Lahr/Schwarzwald

VSG: Rolf Kranz gibt Rücktritt vom Rücktritt bekannt

Autor: 
Stephan Tissot
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
19. März 2018

Die neue Barocktanzgruppe des VSG wird Ende April das erste Mal auf der Landesgartenschau auftreten. ©Stephan Tissot

Auf der Hauptversammlung am Samstag im Hotel Westend erklärte Rolf Kranz den Rücktritt vom Rücktritt beim Verein für Sporttherapie und Gesundheit Lahr (VSG). Der erste Vorsitzende hatte nach gesundheitlichen Problemen vor einem Jahr darum gebeten. Aufgrund der wieder besseren Verfassung wolle er sich wieder engagieren. 

Sein Stellvertreter Rolf Hertenstein, der die Versammlung leitete, dankte dafür und bei der Gelegenheit allen Vorständen, Helfern und den Übungsleitern für deren Unterstützung, solange er diese Aufgabe übernommen habe. Den Rücktritt vom Rücktritt nahm die Versammlung, zu der etwa 100 Mitglieder erschienen waren, ohne weitere Diskussion per Akklamation an. 

Hertenstein dankte bei der Gelegenheit den insgesamt sieben Ärzten, die regelmäßig die Teilnehmer der Kurse betreuen würden. Für ihr Engagement wurde die Allgemeinmedizinerin Sabine Hofmeister zum Ehrenmitglied ernannt. Sie habe, erklärte Hertenstein, den Verein seit Gründung der Herzsportgruppe vor 35 Jahren aktiv begleitet, seit dem Jahr 1996 ist Hofmeister dazu Mitglied des VSG. 

Neue Übungsleiter

Hertenstein mahnte auf der Versammlung, dass der Verein dringend neue Übungsleiter benötige. Die Ausbildung für die Mitglieder des Vereins sei mit einer Dauer von mehr als einem Jahr anspruchsvoll aber auch lohnenswert. So hatte der Vorstand eine moderate Erhöhung der Pauschale der Übungsleiter beschlossen. Hertenstein kündigte an, dass man in der Zukunft auch über eine Erhöhung der Beiträge nachdenken wird müssen.  

- Anzeige -

Was der Verein den Mitgliedern in Lahr, Friesenheim und Schwanau bietet, zeigten die Berichte aus den Gruppen. Es gibt die Herzsportgruppe, Gruppen für Diabetiker und Asthmatiker, Sport für Gelenke, Walkinggruppen sowie mehrere Angebote für Schwimmer wie Aquafit und Wassergymnastik. Die meisten Gruppen sind gut bis sehr gut besucht, mitunter sind sogar die Kapazitätsgrenzen erreicht. 

Barocktanzgruppe

Die Barocktanzgruppe zeigte sich auf der Versammlung in prächtigen Kostümen. Die noch junge Gruppe wird das erste Mal am 29. April auf der Landesgartenschau auftreten. Ein Ausflug ins Thermalbad nach Bad Herrenalb steht am 13. April an. Vom 13. bis 18. Mai ist eine Woche Therapie im Bayrischen Wald angesetzt. Das Grillfest findet wie jedes Jahr in Nonnenweier am 31. Mai statt. 

Rudolf Bassmann, einer der vier Rechner im Vorstand legte seinen letzten Rechenschaftsbericht vor. Er gibt das Amt nach 15 Jahren ab. Der Vorstand wurde ohne Diskussion entlastet. Für 40 Jahre Treue zum Verein wurde Herbert Görlitz in Abwesenheit geehrt. 

