Schwanau - Wittenweier

Wittenweier: Schwarzes Schaf – ein Loblied

Autor: 
Thorsten Mühl
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
06. Dezember 2017

Rund ums Thema Schaf drehte sich alles bei der Feier zum ersten Advent – so auch das Fenster. ©Thorsten Mühl

Rund um das Motiv des Schafs hat sich am Sonntagabend die erste Adventsfensteröffnung am alten Wittenweierer Pfarrhaus gedreht. Bei passendem winterlichen Wetter wurde die kleine Veranstaltung auch musikalisch wieder begleitet.

Die in der Vorweihnachtszeit seit vielen Jahren zelebrierte Öffnung adventlich gestalteter Fenster am alten Wittenweierer Rathaus haben im kleinsten Schwanauer Ortsteil tatsächlich schon Tradition.

So auch am Sonntagabend, als sich ohne größere Ankündigung im Vorfeld wieder zahlreiche Besucher am Pfarrhaus versammelten. Von passendem Ambiente konnte schon wettertechnisch angesichts dichten Schneegestöbers gesprochen werden.

Drei Adventssonntage

Wie gewohnt hatten sich im Vorfeld wieder Gruppen und Kreise der evangelischen Kirchengemeinde mit der Fenstergestaltung befasst, zum Auftakt die Jungscharkinder.

Das Kuriosum in diesem Jahr besteht darin, dass aufgrund der Adventssonntage eigentlich offiziell nur drei Fenster geöffnet werden. Allerdings werden es inoffiziell dann doch vier sein, Nummer vier allerdings mehr im Stillen rund um den Heiligabend herum.

Womit hatten sich die Jungscharkinder nun aber auseinandergesetzt? In der Gruppe wurden mehrere Begriffe rund um Schafe, Schäfer und alles, was damit einhergeht, erarbeitet.

Nicht alle Worte sagten den Kindern auf Anhieb etwas. Was ihnen aber wichtig war, waren Aspekte wie das Kümmern um die Schafe bei jedem Wetter, die in einer Herde herrschende Ordnung sowie das Aufeianander-Achten. 

Wenig überraschend zeigte das enthüllte Fenstermotiv dann auch Schafe in den verschiedensten Ausführungen.

- Anzeige -

Iris Zeller schlug im Anschluss den thematischen Bogen, welche Berührungspunkte sich aus Sicht Erwachsener mit dem Schaf ergaben. 

Dabei fielen Begrifflichkeiten, die in den meisten Fällen ihre natürliche Präsenz in unser aller Sprachgebrauch einnehmen. Das schwarze Schaf, lammfromm sein, Opferlamm, Herdentrieb – im Grunde denken wir nicht allzu viel oder intensiv über solche Begriffe im Alltag nach, lautete die These. 

Vor 2000 Jahren

Zeller ging einen Schritt weiter und zog Vergleiche mit der Situation weltweit von vor rund 2000 Jahren. »Damals wie heute müssen die Zeiten ähnlich ungewisse Züge getragen haben. Hartes Arbeiten, verworrene politische Zustände, eine schwierige Ausgangslage zur eigenen Orientierung«, schilderte sie.

Das Schaf werde vielfach als Symbol des pflegebedürftigen Menschen gesehen, der sehnsüchtig auf einen schützenden Hirten warte. In diesem Kontext zitierte sie den Beginn von Psalm 23: »Der Herr ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln.« 

Das schwarze Schaf

Hoffnung und Trost drückte auch die »Geschichte vom kleinen schwarzen Schaf« aus. Innerhalb einer Herde voller weißer Schafe tanzt das einzige schwarze Schaf mit eigenem Kopf aus der Reihe, was gerade dem Hirtenhund nicht passt.

Doch in einer Notlage bewährt sich das schwarze Schaf und so wird es nicht verkauft, sondern der Schäfer kauft mehr schwarze und gefleckte Schafe hinzu. So ergibt sich letztlich eine ausgewogenere Herdenmischung. 

