Lahr/Schwarzwald

Volksbank Lahr mit Lust auf Zukunft

Autor: 
Christine Breuer
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
13. Juni 2018

Angesichts der guten vorgelegten Zahlen fiel es den Vertretern leicht, die Zustimmung zu erteilen. ©Christine Breuer

Bei der Vertreterversammlung der Volksbank Lahr am Dienstag in Rust informierte der Vorstand über die Arbeit des Jahres 2017. Trotz anhaltender Niedrigzins-phase zeigte sich Vorstandsvorsitzender Peter Rottenecker und sein Vorstandskollege Reiner Richter mit dem Jahresergebnis zufrieden. 

Die Volksbank hat Lust auf Zukunft. Das betonte Vorstandsvorsitzender Peter Rottenecker in seiner Rede am Dienstag in Rust. »Wir sind bereit, neue digitale und innovative Wege zu gehen, um die Volksbank in Zukunft noch interessanter und attraktiver zu machen.«

Dass die Banker gute Arbeit leisten, zeigt sich in einem Preis, der der Volksbank verliehen wurde. »Im vergangenen Jahr sind wir mit dem Pepe-Award als eines der innovativsten Kreditinstitute unter den deutschen Sparkassen und Genossenschaftsbanken in Deutschland ausgezeichnet worden.« 

Vom Institut für Vermögensaufbau sei die Volksbank Lahr als »zur Creme de la Creme in Deutschland« gehörendes Geldinstitut bezeichnet worden und auch in der Zeitung »Die Welt« sowie der Zeitschrift »Focus Money« sei man in verschiedenen Tests als Sieger hervorgegangen. 

- Anzeige -

Auch im Bereich der Versicherungen konnte die Volksbank ihre Spitzenplatz in Süddeutschland verteidigen. Zum elften Mal wurde das Lahrer Geldhaus von der R und V-Filialdirektion ausgezeichnet für mehr als 10 000 Einzelverträge und einem Lebens- und Rentenversicherungsvolumen von 47 Millionen Euro 

Reiner Richter informierte die Vertreterversammlung über das größte Bilanz- und Kundenvolumen seit Gründung der Bank vor 152 Jahren. Die Bilanzsumme des Kreditinstituts habe sich im vergangenen Jahr um 2,2 Prozent erhöht, so Reiner Richter. 

Für das Jahr 2018 rechnet Peter Rottenecker mit einem weiteren Fortsetzen des Wachstumskurses und einem Ergebnis in etwa auf dem Niveau von 2017.

Stichwort

Wohin der Überschuss geht

Die Volksbank Lahr hat einen Jahresüberschuss in Höhe von 7 283 795 Euro, der wie folgt verteilt wird: An die Anteilseigner der Genossenschaft werden Dividenden in Höhe von fünf Prozent (von sieben Prozent gesenkt) ausgeschüttet, was einen Betrag von 933 880 Euro ausmacht. In die gesetzliche Rücklage wandern 2 500 000 Euro, weitere 3 800 000 Euro in andere Rücklagen. Den Rest in Höhe von 49 915 Euro wird auf die neue Rechnung übertragen. 

2818 neue Kunden hat die Bank gezählt, davon sind 1414 in die Genossenschaft eingetreten. Der Mitgliederbestand liegt somit bei 54290. Betreut werden die Mitglieder und Kunden von 473 Mitarbeitern, 15 weniger als im Vorjahr. 32 junge Menschen werden ausgebildet, im Herbst kommen 13 neue Azubis dazu. Ann-Kathrin Laug hat landesweit die beste Abschlussprüfung zur Bankkauffrau abgelegt. cb

Info

Claus Leser verabschiedet

Im Rahmen der Vertreterversammlung wurde Claus Leser nach 30 Jahren im Aufsichtsrat verabschiedet und mit der Raiffeisen-Schulze-Delitzsch-Medaille ausgezeichnet. Die Laudatio hielt Jens Hein, unter anderem Verbandsoberprüfer.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

