie in die Supermärkte ab? Der Lahrer Anzeiger hat sich an einem Samstag vor Ort umgehört. 
16.08.2019
Langenhard
Das vermeintliches »Idyll« – Schafe auf Wiesen – gehören zum Langenhard erst seit dem Rückzug der Kanadier 1992. Ab kommendem Jahr werden auf etwa 60 Hektar Weide- und Waldfläche allerdings sogenannte Hinterwälder weiden und damit die Landschaft des nationalen Naturerbes offenhalten.
16.08.2019
Lahr/Schwarzwald - Langenwinkel
Zum 19. Mal findet am Wochenende das Langenwinkeler Stadtteilfest statt. Ortsverwaltung und Vereinsgemeinschaft haben für eine der größten Veranstaltungen im Dorf in der Organisation bewährte, teilweise auch neue Elemente miteinander verwoben.
16.08.2019
Offenes Werkstor
Wie wird aus Kunststoff und Messing eine Dusche? 16 Leser des Lahrer Anzeigers durften hinter die Kulissen der Firma Grohe in Lahr blicken – und erlebten Erstaunliches.
Bei der Prozession trugen Schutterns Frauen die Gottesmutter durch die Straßen.
16.08.2019
Mariä Himmelfahrt
Schuttern feierte am Donnerstag seine Kirchenpatronin. Bei der weltlichen Feier in der Offohalle war wie gewohnt der Sauerbraten, Schutterns Nationalgericht, der Renner.
16.08.2019
Serie
Ein Rundgang durch die Innenstadt in Fotos – das macht der Lahrer Anzeiger mit dem Historischen Verein Mittelbaden in seiner Serie »Alt-Lahr in Bildern«.
16.08.2019
Was ich von dem/der neuen OB erwarte (8/16)
Bis Mittwoch, 28. August, sagen an dieser Stelle jeden Tag (außer am Wochenende) Bürger ihre Meinung.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 06.08.2019
    Ratgeber
    Was tun, wenn eine Krise in unser Leben bricht? Der Ortenberger Unternehmer Joachim Schäfer hat mit der Insolvenz seiner Firma genau das durchleben müssen – und einen Weg heraus gefunden. Seine Erkenntnisse teilt er nun in einem Buch, das nicht ein Autor, sondern nur er schreiben konnte, wie...
  • 02.08.2019
    Manufaktur für orthopädische Leistungen
    Am Wochenende beginnt der Spielbetrieb in der Fußball-Oberliga Baden-Württemberg. In den kommenden Wochen folgen dann auch die anderen Ligen. Um die Saison durchhalten zu können, brauchen die Sportler eine gute Fitness, Gesundheit - und das individuell angepasste Schuhwerk. Dieses ist Voraussetzung...
  • 31.07.2019
    Medizin, Kosmetik, Naturheilkunde
    Wer krank ist oder eine Beratung zu medizinischen Themen braucht, für den ist oft die Apotheke die erste Anlaufstelle. Die Stadt-Apotheke in Offenburg, die Apotheke am Storchenturm in Lahr und die Apotheke am Klinikum in Lahr bieten als Partner-Apotheken neben einer freundlichen und qualifizierten...
  • 17.07.2019
    Große Wiedereröffnung
    Nur einige Meter vom alten Standort entfernt – und doch ist alles neu: Am Donnerstag, 18. Juli, öffnet um 8 Uhr im Lahrer Fachmarktzentrum nicht nur ein neuer, sondern zugleich der jüngste und modernste MediaMarkt Deutschlands seine Türen.