Friesenheim

Ungewöhnliches Konzert fürs Netzwerk Solidarität

Autor: 
Wolfgang Schätzle
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
22. Dezember 2015
Verknüpfte Artikel ansehen
Ihren rund 450 Besuchern boten Sänger, Musiker und Burgschauspieler einen tollen Abend.

Ihren rund 450 Besuchern boten Sänger, Musiker und Burgschauspieler einen tollen Abend. ©Wolfgang Schätzle

Ein nicht alltägliches Advents- und Weihnachtskonzert erlebten rund 450 Besucher am Sonntag in Friesenheim. Insgesamt kamen über 4000 Euro Spenden für das Netzwerk Solidarität Friesenheim zusammen.

Bereits die Einstimmung am Freitag im evangelischen Gemeindehaus (wir berichteten) ließ erahnen, welch großes Konzert am Sonntag die Besucher in der katholischen Kirche in Friesenheim erwartet. Denn zwei der Akteure, der Wiener Burgschauspieler Bruno Thost und der Friesenheimer Musiker Franz Schüssele, hatten auch tragende Rollen beim Benefizkonzert zugunsten der Flüchtlingshilfe. Stolze 3510 Euro spendeten die rund 450 Besucher am Ende für das Netzwerk Solidarität Friesenheim. Sie hatten einen einzigartigen Abend erlebt. Denn wann bekommt man die Weihnachtsgeschichte von einem echten Burgschauspieler serviert, musikalisch begleitet von ungewöhnlichen Alphornklängen?! Bruno Thost und Franz Schüssele interpretierten die Weihnachtsgeschichte eben auf ihre ganz eigene Art.

Slawische Musik

Manch einer im weiten Rund der Sankt-Laurentius-Kirche hätte da schon gerne kräftig Applaus für die außergewöhnliche Präsentation gespendet. Doch den sollten und mussten sich die Besucher bis zum Höhepunkt, dem »Hallelujah« aus dem Oratorium »The Messiah« von Georg Friedrich Händel, aufsparen. Der Beifall brandete dann aber über die rund 150 Akteure hinweg und hielt minutenlang an. Schließlich galt es, weitere Leckerbissen im Laufe des Konzerts nun in geballter Form zu beklatschen. Hierzu gehörte ein kleines Intermezzo slawischer Weihnachtsmusik mit Franz Schüssele und Herbert Wieber, dargeboten auf einer Fujara, die zu den charakteristischen slowakischen Instrumenten zählt.

- Anzeige -

Beifall gab es für Sopranistin Sibylle Haag für ihre Arien, unter anderem für »Er weidet seine Herde«. Beeindruckend war Katharina Fünfgeld an der Posaune, ebenso das Friesenheim Blechbläserensemble unter Leitung von Michael Fünfgeld. Weitere Garanten für den Erfolg waren die Kirchenchöre St. Laurentius Friesenheim und St. Leodegar Oberschopfheim, der Chor des Klinikums Lahr-Ettenheim und der Gemischte Chor Mahlberg sowie die Organisten Adrian Sieferle und Martin Groß. Letzterer war auch der Mann des Abends, denn Groß hatte nicht nur die Gesamtleitung, er organisierte das Konzert im Rahmen seiner Aktion »Musik hilft Menschen«.

Dass Großartiges an dem Abend passiert, hatte schon anfangs Schirmherr Bürgermeister Armin Roesner angekündigt. Dass dem so war, bestätigte abschließend Pfarrer Steffen Jelic. Und dann erklang aus rund 600 Kehlen eines der bekanntesten deutschen Weihnachtslieder: »O du fröhliche«.

Ziel erreicht

»Ich bin sehr zufrieden, über meine Vorstellungen hinaus«, sagte Groß wenige Minuten später gegenüber dem Lahrer Anzeiger. Es sei sein Ziel gewesen, mit der Musik die Herzen der Menschen anzusprechen und ein Zeichen für die Solidarität zu setzen. »Das ist ganz aufgegangen.«
Übrigens: Überraschend kamen am Sonntag noch weitere 500 Euro für das Netzwerk hinzu. Das Geld spendete der Förderkreis der Grundschule Oberweier. Es ist der Erlös aus Martinsfeier und Nikolausaktion der Schule.