»Mein Schrebergarten« (3/8):
vor 1 Stunde
Der Lahrer Anzeiger öffnet Türen ins Grün. In der neuen Serie »Mein Schrebergarten« laden uns Menschen aus Schwanau in ihre kleinen Paradiese ein – achtmal, immer donnerstags. Heute stellen wir den Garten von Nada und Milan Vuletic aus Allmannweier vor.  
Hansjörg Becherer (65) ist selbst leidenschaftlicher Gärtner.
"Meine Landesgartenschau" (44)
vor 3 Stunden
Von Montag bis Freitag kommt immer ein Besucher der Landesgartenschau (LGS) zu Wort. In Folge 44 der Serie des Lahrer Anzeigers »Meine Landesgartenschau« erzählt heute Hanjörg Becherer (65) aus Triberg von seinen Beweggründen, die LGS zu besuchen:
Schwanau - Nonnenweier
vor 3 Stunden
Anbau und Verbindungsgang sind heute ein fester Bestandteil der Nonnenweierer Burkhard-Michael-Halle. Dass hinter diesen Maßnahmen vor 20 beziehungsweise fünf Jahren aber weitaus mehr steckte als die Realisierung, zeigt unser Rückblick.  
So könnte es in Zukunft Strafzettel geben. Der Beirat für Straßenverkehrsangelegenheiten stimmte für einen Grundsatz in dieser Richtung.
Lahr/Schwarzwald
vor 10 Stunden
Wie herum vorgehen? Das war die Frage, um die es in der Sitzung des Beirats für Straßenverkehrsangelegenheiten in weiten Teilen am Dienstag ging. Das Thema des Abends war: »Ahndung von Parkverstößen auf Gehwegen.« Es kam zur Kampfabstimmung.
Einen tollen Blick haben Oberschopfheims Störche über die Landschaft.
Friesenheim
vor 12 Stunden
Schlumpf, Schlumpfine, Schlaubi, Flex, Floh, Paul, Paulina und Oskar heißen Friesenheims Nachwuchsstörche. Insgesamt 57-mal machte es im Rahmen einer großen Beringungsaktion Klick.
Teile der Gemeinden betroffen
vor 15 Stunden
In Teilen von Mahlberg und Ettenheim hat es am Mittwochmorgen keinen Strom gegeben. Grund dafür war ein Bagger, der ein Kabel beschädigt hatte. 
Langenwinkel wünscht sich 2019 eine Sanierung des WCs der Leichenhalle.
Lahr/Schwarzwald - Langenwinkel
vor 15 Stunden
Wie die anderen Ortsteile hat auch der Ortschaftsrat Langenwinkel die Anmeldung der Maßnahmen für den Haushalt 2019 beraten. Dabei beschränkt man sich zum Großteil auf das Notwendigste.
Lahr/Schwarzwald
vor 19 Stunden
Die Skizunft Lahr hat bei ihrer Hauptversammlung auf ein erfolgreiches und veranstaltungsreiches Jahr zurückgeschaut. Der festliche Rahmen wurde durch die Ernennung von gleich vier neuen Ehrenmitgliedern unterstrichen.
Meißenheim - Kürzell
vor 22 Stunden
Von Samstag bis Montag feierte der Musikverein Kürzell bei der Festhalle sein diesjähriges Dorffest. Zu Gast war der befreundete Musikverein aus dem oberschwäbischen Schwendi.  
Stellten gestern Vormittag die »Frie-Night« vor (von links): Julia Edel, Mark Arnold, Steffen Allgeier (Volksbank Lahr), Matthias Schlenk und Rainer Griesbaum (Volksbank Lahr).
Friesenheim
20.06.2018
Die zehnte Auflage der »Frie-Night« steht am Freitag, 29. Juni, in Friesenheim bevor. Wiederum soll sich der Ortskern bei »Friesenheims längster Nacht« in eine heimelige Partymeile verwandeln und zur Geselligkeit einladen, wie sich die Verantwortlichen erhoffen.
»Meine Landesgartenschau« (43)
20.06.2018
Von Montag bis Freitag kommt an dieser Stelle immer ein Besucher der Landesgartenschau (LGS) zu Wort. In Folge 43 der Serie des Lahrer Anzeigers »Meine Landesgartenschau« erzählt heute Anna Heidt (32) aus Lahr von ihren Beweggründen, die Landesgartenschau zu besuchen:
Was blüht denn da? (10)
20.06.2018
Was blüht denn da? Unter diesem Rubrik-Titel stellt der Diplom-Biologe Andreas Braun während der Zeit der Landesgartenschau in Lahr bis zum 14. Oktober an dieser Stelle im Lahrer Anzeiger jeden Mittwoch Blumen und Pflanzen vor – von A wie Akelei bis Z wie Zaubernuss. In Folge 10: der Mauerpfeffer.