Schwanau

Viele neue Herausforderungen kommen auf Schwanau zu

Autor: 
Thorsten Mühl
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. Oktober 2018

(Bild 1/4) Neue Projekte wie die geplanten Sanierungen der Rathäuser in Nonnenweier und Allmannsweier beschäftigen die Gemeinde Schwanau in der Zukunft. ©Archivfoto Thorsten Mühl

Nachdem die Diskussion um die unechte Teilortswahl (fürs Erste) beendet ist, gilt es auch Schwanauer Sicht, nach vorne zu schauen. Zu den nächsten Herausforderungen zählen: Kommunalentwicklung und -wahl, Haushalt, Baumaßnahmen.

Seit 1. Oktober ist mit der Entscheidung des Gemeinderats zur unechten Teilortswahl eine der wesentlichen Herausforderungen für die Riedkommune Schwanau aus den vergangenen Monaten abgearbeitet. Vor der Tür stehen allerdings bereits eine Handvoll weiterer Themen, die die Verantwortlichen in Verwaltung, Gemeinde- und Ortschaftsrat sowie auch der Bevölkerung beschäftigen werden. Alle können dabei die Richtung, in die sich die Kommune entwickeln soll, zumindest ein Stück weit mitbestimmen. Hier zählt der Lahrer Anzeiger ein paar Projekte auf, die auf die Gemeinde zukommen werden: 

  • Ortsrundgänge/Gemeindeentwicklungskonzept: Ende 2017 wurde konkret mit der Vorbereitung eines Gemeindeentwicklungskonzepts begonnen. Eine Haushaltsbefragung wurde umgesetzt, deren Ergebnisse zwischen den Jahren ausgewertet und im April offiziell vorgestellt wurden. Diese lieferten einige positive, aber auch kritische Aspekte, etwa das Ortsteildenken oder die Nahversorgung. Die nächste Station auf dem Weg sind nun am 20. und 27. Oktober stattfindende Ortsgrundgänge in den Ortsteilen, bei denen sich die Bürger einbringen können. Das Entwicklungskonzept ist beispielsweise eine Voraussetzung für Fördermaßnahmen im Rahmen des Bund-Länder-Programms. Nach dem erfolgreichen Abschluss in Ottenheim soll für Nonnenweier mittelfristig die Aufnahme beantragt werden. Auch vor diesem Hintergrund arbeitet die Kommune auf eine Fertigstellung des Gemeindeentwicklungskonzepts – wenn man so will, ihres Wegweisers in die Zukunft – hin.
     
  • Bauvorhaben: Die Weiterentwicklung des Haushalts steht in engem Kontext mit der Umsetzung von Schwanauer Bauvorhaben. Schwerpunkte bilden in den kommenden Monaten beispielsweise die beginnende Sanierung der Ratshäuser in Nonnenweier und Allmannsweier, die weitere Vorbereitung eines neuen Feuerwehr-Gerätehauses für den Ausrückebereich II (Nonnenweier/Wittenweier) oder auch die Baulandentwicklung (zum Beispiel Endausbau des Wittenweierer Areals »In den Wolfackern«).
     
  • Kandidatensuche Kommunalwahl 2019: Auch auf diesem Feld spielen sich hinter den Kulissen bereits einige Anstrengungen ab. Längst laufen die Gespräche mit neuen Kandidaten zur Besetzung der Listen für die Wahl kommendes Jahr. Mit Interesse wird die Ausgangslage in Allmannsweier betrachtet. Aus dem Ortschaftsrat werden sich neben Ortsvorsteherin Ria Bühler noch mehrere andere Mitglieder verabschieden, das Gremium wird sich zum Gutteil neu positionieren. Spekuliert wird unter den jüngsten Eindrücken, inwieweit die Diskussion um die unechte Teilortswahl ihre Spätfolgen zeigen könnte, dies bereits bei der Kandidatensuche. Eines steht aber fest: Die Bürger haben die Möglichkeit, mittels Wahlgangs und Stimmabgabe mitzubestimmen, wie es weitergeht an den Ratstischen.
- Anzeige -

Alles in allem also eine Menge Arbeit, die die Verantwortlichen, aber auch die Bürger Schwanaus erwartet.

Info

Neues Kommunales Haushaltsrecht

Eine echte Herausforderung stellen schon seit Wochen und Monaten aus Verwaltungssicht die Vorbereitungen zur Umstellung auf das Neue Kommunale Hauhaltsrecht (NKHR) zum Jahreswechsel dar. Vieles spielt sich hinter den Kulissen ab, aber auch die Haushaltsberatungen des Gemeinderats im November werden erstmals unter dieser neuen Prämisse stattfinden. Eine Umstellung für alle Beteiligten, mit neuen Schwerpunkten und Vorgehensweisen, wie Bürgermeister Wolfgang Brucker und Rechnungsamtsleiterin Simone Stolz in der Vergangenheit mehrfach angekündigt haben. Alles Neue braucht seine Zeit, doch diese Herausforderung lässt sich aufgrund enger Zusammenarbeit in jedem Fall bestehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
Fachberatung aus Ortenberg
07.12.2018
Smart Home vernetzt das eigene Zuhause und spart Zeit und senkt Energiekosten. Es sorgt aber vor allem für mehr Sicherheit – wenn man die passende Ausrüstung hat. Der Einstieg ist mit dem richtigen Fachmann aber gar nicht schwierig.
Netzwerk Fortbildung
06.12.2018
Die Weiterbildung boomt – und immer mehr Arbeitgeber und Arbeitnehmer erkennen, wie wichtig es ist, sich durch eine Weiterqualifizierung sicher in der Welt zurecht zu finden. Wer eine geeignete Weiterbildung sucht, ist beim „Netzwerk Fortbildung“, dem Weiterbildungsportal des Landes Baden-...
Bodyscan bei Möbel Singler in Lahr
05.12.2018
Der Schlaf ist für den Menschen besonders wichtig. Wer nicht gut schläft, ist morgens müde und nicht fit für den Alltag. Im schlimmsten Fall entstehen sogar dauerhafte Rückenschmerzen. Matratzen mit dem Bodyscan-Liegesystem ändern das, denn sie sind perfekt auf den eigenen Körper abgestimmt.
Nachts Auto zu fahren strengt die Augen an – für Brillenträger kommen oft noch weitere Sichteinschränkungen dazu. Dagegen gibt es jetzt aber spezielle Gläser.
Dunkle Jahreszeit
15.11.2018
Im Herbst und Winter kann es für Autofahrer auch mal ungemütlich werden, denn Wetter- und Lichtverhältnisse sorgen für eine schlechte Sicht. Besonders für Brillenträger wird das unter Umständen zum Problem. Spezielle Autofahr-Brillengläser schaffen hier aber Abhilfe.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

