Klimaschutz

Wave-Tour mit 44 elektronischen Fahrzeugen in Lahr zu Gast

Autor: 
Endrik Baublies
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
17. September 2019

Auch "Bully" war auf dem Rathausplatz zu bestaunen. ©Endrik Baublies

Benzingespräche wurden am Montag auf dem Rathausplatz nicht geführt - auf dem Lahrer Rathausplatz machte die Wave-Tour Station.

Bei der Wave-Tour, die am Mittag in Lahr Station machte, sind ausschließlich Fahrzeugen mit Elektroantrieb zugelassen. Die 44 Fahrzeuge sind also nahezu geräuschlos eingefahren. Am vergangenen Freitag waren sie in Dortmund gestartet. Ziel ist am Samstag die Stadt Erlangen. Zwei der Fahrzeuge, die vor dem Bürgerbüro Station machten, dürften eine faustdicke Überraschung sein – nicht nur in Lahr.

Elektrischer VW-Bus

- Anzeige -

Der VW-Bus mit dem Spitzname »Bully«, Jahrgang 1979, war schon immer ein E-Auto. Der Bus ist als einer von 100 Versuchsfahrzeugen von VW in Wolfsburg vor 30 Jahren mit Batterieantrieb ausgerüstet worden. Damals waren es allerdings Bleibatterien. Heute, erklären Klaus-Dieter Amtman und Michael Prinz, seien moderne Batterien und ein neuer elektrischer Motor eingebaut. Aber der Rest des T2, wie das Modell heißt, sei Original. Das Fahren wäre einfache »klasse«. Der Bully hat  dafür eine Gangschaltung. Ein Handikap hat der Wagen aber dennoch: Das Laden der modernen Akkus dauert zwölf Stunden. Dafür beträgt die Reichweite 350 Kilometer.

Noch ungewöhnlicher war eine »Ente«, Jahrgang 1956. Die hat einen eigens konstruierten, modernen E-Motor. Konrad Wangert aus Frei-burg stellte »2CV« aus dem Hause Citroen vor. Die Umrüstbausätze, die es vor etwa sechs Jahren gab, hatten Konrad Wangert und seinem Vater nicht zugesagt. Also machten sie sich selbst an sWerk. Die E-Ente hat jetzt ein Aggregat, das 26 Kilowatt leistet. Der Motor hatte anno 1956 zwölf PS. Da das Fahrzeug damals eine Zulassung für die Höchstgeschwindigkeit 70 Kilometer pro Stunde hatte, mussten die Tüftler auch an der Karosserie, der Federung, den Bremsen und der Lenkung nachbessern. Heute schafft die 2CV mit Akku und 35 PS flotte 120 Kilometer in der Stunde. 

