Lahr/Schwarzwald

Volksbank Lahr mit Lust auf Zukunft

Autor: 
Christine Breuer
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
13. Juni 2018

Angesichts der guten vorgelegten Zahlen fiel es den Vertretern leicht, die Zustimmung zu erteilen. ©Christine Breuer

Bei der Vertreterversammlung der Volksbank Lahr am Dienstag in Rust informierte der Vorstand über die Arbeit des Jahres 2017. Trotz anhaltender Niedrigzins-phase zeigte sich Vorstandsvorsitzender Peter Rottenecker und sein Vorstandskollege Reiner Richter mit dem Jahresergebnis zufrieden. 

Die Volksbank hat Lust auf Zukunft. Das betonte Vorstandsvorsitzender Peter Rottenecker in seiner Rede am Dienstag in Rust. »Wir sind bereit, neue digitale und innovative Wege zu gehen, um die Volksbank in Zukunft noch interessanter und attraktiver zu machen.«

Dass die Banker gute Arbeit leisten, zeigt sich in einem Preis, der der Volksbank verliehen wurde. »Im vergangenen Jahr sind wir mit dem Pepe-Award als eines der innovativsten Kreditinstitute unter den deutschen Sparkassen und Genossenschaftsbanken in Deutschland ausgezeichnet worden.« 

Vom Institut für Vermögensaufbau sei die Volksbank Lahr als »zur Creme de la Creme in Deutschland« gehörendes Geldinstitut bezeichnet worden und auch in der Zeitung »Die Welt« sowie der Zeitschrift »Focus Money« sei man in verschiedenen Tests als Sieger hervorgegangen. 

- Anzeige -

Auch im Bereich der Versicherungen konnte die Volksbank ihre Spitzenplatz in Süddeutschland verteidigen. Zum elften Mal wurde das Lahrer Geldhaus von der R und V-Filialdirektion ausgezeichnet für mehr als 10 000 Einzelverträge und einem Lebens- und Rentenversicherungsvolumen von 47 Millionen Euro 

Reiner Richter informierte die Vertreterversammlung über das größte Bilanz- und Kundenvolumen seit Gründung der Bank vor 152 Jahren. Die Bilanzsumme des Kreditinstituts habe sich im vergangenen Jahr um 2,2 Prozent erhöht, so Reiner Richter. 

Für das Jahr 2018 rechnet Peter Rottenecker mit einem weiteren Fortsetzen des Wachstumskurses und einem Ergebnis in etwa auf dem Niveau von 2017.

Stichwort

Wohin der Überschuss geht

Die Volksbank Lahr hat einen Jahresüberschuss in Höhe von 7 283 795 Euro, der wie folgt verteilt wird: An die Anteilseigner der Genossenschaft werden Dividenden in Höhe von fünf Prozent (von sieben Prozent gesenkt) ausgeschüttet, was einen Betrag von 933 880 Euro ausmacht. In die gesetzliche Rücklage wandern 2 500 000 Euro, weitere 3 800 000 Euro in andere Rücklagen. Den Rest in Höhe von 49 915 Euro wird auf die neue Rechnung übertragen. 

2818 neue Kunden hat die Bank gezählt, davon sind 1414 in die Genossenschaft eingetreten. Der Mitgliederbestand liegt somit bei 54290. Betreut werden die Mitglieder und Kunden von 473 Mitarbeitern, 15 weniger als im Vorjahr. 32 junge Menschen werden ausgebildet, im Herbst kommen 13 neue Azubis dazu. Ann-Kathrin Laug hat landesweit die beste Abschlussprüfung zur Bankkauffrau abgelegt. cb

Info

Claus Leser verabschiedet

Im Rahmen der Vertreterversammlung wurde Claus Leser nach 30 Jahren im Aufsichtsrat verabschiedet und mit der Raiffeisen-Schulze-Delitzsch-Medaille ausgezeichnet. Die Laudatio hielt Jens Hein, unter anderem Verbandsoberprüfer.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

