Zweiter Weltkrieg

Vor 75 Jahren: Noch heute steht die Meißenheimer Kirche schief

Autor: 
Hans Spengler
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
19. Juni 2019
Mehr zum Thema

Die Gemeinde Meißenheim gedenkt mit dem Ehrenmal der im Krieg gefallenen Soldaten. ©Hans Spengler

Was ist vor 75 Jahren während des Zweiten Weltkriegs in Meißenheim und Schwanau passiert und welche Spuren wurden hinterlassen? In einer zweiteiligen Serie am Mittwoch wirft der Lahrer Anzeiger einen Blick auf die damaligen Geschehnisse. Heute: Meißenheim.

Welche schrecklichen Geschichten der Zweite Weltkrieg gerade auch in den Grenzbereichen zu Frankreich hervorbrachte, wird in diesen Tagen aus Aufzeichnungen in verschiedenen Dokumentationen klar. Vor 75 Jahren im Herbst 1944 begann der heftige Artilleriebeschuss aus dem Elsass unter anderem auch auf das Dorf Meißenheim. 

429 Anwesen beschädigt

Bei diesem Beschuss aus dem Elsass wurden 429 Anwesen in Meißenheim beschädigt, davon 341 Gebäude leicht, 56 schwer und 32 total. Viele Bewohner waren in diesen Zeiten aus dem Ried in die Vorbergzone und ins Kinzigtal evakuiert worden, insbesondere Frauen und Kinder. Teilweise wurde das Hab und Gut mit in die Evakuierungsbereiche abtransportiert. 

- Anzeige -

Die Menschen kehrten allerdings immer wieder in die Dörfer zurück, um nach dem Rechten zu schauen. Von den Männern wurde sogar die Winterfrucht ausgesät. Bei dem Beschuss von Meißenheim erhielt die Barockkirche als Hauptrichtungspunkt der feindlichen Artillerie sieben Volltreffer. Hiervon wurde der Turm dreimal, das Kirchenschiff dreimal und die Außenmauer einmal getroffen. Der Turm der Kirche ist bis heute etwas schief und dies ist bei genauerer Betrachtung deutlich zu sehen. Die Löscharbeiten bei den einzelnen Angriffen mussten oft von den zurückgebliebenen Bürgern unter Lebensgefahr bewältigt werden. Viele Menschen wurden dabei verwundet oder getötet. 

Wenige Zeitzeugen

Heute  erinnert an solche Geschehnisse des Zweiten Weltkiegs nur noch der schiefe Kirchturm und das Ehrenmal in Meißenheim.  Noch leben immer noch einige Bürger, die damals Kinder oder Jugendliche waren, die von dieser schrecklichen Zeit von Krieg und Gefahr eine Geschichte erzählen können. Bald sind aber auch die letzten Zeitzeugen nicht mehr unter uns und können von ihren Geschichten erzählen. 

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 2 Stunden
Friesenheim - Heiligenzell
Dass sich die Heiligenzeller eine eigene Mehrzweckhalle wünschen, kam bei der „Bürgerwerkstatt“ im Rahmen des Gemeindeentwicklungskonzepts am Samstag eindeutig heraus. Beim Workshop wurden Kritik und Anregungen zusammengetragen.
vor 4 Stunden
Meißenheim
Der Angelverein Meißenheim rief am Samstagvormittag einmal mehr zu einem Arbeitseinsatz auf. Geplant war ein großer Arbeitseinsatz am Baggerseegelände und am Anglerheim. Sebastian Tricard  war mit zwei Gruppen im Einsatz, um rund um das Baggerseegelände und am Rhein Abfall aufzusammeln. 
vor 4 Stunden
Friesenheim
70 Kindern der zweiten Klassen aus den Grundschulen Friesenheim und Schuttern wurde am vergangenen Freitagvormittag der Handballsport vorgestellt. Das Motto dabei: „Lauf dich frei! Ich spiel dich an!“
vor 11 Stunden
Lahr/Schwarzwald
Im Rahmen des Projekts „Meine, deine, eine Welt“ konnten die Gäste des „Suppegassefeschds“ am Samstag in Lahr eine Ausstellung zur Muttersprache besuchen. Parallel erhielt die Stadt den Staffelstab, der unter den 32 teilnehmenden Kommunen herumgereicht wird.
vor 14 Stunden
Lahr/Schwarzwald
Der Stadtgulden und das Suppenfest haben sich am Samstag sehr gut ergänzt. 13 Projekte werden jetzt mit zusammen 93 000 Euro gefördert. Um die Mittagszeit brummte die Mehrzweckhalle. Das lag auch am Start des zwölften Suppenfestes.  
vor 17 Stunden
Schwanau - Ottenheim
Die Ottenheimer „Hucke-Mühle“ war am Samstag Objekt für die Herbstübung von Schwanaus Gesamtwehr. Aufgrund der engen Platzverhältnisse im Bereich von Bach- und Hinterer Straße erwies sich das Szenario als stellenweise knifflig.
vor 20 Stunden
Lahr/Schwarzwald
Der Technische Ausschuss hat die Sanierungsziele des Roth-Händle-Areals in Lahr zugestimmt. Damit ist der nächste Schritt für die neuen Wohnungen auf dem Gelände getan. 
12.10.2019
Friesenheimer Kolumne "Umgekrempelt"
Eigentlich ist Walter Holtfoth als Rock-DJ bekannt. In seiner eigenen Kolumne »Umgekrempelt« meldet sich der 62-Jährige einmal in der Woche zu Wort und schreibt über Themen, die unterhalten, aufregen oder einfach nur Spaß machen.
12.10.2019
Foto-Ausstellung in Friesenheim
2013 hat Marie-Laètitia Mittag aus Friesenheim die Diagnose Hautkrebs erhalten. Momentan ist sie gesund. Doch die Angst, dass die Krankheit zurückkommt, ist allgegenwärtig. Dieses Jahr hat sich die Hobby-Fotografin den Traum einer Japan-Reise erfüllt. Im Januar will sie ihre Fotos ausstellen. 
12.10.2019
Meißenheim
Immer wieder erlebt Lkw-Fahrer Michael Oser gefährliche Situationen vor dem Kindergarten „Arche Noah“. Auf seine Initiative hin gab es gestern eine Schulung mit Kindern und Polizei. 
12.10.2019
Lahr/Schwarzwald
Amtsleiterin Senja Töpfer und Katharina Beck von der Caritas Lahr haben im Ausschuss für Soziales, Schulen und Sport das neu erarbeitete Grundlagenpapier für die in vieler Hinsicht beispielhafte Gemeinwesenarbeit im Lahrer Westen vorgestellt.  
12.10.2019
De Hämme meint...
Helmut Dold lässt diese Woche die Mundart aufleben.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 11.10.2019
    Offenburg
    Sorgenfrei zur Traumküche, von der Planung bis zur Montage, begleitet von erfahrenen Profis – das bietet die Streb-Küchenwelt in Offenburg. Der verkaufsoffene Sonntag am 13. Oktober ist die ideale Gelegenheit für eine entspannte Beratung vor Ort.
  • 08.10.2019
    Entspannung ist im hektischen Alltag immer wichtiger. Die volle Entspannung finden Sie im Nationalpark-Hotel Schliffkopf auf den Höhen der Schwarzwaldhochstraße. Mit der Kombination aus hochwertigen Pflegeprodukten und einer einzigartigen Landschaft, können Kunden voll vom Alltag abschalten.
  • 04.10.2019
    Im Oktober in Südbaden
    Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 10. bis zum 12. bzw. 13. Oktober findet in neun Märkten in der Region die große Hausmesse statt.
  • 04.10.2019
    Ausgezeichnete Experten seit 30 Jahren
    Wenn es nicht nur gut werden soll, sondern perfekt, ist die erste Adresse für die besondere Küche: Küchen-Schindler in Achern. Leidenschaft, Präzision, Liebe und Akribie - mit diesen Merkmalen plant und gestaltet Küchen Schindler aus Achern seit 30 Jahren Küchen.