Freie Evangelische Schule hat ihren Neubau eingeweiht

Verwaltungschef Gerhard Hiller verabschiedet

Autor: 
Jürgen Haberer
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
02. Oktober 2017

Gerhard Hillers (rechts) und sein Nachfolger Friedhelm Mattern vor dem Neubau. ©Jürgen Haberer

In einer rekordverdächtigen Bauzeit von sechs Monaten geplant und fertiggestellt, wurde am Freitagabend der temporäre Erweiterungsbau der Freie Evangelische Schule (FES) eingeweiht. Verwaltungsleiter Gerhard Hiller wurde im Rahmen der Feierstunde in den Ruhestand verabschiedet.

Rund zwei Drittel der aktuell 565 Schüler an der Freien Evangelischen Schule (FES) werden seit September am neuen Standort der konfessionell geprägten Privatschule auf dem Flugplatzareal unterrichte. In einer fast schon rekordverdächtigen Bauzeit, von gerade einmal sechs Monaten, hat die FES einen nach außen hin schmucklosen Neubau mit sieben Klassenzimmern und einem Fachraum für bildende Kunst aus dem Boden gestampft. 

Die noch immer auf drei Standorte verteilte Schule ist damit ihrer Vision von einem modernen, mit pulsierendem Leben erfüllten Campus einen Riesenschritt nähergekommen. Von einer Sulzer Firma in Ständerholzbauweise errichtet, schließt das neue, temporäre Schulgebäude direkt an den im März 2014 fertiggestellten Neubau der Grundschule des gleichen Trägers an. 

900 000 Euro teuer

Die FES hat rund 900 000 Euro in die Hand genommen, um den Neubau und die Gestaltung der Außenanlagen auf dem knapp elf Hektar großen Schulgelände in Angriff zu nehmen. Das dabei vorgelegte Tempo war notwendig gewesen, weil die Schule bis Sommer 2017 einen ihrer alten Standorte auf dem Flugplatzgelände räumen musste. 

- Anzeige -

Gerhard Hiller, der am Freitagabend in den Ruhestand verabschiedete Verwaltungsleiter, hatte im November 2016 den Bauantrag eingereicht und wenige Wochen später mit einer mündlichen Genehmigung Bagger und die Handwerker bestellt. »Wir waren fast schon fertig, als im Frühjahr 2017 endlich auch die schriftliche Baugenehmigung eingegangen ist«, erinnerte sich Hiller.

Noch werden die Schüler von Grundschule, Werkrealschule, Realschule und Gymnasium an drei Standorten unterrichtet, stehen die Lehrkräfte der Freien Evangelischen Schule täglich vor einer sportlichen Herausforderung. Der Vision eines gemeinsamen Campus ist aber ein ganzes Stück näher gerückt. 18 Klassen sind nun an einem einzigen Standort vereint. 

Nur noch beratend

Die weitere Umsetzung der Vision, wird Gerhard Hiller aber nur noch in beratender Funktion begleiten. Bei der von den Schülern der Grundschule mit einem fröhlichen Lied eingeleiteten Einweihungsfeier, wurde der seit 2008 amtierende Verwaltungsleiter ebenso in den verdienten Ruhestand verabschiedet, wie der stellvertretende Schulleiter Walter Kümmerlin, Karin Binder-Grieswald, die Betriebsleiterin der Werkrealschule und die beiden Lehrkräfte Angelika Rudolph und Heike Häß. 

Hillers Nachfolge tritt der Betriebswirt Friedhelm Mattern an, der auch die Weiterentwicklung der Freien Evangelischen Schule in die Hände nehmen wird. Simon Dörr und Markus Masse, werden zukünftig als Stellvertreter von Schulleiter Walter Rudolph, dem Kollegium der FES angehören.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • vor 20 Stunden
    Biberach
    Mit zwei Kandidaten tritt die Alternative für Deutschland (AfD) am 26. Mai bei den Gemeinderatswahlen in Biberach an.
  • 13.05.2019
    »Schöne Zeit« – der zeitlose Weingenuss
    Fruchtig, farbenfroh und voller Lebensfreude – so zeigt sich der neue »Schöne Zeit«-Weißwein der Durbacher WG. Der Name ist Programm und steht für zeitlosen Genuss für jedes Alter – aus dem Herzen des Durbachtals.
  • 09.05.2019
    Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch beraten
    80 Prozent der Deutschen haben Rückenschmerzen - viele sogar chronisch. Ursache dafür ist in den allermeisten Fällen eine mangelnde oder falsche Bewegung. Die Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch zeigen, wie Rückenschmerzen künftig der Vergangenheit angehören können - und beraten kostenlos.
  • 07.05.2019
    Mitgliederversammlung
    Es war eine geheime Abstimmung beim SV Berghaupten. Doch danach stand fest: Die Führungsmannschaft bleibt bis 2021 im Amt. Robert Harter wurde erneut die SVB-Präsidentenwürde zuteil.  