Der Seepark war ein Herzstück der LGS in Lahr. Nach Abschluss der Blumenschau ist das Gelände mit hohem Freizeitwert nun kostenlos zugänglich und städtebaulich wertvoll für die Stadt.
Lahr/Schwarzwald
vor 54 Minuten
Nach einem halben Jahr ist die Landesgartenschau in Lahr am Sonntag zu Ende gegangen. Der Lahrer Anzeiger hat bei den Fraktionsvorsitzenden im Lahrer Gemeinderat nachgefragt, ob sie ihre Erwartungen erfüllt hat und was für die Nachnutzung des Geländes jetzt wichtig ist.
Hausfriedensbruch und Diebstahl
vor 5 Stunden
Die Polizei hat am Sonntagabend zwei mutmaßliche Diebe auf einer Deponie in Lahr-Sulz vorläufig festgenommen. Beim Eintreffen der Beamten befanden sich die zwei Männer in einem Wertstoffcontainer.
Mit dem Auto illegal nach Deutschland einreisen - das ist eine Straftat.
Lahr/Schwarzwald
vor 5 Stunden
Das Verfahren gegen einen angeklagten Schleuser ging vor dem Lahrer Amtsgericht ohne Urteil zu Ende. Tim Richter, der in Lahr die Strafprozesse leitet, stellte das Verfahren nach Paragraf 205 der Strafprozessordnung –  vorläufig – ein.
Friesenheim - Schuttern
vor 6 Stunden
Schuttern und Herbsheim pflegen seit 20 Jahren eine Gemeindepartnerschaft. Nach den Feierlichkeiten in Herbsheim wird nun am Samstag die Jumelage in Schuttern groß gefeiert.  
Schwanau
vor 9 Stunden
Manches unterschied die Herbstabschlussübung der Schwanauer Gesamtwehr von gängigen Szenarien. Das Gebäude der ehemaligen Altenpflegeschule in Nonnenweier stellte am Samstag ebenso fordernde wie realistische Anforderungen.   
Überlingen 2020
vor 12 Stunden
Im Zelt vor der E-Werk-Bühne im Seepark ist am Sonntagmittag feierlich die Landesgartenschau beendet worden. Mit der Fahnenübergabe an Vertreter der nächsten Landesgartenschau in Überlingen, war nach 186 Tagen und mehr als 4000 Veranstaltungen Schluss.
Lahr/Schwarzwald
vor 13 Stunden
Die Landesgartenschau erlebte am Samstag und Sonntag ihre letzten Höhepunkte.
Lahr/Schwarzwald
vor 15 Stunden
Samstag, kurz nach 17 Uhr. Ein Oberweierer Bürger wundert sich über starke Rauchentwicklung an Oberweiers derzeit neben dem Emmaus-Komplex zweiter Großbaustelle, einem ehemaligen Fabrikgebäude in der Oberweierer Hauptstraße, das sich noch in der Umbauphase zu einem Wohnkomplex mit 40 Wohnungen...
Lahr/Schwarzwald
14.10.2018
Ein Teilgeheimnis ist gelüftet. Am Donnerstag wird der sogenannte »Dianastein« in seiner vollen Pracht an der Friesenheimer Römersiedlung feierlich übergeben.
Lahr/Schwarzwald
14.10.2018
Eine Deutsch-Französische Feuerwehr-Übung stand am Samstag in Meißenheim statt. Außer den Meißenheimer Wehrmännern waren auch sieben Mann der Truppe aus Gerstheim im Elsass mit von der Partie.
Lahr/Schwarzwald - Reichenbach
14.10.2018
Der Lindenplatz in Reichenbach bekam im Rahmen des wöchentlichen Dorfmarkts nun offiziell ein Namensschild. Jetzt ist der Platz für alle Besucher mühelos zu finden.  
lahraus, lahrein
13.10.2018
Am Sunndig isch unseri Landesgartenschau fertig. Mancher wird sage: »Endlich!« un ä Anderer sait: »Schad!« Ich finds schad, wil-mir hets viehmäßig gfalle!