Lahr/Schwarzwald

Urkunde wird unterzeichnet: Zvenigorod und Lahr werden Freunde

Autor: 
Karsten Bosch
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
10. September 2018

Die Lahrer in Zveigorod. ©Stadt Lahr

Es kam so, wie es aus Sicht der Stadtverwaltung kommen musste. Immerhin: Am Freitag, 14. September, ist die Unterzeichnung der Freundschaftsurkunde mit der russischen Kleinstadt Zvenigorod in großem Rahmen in Berlin vorgesehen. Da hätte eine Ablehnung des Haupt- und Personalausschusses in der gestrigen Sitzung kaum gepasst.

Doch die Lahrer Kommunalpolitiker waren sich ausnahmslos einig. Oberbürgermeister Wolfgang G. Müller wies nochmals auf die mehr als zwei Jahrzehnte hin, in denen Lahr Anlaufpunkt für russische Delegationen, aber auch Russland für Lahrer Abgesandte waren. Nicht oft, aber nicht zuletzt herzlich. Dies habe auch für den Besuch am »Tag des Sieges« gegolten, der als jüngster Besuch 2017 stattgefunden habe. 

Die losen Kontakte zu Zvenigorod bestehen seit dem Jahr 2011, der letzte Besuch aus Russland stammt aus dem Jahr 2016. »Echte« Überlegungen entstanden jedoch tatsächlich 2017. Und die sollen eben nun beim Abschluss des Deutsch-Russischen Jahres ihren vorläufigen Höhepunkt finden, der in Berlin gefeiert wird; übrigens sind auch die deutsche Außenminister Heiko Maas und sein russischen Kollege Sergej W. Lawrow mit dabei: die Unterzeichnung der Freundschaftsurkunde.

Das mit der Freundschaft und nicht einer Partnerschaft habe sich auch mit Alajuela als richtig erwiesen. OB Müller: »Wir sehen dann, wie belastbar das Ganze ist.« Schulpartnerschaften und gemeinsame Projekte in der Lehrlingsausbildung nannte er als Beispiele.

Alle waren dafür

- Anzeige -

Auch Roland Hirsch (SPD) schloss sich diesem Vorgehen an. »Angesichts der vielen Aus- und Übersiedler, die hier bereits wohnen, ist dies der richtige Weg«, meinte er. Wichtig wird es für ihn sein, ein bestimmtes Gebiet zu finden, das man mit Zvenirogod beackern könnte.

»Kontakte ins Ausland sind immer gut und ermöglichen einem, mal über den üblichen Tellerrand hinauszuschauen«, meinte denn auch Ilona Rompel (CDU). Auch sie beschloss die Spätaussiedler mit ein und hielt es auch vor diesem Hintergrund wie die zwei Vorredner: Eine Freundschaft tut es zunächst.

Das sah auch Klaus Girstl so, der für die FW sprach. Es sei gerade in heutigen Zeiten wichtig, dass die Menschen den Umgang miteinander pflegen. Allerdings hatte er auch Grund, die Sache vorsichtig zu sehen. »Die Verwaltung hat jetzt schon viel mit Partnerschaft zu tun. Wir müssen da auch personelle Kapazitäten schaffen.«

Auch Sven Teubert und Jörg Uffelmann schlossen sich der Mehrheit im Ausschuss an, der sich einstimmig für die Unterzeichnung aussprach.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 18.04.2019
    Ab Samstag
    In Kehl startet am Samstag wieder der beliebte Ostermarkt. Bis zum 28. April warten auf Besucher dort zahlreiche Attraktionen und ein vielfältiges Programm.
  • 17.04.2019
    500 Quadratmeter Fläche
    Der Obi Markt in Offenburg hat seine neue 500 Quadratmeter große »BBQ & Grillwelt« eröffnet – und ist damit die Top-Adresse für Grill-Fans. Kunden erwartet ein konkurrenzlos großes Angebot an Grills und Zubehör von Top-Marken. In den kommenden Wochen gibt es dazu ein sehenswertes Showprogramm.
  • 08.04.2019
    Was ist wichtig bei der Planung der perfekten Traumküche? Hier sind die 10 wichtigsten Fragen und Antworten!
  • 01.04.2019
    Lahr
    Wer auf der Suche nach einem Suzuki-Neuwagen oder einem Gebrauchten ist und gleichzeitig eine vertrauensvolle, persönliche Beratung möchte, dem kann geholfen werden: Das Suzuki-Autohaus Baral in Lahr ist genau die richtige Adresse für jegliches Anliegen rund um Suzuki. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 46 Minuten
Wahlprüfstein zur Kommunalwahl
Baden Online hat die Lahrer Parteien und Gruppierungen zu ihren Meinungen zu den Themen bezahlbarer Wohnraum und Sozialquote gebeten. Die Kommunalpolitiker beziehen Position.
vor 2 Stunden
Osterkaffee in Wittenweier
Der inzwischen traditionelle Osterkaffeetreff fand zwar nicht am Osterbrunnen in Wittenweier, sondern im Rathaus nebenan statt.
vor 2 Stunden
Historische Serie
Ein weiterer Baustein unserer historischen Serie »Alt-Lahr in Bildern« (8):
Sind mit Freude beim Musical dabei (von links): Julia, Joschua, Hans Werner Erb, Jan, Andreas Korinth, Josua, Claudia Korinth, Jannes und Anna, die dann an Pfingsten mit von der Partie ist.
vor 2 Stunden
Lahr/Schwarzwald
Bereits zum zehnten Mal gastiert am Donnerstag, 25. April, die »Teens Tournee« von »Adonia« mit einem Musical in Reichenbach. Rund 70 Jugendliche sind wieder dabei, ihren letzten Schliff hat die Aufführung in einem Ostercamp in der Freien Evangelischen Schule in Lahr erhalten.  
Lars Kölble (Ausbildungsleiter bei Welter, links) erklärt Sascha Schmitt, was ein Zerspanungsmechaniker macht.
vor 9 Stunden
14 Firmen öffnen sich für Schüler
Firmen suchen Fachkräfte, während Schüler überlegen, was nach dem Unterricht kommen könnte – je näher der Abschluss rückt. Die »Jobxpedition« soll bei der Entscheidung helfen. 14 Lahrer Firmen bieten seit Dienstag jungen Leuten die Möglichkeit, sich über Berufe zu informieren. Wir schauten in zwei...
vor 12 Stunden
Friesenheim - Schuttern
Auf Einladung des Bil­dungswerks berichtet das Ehepaar Irene und Bernhard Gißler am morgigen Donnerstag, 25. April, von seiner Reisse zur peruanischen Kirchengemeinde in Callao. Der Bilder-Vortrag findet im Schutterner Pfarrheim statt.  
vor 18 Stunden
Kirche in Lahr
Einen besseren Termin als Ostern hätte es für die Verabschiedung von Pater Gottfried Borth aus der Seelsorgeeinheit »Kirche an der Schutter« nicht geben können. Auch, wenn sich dadurch Wehmut in den Osterjubel mischte: Von Alfons Vögele
vor 18 Stunden
Friesenheim
Der Schutterner Lehrer an der Real- und Werkrealschule Friesenheim, Martin Buttenmüller, und die für Herbsheim und Benfeld zuständige Jugendreferentin, Anne-Claire Viehe, haben in der Woche vor Ostern eine gemeinsame Fahrt ihrer Schüler nach Straßburg organisiert. Der Ausflug wurde durch den...
vor 18 Stunden
Acht besondere Bücher vorgestellt
Seit 1995 feiern Menschen auf der ganzen Welt am 23. April den »Welttag des Buches«. Ins Leben gerufen hat den Feiertag die Unesco, inspiriert von dem katalanischen Brauch, zum Namenstag des Volksheiligen Sankt Georg Bücher zu verschenken. Außerdem ist der 23. April der Todestag von William...
23.04.2019
Schwanau
Der Historische Förderverein (HFV) Schwanau wurde am 20. April 1994 aus der Taufe gehoben. Auf den Tag genau 25 Jahre später feierte der Verein intern Jubiläum – dabei wurden unter anderem Gründungsmitglieder für ihren Einsatz ausgezeichnet.  
23.04.2019
Lahr
Die Auferstehung am Ostersonntag ist das Licht, am dritten Tag – nach dem Weg durch die Dunkelheit, dem Kreuzestod am Karfreitag. Viele Lichter und das »Concertino vocale« haben die Osternacht in der Stiftskirche begleitet.
23.04.2019
Lahr
Ein Rundgang durch die Innenstadt in Fotos - das macht der Lahrer Anzeiger mit dem Historischen Verein Mittelbaden in seiner Serie "Alt-Lahr in Bildern".