Friesenheim
vor 2 Stunden
Die Leiterin des evangelischen Kindergarten in Friesenheim, Martha Fritz, wurde in einem Gottesdiens mit anschließendem Festakt für ein großartiges Lebenswerk geehrt.
"Hallo Nachbar"
vor 4 Stunden
Die Allmannsweierer Initiative »Hallo Nachbar« hat mit der adventlichen »Bredle-Tauschaktion« eine weitere gelungene Veranstaltung auf die Beine gestellt 
Der erste Spatenstich für den Neubau einer Tagespflegestätte in Reichenbach wurde am vergangenen Freitag gesetzt. Ein Wohnbereich mit einer Fläche von 350 Quadratmetern ergänzt die Pflegestätte.
Lahr/Schwarzwald - Reichenbach
vor 8 Stunden
Der erste Spatenstich für eine Tagespflegestätte in Reichenbach wurde am Freitag gesetzt. Der Neubau mit einem Wohnbereich von 350 Quadratmetern in fünf Wohnungen beginnt soll etwa ein Jahr dauern. Die Einweihung ist für Anfang 2020 geplant.
Friesenheim
vor 11 Stunden
»Alles Paletti« lautete der Titel des zweieinhalbstündigen Schwanks, den die Laienspiel-Theatergruppe der Kolpingsfamilie Friesenheim am Wochenende zweimal aufführte. Trotz guter Resonanz wusste die Geschichte nicht rundum zu überzeugen.  
Lahr/Schwarzwald
vor 13 Stunden
Kennen Sie sich aus in Lahr? Wenn ja, sind Sie richtig beim Quiz des Lahrer Anzeigers. Heute geht es um einen Promi, der Lahr am vergangenen Dienstag einen Besuch abgestattet hat.
Meißenheim - Kürzell
vor 13 Stunden
Am Samstagsabend veranstaltete der Musikverein Kürzell in der Festhalle sein Jahreskonzert im Advent. Die »Bläserkids 2018«, die Jugendkapelle und die Kapelle des Musikvereins überzeugten einmal mehr.  
Die Lesung mit (von links) Verena Rohkohl, Gernot Kogler und Gisela Griesbaum von der Schauspielgruppe der Seelbacher Freilichtspiele.
Lahr/Schwarzwald
vor 13 Stunden
Dass die Adventszeit nicht immer besinnlich ist, kann man auch wunderbar kritisieren. Bei der Lesung am Freitagabend in der Mediathek gab es neben echtem Wiener Humor auch die eine oder andere nachdenkliche und berührende Geschichte. 
Schwanau - Allmannsweier
vor 13 Stunden
Gemeindeglieder ab 65 Jahre waren zur Adventsfeier der Evangelischen Kirchengemeinde Allmannsweirer in das Gemeindehaus eingeladen.   
Spaß an der Stiefelaktion der Werbegemeinschaft hatten Lea (3) im Kinderwagen, Sam (5) und die Eltern Annika Krämer und Marvin Disch.
Lahr/Schwarzwald
vor 20 Stunden
Mehr als 200 Kinder oder deren Eltern haben vor einer Woche einen Schuh – überwiegend Gummi- oder Winterstiefel – beim Weihnachtsmann am Schlossplatz abgegeben. Am Samstag hieß es, die Stiefel, gefüllt mit Leckereien, wieder zu finden. Am Schlossplatz unterstützte die Stadtkapelle musikalisch am...
Lahr/Schwarzwald
vor 23 Stunden
Zum Fahrplanwechsel am Sonntag stoppte der TGV erstmals im Bahnhof Lahr. Eine kleine Schar von Zuschauern und Mitreisenden begrüßte den französischen Schnellzug gestern früh auf Bahnsteig zwei.  
Schwanau - Nonnenweier
09.12.2018
Mit einem thematisch maßgeblich von Jazz und Swing durchdrungenen Konzertabend, den »JazzMelounge« prägte, hat der Historische Förderverein (HFV) Schwanau am Freitagabend das Vereinsjahr mit einem wahren Knall ausklingen lassen.  
Friesenheim
09.12.2018
Erste Schritte im bürgerlichen und politischen Engagement: Friesenheimer Jugendliche wurden als ehrenamtliche Mitglieder des Jugendbüros mit einem Zertifikat ausgezeichnet und bringen sich zukünftig ein.