Nachruf

Hans Faißt: Vordenker und Mahner im Verein

wob
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
22. September 2022

Hans Faißt ©Firma Julabo

Hans Faißt, der sich mehr als drei Jahrzehnte im Lahrer Fußball engagierte, ist tot. Er verstarb am 11. September im Alter von 70 Jahren. 

Plötzlich und unerwartet ist Hans Faißt am 11. September im Alter von 70 Jahren gestorben. Mit ihm trauern  seine Familienangehörigen, aber auch zahlreiche Fußballfreunde aus den Reihen der früheren Spielvereinigung Lahr und dem SC Lahr. Unvergessen bleiben auch seine beruflichen Leistungen bei der Firma Julabo in Seelbach. Faißt war dort über Jahrzehnte Verkaufsleiter. 

„Wir haben einen Sportfreund verloren“, schrieben die Verantwortlichen des SC Lahr in der jüngsten Ausgabe der Stadionzeitung des Fußballvereins. Für den Vorsitzenden Frank Müller sei es ebenfalls eine Selbstverständlichkeit gewesen, mit Vorstand und Mitgliedern einen Nachruf für Hans Faißt zu schreiben. Am 25. Dezember dieses Jahres wäre das frühere Vorstandsmitglied der Kleeblättler und das treue Vereinsmitglied des SC Lahr 71 Jahre alt geworden. „Er ist friedlich eingeschlafen“, sagten Freunde aus dem familiären Umfeld des Verstorbenen. 

Sein großes Engagement habe in der früheren Spielvereinigung an der Klostermatte und auch im fusionierten Verein des SC Lahr seine Spuren hinterlassen. Über drei Jahrzehnte Vereinsarbeit in der Spielvereinigung und beim SC Lahr sind zusammengekommen, wie Vertraute sagten und Faißt für seinen Einsatz für den Fußball dankten. 

- Anzeige -

Faißt war Leitfigur und machte sich Gedanken über die eigenen Vereinsgrenzen hinaus. Er setzte sich im Vorstand für die Belange der Spieler ein, schrieb Leserbriefe, in denen er über die Vereinsstruktur wie die Entscheidung über eine Fusion beider Traditionsvereine nachdachte, die Entscheidung hinterfragte, letztlich aber doch einem Zusammenschluss beider Vereine aus Gründen der Vernunft zustimmte. 

Kritisch begleitete Faißt auch die Konzentration des SC Lahr auf die Dammenmühle, die mit der Aufgabe der Klostermatte für die SC-Kicker einhergehen sollte. Faißt war Vordenker und Mahner im Ehrenamt, auf ihn war Verlass. Kontinuität prägte auch sein Verhalten am Arbeitsplatz bei der Firma Julabo in Seelbach, wo Faißt für 40-jährige Betriebszugehörigkeit geehrt wurde. Er war dort seit 1974 verlässlicher Außendienstler, über viele Jahre Verkaufsleiter. 

