Friesenheim - Heiligenzell

Wassergebühr in Heiligenzell soll nicht teurer werden

Autor: 
Hans Weide
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. Februar 2019

Geht es nach dem Ortschaftsrat Heiligenzell, sollen die Wassergebühren vorerst stabil bleiben. ©Redaktion

Gegenstand der Sitzung des Heiligenzeller Ortschaftsrats  ist unter anderem unter anderem die Wassergebrauchsgebühr in der Gemeinde Friesenheim gewesen. Dazu lag dem Rat ein Beschlussvorschlag der Gemeindeverwaltung vor, über den der Gemeinderat in seiner Sitzung am Montag, 25. Februar, entscheiden wird. 

Danach sollen die derzeitigen Wasserverbrauchsgebühren in Höhe von 1,60 Euro pro Kubikmeter nicht verändert und die Grundgebühr  von drei Euro beibehalten werden. Hintergrund ist, dass die Gemeinde die Wasserversorgung in Form des Eigenbetriebs »Wasserwerke Friesenheim« betreibt. Ziel dieser Einrichtung ist es, einen Kostendeckungsgrad von hundert Prozent zu erreichen. 

Ziel ist Kostendeckung

In diesem Zusammenhang  war bereits am 1. Januar 2016  vom Gemeinderat eine Erhöhung der Wassergebrauchsgebühr von 1,20 Euro pro Kubikmeter auf 1,60 Euro festgelegt worden – mit dem Ziel, den in der Vergangenheit entstandenen Verlust von 716 627 Euro abzubauen. Nach Gewinnen von 154 724  Euro im Jahr 2016 und 173 681 Euro im Jahr 2017 konnte der Verlust inzwischen auf 388 221 Euro gesenkt werden. 

Für 2018 war ein Gewinn von 143 000 Euro eingeplant, der aber aufgrund eines erhöhten Wasserverbrauchs aufgrund der hohen Lufttemperaturen rund 220 000 Euro betragen wird. 

Bei einem den Vorjahren entsprechenden Wasserverbrauch könne im kommenden Jahr wiederum mit einem Gewinn von 125 000 Euro gerechnet werden, heißt es, so dass der Verlust bis auf rund 43 000 Euro abgebaut wäre. Dies würde dann sogar eine Gebührensenkung möglich machen. 

- Anzeige -

Mit der Begründung, dass  eine solche Absenkung der Gebühren auch innerhalb des Jahres möglich sei, ist von der Gemeindeverwaltung vorgeschlagen worden, die Gebühren frühestens 2020 wieder zu ändern. 
Dies fand schließlich auch die Zustimmung des Ortschaftsrates, so dass nach zusätzlichen Erläuterungen durch Ortsvorsteher Gerold Eichhorn (CDU) dem Gemeinderat ein entsprechender Beschluss empfohlen wurde. 

Tempolimits

Der Wunsch nach einer Begrenzung der Geschwindigkeit für Kraftfahrzeuge in Friesenheim auf 30 Kilometer pro Stunde wurde im Rahmen der Fragen aus der Mitte der Zuhörer geäußert. 

Dazu äußerte Bürgermeister Erik Weide, dass dies bisher an der Rechtslage gescheitert sei. Demnach ist auf allen Straßen innerorts eine Geschwindigkeit bis zu 50 Kilometern pro Stunde erlaubt, wenn keine unverhältnismäßigen Beeinträchtigungen durch Lärm oder Gefahren bestehen. Die Entscheidung darüber treffe das Landrats­amt.

Die Gemeinde beabsichtige jedoch, sich mit Blick auf die zahlreichen gleichlautenden Anträge, die ihr inzwischen vorliegen, für eine  entsprechende Regelung beim Landratsamt einzusetzen. 

