Lahr

TV-Neujahrsumtrunk: Bekenntnisse gegen Doping

Autor: 
Jacqueline Meier
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
08. Januar 2018

(Bild 1/2) Sportwissenschaftler Andreas Singler war Gastredner beim Neujahrsumtrunk des Turnvereins Lahr. ©Jacqueline Meier

Seit fast 100 Jahren lädt der TV Lahr zu Beginn des Jahres zum Neujahrsumtrunk ein. Am Samstag gab es neben Auszügen aus dem Trainingsprogramm einen Vortrag von Andreas Singler. Der Sportwissenschaftler ist bekannt als Doping-Experte, der die Machenschaften an der Freiburger Sportklinik aufgedeckt hat.

»Umtrunk« hieß es am Dreikönigstag wieder im Pflugsaal, wo mehr als 100 Mitglieder des Turnvereins Lahr gespannt den Vortrag von Sportwissenschaftler Andreas Singler verfolgten. Im TV Lahr werde, was die Doping-Prävention angeht, intuitiv schon vieles richtig gemacht, zollte der frühere TV-Handballer dem Verein Anerkennung. Der Verein vermittle die sogenannten Lebenskompetenzen nicht nur durch Sport, sondern auch durch Gemeinschaft, sagte der 56-Jährige. Und: »In einem solchen Klima wächst die Anti-Doping-Haltung am ehesten.« 

Der Journalist war Anfang der 70er-Jahre durch einen Presseartikel auf das Thema Doping aufmerksam geworden und hat es seither verfolgt. Einer, der zugegeben habe, seinen Weltrekord mit Hilfe von Anabolika erreicht zu haben, sei der Lahrer Hammerwerfer Walter Schmidt gewesen. »Ich möchte ihn und seine Leistung nicht diskreditieren«, betonte Singler. Im Gegenteil, er rechne es Schmidt hoch an, dass er den Konsum von Anabolika zugegeben und darüber gesprochen habe. »Damit hat er sehr geholfen, Probleme zu verstehen«, sagte Singler.

- Anzeige -

Im Fall der Freiburger Sportklinik habe es massive Vertuschungsversuche gegeben, die bis in Ermittlerkreise gereicht hätten, erklärte Singler, wobei er die Polizisten ausdrücklich ausnahm und sie für ihre »gute Arbeit« lobte. »Der sportliche Erfolg war in der Gesellschaft einfach zu wichtig«, erklörte Singler die Umstände. Er plädiert für Prävention, die schon in den örtlichen Vereinen beginnen müsse. »Dann muss man aber auch wissen, dass die Leistung nicht so hoch ausfällt.« Der Gastredner zitierte Traudel Bothor; die  »Institution« des TV Lahr habe einmal gesagt: »Warum sollen wir mit dem Ostblock in Konkurrenz treten, wenn wir dabei die Kinder kaputt machen?« Dies sei die richtige Einstellung, wertet der Sportwissenschaftler. 

Dass im TV Lahr Gemeinschaft gelebt werde, unterstrich Jürgen Kattinger, Sprecher des TV-Vorstands. »In der heutigen Zeit ist Gemeinschaft und Geselligkeit wichtig; nur so lässt sich einiges besser ertragen«, bezog er sich auf die weltpolitische Lage. 

Oberbürgermeister Wolfgang G. Müller hatte ein paar Zahlen mitgebracht, die den hohen Stellenwert, den der Sport in der Stadt genießt, unterlegen sollten: Jährlich gebe die Stadt Lahr 2,5 Millionen Euro für die Sportanlagen und Vereinszuschüsse aus. 2018 müssten weitere 328 000 Euro hinzugerechnet werden, und mit der Inbetriebnahme der neuen Sporthalle im Jahr 2019 kämen noch einmal 18,5 Millionen Euro dazu. 
Auszüge aus dem Training zeigten die Tanzgruppe »Arabesque« sowie Julian Samsfort (9) vom TV Lahr und Jamie van Tol (8) aus Freiburg. Die beiden Jungs trainieren im Leistungszentrum in Herbolzheim bei Manuel Rothmann, der seine sportlichen Wurzeln im  TV Lahr hat.

Zur Person

Andreas Singler

Sportwissenschaftler Andreas Singler (56), Gastredner beim Neujahrsumtrunk des Turnvereins Lahr, ist gebürtiger Lahrer und war in seiner aktiven Zeit beim TV Lahr als »schnellster Handballer« bekannt. Singler ist Journalist und Blogger, hat promoviert und engagiert sich derzeit in der Anti-Atomkraft-Bewegung in Japan. Ein Buch zum Thema soll in den nächsten Wochen auf den Markt kommen. Andreas Singler gilt als einer der gefragtesten Doping-Experten.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • vor 20 Stunden
    Kehl
    Zum 29. Mal können Gäste am Wochenende des 30. und 31. März in der Kehler Innenstadt den Kehler Autopark besuchen. Eingerahmt ist er in ein Frühlingsfest, der Sonntag ist außerdem verkaufsoffen.
  • 28.02.2019
    Kehl-Kork
    Traumhafte Bäder in den verschiedensten Varianten, zugeschnitten auf die individuellen Wünsche des Kunden - dafür stehen die Experten von Badtraum in Kehl-Kork seit 11 Jahren. Das Besondere dabei: Badtraum liefert alle Leistungen aus einer Hand und steht den Kunden von der Planung bis zum Einbau...
  • 15.02.2019
    Bars, Musik, Kostümprämierung
    Schon siebenmal fand der Gammlerball in Kehl bislang am Schmutzigen Donnerstag statt. In diesem Jahr ist das anders. Erstmals wird in der Stadthalle am Fasnachtssamstag gefeiert. Neben DJ Vuko sorgen verschiedene Narrenzünfte und die Gammlerbänd Willstätt für die Musik. Mit der Terminänderung aufs...
  • 13.02.2019
    Manufaktur für orthopädische Leistungen
    Sie tragen uns im Laufe unseres Lebens durchschnittlich 180.000 Kilometer – unsere Füße. FUSS ArT, die Manufaktur für orthopädische Leistungen rund um den Fuß, ist seit Anfang Februar 2019 in der Moltkestraße 30-32 in Offenburg am Start und bietet ihren Kunden ein umfassendes Leistungsspektrum und...

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 2 Stunden
Städtebauförderung
3,6 Millionen Euro erhält Lahr in diesem Jahr von der Städtebauförderung, heißt es in einer Pressemitteilung der Landtagsabgeordneten Marion Gentges. Der zentrale Schwerpunkt der Förderung liege im Erhalt und Ausbau der Ortskerne. 
vor 3 Stunden
Schwanau
Reich an Veranstaltungen war das Vereinsjahr aus Sicht des Historischen Fördervereins (HFV) Schwanau, wie die Hauptversammlung vergangene Woche verdeutlichte. 
vor 4 Stunden
Lahr/Schwarzwald - Sulz
Der Zustand der Sulzer Friedhofsmauer  ist in den vergangenen Jahren bereits mehrfach Thema im Ortschaftsrat gewesen. Mitte des Jahres 2015 stürzte sogar ein Teil der südlichen begrenzenden Mauer ein.
vor 6 Stunden
Lahr/Schwarzwald
Die Lahrer Rockwerkstatt hat bei ihrer Haupt­versammlung eine Bilanz der vergangenen zwölf Monate vorgelegt. In 34 Veranstaltungen brachte sie 71 Bands auf die Bühne, darunter waren auch 20 Newcomer.  
Vorsitzender Matthias Theobald (ganz links) ehrte von links, Thorsten Heitz, Miriam Stapf, Rolf Heitz, Doris Gütle, Peter Gütle und Roswitha Gütle.
vor 9 Stunden
Schwanauer Gruppe will Struktur mit Unterstützungsteam für Vorstand weiter ausbauen / 160 Wachstunden in 2018
Ein normales Geschäftsjahr resümierte die Schwanauer Ortsgruppe der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) im Rahmen der Hauptversammlung am Freitag.
vor 11 Stunden
Friesenheim
Die Gemeinde und die Seniorenwerke der Ortsteile laden auch in diesem Jahr wieder zu einem gemeinsamen Seniorennachmittag ein. Er findet am Mittwoch, 27. März, ab 14.30 Uhr in der Sternenberghalle statt.
Das spätgotische Rathaus von Tangermünde ist ein architektonischer Höhepunkt der Altmark.
vor 11 Stunden
Tangermünde und Altmark im Bild
Heute, Mittwoch, zeigt Bernd Tacke um 19 Uhr im Bürgersaal Ottenheim einen Bildervortrag über Tangermünde und die Altmark. Es ist der erste Teil der Kursreihe »Schönes Deutschland« der Volkshochschulen-Außenstelle Schwanau. 
vor 11 Stunden
Friesenheim - Oberschopfheim
In vielerlei Hinsicht könnten die Unterschiede kaum größer sein. Am 20. März vor 50 Jahren haben die Eheleute Hatice und Ibrahim Hircin in der türkischen Hauptstadt Ankara geheiratet. Die goldene Hochzeit feiern sie heute im beschaulichen Oberschopfheim. In Zahlen ausgedrückt: 3000 anstatt...
vor 18 Stunden
Lahr/Schwarzwald
Am 5. April tritt die Hamburger Country-Band »Truck Stop« im Parktheater auf. Auf nach mehr als 45 Jahren Bandbestehen produziert sie noch neue Alben, wie das aktuelle mit dem Titel »Ein Stückchen Ewigkeit«.
Die Zusammenarbeit der Feuerwehr Schwanau mit den Wehren aus Kappel-Grafenhausen und Rust ist auch dem Gemeinderat wichtig.
vor 21 Stunden
Kostenregelung für Kooperation über kommunale Grenzen
Die Feuerwehren Schwanau, Rust und Kappel-Grafenhausen wollen ihre Kooperation zukünftig noch weiter verfestigen. Der Schwanauer Gemeinderat stimmte dem Abschluss einer öffentlich-rechtlichen Vereinbarung zur Kostenregelung einhellig zu.
Werkstattbesuch bei Gitarrenbauer Jan Wenk, der den Gründerpreis der Stadt Lahr kürzlich erhalten hat.
19.03.2019
Gründerpreis der Stadt Lahr
Jan Wenk hat zusammen mit zwei anderen Start-Ups vor wenigen Wochen den Gründerpreis 2018 der Stadt Lahr erhalten. Als Gitarrenbauer ist der Preisträger Meister – mit Brief und Siegel. Als Gitarrenspieler positioniert sich der 31-Jährige im »guten Mittelfeld«. Ein Besuch in der Werkstatt Wenks in...
19.03.2019
Friesenheim
In einem nur halb gefüllten Vereinsheim hat die Hauptversammlung der Hundefreunde Friesenheim stattgefunden. Das Motto des Vereins ist in den vergangenen Jahren »Qualität statt Quantität« gewesen.