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 3 Stunden
Warum die Redaktion wählen geht
Am Sonntag, 26. Mai, wird es ernst. In ganz Deutschland treten die Menschen bei der Kommunal- und Europawahl an die Urne. Der Lahrer Anzeiger hat nachgefragt, wie viele Wahlberechtigte es in Lahr und im Umland gibt und wieso manche die Wahlunterlagen doppelt erhalten haben. 
vor 6 Stunden
Analyse des Gemeinderats
Am Sonntag haben die Schwanauer im Zuge der Kommunalwahl die Entscheidungshoheit, wie sich bis 2024 der elfte Gemeinderat seit der Kommunalreform 1972 zusammensetzen wird. Ein Blick in die Historie seither.
vor 9 Stunden
152 Jahre alt
Mit der christlichen Weihe am Mittwoch wurde das restaurierte Gißler-Kreuz in Oberschopfheim nach 152 Jahren ein zweites Mal seiner Bestimmung übergeben. Zur Finanzierung der Kosten von 10.600 Euro trugen die Gemeinde und Sponsoren bei.
Illusionist Mark Hagenbeck
vor 12 Stunden
Viel Musik, Theater und eine neue Illusion
Die Stilmischung im Stiftschaffneikeller besteht aus Musik – Jazz, Klassik und Rock –, Kabarett, einer musikalischen Show, Musikcomedy, zwei Theateraufführungen und einem Illusionisten. Susanne Weber, Christopher Kern und Matthias Morton vom Lahrer Kulturkreis haben am Donnerstag das Programm des...
Großer Andrang herrschte gestern Nachmittag auf dem Marktplatz bei der Bekanntgabe der Aufgaben im Rahmen der Aktion »72 Stunden«.
vor 15 Stunden
72 Stunden-Aktion
Für die meisten der Jugendlichen war der gestrige Auftakt auf dem Lahrer Marktplatz spannend. Sie bekamen Punkt 17.07 Uhr ihre Aufgabe gestellt. Mit der bundesweiten Aktion »72 Stunden« unter dem Slogan »Uns schickt der Himmel« engagieren sich Jugendliche aus Lahr und der Region jeweils für ein...
Die Ausstellung von Pirmin Wilhelm ist noch bis zum 16. Juni während der Öffnungszeiten in der Geschäftsstelle der Volksbank Lahr zu sehen.
vor 17 Stunden
Abstrakte Malerei trifft auf feine Bildhauerei
In einer bis zum 19. Juni zu sehenden Ausstellung in der Geschäftsstelle der Volksbank Lahr zeigt sich einmal mehr die künstlerische »Spurensuche« des Pirmin Wilhelm.
vor 20 Stunden
Werkreal- und Realschule Friesenheim
Der Förderkreis an der Werkreal- und Realschule Friesenheim investiert in die digitale Zukunft der Schule. Charlotte Schubnell wurde für weitere zwei Jahre als Vorsitzende bestätigt.
vor 20 Stunden
Oberschopfheim
Mehr als rührig zeigten sich die Hauptverantwortlichen des Historischen Vereins (HVO) im abgelaufenen Geschäftsjahr. Vorsitzender Willi Ehret vertiefte in der Hauptversammlung  am Dienstag im Vereinsraum der Auberghalle, die von Schriftführerin Christa Beck zuvor angesprochenen Aktivitäten.
Ehrungen beim MGV Kürzell (von links): Vorsitzender Armin Kopf, Franz Krumm, Josef Geppert und Bürgermeister Alexander Schröder.
vor 20 Stunden
Meißenheim - Kürzell
Andere Gesangvereine kämpfen ums Überleben – in Kürzell dagegen blüht der Verein auf. Das war auch wieder in der Hauptversammlung des Männergesangvereins (MGV) »Eintracht« am Dienstagabend zu hören.  
23.05.2019
Lahr
Die Pennälerverbindung »Alemannia« blickt auf eine lange Geschichte zurück. Derzeit hat die rein männliche Traditionsverbindung allerdings Schwierigkeiten, Nachwuchs zu finden. 
23.05.2019
Kampf um die Spitze
Wenn am Sonntag die Wähler auch im Ried dazu aufgerufen sind, im Zuge der Kommunalwahlen Gemeinde- und Ortschaftsräte zu wählen, werden damit auch die im Gremium später zu tätigenden Wahlen der Ortsvorsteher vorbereitet. Ein Überblick.
Immer ein Höhepunkt im Sportjahr der IG Sport: Die Ehrung Lahrer Sportler. Hier zeigen Rollkunstläuferinnen des SV Solidarität Lahr im Rahmenprogramm der Sportlerehrung von vor zwei Jahren Ausschnitte aus ihrem Programm.
23.05.2019
Hauptversammlung der Sport-IG Lahr
Die Interessengemeinschaft Lahrer Turn- und Sportvereine, der 63 Vereine angehören, wolle den Breitensport wie bisher unterstützen, aber auch verstärkt den Leistungssport fördern. Das sagte Lahrs erster Bürgermeister Guido Schöneboom bei der Hauptversammlung am Mittwoch im Sportheim der...