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

Schwanau - Allmannsweier
vor 6 Stunden
Man hatte sich mehr erwünscht. Mit 140 Spendenwilligen kamen am Montag in Allmannsweier zumindest etwas mehr als im Vorjahr. 128 Blutkonserven konnten gewonnen werden. Acht Erstspender wurden registriert.  
Güterverkehrsterminal
vor 9 Stunden
Der Lahrer Gemeinderat hat in seiner Sitzung am Montagabend intensiv über das geplante Güterverkehrsterminal und eine »Rollende Landstraße«-Anlage zwischen der A 5 und Lahr diskutiert. Schließlich wurde ein Grundsatzbeschluss zur Realisierung ohne Gegenstimmen und bei nur einer Enthaltung...
Fast wie in Ichenheim
vor 10 Stunden
Die Spritztour eines 18-Jährigen von Seelbach nach Lahr ist in der Nacht von Montag auf Dienstag in der Gewahrsamszelle geendet. Der Jugendliche hatte zuvor einen Linienbus gestohlen und war mit diesem letztlich an einer kleinen Brücke hängengeblieben. Erst am Montag hatte Baden Online von einem...
Luftig gekleidet
vor 10 Stunden
Unten ohne durch die Straßen - Ein Unbekannter Radfahrer ist am Montagabend nur mit einer Jacke gekleidet in Meißenheim unterwegs gewesen. Gegen 20.15 Uhr sprach er zwei Mädchen an. 
Peter Zimmermann, Vorsitzender des Hospizvereins Lahr (von links), konnte beim Jubiläumsfest unter anderem Oberbürgermeister Wolfgang G. Müller begrüßen.
Lahr/Schwarzwald
vor 11 Stunden
Im Frühjahr des Jahres 1993 engagierten sich erstmals Lahrer für Menschen, deren Leben zu Ende geht. Der Hospizverein, der im selben Jahr gegründet wurde, feierte nun im vollbesetzten Pflugsaal 25 Jahre Bestehen. 
Viele Worte gab es zum Start des Frederick-Tags, des landesweiten Lese-Literatur-Festivals, in Lahr, aber auch humorvolle Einlagen und Spaßiges für die jungen Leser.
Lahr/Schwarzwald
vor 15 Stunden
Etwa 200 Lahrer Grundschüler haben die landesweite Auftaktveranstaltung des Frederick-Tages (Lese-Literatur-Festival) auf dem Lahrer Museumsplatz am Montag mit gestaltet. Die Buchempfehlungen sind per Luftpost versendet worden. 
Meißenheim
vor 18 Stunden
Ein Fest der Verbundenheit wurde am Sonntag in Meißenheim gefeiert. Die Sänger der »Concordia« Sessenheim bewiesen ihr Können bei einem Konzert in der Meißenheimer Barockkirche.  
Die Ortenaubrücke soll einen orange-farbenen Belag erhalten. Und das war nur eines der Detail-Themen, mit denen sich der Gemeinderat bei seinem Rundgang übers Landesgartenschau-Gelände beschäftigte.
Lahr/Schwarzwald
vor 21 Stunden
Was wird von der Landesgartenschau (LGS) bleiben? Und was ist nur Teil der Ausstellung im vergangenen halben Jahr gewesen? Die Pläne stellte die Stadtverwaltung bei einem Rundgang dem Gemeinderat vor. Fragen gab es bei dem Spaziergang durch die drei Parks vor allem zu Details. 
Der Seepark war ein Herzstück der LGS in Lahr. Nach Abschluss der Blumenschau ist das Gelände mit hohem Freizeitwert nun kostenlos zugänglich und städtebaulich wertvoll für die Stadt.
Lahr/Schwarzwald
15.10.2018
Nach einem halben Jahr ist die Landesgartenschau in Lahr am Sonntag zu Ende gegangen. Baden Online hat bei den Fraktionsvorsitzenden im Lahrer Gemeinderat nachgefragt, ob sie ihre Erwartungen erfüllt hat und was für die Nachnutzung des Geländes jetzt wichtig ist.
Hausfriedensbruch und Diebstahl
15.10.2018
Die Polizei hat am Sonntagabend zwei mutmaßliche Diebe auf einer Deponie in Lahr-Sulz vorläufig festgenommen. Beim Eintreffen der Beamten befanden sich die zwei Männer in einem Wertstoffcontainer.
Mit dem Auto illegal nach Deutschland einreisen - das ist eine Straftat.
Lahr/Schwarzwald
15.10.2018
Das Verfahren gegen einen angeklagten Schleuser ging vor dem Lahrer Amtsgericht ohne Urteil zu Ende. Tim Richter, der in Lahr die Strafprozesse leitet, stellte das Verfahren nach Paragraf 205 der Strafprozessordnung –  vorläufig – ein.
Friesenheim - Schuttern
15.10.2018
Schuttern und Herbsheim pflegen seit 20 Jahren eine Gemeindepartnerschaft. Nach den Feierlichkeiten in Herbsheim wird nun am Samstag die Jumelage in Schuttern groß gefeiert.