Lahr/Schwarzwald

Umzug: Gegen Kälte half Konfettibad

Autor: 
Wolfgang Schätzle
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
13. Februar 2018

(Bild 1/3) Traten natürlich auch im Nachbardorf an: die Driewili-Stampfer. ©Wolfgang Schätzle

Farben- und ideenreich gestaltete sich der Rosenmontagsumzug in Oberweier. An dessen Ende konnten die zahlreichen Besucher sogar die Mumie des bekannten Pharaonen Tut-Anch-Amun im Sarkophag bestaunen.

Zwar war es kein Kaiserwetter wie im letzten Jahr, aber das Wichtigste für die Narren: Es blieb trocken! Allerdings blies beim Rosenmontagsumzug der Krabbe-Schenkel in Oberweier ein eisiger Wind. 

Der Umzug war in diesem Jahr wieder auf Normalmaß. In der letzten Kampagne profitierten die Krabbe-Schenkel davon, dass damals im Umland keine anderen Umzüge für Konkurrenz sorgten. So wurde den dennoch zahlreichen Zuschauern ein kleiner, aber durchaus interessanter Umzug präsentiert. 

Vorne weg das Einsatzfahrzeug der Oberweierer Feuerwehr, die über die Lautsprecheranlage die wartenden Zuschauer am Straßenrand zum Narrenruf der Krabbe animierten. Erste Stimmung in musikalischer Form verbreitete der örtliche Musikverein.

Gäste gebadet

Die gastgebenden Krabben trieben ihr Unwesen mit Konfetti und so mancher Zaungast wurde auch im Konfetti gebadet. »Das wir bleiben munter und gesund, dafür sorgen Schäfer Jürgen und sein Hund«, lautete das Motto der Frauen- und Müttergemeinschaft, die eine große Schafsherde bildete.

- Anzeige -

Direkt dahinter folgte bereits der Hingucker schlechthin. Die private Narrengruppe ’s Grotteloch entführte in das Land der Pharaonen. Sie zogen mit einem goldenen Sarkophag des berühmten Tut-Anch-Amun durch Oberweiers Straßen. Und die Grottelocher selbst hatten sich für ihren gelungenen Auftritt passende Kleider samt Utensilien genäht und gebastelt. 

Blumig ging es wie schon am Vortag in Heiligenzell beim Verein Heimatpflege und Brauchtum Friesenheim zu. Begleitet von fetzig-schräger Musik, ebenfalls aus Friesenheim. Die Driewili-Stampfer rockten durch die Straßen und sorgten für mächtig Stimmung am Straßenrand. Es folgten »de zämme-gwirfelde Hüffe« mit einem Fingerzeig auf die Landesgartenschau in Lahr,

Klagemauer stand ganz oben

Heiligenzells Feuerhexen sowie der Oberweierer Sportverein mit einer Persiflage auf die Klagemauer, die auch schon beim Umzug in Heiligenzell thematisiert worden war. Als Anonyme verkleidet fragten sie sich: »Ich bin die Klagemauer, wo darf ich hin?« Die rollende Klagemauer der Sportler hatte übrigens sogar ein Sorgen-Telefon. 

Die Burgheimer Eiszäpfle-Hexen aus Lahr, Heiligenzells farbenfroh gekleidete Ministranten und die Mauerberg-Hexen aus Neuweier mit ihrem Party-Hexen-Wagen bildeten den Abschluss des Umzugs.

Gefolgt von einer Menschentraube, die sich zunächst einmal vor der Waldmattenhalle tanzend, singend und lachend vergnügte. Die Kälte war längst vergessen – der Spaß regierte unterm Narrenvolk.

Stichwort

Es lag eine Mumie drin

Während des Umzugs gab es keine Gelegenheit ihn zu öffen, es galt einfach nur den gewichtigen Sarkophag die Oberweierer Hauptstraße hochzuschieben. Dieser wurde nach Umzugsende von den Grottelochler zum Bestaunen neben dem Brunnen vor der Waldmattenhalle in Position gebracht.

Noch mehr ins Staunen kamen die anderen Umzugsteilnehmer und Besucher als der weit über 150 Kilo schwere Deckel angehoben und leicht verschoben wurde, so dass ein Blick ins Innere gewährt werden konnte. »Da liegt ja eine richtige Mumie darin«, stellten gleich die ersten wunderfitzig guckenden Narren fest. 

