Klimaschutz

Wave-Tour mit 44 elektronischen Fahrzeugen in Lahr zu Gast

Autor: 
Endrik Baublies
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
17. September 2019

Auch "Bully" war auf dem Rathausplatz zu bestaunen. ©Endrik Baublies

Benzingespräche wurden am Montag auf dem Rathausplatz nicht geführt - auf dem Lahrer Rathausplatz machte die Wave-Tour Station.

Bei der Wave-Tour, die am Mittag in Lahr Station machte, sind ausschließlich Fahrzeugen mit Elektroantrieb zugelassen. Die 44 Fahrzeuge sind also nahezu geräuschlos eingefahren. Am vergangenen Freitag waren sie in Dortmund gestartet. Ziel ist am Samstag die Stadt Erlangen. Zwei der Fahrzeuge, die vor dem Bürgerbüro Station machten, dürften eine faustdicke Überraschung sein – nicht nur in Lahr.

Elektrischer VW-Bus

- Anzeige -

Der VW-Bus mit dem Spitzname »Bully«, Jahrgang 1979, war schon immer ein E-Auto. Der Bus ist als einer von 100 Versuchsfahrzeugen von VW in Wolfsburg vor 30 Jahren mit Batterieantrieb ausgerüstet worden. Damals waren es allerdings Bleibatterien. Heute, erklären Klaus-Dieter Amtman und Michael Prinz, seien moderne Batterien und ein neuer elektrischer Motor eingebaut. Aber der Rest des T2, wie das Modell heißt, sei Original. Das Fahren wäre einfache »klasse«. Der Bully hat  dafür eine Gangschaltung. Ein Handikap hat der Wagen aber dennoch: Das Laden der modernen Akkus dauert zwölf Stunden. Dafür beträgt die Reichweite 350 Kilometer.

Noch ungewöhnlicher war eine »Ente«, Jahrgang 1956. Die hat einen eigens konstruierten, modernen E-Motor. Konrad Wangert aus Frei-burg stellte »2CV« aus dem Hause Citroen vor. Die Umrüstbausätze, die es vor etwa sechs Jahren gab, hatten Konrad Wangert und seinem Vater nicht zugesagt. Also machten sie sich selbst an sWerk. Die E-Ente hat jetzt ein Aggregat, das 26 Kilowatt leistet. Der Motor hatte anno 1956 zwölf PS. Da das Fahrzeug damals eine Zulassung für die Höchstgeschwindigkeit 70 Kilometer pro Stunde hatte, mussten die Tüftler auch an der Karosserie, der Federung, den Bremsen und der Lenkung nachbessern. Heute schafft die 2CV mit Akku und 35 PS flotte 120 Kilometer in der Stunde. 

Oberbürgermeister Wolfgang G. Müller sprach bei der Begrüßung von einem »avantgardistischen Highlight«. Es habe in Lahr schon Stationen bei Radtouren gegeben und »schon Ausstellungen für Automobile«, diese Auffahrt der Wave-Tour sei bisher aber einmalig gewesen. Der E-Mobilität gehöre die Zukunft. Der Rathauschef verwies auf einen elektrischen Linienbus, der bisher nur testweise in der Stadt eingesetzt wird. Zur Begrüßung der Fahrer waren auch die Lahrer Klimamanagerin Madeleine Meinhardt und der Leiter der Stabsstelle Umwelt, Manfred Kaiser, gekommen. Die Autos verschwanden nach einer guten Stunden – genauso geräuschlos, wie sie gekommen waren.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 45 Minuten
Ortschaftsrat
In kleinen Schritten nähert sich die Bevölkerungszahl in Oberschopfheim in Richtung 3000 Einwohnern. Dies ergaben die in öffentlicher Ortschaftsratssitzung vorgestellten offiziellen statistischen Zahlen.
vor 3 Stunden
Lahr
Es ist Winter, doch für viele Sportbegeisterte fehlt das Wesentliche: der Schnee. Der Lahrer Anzeiger hat sich bei Skiclubs umgehört, ob sie aufgrund des Schneemangels Kurse absagen müssen und was das für einen Verein bedeutet.
vor 6 Stunden
Oberschopfheim
Mehrere Bürger haben in Oberschopfheim die Frageviertelstunde genutzt, um dem Ortschaftsrat Fragen zu stellen. Ein Thema war die Schließung von „Xaver's Landmarkt“ – wovon auch die Postfiliale betroffen ist. Wie geht es dort weiter?
vor 9 Stunden
Schwanau - Ottenheim
Den Start ins Jahr des 100. Bestehens hat der Turn- und Sportverein (TuS) Ottenheim mit seiner Hauptversammlung am Sonntag absolviert. In allen Belangen präsentiert sich Schwanaus größter Verein dabei als ebenso aktiv wie voller Energie.  
vor 12 Stunden
Lahr
Spannend, witzig und lehrreich – die 140 Gäste der Live-Hacking-Show, die am Freitag im „Salmen“ in Offenburg über die Bühne ging, zeigten sich gut unterhalten und lernten, wie wichtig es ist, vorsichtig im Internet zu sein.  Das zweistündige Event ist ein Kooperationsprojekt der Mediengestalter-...
vor 15 Stunden
Meißenheim - Kürzell
Zu ihrer Hauptversammlung traf sich die Feuerwehrabteilung Kürzell am Samstagabend.
vor 17 Stunden
Schwanau - Nonnenweier
Nach mehreren Jahren Pause hat der Tischtennis- und Tennis-Club (TTC) Nonnenweier wieder einen Ortsentscheid der Tischtennis-Minimeisterschaften ausgerichtet. Mit 16 Kindern verzeichnete der Verein am Samstag eine gute Quote.  
vor 17 Stunden
Meißenheim - Kürzell
Noch unter alter Leitung kam der Badische Landwirtschaftliche Hauptverband (BLHV) Ortsverein Kürzell bei seiner Hauptversammlung im Rathaussaal zusammen.
20.01.2020
Gemeindeentwicklungskonzept
Nach fünf Bürgerwerkstätten in den Friesenheimer Ortsteilen und im Kernort sowie einer Jugendbeteiligung ist am Mittwoch die Abschlussveranstaltungen. Die ersten Ergebnisse der einzelnen Veranstaltungen hat die Gemeinde bereits veröffentlicht.
20.01.2020
Stadt zieht Fazit zu neuem Konzept
Die Online-Anmeldung für Kitaplätze in Lahr geht in die zweite Runde. Vor fast genau einem Jahr hat die Stadt Lahr das neue Konzept eingeführt. Ist es das gewünschte Erfolgsmodell? Die Stadt Lahr resümiert.
20.01.2020
Fazit nach Narrenumzug
Die Polizei hatte am Sonntag in Lahr alle Hände voll zu tun. Besonders die vielen Jugendlichen, die oftmals mit dem Zug ankamen, hielten die Beamten auf Trab. Dennoch spricht die Polizei von einer friedlichen Veranstaltung. 
20.01.2020
Hauptversammlung
Die Auflösung der Kolpingsfamilie in Friesenheim scheint vom Tisch zu sein. In der Hauptversammlung am Sonntag wurde ein positives Fazit für das vergangene Jahr gezogen. Alle Posten sind besetzt. Nicht leicht hat es laut Pfarrer Steffen Jelic hingegen die Katholische Kirchengemeinde.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -