"Unser Wald": Geschädigten Wald aufgeforstet

Autor: 
Wolfgang Schätzle
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
01. Februar 2018

Am Mittwoch blickte der Förderverein »Unser Wald« auf die Jahre 2015 bis 2017 zurück. Eugen Götz bleibt Vorsitzender. Neuer Stellvertreter ist Friesenheims Bürgermeister Erik Weide. Damit ist das (Ex)Bürgermeistertrio komplett, denn auch Armin Roesner wurde als Beisitzer bestätigt.

Alt-Bürgermeister Eugen Götz, der seit Gründung dem Verein »Unser Wald« vorsteht, geht auch ins 19. Vereinsjahr als Vorsitzender. Am Mittwoch wurde er bei der Hauptversammlung im Rathaus II in Friesenheim erneut an die Spitze gewählt. 

Als stellvertretender Vorsitzender fungierte bisher Armin Roesner, sein Nachfolger im Bürgermeisteramt. Er kandidierte nicht mehr als Stellvertreter, bleibt jedoch dem Vorstand als Beisitzer erhalten. Zum neuen Stellvertreter wurde einmütig Friesenheims aktueller Bürgermeister Erik Weide gewählt, der aller Voraussicht nach in zwei Jahren den Vorsitz des Waldvereins übernehmen wird. 

Zwei von Anfang an

Als Schriftführer wurde Ekkehard Klem und als Rechner Ralf Kornmeier gewählt. Beide üben dieses Amt wie Götz seit Gründung des Vereins aus. Neben Armin Roesner wurde auch Martin Buttenmüller als neuer Beisitzer gewählt. Wiedergewählt wurden in den Beirat die Ortsvorsteher Gerold Eichhorn (Heiligenzell), Hans-Jürgen Kopf (Schuttern), Richard Haas (Oberweier) und Michael Jäckle (Oberschopfheim) sowie Revierleiter Christian Junele, Alt-Förster Gerhard Althauser und Heini Kopp.

Die Verwüstung des Friesenheimer Waldes durch den Orkan »Lothar« am zweiten Weihnachtsfeiertag 1999 war zugleich der Startschuss für den Verein »Unser Wald«. Er startete mit dem Ziel, sich um den Wiederaufbau des geschädigten Forsts zu kümmern. 

»Das ist geschehen«

»Und das ist im wahrsten Sinne des Wortes auch geschehen«, so Götz rückblickend. Mehr als 800 000 Jungbäume wurden beschafft und gepflanzt, der Verein habe in diesen 18 Jahren mehr als 65 000 Euro in den Wald finanzieren können. Gelder die zum größten Teil über Spenden akquiriert werden konnten, so Götz weiter. 

Wie das konkret in den letzten Jahren – von 2015 bis 2017 – aussah, ließ Götz im Stenogramm vorüberziehen und wurde anschließend von Rechner Ralf Kornmeier noch einmal vertieft.

- Anzeige -

So wurden von Januar bis März 2015 in einer Frühjahrspflanzaktion 300 Pekannuss-Bäume, eine neue Baumart als Ersatz für die Esche, gepflanzt. Im Februar des gleichen Jahres wurde bei Oberschopfheim ein Feuchtbiotop neu angelegt beziehungsweise saniert. Kosten rund 1000 Euro. 

Ein Insektenhotel

Im Juli 2015 konnte am Loheck bei Oberweier ein überdachtes Insektenhotel fertiggestellt werden, wofür der Verein 925 Euro investierte. Erbaut wurde das Insektenhotel von den jungen Janik Hebding und Jens Walter ihm Rahmen ihrer Ausbildung zum Forstwirt.

Im Frühjahr 2016 wurden 1500 Douglasien, im Mai 250 lindenblättrige Birken (auch Bronze-Birken genannt), gefördert von der Sparkasse Offenburg/Ortenau, gepflanzt. 2017 wurden bei der Frühjahrsaktion 200 sogenannte Tulpenbäume sowie weitere 700 Bronze-Birken gepflanzt. 

Bei der letzten Herbstaktion wurde der Friesenheimer Wald mit 750 Esskastanien aufgewertet. Die Esskastanie ist übrigens Baum des Jahres 2018. 

Motorikpark

Den größten Brocken finanziell gesehen bildete 2017 der Motorikpark am Waldparkplatz bei Oberweier. Alleine für die Geräte mussten rund 31 500 Euro investiert werden. Dank großzügiger Spenden (alleine die Sparkassenstiftung 23 000 Euro) blieben am Waldverein selbst allerdings nur 1000 Euro hängen.

