Lahr/Schwarzwald

Tulpenfest im Lahrer Stadtpark gut besucht

Autor: 
Endrik Baublies
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
14. April 2019
Bildergalerie ansehen
Das Wetter war am Sonntag eher schlecht – die Resonanz auf das Tulpenfest im Stadtpark dagegen gut.

Das Wetter war am Sonntag eher schlecht – die Resonanz auf das Tulpenfest im Stadtpark dagegen gut. ©Endrik Baublies

Das Wetter war einem launischen April angemessen, daher war das Tulpenfest am Sonntagnachmittag im Stadtpark einigermaßen gut besucht. Das südbadische Saxofonorchester unterhielt die dann doch ordentliche Anzahl Besucher, die sich auf dem Platz vor dem Pavillon verteilten.

Gegen 13 Uhr hörte der nervige Nieselregen auf. Das Thermometer kletterte von vier Grad auf einen Wert, der sich dann fast zweistellig anfühlte. Reinhard Teufel, Vorsitzender des Freundeskreises Stadtpark, dem Veranstalter des Tulpenfestes, machte da dann auch eine gute Miene. Gegen das Wetter ließe sich nicht argumentieren. Er fand es zwar schade, dass die knapp 30 Mitglieder, die sich auf einen erhofften Ansturm vorbereitet und gefreut hatten, doch ein gutes Stück im Leerlauf dem Wetter trotzen.

Ein Erfolgserlebnis gab es aber kurz bevor die Saxofone ihr Konzert begannen doch. Zwei Losverkäufer hatten alle Lose in einem stattlichen Eimer bereits an die Besucher gebracht. Man sollte also den Tag in diesem Fall vor dem Abend loben.
Helmut Tröster an der Drehorgel unterhielt die Besucher, die dann doch recht zahlreich Richtung Pavillon strömten, zuerst mit dem Thema »Der dritte Mann«, den schaurig schönen Schwarz-Weiß-Bildern aus der Wiener Unterwelt anno 1947. So düster muss man das Tulpenfest, schätzungsweise in der 25. Auflage, aber nun wirklich nicht malen. Die Farben der etwa 25 000 Blüten waren im zugegeben etwas fahlen und kühlen Licht aufgrund der Regentropfen klar und deutlich zu erkennen.

- Anzeige -

Blumen und Bonsai

Da der gesamte Stadtpark aufwendig dekoriert worden war, verliefen sich die Gäste einfach auch im weitläufigen Areal ein bisschen. Insgesamt waren genügend Besucher gekommen, so dass sich der Pessimismus am Mittag etwas gelöst hatte. Teufel hatte aber ganz im Ernst bereits um die Mittagszeit behauptet, dass die kurzfristige Prognose für Lahr am Nachmittag das Ende des Regens und etwas höhere Temperaturen versprochen hatte – was sich bewahrheitete. Da war dann auch an den Ständen auf dem Platz vor dem Pavillon – der Bühne für das knappe Dutzend Saxofone – einiges los. Neben Kaffee und Kuchen, deftigerer Kost und kühlen Getränken boten die Stadtparkfreunde Blumen und sogar etliche Bonsai-Bäume an.

Verwaist waren der Spielplatz, der Irrgarten und die Tiergehege. Da verliefen sich nur einige bei einem Rundgang, ohne länger anzuhalten. Die sicher sehr aufwendige Mühe den gesamten Park zu schmücken hatte sich also gelohnt. Die Tulpen, in fast allen Farben des Regenbogens und sehr vielen Formen, werden übrigens noch eine gute Weile blühen. Noch ein Trost: Rechtzeitig vor Ostern sind die Wetterfrösche optimistisch, dass es was wird mit dem Frühling  – nicht nur im Stadtpark.