Oberbürgermeister Wolfgang G. Müller sprach bei der Begrüßung von einem »avantgardistischen Highlight«. Es habe in Lahr schon Stationen bei Radtouren gegeben und »schon Ausstellungen für Automobile«, diese Auffahrt der Wave-Tour sei bisher aber einmalig gewesen. Der E-Mobilität gehöre die Zukunft. Der Rathauschef verwies auf einen elektrischen Linienbus, der bisher nur testweise in der Stadt eingesetzt wird. Zur Begrüßung der Fahrer waren auch die Lahrer Klimamanagerin Madeleine Meinhardt und der Leiter der Stabsstelle Umwelt, Manfred Kaiser, gekommen. Die Autos verschwanden nach einer guten Stunden – genauso geräuschlos, wie sie gekommen waren.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 2 Stunden
Schwanau
Nach einjährigem Bestehen steht fest, dass das Projekt „Mitfahrerbank“ zur kleinteiligen besseren Nahverkehrsanbindung in Schwanau noch Luft nach oben besitzt. Ein Ansatz für die Zukunft könnte in erweiterter Bewerbung bestehen.
vor 5 Stunden
Friesenheim
Der Blumenschmuckwettbewerb 2019 in Friesenheim fand am Freitagabend einen würdigen Abschluss in der Friesenheimer Sternenberghalle. Sechs von 138 Teilnehmern schafften sogar mehr als die möglichen zehn Punkte.
vor 7 Stunden
Friesenheim - Oberschopfheim
Nur noch knapp zwei Monate und Heiligabend steht vor der Tür. Davor stehen allerdings wie in jedem Jahr Weihnachtsmärkte auf dem Programm, deren Planung schon jetzt beginnen. So auch in der Friesenheimer Kerngemeinde (30. November) und in Oberschopfheim, wo der Weihnachtsmarkt am 1. Dezember...
vor 7 Stunden
Friesenheim - Oberschopfheim
Zwei außergewöhnliche Ehrungen sprachen die Verantwortlichen des Kirchenchors Oberschopfheim langjährigen aktiven Sängerinnen aus. Dementsprechend feierlich boten die Mitglieder den beiden Jubilarinnen am Freitagabend einen würdigen Rahmen.
vor 7 Stunden
Lahr
Der Chor „Tonart“ hat das „Deutsche Requiem“ von Johannes Brahms am Samstagabend in der Martinskirche aufgeführt. Die sogenannte „englische Fassung“ der Komposition – in der voll besetzen Kirche – war äußert gelungen.
vor 7 Stunden
Leichtathletik-Turnverein Meißenheim
Der Leichtathletik-Turnverein (LTV) Meissenheim unter Vorsitz von Horst Fischer hat seine Mitglieder am Freitagabend in den Bürgersaal des alten Rathauses zur alle zwei Jahre stattfindenden  Hauptversammlung eingeladen. 
vor 7 Stunden
Reichenbach
Im Rahmen des Programms „Kultur in der Hammerschmiede“ des Schwarzwaldvereins Reichenbach haben zwei über die Heimatgrenzen hinweg bekannte badische Originale einen Abend gestaltet.
vor 14 Stunden
Lahr
Die Innenstadt war am verkaufsoffenen Sonntag in Lahr gut gefüllt. Die Schlagerparty lockte die Fans scharenweise auf dem Marktplatz. Dass die Sonne  schien, war das i-Tüpfelchen zum Chrysanthemensonntag.
vor 17 Stunden
Lahr
Zum Auftakt am Samstag gab es zwei zu Recht gerühmte Handgriffe. Lahr hat eine neue Monarchin und die „Reindeers“ boten rund um die Krönung zur Eröffnung der 22. Chrysanthema fetzigen Rock’n Roll. Da hatte dann auch der Dauerregen vom Vormittag ein Einsehen.
vor 19 Stunden
Hauptversammlung des Fördervereins
Der Förderverein Tonofenfabrik Stadtmuseum Lahr geht solide aufgestellt ins neue Geschäftsjahr. Bei der Hauptversammlung am vergangenen Donnerstag konnte Jürgen Frank als Vorsitzender den anwesenden Mitgliedern in der Tonofenfabrik, einen durchweg positiven Rechenschaftsbericht in allen Bereichen...
vor 23 Stunden
Schwanau - Nonnenweier
Beim zweiten Ranglisten-Jugendurnier auf Landesebene in Seelbach haben die Nachwuchsakteure des Badminton-Clubs Nonnenweier (BCN) wieder vordere Plätze erreicht. Als Bester konnte sich Clemens Fertig auf dem dritten Rang einfinden.
19.10.2019
Friesenheimer Kolumne "Umgekrempelt"
Eigentlich ist Walter Holtfoth als Rock-DJ bekannt. In seiner eigenen Kolumne »Umgekrempelt« meldet sich der 62-Jährige einmal in der Woche zu Wort und schreibt über Themen, die unterhalten, aufregen oder einfach nur Spaß machen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 18.10.2019
    Mediterrane Atmosphäre
    Der verführerische Duft von frisch gebrühtem Espresso, leckeren Antipasti oder frischer Pasta – das CASAMORE in Hohberg versetzt seine Gäste auf eine genussvolle Reise durch die mediterrane Küche. Unter Palmen und Olivenbäumen darf man sich ein bisschen wie im Urlaub fühlen.
  • 16.10.2019
    Schaurigschöne Attraktionen in Kappel-Grafenhausen
    Was unternimmt man am besten mit den Kindern wenn es draußen kalt ist und regnet? Diese Frage müssen sich Eltern jetzt nicht mehr stellen. Denn im Freizeitpark Funny World in Kappel-Grafenhausen können Familien bei vielen Indoor- und Outdoorattraktionen den perfekten Tag erleben! Und pünktlich zur...
  • 11.10.2019
    Offenburg
    Sorgenfrei zur Traumküche, von der Planung bis zur Montage, begleitet von erfahrenen Profis – das bietet die Streb-Küchenwelt in Offenburg. Der verkaufsoffene Sonntag am 13. Oktober ist die ideale Gelegenheit für eine entspannte Beratung vor Ort.
  • 08.10.2019
    Entspannung ist im hektischen Alltag immer wichtiger. Die volle Entspannung finden Sie im Nationalpark-Hotel Schliffkopf auf den Höhen der Schwarzwaldhochstraße. Mit der Kombination aus hochwertigen Pflegeprodukten und einer einzigartigen Landschaft, können Kunden voll vom Alltag abschalten.