Schwanau - Allmannsweier

Weiterhin Ärger um ehemaligen Campingplatz in Allmansweier

Autor: 
Thorsten Mühl
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
26. Mai 2019

Auf dieser Grünfläche im Herrenweg in Allmannsweier könnte der Wohnmobil-Stellplatz errichtet werden – zum Ärger der Anwohner in den umliegenden Wohngebieten. ©Archiv Thorsten Mühl

Der Antrag zur Aufstellung eines Bebauungsplans zum einstigen Allmannsweierer Campingplatz bedeutet nach ruhigen Monaten neues Aufleben des Dauerthemas Wohnmobil-Stellplatz. Während Anwohner erneut sauer reagieren, sieht die Ortsverwaltung das Ganze nüchtern.

Ein Blick ins Amtsblatt mit Hinweis auf die Sitzung des Ortschaftsrats kommenden Dienstag (20 Uhr), bestätigte Sabine Doufrains Information. Der Antrag Matthias Zimmermanns zur Aufstellung eines Bebauungsplans beim Areal des einstigen Campingplatzes steht auf der Tagesordnung.

Für die in der Initiative »Wohnmobil-Stellplatz« vereinten Anwohner ein Ärgernis, denn der Protest gegen das Vorhaben, auf einem Teil des Areals einen 23 Plätze umfassenden Wohnmobil-Stellplatz zu realisieren, hatte sie zwischen Ende 2017 und März 2018 monatelang intensiv beschäftigt. Unter anderem wurden 357 Unterschriften gesammelt und Schwanaus Bürgermeister Wolfgang Brucker übergeben.

Ansinnen abgelehnt

Im März 2018 hatte dann die Baurechtsbehörde im Landratsamt Ortenaukreis, nachdem der kommunale Bau- und Planungsausschuss als auch der Ortschaftsrat Allmannsweier das Vorhaben anfänglich befürworteten, das Ansinnen abgelehnt. Basis des Beschlusses war Artikel 34 Baugesetzbuch, den Fachleuten erschienen zu viele Fragen noch ungeklärt.

Die Aufstellung eines Bebauungsplans wurde indes als mögliches Mittel genannt, um die entsprechenden Interessen zu prüfen und gegeneinander abzuwägen. Im November 2018 wurde im Ortschaftsrat nicht-öffentlich die Aufstellung eines Bebauungsplans angeregt und als Antrag an die Hauptverwaltung weitergereicht.

Neben dem Stellplatz wurde als zweiter Aspekt die Entwicklung möglicher Ideen für die generelle Zukunft des Areals, das zwischen 1970 und 2006 als Campingplatz diente, angeführt. Die derzeitigen Entwicklungen nerven die Anwohner. »Kaum zu glauben war das«, als sie von der nächsten Episode der Thematik las, bemerkt Sabine Doufrain.

- Anzeige -

An Randbedinungen nichts verändert

Aus Sicht der Bürgerinitiative (BI) »Wohnmobil-Stellplatz« habe sich an den Randbedingungen und ihren Kritikpunkten – Lärm, Verkehrsprobleme, aber auch ungewisse Auswirkungen für die Umwelt – nichts verändert. Und auch die Informationspolitik ärgert Doufrain und ihre Mitstreiter: »Dass wir im Vorfeld nicht über diesen Schritt informiert worden sind, ist enttäuschend, aber auch nicht neu«, so Doufrain.

Wie ist der Sachstand insgesamt einzuordnen? In der Sitzung des Ortschaftsrats wird sich das Gremium mit dem Antrag auf einen Bebauungsplan – wie mit allen Anträgen – befassen, beraten und eine Empfehlung in Richtung Gemeinderat aussprechen. Nicht mehr, nicht weniger, denn der Ortschaftsrat ist ein beratendes Gremium, das etwa in Sachen Bebauungsplan-Aufstellung keine abschließende Entscheidungsgewalt besitzt.

Keine Überlegungen

Ende 2018 hatte Martina Stahl (Bauverwaltung) gegenüber dem Lahrer Anzeiger geäußert: »Es gibt momentan keine Überlegungen der Verwaltung oder des Gemeinderates, dass ein Bebauungsplan aufgestellt werden soll.« Sollte der Ortschaftsrat nun anregen, einen Bebauungsplan aufzustellen, müsste sich erst einmal der nach der Kommunalwahl neu zusammengefügte Gemeinderat mit dem Thema befassen. Hier bliebe abzuwarten, ob dieser die Notwendigkeit ebenfalls mehrheitlich sieht. 

