Friesenheim - Heiligenzell

Umzug in Ninive: Klagemauer wurde hochgenommen

Autor: 
Wolfgang Schätzle
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. Februar 2018

(Bild 1/2) Nett herausgeputzt hatten sich diese zwei Umzugsteilnehmerinnen. ©Wolfgang Schätzle

Wie vielerorts regierten am Fasnachtssonntag auch in Heiligenzell die Narren. Im vergangenen Jahr regnete es, und fast pünktlich zum Umzugsstart fielen auch 2018 erste Tropfen vom Himmel. Doch dabei sollte es bleiben. 

Gruppen und Vereine aus Heiligenzell, aber auch aus Nachbarorten konnten somit einen kleinen, aber feinen und kunterbunten Fasentsumzug trockenen Fußes bieten. Und den gab es wie in Heiligenzell üblich im Doppelpack.

Zuerst geht es durchs Oberdorf. Während der Umzugstross seine Schleife durch die Wohngebiete zieht, wandert das Narrenvolk zum Rathaus, wo dann der Umzug mit Ziel Josefshaus ein zweites Mal vorbeikommt. 

Mit dabei waren auch in diesem Jahr wieder die Krabbe-Schenkel aus Oberweier und aus der Kerngemeinde die Friesenheimer Fasent-Zunft. Auch die Uhu-Hexen aus Offenburg und die Bäschili-Hexe aus Allmannsweier zogen durch Heiligenzells Straßen. 

Vorneweg zogen wie gewohnt die gastgebenden Feuerhexen mit dem Heiligenzeller Musikverein, den krönenden Abschluss zierten die Schloßbühljäger aus Sulz auf deren Wagen hoch oben einer der Hästräger den besten Überblick hatte. Dazwischen boten die privaten Gruppen und Vereine der Ninivitten – damit sind die Heiligenzeller gemeint – allerhand Lokalkolorit. 

- Anzeige -

Blumenschmuck glossiert

Die Haus- und Gartenfreunde nahmen Oberweiers Klagemauer auf die Schippe, die Minis beschäftigten sich mit den Farben ihrer Bäckereien und der Kirchenchor war mit einem kunterbunten Zirkus unterwegs.

Der Verein Heimatpflege und Brauchtum aus Friesenheim glossierte den Blumenschmuck in Heiligenzell, wo bekanntlich im vergangenen Jahr der obligatorische Blumenschmuckwettbewerb ausfiel.

Nach dem Umzug war im Josefshaus, das aus den Nähten zu platzen drohte, Rambazamba angesagt. Ebenso rund ging es auf dem Pausenhof der Grundschule, wo ein kleines Zelt aufgebaut war und im Foyerbereich der Schule eine wärmende Bar.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

Meißenheim
vor 53 Minuten
Die beiden Baggerseen in Meißenheim und Ichenheim sollen zusammengelegt werden. Am Donnerstag wurde über das Projekt in der Meißenheimer Festhalle informiert.  
»Blick ins Amtsblatt« Schwanau (29)
vor 2 Stunden
Kurioses und geschichtlich Interessantes findet sich beim »Blick ins Amtsblatt« Schwanau. In der Serie des Lahrer Anzeigers werden die »Schätze« aus den Jahren 1972 bis 2000 ans Licht gebracht – immer samstags. Heute: Januar und Februar 1980.  
De Hämme
Lahr/Schwarzwald
vor 2 Stunden
Jahrelang war er mein Lieblingsparkplatz im Städtchen! Ganz frei nach dem Motto: Das Konto bei der Volksbank, parken bei der Sparkasse! Und egal, ob auf dem Parkdeck oder in der Tiefgarage: Er war einfach super!
Friesenheim - Oberweier
vor 9 Stunden
Brendan Keeley zieht es der Sonne entgegen. Seit einigen Tagen hat der irische Singer-Songwriter seinen Zweitwohnsitz in Oberweier. Der Lahrer Anzeiger hat ihn dort besucht.  
Dieses Schild stand am Donnerstag noch beim Fachmarktzentrum in Mietersheim.
Lahr/Schwarzwald - Mietersheim
vor 10 Stunden
Wer zu lange im Fachmarktzentrum Mietersheim parkt, muss zahlen – immer noch. Ein großes Schild hatte darauf hingewiesen, dass diese Einschränkung während der Landesgartenschau gilt. Doch nun überwacht eine Stuttgarter Firma immer noch die Parksituation.
Amtsgericht Lahr
vor 12 Stunden
Eine teure Geste leistete sich ein 62-jähriger Mann aus einer Breisgau-Gemeinde. Die Folge: Er landete vor Gericht. Am Mittwoch war die Verhandlung in Lahr. Der mehrfach Vorbestrafte habe seit Jahren kein gutes Verhältnis zur Polizei und wurde nach einem Vorfall wegen Beleidigung angeklagt.
Friesenheim
vor 15 Stunden
Am Donnerstag konnte Friesenheims Bürgermeister anlässlich »40 Jahre Römersiedlung«, einen Dianastein als Geburtstagsgeschenk »auspacken«. Die Anlage wurde zuvor herausgeputzt und hat nun auch neue Infotafeln.  
Eine Ausstellung zur Chrysanthema gibt es derzeit im Stiftsschaffneikeller. Angehende Grafik-Designer haben sich mit dem diesjährigen Motto »wächst. lebt. bewegt« auseinandergesetzt.
Lahr/Schwarzwald
vor 18 Stunden
Künstlerisch ins Visier genommen haben angehende Grafikdesigner die Chrysanthema. Was dabei herausgekommen ist, können Interessierte bis zum Ende der Blumenschau im Stiftsschaffneikeller in Augenschein nehmen.
Diebe noch unbekannt
vor 19 Stunden
Im Raum Lahr ist am Mittwochabend in sieben Wohnungen eingebrochen worden. Die noch unbekannten Diebe sollen jeweils durch ein aufgehebeltes Fenster in die Wohnungen eingedrungen sein und dort Bargeld und Wertgegenstände geklaut haben. 
Friesenheim - Heiligenzell
vor 21 Stunden
Die Faszination Chorgesang bekommt in Heiligenzell eine neue Plattform. Der katholische Kirchenchor Herz Jesu lädt am Sonntag zum ersten Liederfestival ins Josefshaus ein.  
Oktoberfest in Schuttern.
Nachgefragt
19.10.2018
Oktoberfeste sind auch dieses Jahr in der Region gut besucht. Menschen in Trachten strömen in Hallen und Zelte, um Bier aus dem Maß und einen »Haxn« bei Volksmusik zu genießen. Während die einen Spaß haben, arbeiten die anderen hart dafür. Lohnt sich das? Wir sprachen mit zwei Veranstaltern.
Der neue Fördervereins-Vorstand (von links) mit Rita Busch, Gerda Herr, Isolde Stengg, Martin Ziegler, Katja Adam, Simone Lässle, Gerda Baumann und Petra Sattler.
Schwanau - Wittenweier
18.10.2018
Nachdem der Fortbestand des Wittenweierer Fördervereins Heimatpflege vor Jahresfrist noch mit Fragezeichen versehen war, hat sich der Vorstand in der Hauptversammlung am Mittwochabend in großen Teilen neu zusammengefunden und verjüngt.