Sein Lieblingsmoment: die Skyline der LGS

Unser LGS-Fotowettbewerb: Dieter Stückler ist der Erste

Sophia Körber
Lesezeit 4 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
07. Juni 2018
Mehr zum Thema

(Bild 1/2) Die Skyline der Lahrer Landesgartenschau: Dieter Stückler aus Seelbach hat im richtigen Moment ein Foto von seinem persönlichen Lieblingsmoment gemacht. ©Dieter Stückler

Mit seinem Foto von der Skyline der Landesgartenschau hat sich Dieter Stückler aus Seelbach den ersten Gewinnerplatz im Fotowettbewerb der Mittelbadischen Presse gesichert. Jetzt haben noch vier weitere Leser die Chance, am Ende der Schau eine Spiegelreflexkamera von Nikon zu gewinnen.

Zahlreiche Bilder hängen an seinen Wänden. Viele sind von der Landesgartenschau (LGS). Auf eines ist Dieter Stückler aus Seelbach jedoch besonders stolz. »Ich habe eine Jahreskarte und war am Abend bei einem Konzert, leider ohne Kamera. Die Skyline und die Lichter, die ich dort gesehen habe, haben mich sofort begeistert. Ich wollte definitiv wieder kommen, um diesen Moment zu fotografieren«, erzählt Stückler. Und das hat er am 20. April auch getan und seinen LGS-Moment festgehalten. Und nicht nur das: Er reichte das Bild vom Foto-Wettbewerb der Mittelbadischen Presse ein – und schnappte sich prompt den ersten von fünf Gewinnerplätzen. 

Beim Schießen überließ Stückler nichts dem Zufall. »Ich habe mir im Vorfeld bereits einen geeigneten Platz herausgesucht. Um 20.30 Uhr habe ich mein Stativ aufgebaut, mich mit Kamera und einem Ultraweitwinkel-Objektiv auf den Boden gelegt und angefangen zu fotografieren.« Zwar habe er einige komische Blicke von anderen Besuchern auf sich gezogen – ihm war das jedoch egal. »Die Lichter, der Himmel, wie sich die Häuser im Wasser spiegelten – es hat einfach alles gepasst.« Nur eine halbe Stunde hatte der 66-Jährige Zeit für seine perfekte Aufnahme, da kurz darauf der Sonnenuntergang vorbei war. »Eine halbe Stunde ist schneller vorbei als man glaubt. Um 21.02 Uhr hatte ich dann mein perfektes Foto. Es war eines der letzten.«

Ausgleich zum Job

Der Rentner fotografiert schon länger. Früher war es vor allem ein Ausgleich zur Arbeit: »Heute gehe ich dank dem Fotografieren nach draußen, komme viel rum und bewege mich.« Anfangs fotografierte er analog. Vor allem der Familienurlaub war ein beliebtes Motiv. Zu seinem 60. Geburtstag hat er sich schließlich eine Spiegelreflexkamera gekauft und sich vermehrt mit digitalen Bearbeitungsprogrammen beschäftigt. »Mein eingeschicktes Foto ist aber nicht bearbeitet«, betont er. Mit der Zeit kamen immer mehr Objektive dazu.

- Anzeige -

Mittlerweile ist es eine richtige Leidenschaft, für die er ständig dazulernt. »Ich probiere einfach verschiedene Sachen aus. Das wichtige ist, dass man seine Fotos auch kritisch hinterfragt und sich auch die Einstellungen nochmal anschaut«, erklärt er. Und er profitiert gerne vom Wissen anderer – ob in Kursen oder bei Foto-Spaziergängen. »Das macht einfach Spaß. Ich war dieses Jahr sogar mit Ulrich Marx, dem Bildjournalist der Mittelbadischen Presse, und weiteren Teilnehmern auf der Landesgartenschau unterwegs.«

Sein Gewinnerfoto ist allerdings bereits vor dem Kurs entstanden. Der Tag mit Marx hat ihm nicht nur beim Fotografieren weitergeholfen: »Dadurch bin ich auf solche Gewinnspiele, und die Möglichkeit Leserfotos einzuschicken, aufmerksam geworden.« Als er vom LGS-Fotowettbewerb der Mittelbadischen Presse hörte, war für ihn schnell klar, welches Bild er einschickt.

