Friesenheim - Oberschopfheim

Vorletztes Lendersbachtreffen bei Oberschopfheim

Autor: 
Frank Hansmann
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. August 2018
Bildergalerie ansehen
Friedlich, aber ausgelassen wurde wieder beim Oberschopfheimer Motorradtreffen am Wochenende gefeiert.

Friedlich, aber ausgelassen wurde wieder beim Oberschopfheimer Motorradtreffen am Wochenende gefeiert. ©Frank Hansmann

Hunderte von Biker feierten ausgelassen das 44. Lendersbachtreffen der Motorradfreunde Oberrhein bei Oberschopfheim. Neben dem großer Wiedersehensfreude unter Gleichgesinnten sorgte das angekündigte Ende für Trauerstimmung.

Von »total verrückt« bis »super gemütlich« – das 44. Lendersbachtreffen der Motorradfreunde Oberrhein (MFO) am Wochenende bot wieder einmal die ganze Palette an Unterhaltung, Spaß und guter Laune. Erneut unterschied es sich im positiven Sinne in vielen Details von anderen Motorradtreffen. Schon am Freitagabend, bislang immer der ruhigere Tag, kam im Festzelt Stimmung auf. MFO-Mitglied Roland Lienhard als »DJ Laatsche« traf den musikalischen Nerv der Biker. Die letzten fanden erst gegen Morgengrauen den Weg in ihre Zelte. Insbesondere die Stammgäste hatten sich allerhand zu erzählen. Man kennt sich eben auf der Festwiese am Waldrand oberhalb Oberschopfheims. 

Auf ein Bierchen bei Sonnenuntergang mit Sicht auf die Vogesen ein Schwätzchen zu halten, das ist eine der Besonderheiten. Dies scheint es für viele Motorradfahrer Wert zu sein, hunderte Kilometer zurückzulegen. Tradition, Verbundenheit und viele Freundschaften locken gerade die Nordfriesen immer wieder nach Baden. An die 900 Kilometer legen die Nordlichter aus dem Raum Husum und Schleswig zurück. Einige waren schon in den Anfangsjahren dabei und reisen mittlerweile mit Kindern an. Die zweite Generation Friesen ist längst flügge geworden und selbst auf zwei Rädern unterwegs. Ebenso wenig wegzudenken sind die befreundeten Motorradfahrer aus Frankreich – insbesondere die Truppe aus der Champagne. Gerade zwischen diesen beiden Völckchen scheint die Chemie trotz aller Sprachbarrieren besonders zu stimmen. 

»Schon als Kind hier«

- Anzeige -

Bereits die dritte Generation war in Reihen der »Flying Porky’s« aus Grenzach zu finden. »Ich war schon mit sieben Jahren als Kind hier. Das war vor 29 Jahren. Nun ist neben meinen Eltern auch schon meine Tochter dabei«, berichtet Ramona vom Familientreffen zwischen den Zelten. 

Begibt man sich auf Stimmenfang unter den Besuchern, kommen immer wieder die gleichen Argumente zum Tragen. »Der Zusammenhalt und die gute Laune hier sind neben der schönen Gegend ganz anders als bei anderen Treffen«, brachte es Jochen Sterner aus Haselund in Nordfrieslang auf den Punkt. Er muss es wissen: Schließlich haben seine Kollegen sein Zelt mit der Jubiläumszahl »25« geschmückt. So oft war er schon hier. Die Pokale für die weiteste Anfahrt machten wieder einmal die Friesen unter sich aus. Oftmals entscheiden nur wenige Meter über die Platzierungen. 

Die gute Laune gipfelte am Samstagabend im Festzelt. Fetzige Rockmusik von »Rockin Bullet« – genau das war es, was das geradezu feierwütige Bikervolk hören wollte. »Ihr seid total bescheuert«, so Rock-Röhre Alex Schöpflin in Richtung Publikum, das dies als Kompliment auffasste. 

Für ein kurzzeitiges Stimmungstief sorgte Martin »Samy« Ehret. »Aus Altersgründen wird nächstes Jahr unser letztes Treffen sein«, verkündete er am Mikrofon. Kaum einem war die Nachricht neu. Neben einigen Pfiffen machte sich hier und da tiefgründige Wehmut breit – besonders bei Moni aus Metzingen. 27 Jahre kommt sie schon an den Lendersbach. Das verkündete Ende sorgte bei ihr nicht zum ersten Mal für Tränen.

