Lahr

Volksbank würdigt drei langjährige Mitarbeiter

Autor: 
Lokalredaktion Lahr
Jetzt Artikel teilen:
03. Januar 2018

Die Volksbank Lahr hat zum Jahresende mit Ulrike Göhr und Sylvia Gür aus Ettenheim sowie mit Wolfgang Frick aus Lahr drei langjährige Mitarbeiter in den Ruhestand verabschiedet. Der Vorstandsvorsitzende Peter Rottenecker und Vorstandsmitglied Reiner Richter bedankten sich für das langjährige Engagement und die Treue.

Ulrike Göhr war mehr als 45 Jahre bei der Volksbank tätig. Ihre berufliche Laufbahn begann mit der Ausbildung zur Bankkauffrau bei der damaligen Volksbank Ettenheim-Herbolzheim. Nach der Ausbildung war sie einige Jahre im Kundenservice, bevor sie in die Marktfolge Passiv wechselte. In diesem Bereich hat sie sich so wohl gefühlt, dass sie dort auf 38 erfüllte Berufsjahre zurückblicken kann. Im Jahr 2012 hatte sie ihr 40-jähriges Betriebsjubiläum gefeiert.

Sylvia Gür tritt ihren Ruhestand nach mehr als 36 Berufsjahren bei der Volksbank Lahr an. Zur Bankkauffrau wurde sie von 1971 bis 1974 bei der Volksbank in St. Georgen ausgebildet. 1975 kam sie zur Volksbank Lahr. Bis zur Geburt ihrer ersten Tochter war sie in verschiedenen Abteilungen tätig. »Spannend war die Zeit mit der fahrbaren Filiale«, erinnert sich Sylvia Gür. Nach weiteren Stationen in der Bank, der zweiten Tochter und zehn Jahren Interne Revision wechselte sie 1993 in den Kundenservice der Hauptstelle in Lahr. 2003 wurde ihr dort die Gesamtleitung übertragen. Ihr Engagement wurde mit der der Handlungsvollmacht B (2002) und der Handlungsvollmacht A (2004) unterstrichen.

Wolfgang Frick kam 1969 als Auszubildender zur damaligen Spar- und Kreditbank Lahr. Zunächst war er in der Filiale in der Eisenbahnstraße tätig und betreute auch die frühere Zweigstelle in Heiligenzell. Von 1979 bis 2000 war er Leiter der früheren Zweigstelle in Langenwinkel. Danach wechselte er als Privatkundenberater in die Filiale nach Reichenbach. Darüber hinaus übernahm er Verantwortung als stellvertretender Filialleiter und in den vergangenen beiden Jahren auch als Filialleiter. Schon im Jahr 2009 wurde er für seine 40-jährige Betriebszugehörigkeit geehrt. Nach mehr als 48 Berufsjahren geht er nun den Ruhestand.

- Anzeige -