Schon 20-mal dort

Wenn er nicht gerade die Skyline fotografiert, sucht Stückler auf der LGS nach weiteren Motiven. »Auf der Chrysanthema 2017 habe ich mir gerade noch so eine Dauerkarte gekauft und bereue es überhaupt nicht.« Seit Beginn sei er sicher schon 20-mal dort gewesen. »Das Gelände bietet so viele Fotomotive. Der See ist mir natürlich gleich ins Auge gesprungen. Selbstverständlich war ich aber auch schon in der Blumenhalle«, sagt Stückler. 

Seine LGS-Fotos möchte er nun sammeln und ein Album und einen Kalender erstellen. Bereits von früheren Spaziergängen und Ausflügen hat der 66-Jährige Kalender digital gedruckt. »Es bringt ja nichts, die ganzen Fotos nur auf dem Computer zu haben«, betont er. Auf seinem Tisch steht ein Kärtchen mit seinen Aufnahmen. »Die Tischkärtchen habe ich selbst gebastelt. Sie kommen eigentlich immer gut an.« 

Info

So machen Sie mit

Sie fotografieren gerne und haben sich auch schon auf der Landesgartenschau auf Motivsuche begeben? Sie haben auf dem Gelände etwas Kurioses erlebt und mussten es einfach mit der Kamera festhalten? Perfekt!

Machen Sie mit bei unserem Fotowettbewerb von Baden Online und der Mittelbadischen Presse. Schicken Sie uns ihre liebste Aufnahme einfach per E-Mail an redaktion@bo.de schicken oder posten Sie es auf Instagram unter #meinlgsmoment und #badenonline. Wichtig: Vergessen Sie nicht Ihre Telefonnummer per E-Mail mitzuschicken, damit wir Sie erreichen können, falls Sie gewonnen haben.

Unter allen Teilnehmern wird bis September jeweils am Monatsende ein Sieger gekürt. Das Siegerbild sowie die Geschichte zum Foto erscheinen anschließend im Lahrer Anzeiger und auf Baden Online. Unter den fünf Monatsgewinnern wird zum Ende der LGS dann ein Gesamtsieger ermittelt, der eine Spiegelreflexkamera von Nikon gewinnt.

