Lahr/Mannheim

Urteil: Vier Jahre Haft für Lahrer Autohändler

Autor: 
Burkhard Ritter
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
29. Oktober 2013

Das Landgericht Mannheim hat den früheren Geschäftsführer des ehemaligen Lahrer BMW-Autohauses Erb gestern wegen vielfachen Betrugs und anderer Delikte zu vier Jahren Haft ohne Bewährung verurteilt.

Die Große Wirtschaftsstrafkammer des Landgerichts Mannheim unter Vorsitz von Richter Uwe Schäfer verurteilte den Angeklagten wegen Betrugs in 206 Fällen, der Vortäuschung einer Straftat sowie der Insolvenzverschleppung und des Bankrotts. Mit dem Strafmaß von vier Jahren Haft bewegt sich das Urteil genau in der Mitte dessen, was Staatsanwaltschaft und Verteidigung gefordert hatten.

Acht Monate »verbüßt«

Dem Angeklagten wurde laut Richter Christian Hirsch, stellvertretender Pressesprecher des Landgerichts Mannheim, zugute gehalten, dass er in dem Prozess geständig war. Acht Monate der vierjährigen Freiheitsstrafe gelten als vollstreckt, weil es zu erheblichen Verfahrenverzögerungen gekommen war, die dem Angeklagten nicht angelastet werden könnten, so Hirsch.

In dem viertätigen Verfahren in Mannheim, das am Dienstag vergangener Woche begonnen hatte, waren dem Angeklagten für den Zeitraum von Anfang 2006 bis Anfang 2008 rund 270 Fälle von Betrug vorgeworfen worden. Das Gericht sah den Lahrer letztlich in 206 Fällen überführt.

- Anzeige -

Bei der Vortäuschung einer Straftat ging es um den angeblichen Diebstahl eines Autos, den der Angeklagte im Mai 2007 bei der Kriminalpolizei und seiner Versicherung angezeigt hatte. Die Entschädigung in Höhe von 30 000 Euro, die eigentlich dem Autohaus zugestanden hätte, hatte der Autohändler auf seinem Privatkonto belassen.

Schaden in Millionenhöhe

Das Gericht sah auch den Vorwurf der Insolvenzverschleppung als erwiesen an. Der Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens sei erst im Februar 2008 gestellt worden, obwohl schon Ende Dezember 2005 erkennbar gewesen sei, dass die Überschuldung des Autohauses nicht mehr zu überbrücken gewesen wäre.

In Kenntnis der Überschuldung hatte der Angeklagte zwischen 2006 und 2008 Fahrzeuge erworben, den Kauf durch Kredite bei verschiedenen Banken finanziert, den Geldinstituten Verkaufserlöse aber vorenthalten. Den Gesamtschaden beziffert das Landgericht auf rund vier Millionen Euro.

