Lahr

Verlängerung der Einsteinallee ist fertig

Autor: 
Martin Egg
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
22. März 2014

Gaben einen Erweiterungsabschnitt der Einsteinallee frei (von links): Markus Ibert (IGP-Zweckverband), Wolfgang Brucker (Bürgermeister Schwanau), Armin Roesner (Bürgermeister Friesenheim), Lahrs OB Wolfgang G. Müller, Peter Sackmann (Zink Ingenieure) und Andreas Ruf (ausführende Baufirma Joos). ©Martin Egg

Lahrs Oberbürgermeister Müller hat gestern mit Amtskollegen umliegender Gemeinden, Vertretern des IGP-Zweckverbands und beteiligter Baufirmen ein 680 Meter langes Verlängerungsstück der Einsteinallee für den Verkehr freigegeben. Damit ist die Erschließung von weiteren 39 Hektar Baufläche beendet.

Lahr. Mit der Verlängerung der Einsteinallee in Richtung Norden hat der Zweckverband Industrie- und Gewerbepark Raum Lahr (IGP) ein weiteres, gut 39 Hektar Baufläche umfassendes Areal erschlossen. In einem ersten Schritt waren im besagten Gewerbepark 53 Hektar baufähig gemacht worden, von denen, wie Lahrs Oberbürgermeister Wolfgang G. Müller gestern bei der offiziellen Freigabe der Straße betonte, bereits 43 Hektar an Interessenten verkauft wurden. In einem zweiten Schritt wurden 23 weitere Hektar erschlossen. Insgesamt sind 47 Hektar verkauft. Es sei »klar, dass die Entwicklung des Zweckverbands nach Norden über die Seen hinweg festgesetzt werden muss«, betonte Müller. »Mit der Fortführung der Einsteinallee ist die Erschließung abgeschlossen. Wir rechnen damit, dass weitere Ansiedlungen kommen«, ergänzte Verbandsdirektor Markus Ibert beim Vor-Ort-Termin.
Die Baukosten für das 680 Meter lange neue Straßenstück belaufen sich auf rund zwei Millionen Euro. Etwa 1,2 Millionen Euro übernimmt die Stadt Lahr, rund 793 000 der Zweckverband. Insgesamt hat die Einsteinallee nun eine Länge von 1,78 Kilometern. Sie verbindet die Dr.-Georg-Schaeffler-Straße mit der sogenannten Panzerstraße.
Der Zweckverband IGP, der die Aufgabe hat, das 1996 von der Bundesrepublik erworbene Gelände des ehemaligen kanadischen Militärflughafens zu vermarkten, gründete sich 1998. Anteilseigner sind neben der Stadt Lahr der Ortenaukreis und die Gemeinde Friesenheim. Verbandsmitglieder sind außerdem Ettenheim, Kippenheim, Mahlberg, Meißenheim, Ringsheim, Rust, Seelbach, Schuttertal und Schwanau.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

Schwanau
vor 35 Minuten
Mit der 60. Ausstellung im Rahmen der Reihe »Kunst im Rathaus« hat die Gemeinde Schwanau am Freitagabend den nächsten kleinen Meilenstein gefeiert. Die Reihe läuft seit 1985, diesmal sind Bilder und Assemblagen von Karin Oßwald (Neuried) zu sehen.  
Feuerwehr
vor 3 Stunden
Zum Jahresabschluss galt es für die Feuerwehrleute der beiden Abteilungen Friesenheim und Schuttern einen Autofahrer aus einem auf dem Dach liegenden Auto zu bergen.  
Stefanie Hertel gab am Nachmittag alles.
Lahr/Schwarzwald
vor 3 Stunden
Da war am Sonntag etwas los in der Innenstadt. Die Chrysanthema lockte mit Schlager-Nachmittag, die Geschäfte mit geöffneten Türen. Dazu schien die Sonne über Lahr. Die Besucher drängten sich dicht an dicht auf den Plätzen und Straßen.
Schwanau
vor 6 Stunden
Mit Ortsrundgängen in Allmannsweier und Nonnenweier hat die Gemeinde Schwanau am Samstag die nächste Etappe auf dem Weg zum Gemeindeentwicklungskonzept eingeläutet. Interessierte konnten sich mit Elmar Groß (Steg Stadtentwicklung) austauschen.  
Wir haben Karten für die »SWR 3 Halloween Party« am 31. Oktober.
Lahr/Schwarzwald
vor 8 Stunden
Jede Woche suchen wir den einen, der sich in Lahr auskennt. Bei unserem Gewinnspiel "Lahrionär" gibt es dieses Mal etwas ganz besonderes zu gewinnen: Eintrittskarten für die »SWR 3 Halloween Party« im Europa-Park Rust.
Herbsheims Bürgermeister Esther Sittler (von rechts) überreichte Ortsvorsteher Hans-Jürgen Kopf, Bürgermeister Erik Weide, Martin Buttenmüller und Alt-Bürgermeister Eugen Götz zwei aufwändig geschnitzte Stühle, die künftig im Rathaus stehen sollen.
Friesenheim - Schuttern
vor 15 Stunden
Schuttern und Herbsheim pflegen seit 20 Jahren ihre Freundschaft. Der Runde wurde groß gefeiert – zuerst im Sommer im Elsass und jetzt am Wochenende in Baden
OB Wolfgang G. Müller krönte die neue Chrysanthemen-Königin Sonja I.
Lahr/Schwarzwald
vor 21 Stunden
Die Eröffnung der 21. Chrysanthema am Samstag hat es in sich gehabt. Der Oktober war das erste Mal herbstlich eingestimmt, als Oberbürgermeister Wolfgang G. Müller die Chrysanthemen-Königin Sonja I. krönte. Die Zeremonie umrahmte das Quintett »Son Sin Par« aus Alajuela musikalisch.
Lahr
vor 23 Stunden
Die Zukunft der Hirtenhütte, dem Projekt der Region Lahr im evangelischen Kirchenbezirk Ortenau, liegt in Hohberg: Von der Landesgartenschau wird die Hütte im kommenden Jahr auf dem CVJM-Marienhof in Hohberg wieder neu aufgebaut.  
Die City-Watch Lahr.
Lahr/Schwarzwald
20.10.2018
Am Anfang der Woche schlug ein Wort Wurzeln im Gemeinderat. Roland Hirsch (SPD) pflanzte es eher ungewollt ins Erdreich der Reden. Nachdem der OB weitschweifig zur Landesgartenschau gesprochen hatte, wollte Hirsch »kurzum« auch noch etwas dazu sagen und sagen und sagen ...
Meißenheim
20.10.2018
Die beiden Baggerseen in Meißenheim und Ichenheim sollen zusammengelegt werden. Am Donnerstag wurde über das Projekt in der Meißenheimer Festhalle informiert.  
De Hämme
Lahr/Schwarzwald
20.10.2018
Jahrelang war er mein Lieblingsparkplatz im Städtchen! Ganz frei nach dem Motto: Das Konto bei der Volksbank, parken bei der Sparkasse! Und egal, ob auf dem Parkdeck oder in der Tiefgarage: Er war einfach super!
»Blick ins Amtsblatt« Schwanau (29)
20.10.2018
Kurioses und geschichtlich Interessantes findet sich beim »Blick ins Amtsblatt« Schwanau. In der Serie des Lahrer Anzeigers werden die »Schätze« aus den Jahren 1972 bis 2000 ans Licht gebracht – immer samstags. Heute: Januar und Februar 1980.