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 13 Stunden
Goße Trauerfeier für ehemaligen Bürgermeister
Abschied von Ex-Oberbürgermeister Werner Dietz mit dessen Namen „zahlreiche Projekte verbunden sind und der sich nie selber in den Vordergrund stellte“, so Oberbürgermeister Markus Ibert.
vor 13 Stunden
Friesenheim - Oberweier
„Holz trifft Leinwand“ ist das Motto der aktuellen Ausstellung im Heimatmuseum Oberweier, die noch bis zum 6. Januar läuft. Zu sehen sind Holzarbeiten des Ehepaars Bettina und Klaus Koller sowie Bilder von Bärbel Wilhelm.
vor 13 Stunden
Lahr
 „Wie können wir am besten das Gemeinwesen der Zukunft gestalten?“ Diese Frage hat Lahrs Oberbürgermeister Markus Ibert am Freitag im Jugend- und Kulturzentrum Schlachthof aufgeworfen. In seiner Ansprache verdeutlichte er, dass sich auch Jugendliche einbringen sollen.
vor 13 Stunden
Lahr
Sprecher Falk Auer der lokalen Agenda-Gruppe zieht nach zehn Jahren eine wenig positive Bilanz über das Klimaschutzkonzept der Stadt. Zur Umsetzung der Großprojekte habe der politische Wille gefehlt.
vor 13 Stunden
Windpark Streit
Die Lahrer Flugbetriebsgesellschaft sieht die Windpark-Befürworter aus Ettenheim am Ball, diese spielen den Ball zurück
vor 13 Stunden
Friesenheim - Schuttern
Gleich mehrere Probleme hatte es beim Start des Verkehrsversuchs auf der Brücke zwischen Kürzell und Schuttern gegeben. Nach dem Pannen-Start beim Verkehrsversuch hat das Regierungspräsidium nachjustiert und bedauert den unglücklichen Start.
06.10.2022
Meißenheim
Vor 50 Jahren haben Peter Robert und Erika Waltraud Reichenbach, geborene Hasemann geheiratet. Am Donnerstag feiert das Paar goldene Hochzeit. Kennengelernt haben sie sich im Gasthaus Hechten in Ichenheim.
06.10.2022
Friesenheim - Schuttern
Trotz Dauerregens sind am Sonntag beim fünften Klosterlauf in Schuttern 238 Läuferinnen und Läufer an den Start gegangen. Auch viele Schulkinder waren mit Begeisterung dabei.
06.10.2022
Festakt in Schwanau
Schwanau hat endlich wieder einen Bürgermeister. Beim Festakt zeigten sich Stellvertreter Patrick Fertig und Hauptamtsleiter Michael Fertig erleichtert. 
06.10.2022
"Popup-Grünflächen"
Das Konzept, das beim Aktionstag zum Thema Nachhaltigkeit vorgestellt wurde, sieht als ersten Schritt mehr Bäume für den Lahrer Rathausplatz vor. 
06.10.2022
Neuer Käufer gesucht
Die Resonanz auf die digitale Lernplattform für Musikschüler eines Lahrer Start-up fiel deutlich geringer aus als erhofft. Nun hofft man einen Käufer zu finden, damit die Inhalte nicht verloren gehen. Die App kann jedoch noch genutzt werden.
05.10.2022
Amtsantritt
An seinem ersten Arbeitstag als Bürgermeister in Schwanau wurde Marco Gutmann mit Blumen begrüßt. Zu den ersten Aufgaben gehören die Haushaltsberatungen. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • JEAN D'ARCEL in Kehl-Bodersweier steht für exklusive Kosmetik. Der Fabrikverkauf wurde von Samstag, 8. Oktober, auf Samstag, 3. Dezember, verschoben. 
    vor 23 Stunden
    Exklusiv Shoppen bei JEAN D'ARCEL in Kehl.Bodersweier
    Die Kosmetikmarke JEAN D’ARCEL hat weltweit einen exklusiven Ruf. Ursprünglich hatte das Unternehmen aus Kehl-Bodersweier am Samstag, 8. Oktober, einen Fabrikverkauf geplant, der jetzt aber kurzfristig wegen Krankheit auf 3. Dezember verschoben werden muss.
  • Weitsprung-Star Malaika Mihmabo ist Schirmherrin des ersten Tag des Mineralwassers. 
    vor 23 Stunden
    111 Jahre natürliches Mineralwasser: Das feiern die Brunnen in Deutschland heute beim ersten Tag des Mineralwassers mit vielen Einzelaktionen. Die Ortenau gibt volle Power: Peterstaler, Griesbacher und Schwarzwald Sprudel packen den Aktionstag gemeinsam an.
  • Claudio Labianca lädt zum verkaufsoffenen Sonntag, 9. Oktober, in Offenburg zum Streifzug durch die modernisierten Räume in der Zährigerstraße ein. 
    30.09.2022
    Geschäfts- und Ausstellungsräume rundum modernisiert
    Das Klavierhaus Labianca in der Zährigerstraße in Offenburg präsentiert sich am verkaufsoffenen Sonntag, 9. Oktober, in neuem Glanz. Verkaufs- und Ausstellungsflächen wurden nach 17 Jahren von Grund auf modernisiert und neu strukturiert – es hat sich sichtbar gelohnt!
  • Das E5-Team vor dem Studio in der Offenburger Okenstraße 65. 
    30.09.2022
    Wendepunkt: Für mehr Effektivität und Wohlbefinden im Leben
    Egal ob Rückenprobleme oder einfach mehr körperliche Fitness – wer rasche Erfolge erzielen möchte, für den bietet sich das EMS-Training im Studio von Simone Metz in der Okenstraße 65 in Offenburg an.