Lahr/Schwarzwald

"Unser Wald": Geschädigten Wald aufgeforstet

Autor: 
Wolfgang Schätzle
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
01. Februar 2018

Drei Friesenheimer Bürgermeister – der Grund: Alt-Bürgermeister Eugen Götz konnte als Vorsitzender des Vereins »Unser Wald« Friesenheim den aktuellen Bürgermeister Erik Weide (links) als neuen Stellvertreter begrüßen. Der bisherige Stellvertreter und Vorgänger im Bürgermeisteramt Armin Roesner (rechts) bleibt als Beisitzer erhalten. ©Wolfgang Schätzle

Am Mittwoch blickte der Förderverein »Unser Wald« auf die Jahre 2015 bis 2017 zurück. Eugen Götz bleibt Vorsitzender. Neuer Stellvertreter ist Friesenheims Bürgermeister Erik Weide. Damit ist das (Ex)Bürgermeistertrio komplett, denn auch Armin Roesner wurde als Beisitzer bestätigt.

Alt-Bürgermeister Eugen Götz, der seit Gründung dem Verein »Unser Wald« vorsteht, geht auch ins 19. Vereinsjahr als Vorsitzender. Am Mittwoch wurde er bei der Hauptversammlung im Rathaus II in Friesenheim erneut an die Spitze gewählt. 

Als stellvertretender Vorsitzender fungierte bisher Armin Roesner, sein Nachfolger im Bürgermeisteramt. Er kandidierte nicht mehr als Stellvertreter, bleibt jedoch dem Vorstand als Beisitzer erhalten. Zum neuen Stellvertreter wurde einmütig Friesenheims aktueller Bürgermeister Erik Weide gewählt, der aller Voraussicht nach in zwei Jahren den Vorsitz des Waldvereins übernehmen wird. 

Zwei von Anfang an

Als Schriftführer wurde Ekkehard Klem und als Rechner Ralf Kornmeier gewählt. Beide üben dieses Amt wie Götz seit Gründung des Vereins aus. Neben Armin Roesner wurde auch Martin Buttenmüller als neuer Beisitzer gewählt. Wiedergewählt wurden in den Beirat die Ortsvorsteher Gerold Eichhorn (Heiligenzell), Hans-Jürgen Kopf (Schuttern), Richard Haas (Oberweier) und Michael Jäckle (Oberschopfheim) sowie Revierleiter Christian Junele, Alt-Förster Gerhard Althauser und Heini Kopp.

Die Verwüstung des Friesenheimer Waldes durch den Orkan »Lothar« am zweiten Weihnachtsfeiertag 1999 war zugleich der Startschuss für den Verein »Unser Wald«. Er startete mit dem Ziel, sich um den Wiederaufbau des geschädigten Forsts zu kümmern. 

»Das ist geschehen«

»Und das ist im wahrsten Sinne des Wortes auch geschehen«, so Götz rückblickend. Mehr als 800 000 Jungbäume wurden beschafft und gepflanzt, der Verein habe in diesen 18 Jahren mehr als 65 000 Euro in den Wald finanzieren können. Gelder die zum größten Teil über Spenden akquiriert werden konnten, so Götz weiter. 

Wie das konkret in den letzten Jahren – von 2015 bis 2017 – aussah, ließ Götz im Stenogramm vorüberziehen und wurde anschließend von Rechner Ralf Kornmeier noch einmal vertieft.

- Anzeige -

So wurden von Januar bis März 2015 in einer Frühjahrspflanzaktion 300 Pekannuss-Bäume, eine neue Baumart als Ersatz für die Esche, gepflanzt. Im Februar des gleichen Jahres wurde bei Oberschopfheim ein Feuchtbiotop neu angelegt beziehungsweise saniert. Kosten rund 1000 Euro. 

Ein Insektenhotel

Im Juli 2015 konnte am Loheck bei Oberweier ein überdachtes Insektenhotel fertiggestellt werden, wofür der Verein 925 Euro investierte. Erbaut wurde das Insektenhotel von den jungen Janik Hebding und Jens Walter ihm Rahmen ihrer Ausbildung zum Forstwirt.

Im Frühjahr 2016 wurden 1500 Douglasien, im Mai 250 lindenblättrige Birken (auch Bronze-Birken genannt), gefördert von der Sparkasse Offenburg/Ortenau, gepflanzt. 2017 wurden bei der Frühjahrsaktion 200 sogenannte Tulpenbäume sowie weitere 700 Bronze-Birken gepflanzt. 

Bei der letzten Herbstaktion wurde der Friesenheimer Wald mit 750 Esskastanien aufgewertet. Die Esskastanie ist übrigens Baum des Jahres 2018. 

Motorikpark

Den größten Brocken finanziell gesehen bildete 2017 der Motorikpark am Waldparkplatz bei Oberweier. Alleine für die Geräte mussten rund 31 500 Euro investiert werden. Dank großzügiger Spenden (alleine die Sparkassenstiftung 23 000 Euro) blieben am Waldverein selbst allerdings nur 1000 Euro hängen.

Die Free-Gym-Anlage habe sich hervorragend bewährt. Jeden Tag sei dort was los, so Oberweiers Ortsvorsteher Richard Haas.

Stichwort

Förderverein »Unser Wald«

Gegründet: 1999
Vorsitzender: Eugen Götz
Mitglieder: 43
Kontakt: 0 78 21/6 83 78 (Götz)

Kommentare

Damit Sie Kommentare zu diesem Artikel lesen können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten ein.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

Zwei Störche wachsen im Horst an der Offostraße in Schuttern heran.
Friesenheim
vor 3 Stunden
Licht und Schatten im Hause Adebar. In Schuttern wächst bereits die nächste Generation heran. In Oberweier sind die Storchenküken tot. In Friesenheim und Oberschopfheim wird teilweise noch gebrütet.
Start in die Badesaison
vor 6 Stunden
Bislang lassen die Besucherzahlen im Freizeitbad Reichenbach, im Terrassenbad Lahr und im Naturbad Sulz knapp drei Wochen nach Saisonbeginn zu Wünschen übrig. Laut Wetterbericht soll das Wochenende jedoch heiß werden und die Betreiber sind zuversichtlich.
Lahr/Schwarzwald
vor 9 Stunden
Die Verkehrsführung in der Lahrer Straße hat den Sulzer Ortschaftsrat trotz grundsätzlicher Einigung zumindest in erster Beratungsrunde gespalten. Das Thema wird in der Konsequenz auf Wiedervorlage im Juni nochmals behandelt.
Abteilungsleiter Jürgen Seubert (von links) mit den erfolgreichen Teilnehmern Günter Reinbold, Christa Marreck, Sabine Mayer, Michael Holzenthaler, Ingo Kluska, Simon Bantle, Jonas Horn, Nico Beck und Sportwart Rolf Hauser.
Friesenheim - Oberschopfheim
vor 12 Stunden
Die Mannschaft des Sportvereins erspielte sich in Oberschopfheim den Tennis-Dorfmeister-Titel. Nach der Absage im Vorjahr erfreute sich die Tennis-Abteilung an der gelungenen Wiederbelebung des Turniers mit neun Teams.
Das »Ensemble Fraal« begeisterte wieder einmal die Besucher im Heiligenzeller Schlössle.
Friesenheim - Heiligenzell
vor 15 Stunden
Kleine Malheurs im Vorfeld des Schlössle-Konzerts beeinträchtigte das »Ensemble Fraal« beim traditionellen Pfingstauftritt in Heiligenzell nicht. Die Musikfreunde waren begeistert.
Für den guten Zweck kamen die Läufer im Mühlbachstadion ganz schön ins Schwitzen. Runde um Runde drehten sie, damit Geld in die Reisekasse der Ministranten aus der Großgemeinde kommt.
Friesenheim
vor 18 Stunden
Gut zehn Prozent der zu erbringenden Laufleistung steuerte Bürgermeister Erik Weide höchstpersönlich bei. Friesenheims Ministranten organisierten am Samstag einen Spendenlauf zur Unterstützung ihrer Rom-Wallfahrt.
Lahr/Schwarzwald
vor 20 Stunden
Für das Schwalbenhaus vom Naturschutzbund ist es noch zu früh, eine Zwischenbilanz zu ziehen, da es erst vor einigen Wochen fertig wurde. Zum Vorstellen des Konzepts war am Freitag indes Zeit.
Der Taubergießen – ein grünes Idyll, das von Besuchern gerne per Boot erkundet wird.
Schwanau
22.05.2018
Enger verzahnt und besser organisiert werden soll die Zusammenarbeit im Naturschutzgebiet Taubergießen zwischen den Ried-Gemeinden, Land und den beiden Landkreisen. Schwanau ist nun auch mit im Boot.
Zusammenprall mit Leichtkraftrad
22.05.2018
Eine über 80-jährige Fußgängerin ist am Dienstagmittag in Lahr nach einer Kollision mit dem Leichtkraftrad eines 16-Jährigen lebensgefährlich verletzt worden. Die Polizei sucht nun Zeugen des Unfalls.
Ralph Brucker klärte in Kippenheimweiler auf
22.05.2018
Die Diskussion zum Thema Jagdpachtverträge hatte in der April-Sitzung des Wylerter Ortschaftsrats für Diskussionsbedarf gesorgt. Für Irritationen bei der Stadt Lahr sorgte zudem die folgende Berichterstattung.  Daher nutzte Ralph Brucker (Abteilungsleiter Liegenschaften und Verwaltungsservice) die...
Lahr
22.05.2018
Wer hätte gedacht, dass der Tag eines Mannes, der am Dienstagmorgen eigentlich nur mit seinem Hund in Lahr "Gassi gehen" wollte, in einer Verfolgungsjagd endet.
Lahr/Schwarzwald
22.05.2018
Kinderrechte sollen geachtet, geschützt und gefordert werden. Seit 22 Jahren engagiert sich der in Lahr gegründete Verein »Kinderrechte Afrika« für die Durchsetzung der Grundrechte von Kindern in Afrika.