Weitere Fragen an den Ortschaftsrat nahmen Bezug auf die die aktuelle Verkehrssituation in Heiligenzell – unter anderem ist eine Querungshilfe über die Straße in Höhe des Friedhofs gefordert worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 18.04.2019
    Ab Samstag
    In Kehl startet am Samstag wieder der beliebte Ostermarkt. Bis zum 28. April warten auf Besucher dort zahlreiche Attraktionen und ein vielfältiges Programm.
  • 17.04.2019
    500 Quadratmeter Fläche
    Der Obi Markt in Offenburg hat seine neue 500 Quadratmeter große »BBQ & Grillwelt« eröffnet – und ist damit die Top-Adresse für Grill-Fans. Kunden erwartet ein konkurrenzlos großes Angebot an Grills und Zubehör von Top-Marken. In den kommenden Wochen gibt es dazu ein sehenswertes Showprogramm.
  • 08.04.2019
    Was ist wichtig bei der Planung der perfekten Traumküche? Hier sind die 10 wichtigsten Fragen und Antworten!
  • 01.04.2019
    Lahr
    Wer auf der Suche nach einem Suzuki-Neuwagen oder einem Gebrauchten ist und gleichzeitig eine vertrauensvolle, persönliche Beratung möchte, dem kann geholfen werden: Das Suzuki-Autohaus Baral in Lahr ist genau die richtige Adresse für jegliches Anliegen rund um Suzuki. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 2 Minuten
Wahlprüfstein zur Kommunalwahl
Baden Online hat die Lahrer Parteien und Gruppierungen zu ihren Meinungen zu den Themen bezahlbarer Wohnraum und Sozialquote gebeten. Die Kommunalpolitiker beziehen Position.
vor 5 Stunden
Muscial in Kürzell
In der Kürzeller Unditzhalle wird am Freitag, 26. April, und am Samstag, 27. April, vom Kinder- und Jugendchor Unditzspatzen zum vierten Mal ein Musical aufgeführt. Los geht es jeweils ab 18 Uhr.  
vor 10 Stunden
Osterkaffee in Wittenweier
Der inzwischen traditionelle Osterkaffeetreff fand zwar nicht am Osterbrunnen in Wittenweier, sondern im Rathaus nebenan statt. Gut besucht war er dennoch.
vor 11 Stunden
Historische Serie
In einer Serie stellen wird »Alt-Lahr in Bildern« vor. In der 8. Ausgabe zu sehen: das Rappentor.
Sind mit Freude beim Musical dabei (von links): Julia, Joschua, Hans Werner Erb, Jan, Andreas Korinth, Josua, Claudia Korinth, Jannes und Anna, die dann an Pfingsten mit von der Partie ist.
vor 11 Stunden
Lahr/Schwarzwald
Bereits zum zehnten Mal gastiert am Donnerstag, 25. April, die »Teens Tournee« von »Adonia« mit einem Musical in Reichenbach. Rund 70 Jugendliche sind wieder dabei, ihren letzten Schliff hat die Aufführung in einem Ostercamp in der Freien Evangelischen Schule in Lahr erhalten.  
vor 14 Stunden
Amtsgericht Lahr
Nach 30 Jahren Tätigkeit tritt Roland Schmidt Ende April seinen Ruhestand an. Drei Jahrzehnte war der Justizhauptwachmeister das Bindeglied zwischen den Lahrern und der Justizbehörde. Ein Blick zurück auf die Tätigkeit eines bekannten Stadtgesichts. Von Thorsten Mühl
Lars Kölble (Ausbildungsleiter bei Welter, links) erklärt Sascha Schmitt, was ein Zerspanungsmechaniker macht.
vor 18 Stunden
14 Firmen öffnen sich für Schüler
Firmen suchen Fachkräfte, während Schüler überlegen, was nach dem Unterricht kommen könnte – je näher der Abschluss rückt. Die »Jobxpedition« soll bei der Entscheidung helfen. 14 Lahrer Firmen bieten seit Dienstag jungen Leuten die Möglichkeit, sich über Berufe zu informieren. Wir schauten in zwei...
vor 21 Stunden
Friesenheim - Schuttern
Auf Einladung des Bil­dungswerks berichtet das Ehepaar Irene und Bernhard Gißler am morgigen Donnerstag, 25. April, von seiner Reisse zur peruanischen Kirchengemeinde in Callao. Der Bilder-Vortrag findet im Schutterner Pfarrheim statt.  
23.04.2019
Kirche in Lahr
Einen besseren Termin als Ostern hätte es für die Verabschiedung von Pater Gottfried Borth aus der Seelsorgeeinheit »Kirche an der Schutter« nicht geben können. Auch, wenn sich dadurch Wehmut in den Osterjubel mischte: Von Alfons Vögele
23.04.2019
Friesenheim
Der Schutterner Lehrer an der Real- und Werkrealschule Friesenheim, Martin Buttenmüller, und die für Herbsheim und Benfeld zuständige Jugendreferentin, Anne-Claire Viehe, haben in der Woche vor Ostern eine gemeinsame Fahrt ihrer Schüler nach Straßburg organisiert. Der Ausflug wurde durch den...
23.04.2019
Acht besondere Bücher vorgestellt
Seit 1995 feiern Menschen auf der ganzen Welt am 23. April den »Welttag des Buches«. Ins Leben gerufen hat den Feiertag die Unesco, inspiriert von dem katalanischen Brauch, zum Namenstag des Volksheiligen Sankt Georg Bücher zu verschenken. Außerdem ist der 23. April der Todestag von William...
23.04.2019
Schwanau
Der Historische Förderverein (HFV) Schwanau wurde am 20. April 1994 aus der Taufe gehoben. Auf den Tag genau 25 Jahre später feierte der Verein intern Jubiläum – dabei wurden unter anderem Gründungsmitglieder für ihren Einsatz ausgezeichnet.