Friesenheim - Schuttern

Volleyball im diesjährigen Friesenheimer Ferienprogramm

Autor: 
Wolfgang Schätzle
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
04. September 2018

Am Netz brachten die Teilnehmer vollen Einsatz und zeigten ihr Können. ©Wolfgang Schätzle

Volleyball spielen begeisterte. Das drittletzte Ferienprogramm der Gemeinde Friesenheim für diesen Sommer fand am Montag in der Schutterner Offohalle statt.
 

Seit über zehn Jahren bereits ist die Volleyball-Abteilung des TV Friesenheim unter der Regie von Angelika Ehret beim Friesenheimer Ferienprogramm dabei. Und gestern, Montag, war es wieder soweit. 
Es war zugleich das drittletzte Angebot in den nun zu Ende gehenden Sommerferien. In den ganzen Jahren kamen immer zwischen sechs und zwölf Kinder im Alter von zehn bis 14 Jahren. Das Interesse sei immer variabel gewesen, mal Obergrenze, mal Untergrenze, mal zwischendrin, so Angelika Ehret, gegenüber dem Lahrer Anzeiger. Gestern war es mal wieder die Untergrenze. 

Aber jene sechs Kinder, die in die Schutterner Offohalle gekommen waren, hatten Riesenspaß und zeigten durchaus großes Interesse an der für sie weitgehend noch unbekannte Sportart. Und genau das soll dieses Ferienangebot auch – Interesse bei Kindern und Jugendlichen beim Volleyball wecken. Weshalb dieses Angebote auch immer wieder für Einsteiger und Neugierige ausgeschrieben wurde. »Für die meisten ist es das erste Mal, dass sie mit einem Volleyball in Kontakt kommen«, erklärte Ehret gegenüber dem Lahrer Anzeiger. 

Voller Euphorie

- Anzeige -

Und an Neugier ließ es die zehnjährige Enja aus Heiligenzell wahrlich nicht fehlen. Auch Philipp (11) aus Friesenheim war mit voller Euphorie beim Volleyball spielen dabei. Er könnte sich auch durchaus vorstellen mal ins Training reinzuschnuppern. Doch bevor gegeneinander in zwei Dreier-Teams gespielt werden konnte, waren erst einmal etliche Übungen angesagt. Vor allem pritschen und baggern galt es immer und immer wieder, möglichst drei Mal hintereinander ohne dass der Ball zu Boden fiel. Bei allen Sechs war der Ergeiz gepackt und letztlich schafften es auch alle mindestens einmal dreimal hintereinander den Ball zu baggern und so weiter. 

Auch Aufschläge wurden geübt. Erst danach ging es ans Netz beziehungsweise aufs Spielfeld. Letzteres wurde zunächst reduziert, es wurde nur bis an die Drei-Meter-Linie gespielt. Da kriegt man doch keinen Ball rein, meinte Philipp mit Blick auf das für ihn mächtige Netz. Aber er schaffte es, so wie alle. 