Info

VSG Lahr

Vorsitzender: Rolf Kranz
Mitglieder: 546
Internet: www.vsg-lahr.de/

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

Die Brandstiftung wurde vor dem Amtsgericht Offenburg verhandelt.
Friesenheim - Oberweier
vor 1 Stunde
Zwei Hütten brannten 2013 in Friesenheim ab. Sie waren vorsätzlich abgefackelt worden. Nun wurde ein 26-Jähriger beschuldigt, eine der Hütte in Brand gesetzt zu haben – und wurde freigesprochen.
Heimat- und Kulturverein
vor 3 Stunden
In der Hauptversammlung des Heimat- und Kulturvereins Meißenheim stand vor allem der Heimatfilm »Mißne – der Film« im Mittelpunkt: Die Regionalstiftung der Sparkasse förderte den Film mit 11 000 Euro.  
Lahr/Schwarzwald
vor 7 Stunden
Ein Abschlussbericht bestätigt die erfolgreiche Unterstützung des Projektes »Mati« in Bangladesh durch die in Lahr ansässige Stiftung 100. Das schreibt die Stiftung in einer Pressemitteilung. 
Lahr/Schwarzwald
vor 10 Stunden
Eine lebendige kreative Szene gibt es nicht nur in der Stadt. Wer den Blick ins Ried richtet, findet einige »Schwanauer Künstler«, die ihrer Phantasie Form geben. Sieben stellt der Lahrer Anzeiger in seiner Serie vor – immer donnerstags. Heute: Elvira Schmider  aus Ottenheim.
Messerscharf: Anni Sautter weiß, dass eine gute Stahlklinge ihren Preis hat.
"Starke Frauen" (7/10)
vor 11 Stunden
Frauen können mehr als die berühmten drei Ks. Sie stehen in Unternehmen ihren Mann – auf ihre eigene weibliche Art. Zehn davon stellt der Lahrer Anzeiger in seiner Serie »Starke Frauen der Lahrer Werbegemeinschaft« vor – immer donnerstags. In Folge 7 geht es um Anni Sautter, Chefin der...
Wenn sich Lkw und Auto nahe der Schutterner Kirche treffen, dann geht es eng zu.
Friesenheim - Schuttern
vor 13 Stunden
Schuttern will keinen Schwerlastverkehr mehr durch den Ort rollen sehen. Vor allem soll die Nordausfahrt vom Flugplatzareal für große Lkw gesperrt werden, so die Forderung der Bürger beim Verkehrsinfoabend.
Lahr/Schwarzwald
vor 22 Stunden
Bereits vor der Sommerpause hatte sich der Ortschaftsrat Langenwinkel mit dem Problem zum Teil wild parkender Lkw, unter anderem im Industriegebiet, befasst. 
Kühles Nass im heißen Sommer.
Lahr/Schwarzwald
19.09.2018
Warm bis heiß - das war ein Sommer! Auch fürs Lahrer Terrassenbad? Überraschenderweise gab es schon Jahre, in denen mehr los gewesen war.
Bäderchef Claude Woitschitzky zeigt die Vorbereitungen für die kommende Hallenbad-Saison.
Lahr/Schwarzwald
19.09.2018
Nun ist das Terrassenbad also ein paar Tage länger auf – das heißt gleichzeitig: weniger Zeit für Bäderchef Claude Woitschitzky und sein Team, das Hallenbad für die Wintersaison vorzubereiten.
Lahr/Schwarzwald
19.09.2018
Rund 100 Frauen versammelten sich am Dienstag in der Elzhalle in Wittenweier. Dort veranstaltete der evangelische Kirchenbezirk Lahr zum 22. Mal einen Bezirksfrauentag. 
Lahr/Schwarzwald
19.09.2018
Auf einen Spaziergang durch Lahr und die Umgebung nahm Heimatgeschichtler Walter Caroli in der Mediathek seine Zuhörer mit. Diese erlebten einen durchaus bunten Abend.
Im Ortschaftsrat und jetzt auch im Gemeinderat protestierten Anwohner des Eichenwegs gegen die Erschließung: Niemand wolle die Straße.
Meißenheim
19.09.2018
Nun ist es Fakt: Der Gemeinderat beschloss, es Anwohnern des Eichenwegs in Kürzell zu ermöglichen, die Erschließungsbeiträge vorzeitig ablösen zu können. Unabhängig davon äußerten erneut einige Anwohner ihren Unmut darüber, dass die Straße überhaupt erschlossen wird.