Lahr

Viele Unterstützer gesucht

Autor: 
Nikolas Sohn
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
01. Oktober 2013

Pressesprecher Hermann Willaredt zeigt auf die Wirkungsstätte der neuen Stiftung: das Betriebsgebäude des früheren Zeichengeräte-Herstellers Nestler. ©Nikolas Sohn

Siegfried Freyler, erfolgreicher Unternehmer aus Ettenheim, hat eine neue Stiftung ins Leben gerufen. Ihr Ziel: Die Unterstützung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen bei ihrem beruflichen Werdegang. Jetzt sucht Freyler Stifter und Spender.

»Nicht jeder Jugendliche hat die Chance auf eine gute Bildung oder Weiterbildung«, sagt Bauunternehmer Siegfried Freyler. »Ich möchte jetzt etwas zurückgeben, als Zeichen der Dankbarkeit«, sagt der 70-Jährige nach Ablauf seiner erfolgreichen beruflichen Laufbahn.

Dazu hat der Seniorchef aus Ettenheim eine Stiftung ins Leben gerufen – die Siegfried-Freyler Jugendhilfe. Erklärtes Ziel ist es, Jugendlichen und jungen Erwachsenen bei ihrem beruflichen Werdegang unter die Arme zu greifen – um bessere Voraussetzungen für den Start in die Berufswelt zu schaffen. Die gemeinnützige Stiftung im Lahrer Nestler-Carrée bietet ab jetzt allen Interessierten die Möglichkeit, die Stiftungsarbeit durch Spenden und Zustiftungen tatkräftig zu unterstützen. Im Fokus: die Gewinnung von Erststiftern.

Als Schlosserlehrling habe er selbst keine Unterstützung erhalten, sagt der durch Industriebauten bekannt gewordene Unternehmer. Mit 24 Jahren machte er sich selbstständig – ebenfalls ohne Hilfe von außen. Zum Schlossermeister hatte er sich neben seiner Selbstständigkeit in einer Abendschule ausbilden lassen. Danach hat er – ebenfalls nach Feierabend – noch eine technische Ausbildung gemacht. 

- Anzeige -

Das breit aufgestellte Stiftungsangebot: die Vergabe von Stipendien, die Betreuung von Diplomarbeiten oder etwa die Errichtung und Unterhaltung einer Schule. Vorraussetzung für die Inanspruchnahme der Freyler-Hilfe sei in hohes Maß an Motivation des Kandidaten, sagt Pressesprecher Hermann Willaredt, »so wie bei einem Studien-Stipendium zum Beispiel«.

Noch aber steht der Gründungsakt im Vordergrund: 5000 Euro sind bereits auf dem Stiftungskonto eingegangen. »Es soll natürlich noch viel mehr werden«, sagt Hermann Willaredt.