Bildergalerie zum Thema

12.08.2018
Bildergalerie

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 3 Stunden
De Hämme meint...
Helmut Dold über das Ende einer Ära.
vor 5 Stunden
Stadtgeflüster
Im Lahrer Stadgeflüster geht es diese Woche um die altbekannten Parkprobleme und ein Konflikt mit dem Gesetz.
vor 7 Stunden
Umgekrempelt
Unser Mann mit Hut – er krempelt dieses Mal lichtermäßig die Großgemeinde um.
vor 9 Stunden
"Wir essen an Weihnachten..."
Der Lahrer Anzeiger zählt die Tage: Bis einschließlich Heiligabend, 24. Dezember, verrät an dieser Stelle täglich ein bekanntes Gesicht aus Lahr, was an den Feiertagen in der Familie auf den Teller kommt. 
Frank Erb kommt aus Oberschopfheim, ist 32 Jahre alt, verheiratet und erwirtschaftet auf dem elterlichen Hof 22 Hektar Rebflächen und 60 Hektar Ackerland.
vor 11 Stunden
Friesenheim
Grüne Kreuze, Schlepperdemonstrationen und jetzt ein Mahnfeuer am Samstag in Oberschopfheim. Landwirte und Winzer ringen um mehr Verständnis in der Öffentlichkeit. Frank Erb, Vorsitzender der Winzergenossenschaft Oberschopfheim und engagierter Vertreter der Landwirte, traf sich zum Gespräch mit dem...
vor 13 Stunden
Schwanau
Eine Ära ist im Schwanauer Ferienprogramm zu Ende gegangen: Am Donnerstag wurde Initiatorin Martina Stahl, „Kopf, Herz und Seele des Programms“, verabschiedet. Stahl bleibt dem Programm weiter verbunden, die Nachfolge erfolgt als Teamlösung.  
vor 13 Stunden
Weihnachtsserie "Wir freuen uns aufs Fest" (6)
Noch 17 Tage bis Weihnachten, und der Zauber der Adventszeit zieht viele in seinen Bann. Doch auch Vorbereitungen für das Weihnachtsfest müssen getroffen werden. Der Lahrer Anzeiger stellt jeden Tag Bürger aus Meißenheim und Schwanau vor, die ihre Pläne und Wünsche für das Weihnachtsfest verraten....
vor 20 Stunden
Lahr
Die neuen Jugendgemeinderäte sind gewählt. Oberbürgermeister Markus Ibert gratulierte den 21 Jugendlichen als Vertreter der Jugendlichen in der Stadtverwaltung zur Wahl im Schlachthof. Die Wahlbeteiligung war allerdings ernüchternd.
Das linke Kärtchen mit den Gummibärchen bekommen Richtigparker an die Windschutzscheibe, das rechte Kärtchen die Falschparker.
vor 23 Stunden
Lahr/Schwarzwald
Gehwegparker aufgepasst: Ab Januar ist Schluss damit. Dann ist ein Strafzettel fällig. Bis dahin verteilt die Stadt erst einmal freundliche Hinweiskärtchen für Falschparker und für Richtigparker. 
06.12.2019
Umweltausschuss
In Lahrer Schulen und Kindergärten soll es künftig auch veganes Essen geben. Außerdem sollen vorrangig regionale Produkte auf den Speiseplan kommen. Und nicht nur das: Der Umweltausschuss hat über eine ganze Reihe Neuerungen beraten.
06.12.2019
Meißenheim
Mit besonderen Aktionen wie Baumpflanzungen  oder auch Holzversteigerungen bringt die Gemeinde den Bürgern in Meißenheim und Kürzell den Wald nahe gebracht.   
06.12.2019
"Wir essen an Weihnachten..."
Der Lahrer Anzeiger zählt die Tage: Bis einschließlich Heiligabend, 24. Dezember, verrät an dieser Stelle täglich ein bekanntes Gesicht aus Lahr, was an den Feiertagen in der Familie auf den Teller kommt. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 06.12.2019
    Durbach
    Vorspeise, Hauptspeise, Dessert – das kann jeder. Das Hotel Ritter in Durbach geht dagegen andere Wege. Mit [maki:‘dan] haben die Hoteleigentümer Ilka und Dominic Müller nichts anderes als die Revolution im Ritter eingeleitet. Was dahintersteckt.
  • 02.12.2019
    Freistett
    Ob zu Weihnachten, zum Geburtstag oder zu einem besonderen Anlass: Edle Spirituosen sind ein beliebtes Geschenk. Wer aber das besondere Etwas sucht, wird bei „Getränke Hetz“ in Rheinau-Freistett fündig – denn dort ist die Auswahl wahrlich gigantisch!
  • 02.12.2019
    Bergheimer Industrie- & Garagentore GmbH
    „Wir machen Ihr Tor“ ist die Devise des Unternehmens Bergheimer Industrie- & Garagentore GmbH mit dem Hauptsitz in Appenweier und bietet seinen Kunden eine breite Palette verschiedenster Toranlagen. Für jede noch so schwierige Einbausituation fertigt Bergheimer Toranlagen für den privaten und...
  • 29.11.2019
    Bei Leitermann Schlafkultur
    Leitermann Schlafkultur wird 60 Jahre alt und feiert das mit Experten-Vorträgen und tollen Jubiläumsangeboten. Seien Sie dabei!