Die Trauerfeier für Hans Faißt findet am 30. September um 13.45 Uhr auf dem Friedhof in Seelbach statt. Mit den Söhnen Oliver und Fabian trauern seine Mutter und Schwester, zwei Brüder und zwei Enkelkinder. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 15 Stunden
Amtsantritt
An seinem ersten Arbeitstag als Bürgermeister in Schwanau wurde Marco Gutmann mit Blumen begrüßt. Zu den ersten Aufgaben gehören die Haushaltsberatungen. 
vor 15 Stunden
Ein unermüdlicher Kümmerer
Die CDU im Wahlkreis Emmendingen-Lahr hat ihren langjährigen Bundestagsabgeordneten Peter Weiß in einer Feier mit 150 geladenen Gästen verabschiedet.
vor 16 Stunden
Kein Grund zum Aufgeben
Kulturveranstalter und das Kulturamt in Lahr erleben auch nach dem Wegfall der Corona-Beschränkungen ein zurückhaltendes Publikum.
vor 17 Stunden
Konzert in Reichenbach
Zwei Chöre und ein Orchester haben beim Konzertabend des Männergesangvereins Reichenbach in der Geroldseckerhalle den Zuhörern ein Konzert der gehobenen Klasse geboten. Zum Abschluss wurde mit dem gemeinsamen Auftritt bei „Conquest of Paradise“ ein besonderer Farbtupfer unter das abwechslungsreiche...
04.10.2022
Mitbürger mit Putin verglichen
Am Fest des Kirchenpatrons Leodegar entdeckten Kirchenbesucher an den Wänden des Gotteshauses Aufschriften, mit denen ein Mitbürger gebrandmarkt wurde.  
04.10.2022
Harmonische Goldhochzeit
50 Jahre nach dem Zusammenschluss der Rieddörfer Meißenheim und Kürzell feierten die Einwohner und Einwohnerinnen das Jubiläum in ungezwungener Atmosphäre. Auf Reden wurde hierbei verzichtet. 
04.10.2022
Mehr Sicherheit für Fußgänger und Radfahrer
Eine große Mehrheit im Gemeinderat sprach sich für die Sanierung im westlichen Abschnitt zwischen der Willy-Brandt-Straße und dem Rosenpark aus. Die Situation von Radlern und Fußgängern soll deutlich verbessert werden. 
04.10.2022
Interkulturelle Tage
Frauen haben es schwer, politisches Engagement und Familie unter einen Hut zu bekommen, insbesondere Migrantinnen.   Wie sich das ändern lässt, war Thema einer Gesprächsrunde bei den interkulturellen Tagen.   
04.10.2022
Debatte um das Kinderbecken
Das Familienbad Reichenbach braucht für dringende Sanierungsarbeiten schnelle Unterstützung  der Stadt. OB und Gemeinderat wollen die Sache aber erst rechtlich und finanziell prüfen. 
04.10.2022
Kein Holz für Neukunden
Die Nachfrage nach Brennholz treibt die Preise auf bis zu über 100 Euro pro Ster. Waldbauern und Heizöfenhändler wurden von der rasanten Entwicklung überrascht. Grund: die durch die Energiekrise ausgelöste Panik. 
04.10.2022
geforderte Vereinbarung nicht eingehalten
Der Gemeinderat kritisierte die immer noch fehlende Vereinbarung zwischen dem künftigen Vermieter der Feriendomizile und dem benachbarten Pferdehofbetreiber. Entschluss soll im Einvernehmen mit dem Landratsamt gefasst werden. 
04.10.2022
Früherkennung kann Leben retten
Im Rahmen der Aktion Pinktober wurde an einem Infostand in Lahr über die Wichtigkeit der frühzeitigen Brustkrebserkennung aufmerksam gemacht.  Schirmherrin ist die ehemalige Spitzensportlerin Christina Obergföll. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Im neu eingerichteten Küchenstudio können die Kunden 40 Musterküchen in Augenschein nehmen.
    30.09.2022
    4. bis 15. Oktober: Küchen-Service-Wochen bei Möbel Seifert
    Fünf Etagen, 5000 Quadratmeter Ausstellungsfläche, Qualität zu fairem Preis und immer wieder Sonderaktionen – das ist Möbel Seifert in Achern. Aktuell rücken die Küchen in den Fokus. Im neu eingerichteten Studio gibt es ab 4. Oktober Sonderkonditionen beim Küchenkauf.
  • Claudio Labianca lädt zum verkaufsoffenen Sonntag, 9. Oktober, in Offenburg zum Streifzug durch die modernisierten Räume in der Zährigerstraße ein. 
    30.09.2022
    Geschäfts- und Ausstellungsräume rundum modernisiert
    Das Klavierhaus Labianca in der Zährigerstraße in Offenburg präsentiert sich am verkaufsoffenen Sonntag, 9. Oktober, in neuem Glanz. Verkaufs- und Ausstellungsflächen wurden nach 17 Jahren von Grund auf modernisiert und neu strukturiert – es hat sich sichtbar gelohnt!
  • Das E5-Team vor dem Studio in der Offenburger Okenstraße 65. 
    30.09.2022
    Wendepunkt: Für mehr Effektivität und Wohlbefinden im Leben
    Egal ob Rückenprobleme oder einfach mehr körperliche Fitness – wer rasche Erfolge erzielen möchte, für den bietet sich das EMS-Training im Studio von Simone Metz in der Okenstraße 65 in Offenburg an.
  • Modern, sicher, barrierefrei und zentrumsnah in Achern wohnen.
    30.09.2022
    Attraktives Konzept: AcherApartments – Wohnungen fürs Alter
    Wir werden immer älter, bleiben dabei meist fit und gesund. Neue Wohnformen für die Generation 65plus sind gefragt. Und genau hier wird in Achern eine Lücke gefüllt. "Unser Konzept ist einzigartig in der Region", so Diplom Ingenieur und Architekt Michael Wilhelm.