Aktionen und Vorträge zum Thema Pferd

Wie der »Tag der offenen Weide« in Oberschopfheim war

Autor: 
Frank Hansmann
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
21. Mai 2019
Mehr zum Thema

In einem Pferdeanhänger suchten die Besucher und Helfer des »Tags der offenen Weide« beim plötzlichen Regenschauer Unterschlupf. ©Frank Hansmann

Der »Tag der offenen Weide« des »Weihnachtsteams« hat generationsübergreifend in Oberschopfheim die Familien erfreut, fand jedoch im Gewitterregen ein abruptes und vorzeitiges Ende.

Das »Weihnachtsteam«, der Name blieb nach der Premierenaktion im Dezember erhalten, hatte alles perfekt vorbereitet: Auf der Motorradwiese, dort wo alljährlich im August Tausende von Pferdestärken geparkt sind, grasten am Samstagnachmittag vier Pferde in aller Seelenruhe in der provisorisch angelegten Pferdekoppel. Gleich daneben waren mit viel Liebe zum Detail Aktionsflächen aufgebaut. Denn das Weihnachtsteam um Organisatorin Ute Stingl hatte zum »Tag der offenen Weide« eingeladen. 

Kinder hatten Spaß

Die Aktionen waren zur Unterhaltung von Familien, insbesondere von Kindern, ausgerichtet und trafen voll ins Schwarze. Denn nicht nur die Kinder hatten ihren Spaß. Insbesondere beim »Hucke-Pack«-Rennen war väterliche Unterstützung angesagt. Geschick war beim Hufeisen-Werfen gefragt. Das künstlerische Talent zählte hingegen beim Malwettbewerb. Viel Gaudi brachte das Steckenpferd-Rennen. Fast schon ein wenig erstaunt war Initiatorin Stingl über das große Interesse aller anwesenden Generationen ihres Vortrags zum Thema Pferdehaltung. »Es wurde alles sehr gut angenommen«, so ihr positives Fazit. Die überschaubare Besucherzahl war geteilt. Einige kamen gezielt den Waldrand, andere hingegen blieben bei einem Spaziergang hängen. 

Knapp zwei Stunden vor dem geplanten Ende sorgte allerdings ein kräftiges Gewitter für das abrupte Ende des gemütlichen Nachmittags. Die noch zehn bis 15 anwesenden Familien  flüchteten vor den unwetterartigen Regenfällen. Bis dahin hatte sich neben all dem Spaß und das Erlebnis um die Pferde eine Picknick-Stimmung eingestellt. Die Familien hatten es sich bei Selbstverpflegung auf den Decken inmitten der Natur gemütlich gemacht. 

- Anzeige -

Der Regen sorgte neben dem  ungewollten Abbruch der Veranstaltung für ein Stück weit verkehrte Welt. Anstatt der Pferde standen die Helfer des »Weihnachtsteams« dicht gedrängte im Pferdeanhänger. Bei aller Enttäuschung angesichts der mühevollen Vorbereitungen stellte sich eine lustige Stimmung mit einem großen Stück Galgenhumor ein. 

Preise blieben übrig

Das ungeplante Ende sorgte für zwei weitere Begleiterscheinungen. Zum einen blieben viele der von Sponsoren zur Verfügung gestellten Preise übrig, die laut Stingl bei einer noch nicht geplanten Folgeaktion ausgegeben werden sollen. Zum anderen füllte sich die Spendenkasse nicht in erhofftem Maß. 

Wie schon beim Weihnachtsritt soll der Erlös dem Kinder- und Jugendhospiz Offenburg zu Gute kommen. Ungeachtet der Wetterkapriolen zog Stingl im Gespräch mit dem Lahrer Anzeiger ein positives Fazit: »Es wurde alles toll angenommen. Persönlich hat es mich unheimlich berührt, wie ein behindertes Kind hier seine Freude zum Ausdruck brachte.«

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 20 Minuten
Neues Angebot der Ringergemeinschaft Lahr
Die Ringergemeinschaft Lahr bietet seit zwei Wochen auch ein Angebot für Mädchen und Frauen an. Der Lahrer Anzeiger hat nachgefragt, wie die Resonanz ist. 
vor 1 Stunde
Interview mit Organisator
Seit Jahren gibt es Stimmen, die Cannabis zur legalen Droge machen wollen. Nun soll eine Demo in Lahr diese Forderung wieder antreiben. Mit-Organisator Tobias Pietsch spricht im Interview über Gründe und was er sich erwartet.
vor 3 Stunden
Lahr
Der Handel alleine kann die Lahrer Innenstadt nicht mehr beleben. Neue Ideen müssen her. Und es gibt auch schon welche – doch darin steckt reichlich Konfliktpotenzial.
vor 6 Stunden
Ortschaftsrat
Die Verkehrs- und Parksituation im Langenwinkeler Industriegebiet und auf dem „Sonne“-Parkplatz sind Themen, die Behörden und Ortschaftsrat schon lange Jahre beschäftigen. Am Dienstag wurde im Ortschaftsrat zum Sachstand informiert und Fragen beantwortet.
vor 9 Stunden
Meißenheim
Zwei Tage lang stand Meißenheim ganz im Zeichen des Fußballs – der Sparkassen-Cup der Sportfreunde Kürzell stand auf dem Programm.
vor 10 Stunden
Lahr
Einen Rundgang durch die Innenstadt in Fotos - das macht der Lahrer Anzeiger mit dem Historischen Verein Mittelbaden in seiner Serie »Alt-Lahr in Bildern«.
vor 12 Stunden
Lahr
Die Begegnung eines sinfonischen Blasorchesters mit der sogenannten „Neuen Musik“ ist in Lahr ein Novum. Die Stadtkapelle und das Freiburger „Ensemble Aventure“ begehen mit „Stillen Skulpturen“ am Sonntag, 26. Januar, einen ungewöhnlichen Weg für eine musikalische Darbietung. 
vor 15 Stunden
Meißenheim - Kürzell
Die Zusammenkunft der Landfrauen Kürzell zu Jahresanfang hat Tradition. Das vergangene Jahr noch einmal Revue passieren zu lassen und auch erste Planungen für das aktuelle Jahr anzusprechen standen dabei auf dem Programm.
vor 17 Stunden
Lahr - Reichenbach
Ein abwechslungsreiches Benefizkonzert erlebten die Zuhörer in der Kirche Reichenbach.
vor 17 Stunden
Antrag der CDU
„Die Stadt Lahr könne sich nicht mehr alles, was wünschenswert und notwendig ist, erlauben.“ Dieser Auffassung ist die CDU-Fraktion und fordert deshalb in einem Antrag, dass eine Prioritätenliste namens „Agenda 2025“ angelegt werden soll.
21.01.2020
Ortschaftsrat
In kleinen Schritten nähert sich die Bevölkerungszahl in Oberschopfheim in Richtung 3000 Einwohnern. Dies ergaben die in öffentlicher Ortschaftsratssitzung vorgestellten offiziellen statistischen Zahlen.
21.01.2020
Nachgefragt
Es ist Winter, doch für viele Sportbegeisterte fehlt das Wesentliche: der Schnee. Der Lahrer Anzeiger hat sich bei Skiclubs umgehört, ob sie aufgrund des Schneemangels Kurse absagen müssen und was das für einen Verein bedeutet.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -