Lahr/Mannheim

Urteil: Vier Jahre Haft für Lahrer Autohändler

Autor: 
Burkhard Ritter
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
29. Oktober 2013

Das Landgericht Mannheim hat den früheren Geschäftsführer des ehemaligen Lahrer BMW-Autohauses Erb gestern wegen vielfachen Betrugs und anderer Delikte zu vier Jahren Haft ohne Bewährung verurteilt.

Die Große Wirtschaftsstrafkammer des Landgerichts Mannheim unter Vorsitz von Richter Uwe Schäfer verurteilte den Angeklagten wegen Betrugs in 206 Fällen, der Vortäuschung einer Straftat sowie der Insolvenzverschleppung und des Bankrotts. Mit dem Strafmaß von vier Jahren Haft bewegt sich das Urteil genau in der Mitte dessen, was Staatsanwaltschaft und Verteidigung gefordert hatten.

Acht Monate »verbüßt«

Dem Angeklagten wurde laut Richter Christian Hirsch, stellvertretender Pressesprecher des Landgerichts Mannheim, zugute gehalten, dass er in dem Prozess geständig war. Acht Monate der vierjährigen Freiheitsstrafe gelten als vollstreckt, weil es zu erheblichen Verfahrenverzögerungen gekommen war, die dem Angeklagten nicht angelastet werden könnten, so Hirsch.

In dem viertätigen Verfahren in Mannheim, das am Dienstag vergangener Woche begonnen hatte, waren dem Angeklagten für den Zeitraum von Anfang 2006 bis Anfang 2008 rund 270 Fälle von Betrug vorgeworfen worden. Das Gericht sah den Lahrer letztlich in 206 Fällen überführt.

- Anzeige -

Bei der Vortäuschung einer Straftat ging es um den angeblichen Diebstahl eines Autos, den der Angeklagte im Mai 2007 bei der Kriminalpolizei und seiner Versicherung angezeigt hatte. Die Entschädigung in Höhe von 30 000 Euro, die eigentlich dem Autohaus zugestanden hätte, hatte der Autohändler auf seinem Privatkonto belassen.

Schaden in Millionenhöhe

Das Gericht sah auch den Vorwurf der Insolvenzverschleppung als erwiesen an. Der Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens sei erst im Februar 2008 gestellt worden, obwohl schon Ende Dezember 2005 erkennbar gewesen sei, dass die Überschuldung des Autohauses nicht mehr zu überbrücken gewesen wäre.

In Kenntnis der Überschuldung hatte der Angeklagte zwischen 2006 und 2008 Fahrzeuge erworben, den Kauf durch Kredite bei verschiedenen Banken finanziert, den Geldinstituten Verkaufserlöse aber vorenthalten. Den Gesamtschaden beziffert das Landgericht auf rund vier Millionen Euro.

Das gestern gefällte Urteil der Großen Wirtschaftsstrafkammer ist noch nicht rechtskräftig. Die Verfahrensparteien haben bis kommenden Dienstag die Möglichkeit, Rechtsmittel einzulegen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 2 Stunden
Wahllokale von 8 bis 18 Uhr geöffnet
Die Lahrerinnen und Lahrer wählen heute einen neuen Oberbürgermeister oder eine neue Oberbürgermeisterin. Zur Auswahl stehen Markus Ibert, Jürgen Durke, Christine Buchheit, Guido Schöneboom und Lukas Oßwald. Die Wahllokale sind bis 18 Uhr geöffnet. Baden Online berichtet von der Wahl – auf bo.de,...
vor 21 Stunden
Lahraus, Lahrein
Paul Bürkle spricht in dieser Woche vom Geburtstag seiner Frau Renate.
vor 23 Stunden
Von Statuen und Flugzeugen
Im Lahrer Stadtgeflüster schreibt Volontärin Ines Schwendemann in dieser Woche über ein vollgepacktes Wochenende, verschwundene Statuen und ein kreisendes Flugzeug.
21.09.2019
Friesenheimer Kolumne "Umgekrempelt"
Eigentlich ist Walter Holtfoth als Rock-DJ bekannt. In seiner eigenen Kolumne »Umgekrempelt« meldet sich der 62-Jährige einmal in der Woche zu Wort und schreibt über Themen, die unterhalten, aufregen oder einfach nur Spaß machen.
21.09.2019
Der Countdown
Das ist genauso lange, wie... 
21.09.2019
Technischer Ausschuss
Um die Sulzer Ortsmitte und deren Gestaltung ging es im Technischen Ausschuss.
21.09.2019
Gemeinderat
Um noch dieses Jahr mit der Planung für die neue Kindertagesstätte in Heiligenzell beginnen zu können, hat der Gemeinderat am Montag außerplanmäßige 220.000 Euro für das Haushaltsjahr 2020 beschlossen.
21.09.2019
Schwanau - Ottenheim
Im Alter von 92 Jahren ist in der Nacht auf Donnerstag Heinz Krüger aus Ottenheim verstorben. Der Veterinär und begeisterte Sportler war ein Original des Rieds – ebenso lebensfroh, wie er durch seinen Enthusiasmus Menschen um ihn herum zu inspirieren wusste.
21.09.2019
Meißenheim
Die Meißenheimerin Erika Höfler feiert heute, Samstag, ihren 80. Geburtstag im Kreise ihrer Familie und vielen Freunden.  
21.09.2019
Schwanau - Wittenweier
Zukünftige Nutzung und Unterhalt des alten Wittenweierer Pfarrhauses stellen die evangelische Kirchengemeinde vor Herausforderungen. Das ist ein Ergebnis der im Rahmen des Liegenschaftsprojekts der Landeskirche erhobenen Zahlen.
20.09.2019
Friesenheim
Am Freitagabend ist der Startschuss zum mittlerweile 29. Bürgerfest in Friesenheim gefallen. Mit dabei bei der Eröffnung des Fests war auch die Breisgauer Weinprinzessin Lisa Bader aus Hugsweier.
20.09.2019
Sonntag ist Wahl
Wer wird Oberbürgermeister von Lahr? Wochenlang widmeten sich die fünf Kandidaten ihrem Wahlkampf. Am Sonntag zeigt sich nun, wer die meisten Bürger von sich überzeugen konnte.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 10.09.2019
    Feiern in Dirndl und Lederhose
    Fürs Oktoberfest nach München fahren? Das muss nicht sein! Denn die »Wunderbar« in Neuried-Altenheim holt das Event am 2. und 5. Oktober stilecht in die Ortenau – im beheizten Zelt mit Maßbier, Haxn und Live-Band.
  • 06.09.2019
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. 
  • Auch eine neue Brennerei wird am 14. September eingeweiht und vorgestellt.
    30.08.2019
    Am 14. und 15. September
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. Dafür öffnet Inhaber Markus Wurth ein Wochenende lang seine Tore und bietet außerdem exklusive Editionen seiner Kreationen an. 
  • 28.08.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.