Das gestern gefällte Urteil der Großen Wirtschaftsstrafkammer ist noch nicht rechtskräftig. Die Verfahrensparteien haben bis kommenden Dienstag die Möglichkeit, Rechtsmittel einzulegen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 7 Stunden
Hauptversammlung SKC Hugsweier
Sportkegler hoffen auf Hilfe: Die Corona-Krise macht auch dem SKC Hugsweier zu schaffen. Dank der Sponsoren wurde auch einiges gemeistert.
vor 9 Stunden
Ferienjobs zu Zeiten Coronas
Ferienjobber haben es in Lahr und der Region wegen der Auswirkungen der Corona-Pandemie dieses Jahr schwerer als sonst, eine passende Stelle zu finden. Aber es gibt auch offene Plätze.
vor 10 Stunden
Erfindergeist aus Friesenheim
Jarno Quade und Sebastian Joos haben ein Werkzeug entwickelt, mit dem sich E-Bike-Ketten einfacher ölen und rienigen lassen. Der kleine Helfer aus Holz wird nun in der Region vertrieben.
13.07.2020
Lahr
Die Grünen-Fraktion im Lahrer Gemeinderat spricht sich für öffentliches WLAN in der Lahrer Innenstadt aus. Gleichzeitig müsse Rücksicht auf die Anwohner genommen werden, heißt es in einer Pressemeldung. Etwaige Bedenken wegen Strahlenbelastung seien unbegründet, habe die Stadt auf Nachfrage...
13.07.2020
Zweikampf um Kandidatur
Die beiden Landtagskandidaten Christian Pollack und Karl-Rainer Kopf haben sich den SPD-Mitgliedern vorgestellt. Wer für den Landtag kandidieren wird, entscheidet sich allerdings erst im September. 
13.07.2020
"Gefesselte Wut" auf der Leinwand
Wie die Malerin Christa Ferreira Pires in Corona-Zeiten arbeitet: Die in Belgien geborene Künstlerin fühlt sich durch die veränderte Situation auch anders wahrgenommen.
13.07.2020
Lahr
In Lahr ist in der Nacht auf Samstag ein Schuppen abgebrannt, in dem 50 Hühner untergebracht waren. Keines der Tiere überlebte das Feuer. Die Polizei schließt Brandstiftung noch nicht aus und ermittelt.
13.07.2020
Lahr/Umland
Bis heute warten Kunden aus der Ortenau auf die coronabedingte Rückerstattung der Schülermonatstickets für April und Mai. Die Gebühren sollten vom Land als Entlastung für Eltern pendelnder Schüler in der Corona-Krise dienen.
13.07.2020
Das "Internet der Dinge" kommt zum Jahresende
Das Stadtguldenprojekt Lorawan wird momentan umgesetzt. Bis zum Jahresende soll das neue Netzwerkt für die Verwaltung sowie auch die Bürger nutzbar sein. 
10.07.2020
Friesenheim - Schuttern
Im Dezember 2019 verunglückte der 16-jährige Mirko Dieterle aus Schuttern mit dem Motorrad und verletzte sich so stark, dass seine Beine seither gelähmt sind. Seine Freunde starteten daraufhin einen großen Spendenaufruf, bei dem rund 100 000 Euro zusammenkamen. Nach einem langen...
10.07.2020
Lahr
In Corona-Zeiten klingt es unvorstellbar, aber bis 2022 ist ja noch etwas Zeit: 10 000 Sporttreibende aus dem ganzen Land werden in zwei Jahren zum Landesturnfest in Lahr erwartet. Bereits jetzt steht fest, dass das Landesgartenschaugelände eine gewichtige Rolle spielen soll. Unterstützung gibt es...
10.07.2020
Meißenheim
Sie sind Freunde auf vier Pfoten, treue Arbeitskollegen mit Fell oder behufte Familienmitglieder: unsere Haus-und Nutztiere. Diese Serie geht der besonderen Beziehung zwischen Mensch und Tier auf den Grund und stellt Menschen und ihre ganz spezielle Verbindung zu ihrem Tier vor. Heute: Josef...

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das edel-graue Parkett schafft eine klare Raumstuktur.
    06.07.2020
    Im grenznahen Neuried werden Wohnträume wahr
    Holz ist ein wunderbarer Werkstoff für den Innenausbau: Er ist durch und durch natürlich und passt sich den Anforderungen an. Dabei ist er genauso individuell wie die Menschen, die in den vier Wänden leben. Wer seinen Wohntraum in Holz verwirklichen will, ist bei marx Design in Holz in Neuried an...
  • Willkommen zu Hause: Stressless® steht für Komfort und Entspannung. Modell: Tokyo Linden Sand.
    02.07.2020
    Stressless®: Raus aus dem Alltag, rein ins Zuhause
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten und Wohnen in Baden. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach ist Partner ausgewählter Marken und präsentiert mit Stressless® norwegischen Komfort. Die Welt des exklusiven Möbelherstellers wartet im Stressless®-Studio darauf,...
  • Kai Wissmann präsentiert am Donnerstag, 16. Juli, die Gewinner der Shorts 2020.
    25.06.2020
    Trinationales Event: Großes Finale am 16. Juli
    Die Shorts lassen sich nicht ausbremsen, auch nicht von einer weltweiten Pandemie: Das trinationale Filmfestival der Medienfakultät der Hochschule Offenburg wird diesmal komplett online ausgerichtet. Die Filme sind donnerstags und sonntags ab 19 Uhr im Live-Stream hier abrufbar. Das große Finale...
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.06.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.