Denn auf der kommunalen Prioritätenliste stehen erst einmal zahlreiche weitere Themen – zum Beispiel der Endausbau des Allmannsweierer Neubaugebiets »Waldweg«. Auch seitens der Allmannsweierer Ortsverwaltung wird auf den vorgeschrieben Umgang mit Anträgen verwiesen. Der Antrag werde auf die Tagesordnung gesetzt, in der Sitzung öffentlich behandelt, dann werde es einen Ratsbeschluss geben und je nach Votum weiter gesehen. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 1 Stunde
Werbeschau am Wochenende
Für die Gewerbeschau Nova in Friesenheim fällt am Samstag der Startschuss. Die Gemeinde und die Aussteller haben das Programm in einer Pressekonferenz vorgestellt.
vor 1 Stunde
Meißenheim
Mit dem abwechslungsreichen Singspiel »Hans im Glück« haben Schulchor und die AG »Szenisches Spiel« der Meißenheimer Grundschule bei den Besuchern ins Schwarze getroffen.
vor 9 Stunden
Meißenheim
Die Landwirte in Meißenheim und Schwanau ziehen eine durchwachsene Bilanz. Die meisten Pflanzen haben unter der Trockenheit und Hitze des zweiten Dürresommers in Folge gelitten. Es gibt Felder, auf denen der Mais regelrecht vertrocknet ist. Gut fiel hingegen die Weizenernte aus. Sie profitierte von...
vor 11 Stunden
Lahr: »Ihre Meinung!« (5/6)
Das Klima ist in aller Munde. Auch in der Stadtverwaltung und bei den Politikern in Lahr – und das seit 26 Jahren. Aber wird gehandelt? Falk Auer von der Agenda-Gruppe »Energie« übt deutlich Kritik an den Verantwortlichen. 
vor 14 Stunden
In Lahrer Schulen unterwegs
Die Aktion »Sicherer Schulweg« findet in diesem Jahr auch wieder im Großraum Lahr statt. Vom 7. bis 11. Oktober wird dabei »das kleine Zebra« an Grundschulen gastieren. Polizei, Verkehrswacht und Volksbank Lahr begleiten die Aktion. 
vor 17 Stunden
Aktionstag
Das alte Oberweierer Seniorenheim dient derzeit als ideales Übungsobjekt für Die Feuerwehr. Am Samstag fand dort der mittlerweile vierte Aktionstag der Feuerwehrabteilung Oberweier statt.
vor 23 Stunden
Der Countdown
Das ist genauso lange...
16.09.2019
Schwanau - Ottenheim
Verschiedene Punkte rund um den Dorffriedhof haben den Ottenheimer Ortschaftsrat in seiner Sitzung beschäftigt. Neben baulichen Themen ging es dabei insbesondere um das weitere Verfahren in Sachen gärtnergepflegtem Grabfeld.
16.09.2019
Sparkasse Offenburg/Ortenau
Susanne Miemelt und Harald Meier sind seit mehreren Jahrzehnten bei der Sparkasse Offenburg/Ortenau beschäftigt. Nun wurden die beiden für ihre Tätigkeit im öffentlichen Dienst mit der Urkunde des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet.
16.09.2019
Friesenheim - Heiligenzell
Nach dem Dreikönigsspiel wurde in Heiligenzell nun auch ein Teil des musikalischen Schaffens des geistlichen Rats Joseph Schulz für die Nachwelt archiviert. Die Krönung: Am Stefanstag wird die Missa Cor Jesu in der Pfarrkirche aufgeführt.
16.09.2019
Comedy und Poetry Slam
Die zweite Auflage der Reihe »Seelebens« kam besser an, als der Auftakt im August. Volle Ränge beim Poetry Slam am Freitag, knapp 100 Gäste bei der »Comedynacht« am Samstag und ein gut besuchter Auftritt von »Helmut Dold’s Dixie-Quartett« am Sonntag waren die Resonanz im Seepark.
15.09.2019
Meißenheim
Kann der Abriss nochmals verhindert werden? Mit einer Mitmachaktion haben am Samstag Meißenheimer Bürger für den Erhalt des historischen Gebäudes Villa Beck geworben.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 10.09.2019
    Feiern in Dirndl und Lederhose
    Fürs Oktoberfest nach München fahren? Das muss nicht sein! Denn die »Wunderbar« in Neuried-Altenheim holt das Event am 2. und 5. Oktober stilecht in die Ortenau – im beheizten Zelt mit Maßbier, Haxn und Live-Band.
  • 06.09.2019
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. 
  • Auch eine neue Brennerei wird am 14. September eingeweiht und vorgestellt.
    30.08.2019
    Am 14. und 15. September
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. Dafür öffnet Inhaber Markus Wurth ein Wochenende lang seine Tore und bietet außerdem exklusive Editionen seiner Kreationen an. 
  • 28.08.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.