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
03.01.2019
Die eigene Firma zu gründen ist auch dank der Digitalisierung heute nicht mehr schwer – aber wie geht es dann weiter? Wie kleine und mittelständische Firmen erfolgreich werden, zeigen zwei Jungunternehmer bei einem Vortrag am 26. Januar in der Offenburger Oberrheinhalle.
27.12.2018
Abenteuer-Indoor-Spielplatz
Wer möchte seinen Kindern zum Geburtstag nicht gern etwas ganz Besonderes bieten? Im Kiddy Dome in Schutterwald ist das möglich. Denn nicht nur an ihrem großen Tag sind die Kinder in diesem Abenteuer-Indoor-Kinderspielplatz die Könige. 
27.12.2018
Wie wir nachts schlafen bestimmt, wie unser Tag verläuft – und deshalb ist gesunder Schlaf auch so wichtig. Das eigene »Bett nach Maß« klingt fast wie ein Traum – doch Leitermann Schlafkultur ist Spezialist auf diesem Gebiet und macht es möglich.
18.12.2018
Eine Mission im Team
Ein verschlossener Raum, ein kniffliges Rätsel und nur 60 Minuten Zeit, um es zu lösen und so wieder nach draußen zu gelangen: Willkommen bei Escape Rooms Exitpark in der Ortenau.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 1 Stunde
Lahr/Schwarzwald
Eine Schnittstelle zwischen Schülern und Betrieben soll die Reihe »Beruf und Co.« sein. In der Mensa des Scheffelgymnasiums konnten die Schüler jetzt wieder Vorstellungen und Wünsche bei der Berufswahl mit dem Angebot von Arbeitgebern abgleichen.
vor 4 Stunden
Lahr/Schwarzwald
»Die Integration von Flüchtlingen ist in Lahr auf einem guten Weg« –  dies hat der SPD-Bundestagsabgeordnete Johannes Fechner von Annedore Braun, Leiterin der  Dienststelle der Diakonie in Lahr, bei seinem Besuch beim Jugendmigrationsdienst erfahren.
vor 7 Stunden
Gemeinderat
Die Planungen haben sich geändert: Obwohl die Friesenheimer Sternenberghalle dringend saniert werden sollte, werden zunächst keine neuen Fördermittel beantragt. Erst in den Haushalt 2020 soll die Sanierung nun eingebracht werden.
vor 10 Stunden
Lahr/Schwarzwald
Bei der Brüder-Neumeister-Gesellschaft aus Lahr sind Ende des vergangenen Jahres etliche Mitarbeiter für ihre lange Betriebszugehörigkeit geehrt worden. Dies machte die Firma jetzt in einer Pressemitteilung bekannt.
vor 12 Stunden
Lahr/Schwarzwald - Reichenbach
Im neuen Jahresprogramm des Schwarzwaldvereins Reichenbach spiegelt sich die Bandbreite der Interessen der Mitglieder und Freunde des Vereins. Das Programm beinhaltet heimatkundliche Wanderungen rings um das Dorf, in der näheren Umgebung und anspruchsvolle Touren im Schwarzwald.
Freuen sich auf die Messe.
vor 18 Stunden
Messe
Die Garten- und Lifestyle-Messe »trendy und cool« kommt ab dem 30. Mai für vier Tage  in den Seepark. »Das schicke mit dem funktionalen verbinden«, so fasst die Veranstalterin, Regina Rieger, die Messe zusammen. Der Lahrer Anzeiger beschreibt, was es mit der Messe auf dem LGS-Areal auf sich hat.
vor 22 Stunden
Meißenheim
Die Landtagsabgeordnete von Bündnis 90 / Die Grünen, Sandra Boser, ist am Montag zu Besuch in Meißenheim gewesen. Zunächst wurden im Rathaus mit dem Bürgermeister und einigen Gemeinderäten Fragen zur Kommunalpolitik besprochen.  
15.01.2019
Friesenheim
Der Friesenheimer Gemeinderat hat in seiner Sitzung am Montagabend mehrheitlich den vorgeschlagenen Andreas Bix als neuen Ortsvorsteher der Ortschaft Oberweier gewählt.
15.01.2019
Bürgerbeteiligung
Ein Verkehrskonzept ist im vergangenen Jahr von der Gemeinde Friesenheim bereits in Auftrag gegeben worden. Jetzt will die Verwaltung mit dem Gemeinderat in die zweite Runde gehen und ein Gemeindeentwicklungskonzept auf den Weg bringen. Dies beschloss der Gemeinderat am Montagabend einstimmig.
15.01.2019
Lahr/Schwarzwald
Eine Umfrage des Freundeskreises Flüchtlinge Lahr unter seinen Mitgliedern zeigt: Die Zahl der ehrenamtlichen Helfer ist deutlich gesunken. Obwohl auch die Zahl der Geflüchteten rückläufig ist, hat der Freundeskreis gleichzeitig immer mehr Arbeit. Das macht ihm zu schaffen.
15.01.2019
Lahr/Schwarzwald - Reichenbach
Eine Ehrenmatinee für verdienstvolle Mitglieder hat am Sonntag die Fasentzunft »Die Schergässler« veranstaltet. Unter anderem sind die ersten Damen im Zunftrat ausgezeichnet worden.
Ein Mann wurde am Montag wegen Körperverletzung verurteilt.
15.01.2019
Amtsgericht
Das Amtsgericht Lahr hat am Montag einen 60-Jährigen wegen Körperverletzung verurteilt. Vorausgegangen war eine harmlose Personenkontrolle und ein Platzverweis. Der Verurteilte, ein mehrfach Vorbestrafter, soll den Beamten dabei gekratzt haben.