Ihre Räume hat die Stiftung im Betriebsgebäude des früheren Zeichengeräte-Herstellers Nestler. Von hier aus werden die zukünftigen Stiftungsprojekte koordiniert. »Ein erstes Förderprojekt in Kooperation mit dem Lahrer Landratsamt wird derzeit geprüft«, so Willaredt.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 1 Stunde
Lahr
An der Maria-Furtwängler-Schule Lahr erwarben Schülerinnen und Schüler die Fachhochschulreife  und die Fachschulreife. Für die Besten gab es Preise und Lob.
vor 5 Stunden
Lahr
Die Lahrer Friedrichschule verabschiedete die erfolgreichen Real- und Hauptschüler. Alle könnten in diesem besonderen Jahr mit ihren Leistungen zufrieden sein, so der Schulleiter.
vor 11 Stunden
Schwanau - Wittenweier
Doris Siefert war 42 Jahre Kita-Leiterin in Wittenweier. In einem Gottesdienst wurde sie am Samstag wurde in den Ruhestand verabschiedet. 
vor 14 Stunden
Meißenheim
Die Begehung im Meißenheimer Wald zeigte Schäden auf, die das Baumwachstung deutlich beeinträchtigen. Bei der Forstbilanz kam man mit einer schwarzen Null heraus.
vor 17 Stunden
Lahr
Die Hilfsprojekte vor Ort will der Lahrer Rotary-Club fortführen. Die Anstrengungen im internationalen Bereich will man wegen Corona sogar verstärken.
vor 20 Stunden
Lahr
Bürgermeister Guido Schöneboom sieht in der Lahrer Lernplattform Erna einen Quantensprung für die Musikpädagogik. 
03.08.2021
Lahr
Das Mehrwegsystem bei Bier, Limo und Mineralwasser schont die Umwelt. Der möglichst rasche Umschlag des Leerguts erfordert ein ausgeklügeltes Management.
03.08.2021
Lahr
Der scheidende Rektor Joachim Rohrer war sehr stolz auf den Jahrgang 2021 am Clara-Schumann-Gymnasium: Zahlreiche Preise für hervorragende Leistungen vergeben. 
Genesungsbegleiterin Sabine Singler ist eine der Verantwortlichen des Mittagstischs.
03.08.2021
Lahr
Die Tagesstätte des Caritasverbands Lahr für Menschen mit psychischen Erkrankungen kann wieder ihr Kochangebot machen. Ehrenamtliche Helferinnen und Helfer sind willkommen.
03.08.2021
Lahr
Auf dem früheren Postareal soll sich so schnell wie möglich etwas tun. Das ist der ausdrückliche Wunsch der SPD-Gemeinderatsfraktion
03.08.2021
Schwanau
Ein Fernsehteam des Südwestrundfunks filmte beim Reit- und Fahrverein Ottenheim für die Landesschau. Vorsitzender Elmar Trunkenbolz fuhr die Gäste mit der Kutsche über das Gelände.
02.08.2021
Lahr - Sulz
Eine 14-Jährige soll am Sonntag in Lahr-Sulz einen Mercedes gesteuert und damit einen BMW beschädigt haben. Zeugen wollen das Mädchen als Fahrerin identifiziert haben, die bei der Polizeikontrolle aber schon auf dem Beifahrersitz saß.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Bester Service an drei Standorten: In Offenburg, Oppenau und Achern, kümmern sich die Teams des Autohauses Roth um die Fahrzeuge der Kunden. 
    31.07.2021
    Beim Rundum-Service steht der Kunde im Mittelpunkt
    Persönliche Betreuung, kundenorientierter Service – dafür steht das Autohaus Roth seit 45 Jahren. Der Spezialist für die Marken PEUGEOT, CITROËN und SUBARU deckt das mobile Leben mit einem umfassenden Leistungspaket ab. Überzeugen Sie sich selbst!
  • Bester Service an drei Standorten: In Offenburg, Oppenau und Achern, kümmern sich die Teams des Autohauses Roth um die Fahrzeuge der Kunden. 
    31.07.2021
    Beim Rundum-Service steht der Kunde im Mittelpunkt
    Persönliche Betreuung, kundenorientierter Service – dafür steht das Autohaus Roth seit 45 Jahren. Der Spezialist für die Marken PEUGEOT, CITROËN und SUBARU deckt das mobile Leben mit einem umfassenden Leistungspaket ab. Überzeugen Sie sich selbst!
  • Persönlicher Kontakt, kurze Wege: Dafür steht das Autohaus Schillinger in Offenburg-Albersbösch. 
    30.07.2021
    Bester Service Ortenau, Juli 2021
    Das Autohaus Schillinger hat seit 1946 einen festen Platz in der Offenburger Unternehmensgeschichte. Die Entwicklung vom Zwei-Mann-Betrieb zum heutigen Unternehmen mit 20 Mitarbeitern wurde konsequent von Familie Schillinger und einem engagierten Team vorangetrieben.
  • 30.07.2021
    Bester Service: Serie der Mittelbadischen Presse
    Wir wissen es seit Jahrzehnten: Die natürlichen Energieressourcen sind endlich. Und die Nutzung, vor allem die Verbrennung, ist klimaschädlich. Alternative Quellen intelligent nutzen, nachhaltig leben und wirtschaften sind die Aufgaben der Zukunft.