Die Free-Gym-Anlage habe sich hervorragend bewährt. Jeden Tag sei dort was los, so Oberweiers Ortsvorsteher Richard Haas.

Stichwort

Förderverein »Unser Wald«

Gegründet: 1999
Vorsitzender: Eugen Götz
Mitglieder: 43
Kontakt: 0 78 21/6 83 78 (Götz)

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

Arbeiten für die neue Dorfmitte Ottenheims
23. Februar 2018
Zum Jahreswechsel reichte es nicht mehr mit dem Abschluss der Ottenheimer Dorfmitte. Derzeit gehen die Verantwortlichen von Ende März als offiziellem Abschluss aus. 
Lahr/Schwarzwald
22. Februar 2018
Der evangelische Kindergarten »Schanz« wird für knapp 900 000 Euro saniert. Der Ausschuss für Soziales, Schulen und Sport machte sich vor seiner Sitzung am Mittwoch vor Ort ein Bild von der Situation. 
Ortschaftsrat stimmte für Zentrum zur Migrationsverwaltung
22. Februar 2018
Der Gedanke, die Ortsverwaltung ins Erdgeschoss des Hauptgebäudes des ehemaligen Schwesternwohnheims in Heiligenzell einziehen zu lassen, ist vom Tisch. Stattdessen wird dort nun ein Zentrum zur Flüchtlingsverwaltung eingerichtet.
Landesgartenschau Lahr 2018
22. Februar 2018
Die Lokale-Agenda-21-Gruppe Energie Lahr äußert sich skeptisch zur kleinen Windkraftanlage, die das E-Werk Mittelbaden auf dem Landesgartenschau-Gelände errichtet hat. Vor allem bei Privatleuten könne das Projekt falsche Erwartungen wecken, heißt es.
Vereinsgemeinschaft setzt jetzt auf kleinere Feste
22. Februar 2018
Eine Ära geht zu Ende: Nach 25 Jahren wird es ab Sommer kein Allmansweierer Straßenfest mehr geben. Das beschloss die Vereinsgemeinschaft am Dienstagabend. Stattdessen sollen mehrere Vereine in Partnerschaft kleinere Feste organisieren.
Rat setzt kurzfristig Finanzmittel frei
22. Februar 2018
Die eingestürzte Friedhofsmauer in Friesenheim soll schnell saniert werden. Im Haushalt stehen dafür keine Mittel, so wurde das Anlegen eines Urnengrabfeldes sowie die Möglichkeit zur Baumbestattung vorerst ausgesetzt.
Lahr/Schwarzwald
21. Februar 2018
Zwei Tage vor der Eröffnung des Museums in der ehemaligen Tonofenfabrik ist die neue Dauerausstellung noch immer »Top Secret«. Die jüngste Pressekonferenz, am Mittwochvormittag, endete im Foyer, wo die Besucher künftig von dem »Lahrer Bären« empfangen werden. 
Friedlich miteinander leben – der größte Schatz
21. Februar 2018
Ein Vorbereitungsabend für den Weltgebetstag der Frauen offenbarte Interessantes über das Land Surinam.
Landesgartenschau Lahr 2018
21. Februar 2018
Bei der Landesgartenschau in Lahr wird sich auch die katholische Kirche präsentieren. Die verantwortliche Projektreferentin Ursula Velten stellte sich jetzt den katholischen Seelsorgern im Dekanat Lahr vor. 
Oberschopfheim
21. Februar 2018
Rund drei Monate nach seinem 90. Geburtstag ist der Oberschopfheimer Philipp Röderer gestorben. Wie dem Lahrer Anzeiger aus dem Familienkreis übermittelt wurde, entschlief er am Montagvormittag in seiner Wohnung. Sein langes Leben endete ohne Leid. 
Lahr/Schwarzwald
21. Februar 2018
Dominik Büchele kommt nach Lahr: Am Freitag, 23. Februar, rockt der aus Kappel-Grafenhausen stammende Singer-Songwriter mit seiner Band den Lahrer »Schlachthof«. Bekannt durch »DSDS«
Lahr/Schwarzwald
21. Februar 2018
Die Stadt Lahr will stärker gegen Gehwegparker vorgehen. Die verschärften Regeln sollen zunächst nur innerhalb des Innenstadtrings greifen – und zwar mit Wirkung vom 1. März.