Angelika Ehret schaffte es mit ihren beiden jugendlichen Assistentinnen Lara und Vanessa in den zweieinhalb Stunden die Kinder für das Volleyball zu begeistern. Manch eines der Kinder dürfte sicherlich nach den Ferien mal in Training vorbeikommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 18.04.2019
    Ab Samstag
    In Kehl startet am Samstag wieder der beliebte Ostermarkt. Bis zum 28. April warten auf Besucher dort zahlreiche Attraktionen und ein vielfältiges Programm.
  • 17.04.2019
    500 Quadratmeter Fläche
    Der Obi Markt in Offenburg hat seine neue 500 Quadratmeter große »BBQ & Grillwelt« eröffnet – und ist damit die Top-Adresse für Grill-Fans. Kunden erwartet ein konkurrenzlos großes Angebot an Grills und Zubehör von Top-Marken. In den kommenden Wochen gibt es dazu ein sehenswertes Showprogramm.
  • 08.04.2019
    Was ist wichtig bei der Planung der perfekten Traumküche? Hier sind die 10 wichtigsten Fragen und Antworten!
  • 01.04.2019
    Lahr
    Wer auf der Suche nach einem Suzuki-Neuwagen oder einem Gebrauchten ist und gleichzeitig eine vertrauensvolle, persönliche Beratung möchte, dem kann geholfen werden: Das Suzuki-Autohaus Baral in Lahr ist genau die richtige Adresse für jegliches Anliegen rund um Suzuki. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 2 Stunden
Friesenheim
Der Schutterner Lehrer an der Real- und Werkrealschule Friesenheim, Martin Buttenmüller, und die für Herbsheim und Benfeld zuständige Jugendreferentin, Anne-Claire Viehe, haben in der Woche vor Ostern eine gemeinsame Fahrt ihrer Schüler nach Straßburg organisiert. Der Ausflug wurde durch den...
vor 2 Stunden
Acht besondere Bücher vorgestellt
Seit 1995 feiern Menschen auf der ganzen Welt am 23. April den »Welttag des Buches«. Ins Leben gerufen hat den Feiertag die Unesco, inspiriert von dem katalanischen Brauch, zum Namenstag des Volksheiligen Sankt Georg Bücher zu verschenken. Außerdem ist der 23. April der Todestag von William...
vor 8 Stunden
Schwanau
Der Historische Förderverein (HFV) Schwanau wurde am 20. April 1994 aus der Taufe gehoben. Auf den Tag genau 25 Jahre später feierte der Verein intern Jubiläum – dabei wurden unter anderem Gründungsmitglieder für ihren Einsatz ausgezeichnet.  
vor 10 Stunden
Lahr
Die Auferstehung am Ostersonntag ist das Licht, am dritten Tag – nach dem Weg durch die Dunkelheit, dem Kreuzestod am Karfreitag. Viele Lichter und das »Concertino vocale« haben die Osternacht in der Stiftskirche begleitet.
vor 10 Stunden
Lahr
Ein Rundgang durch die Innenstadt in Fotos - das macht der Lahrer Anzeiger mit dem Historischen Verein Mittelbaden in seiner Serie "Alt-Lahr in Bildern".
vor 17 Stunden
Friesenheim - Oberschopfheim
Auch zehn Jahre nach seiner Errichtung ist das Storchennest auf dem Dach der Oberschopfheimer Schule verwaist. Dieser Tage macht sich nun aber Hoffnung auf einen Nestausbau breit – ganz besonders bei Willi Ehret, dem Stifter der Nestvorrichtung.   
vor 20 Stunden
Lahr
Die zweibeinigen »Osterhasen« haben ganze Arbeit geleistet. Vor dem großen Ansturm vieler Hundert Besucher am gestrigen Ostermontag im Friedrich-Maurer-Park haben Mitglieder des Freundeskreises Stadtpark etwa 400 »Osternester« auf der oberen Ebene des Parks an der Tramplerstraße verteilt.
vor 23 Stunden
Friesenheim
Das diesjährige Karfreitagskonzert lockte viele Besucher nach Friesenheim – normalerweise wird es in Allmansweier aufgeführt. Das Schwanauer Gotteshaus stand infolge einer Renovierung in diesem Jahr nicht zur Verfügung.  
22.04.2019
Meißenheim
Mit Richard Kirner (Kürzell) und Paul Seiler (Ottenheim) haben zwei Mitglieder des Bezirksimker-Vereins Ried bei der kürzlichen Honigprämierug des Landesverbands Badischer Imker jeweils eine Goldmedaille mit nach Hause gebracht.  
20.04.2019
Kolumne
  
Gäste wie (von rechts) Antje Bayer mit Sohn Max und Oma Inge ließen sich in Meißenheim den Fisch schmecken.
20.04.2019
Meißenheim
Das Backfischessen in Meißenheim an Karfreitag war gut besucht. Die Angler tischten unter anderem 130 Kilo Forellen und 35 Kilo Kartoffelsalat auf.
20.04.2019
Friesenheim
Feuerwehrangehörige aus Schwanau, Neuried, Meißenheim-Kürzell und Friesenheim haben mit einer mehrstündigen theoretischen wie praktischen Prüfung ihre Grundausbildung abgeschlossen.