Mehr zum Thema

14.04.2019
Artikel

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 5 Stunden
Lahr
Im Nebenraum des Gasthauses „Zum Zarko“ trafen sich vergangene Woche zwölf Mitglieder des ehemaligen Jugendclubs "Ramsch", um die weitere Organisation für ein zweites Revival-Fest –  eine Zeitreise für alle „Ramschler“ – im Lahrer Schlachthof zu besprechen.
vor 8 Stunden
Lahr
Der Interkulturelle Beirat hat sich nach den Kommunalwahlen mit frischem Blut neu konstituiert. Bei der Sitzung vergangene Woche wurden laufende Projekte reflektiert und das Team der Sprecher neu gewählt. Anfang 2020 ist eine Klausurtagung geplant, in der es auch um zukünftige Aktivitäten des...
Der Online-Händler Zalando SE hat europaweit rund 14.000 Beschäftigte.
vor 8 Stunden
Wirtschaft
Der Modehändler Zalando führt eine Geschlechterquote für sein Management ein. Auf sechs oberen Führungsebenen solle bis Ende 2023 ein ausgewogenes Verhältnis von Frauen und Männern erreicht werden, teilt das Unternehmen mit. Der Anteil soll jeweils zwischen 40 und 60 Prozent liegen.
vor 11 Stunden
Friesenheim
Super Stimmung herrschte am Samstagabend in der ausverkauften Sternenberghalle beim Oktoberfest. Denn einmal mehr wurde das Münchner Original bestens auch in Friesenheim umgesetzt.
vor 13 Stunden
Serie
Ein Rundgang durch die Innenstadt in Fotos – das macht der Lahrer Anzeiger mit dem Historischen Verein Mittelbaden in seiner Serie »Alt-Lahr in Bildern«.
vor 13 Stunden
Lahr
Die Lahrer Bürger haben entschieden: 13 Projekte werden insgesamt mit 93.000 Euro gefördert. Der Lahrer Anzeiger gibt einen Überblick übe Projekte, die beim Stadtgulden ausgewählt wurden.
vor 13 Stunden
Friesenheim - Oberweier
Der Erntedank-Sonntag in Friesenheim hatte viele Gesichter. In Oberweier gestalteten KJG und Ministranten gemeinsam den Erntedankaltar. In Friesenheim lud der Perukreis zum gemeinsamen Teilen bei einem Brunch ein.
vor 20 Stunden
Chysanthemengala
Eine phänomenale Suite, ein zerbrechender Urkontinent und ein neues Ehrenmitglied. Die Chrysenthemengala der Lahrer Stadtkapelle im Parktheater war am Sonntagabend ein gelungener Auftakt  der „Zauberhaften Momente“, dem Motto der Blu-menschau.
14.10.2019
Friesenheim - Oberweier
Einst ein oft angesteuertes Ziel der Feuerwehr, meist wegen der Brandmeldeanlage. Später ein begehrtes Übungsobjekt. Am Samstag diente das alte Oberweierer Seniorenheim noch einmal für eine Herbstabschlussübung.
14.10.2019
Lahr
Swetlana Pfau stellt zum ersten Mal in der Galerie des Kunstvereins „L’art pour Lahr“ aus. Bei der Vernissage am Donnerstag blickten die großformatigen Gesichter der Lahrer Künstlerin auf zahlreiche Besucher. 
14.10.2019
Friesenheim - Heiligenzell
Dass sich die Heiligenzeller eine eigene Mehrzweckhalle wünschen, kam bei der „Bürgerwerkstatt“ im Rahmen des Gemeindeentwicklungskonzepts am Samstag eindeutig heraus. Beim Workshop wurden Kritik und Anregungen zusammengetragen.
14.10.2019
Meißenheim
Der Angelverein Meißenheim rief am Samstagvormittag einmal mehr zu einem Arbeitseinsatz auf. Geplant war ein großer Arbeitseinsatz am Baggerseegelände und am Anglerheim. Sebastian Tricard  war mit zwei Gruppen im Einsatz, um rund um das Baggerseegelände und am Rhein Abfall aufzusammeln. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 11.10.2019
    Offenburg
    Sorgenfrei zur Traumküche, von der Planung bis zur Montage, begleitet von erfahrenen Profis – das bietet die Streb-Küchenwelt in Offenburg. Der verkaufsoffene Sonntag am 13. Oktober ist die ideale Gelegenheit für eine entspannte Beratung vor Ort.
  • 08.10.2019
    Entspannung ist im hektischen Alltag immer wichtiger. Die volle Entspannung finden Sie im Nationalpark-Hotel Schliffkopf auf den Höhen der Schwarzwaldhochstraße. Mit der Kombination aus hochwertigen Pflegeprodukten und einer einzigartigen Landschaft, können Kunden voll vom Alltag abschalten.
  • 04.10.2019
    Im Oktober in Südbaden
    Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 10. bis zum 12. bzw. 13. Oktober findet in neun Märkten in der Region die große Hausmesse statt.
  • 04.10.2019
    Ausgezeichnete Experten seit 30 Jahren
    Wenn es nicht nur gut werden soll, sondern perfekt, ist die erste Adresse für die besondere Küche: Küchen-Schindler in Achern. Leidenschaft, Präzision, Liebe und Akribie - mit diesen Merkmalen plant und gestaltet Küchen Schindler aus Achern seit 30 Jahren Küchen.