Musikalisch begleitete das Jugendorchester des Musikvereins Ottenheim unter Leitung von Dirigent Bodo Lange unter anderem mit »Leise rieselt der Schnee« und »Wir sagen euch an den lieben Advent« die Veranstaltung.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
Goldschmiede Patrick Schell in Achern
11.12.2018
Schmuck zu Weihnachten ist ein besonderes Geschenk. Doch welches Stück ist das richtige für einen lieben Menschen? Die Goldschmiede Patrick Schell in Achern gibt hier individuelle Beratung – und als besonderes Highlight: Personalisierte Schmuckstücke und Uhren mit Gravur.
Fachberatung aus Ortenberg
07.12.2018
Smart Home vernetzt das eigene Zuhause und spart Zeit und senkt Energiekosten. Es sorgt aber vor allem für mehr Sicherheit – wenn man die passende Ausrüstung hat. Der Einstieg ist mit dem richtigen Fachmann aber gar nicht schwierig.
Netzwerk Fortbildung
06.12.2018
Die Weiterbildung boomt – und immer mehr Arbeitgeber und Arbeitnehmer erkennen, wie wichtig es ist, sich durch eine Weiterqualifizierung sicher in der Welt zurecht zu finden. Wer eine geeignete Weiterbildung sucht, ist beim „Netzwerk Fortbildung“, dem Weiterbildungsportal des Landes Baden-...
Bodyscan bei Möbel Singler in Lahr
05.12.2018
Der Schlaf ist für den Menschen besonders wichtig. Wer nicht gut schläft, ist morgens müde und nicht fit für den Alltag. Im schlimmsten Fall entstehen sogar dauerhafte Rückenschmerzen. Matratzen mit dem Bodyscan-Liegesystem ändern das, denn sie sind perfekt auf den eigenen Körper abgestimmt.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

Lahr
vor 7 Minuten
In einem Keller eines Mehrfamilienhauses in der Friedrichstraße in Lahr hat es am Montagnachmittag gebrannt. Dies führte zu einer heftigen Rauchentwicklung. Ob noch Menschen im Gebäude sind, ist derzet noch unklar. Deswegen ist die Feuerwehr auch mit einer Drehleiter vor Ort. Das Ausmaß des Brandes...
Lahr/Schwarzwald
vor 36 Minuten
In Lahr gibt es zurzeit einen größeren Feuerwehreinsatz: In der Friedrichstraße brennt es im Keller eines Mehrfamilienhauses. 
Lahr/Schwarzwald
vor 1 Stunde
Das evangelische Bezirkskantorat hat am Sonntag in der Stiftskirche das Paulus-Oratorium von Felix Mendelssohn-Bartholdy inszeniert. Chor, Orchester und Solisten unter der Leitung von Bezirkskantor Hermann Feist haben eine gelungene Vorstellung geboten.
Lahr/Schwarzwald
vor 4 Stunden
Der Weihnachtsmarkt in Reichenbach ist auch in diesem Jahr wieder ein großer Erfolg gewesen. Die Veranstaltung am Vorabend zum dritten Advent hat sich inzwischen weit über die Dorfgrenzen hinaus einen guten Namen gemacht, wie die Besucherzahlen belegen.
Befragung
vor 7 Stunden
Lässt sich der Rathausplatz in Lahr besser oder einfach anders gestalten? Am Samstag haben Vertreter des Seniorenbeirates und des Jugendgemeinderates mit einem Stadt auf dem Platz Passanten befragt. Eine klare Meinung ist, dass der Platz so nicht akzeptabel wäre. 
Pläne erst in nächsten Jahr
vor 9 Stunden
Am 7. Februar sollen die neuen Pläne zur Gestaltung der Ortsmitte im Sulzer Ortschaftsrat vorgestellt werden. Diesen Sachstand vermeldete Ortsvorsteher Rolf Mauch am Donnerstag in der letzten Jahressitzung des Ortschaftsrats.
Friedenskundgebung
vor 12 Stunden
Der liturgische Lichtermarsch, der am Samstagabend durch die Lahrer Innenstadt verlief, und die Kundgebung auf dem Rathausplatz mahnten, dass Frieden eine Aufgabe für die Zukunft ist. 2018 birgt mit den Daten 1618 und 1918 Erinnerungen an zwei große, schreckliche Kriege. 
Meißenheim
vor 12 Stunden
Das diesjährige Winterkonzert des Musikvereines Meißenheim war wieder eine Demonstration an feinster Blasmusik gepaart mit Märschen und Filmmusik, bei der von Rock, Pop, Blues, Soul und natürlich Schlagern alles enthalten war.
Versammlung
vor 12 Stunden
Der Abwasserverband Friesenheim geht in die letzte Runde, führte der Vorsitzende des Abwasserverbandes Friesenheim, Bürgermeister Erik Weide, im Rahmen der Begrüßung der Verbandsmitglieder aus. Im Hinblick auf die großen Veränderungen, die in den nächsten Jahren für den Verband anstehen,...
Hauptversammlung
vor 12 Stunden
Im Zuge der Neuwahlen hat sich der Vorstand der Bürgerinitiative (BI) »Polder Elzmündung« neu formiert. Andreas Biegert ist neuer Stellvertreter, nachdem sich Hans Weide nach 22 Jahren nicht mehr zur Wahl stellte.
Georg-Schreiber-Haus
vor 12 Stunden
Der Seniorenkreis Friesenheim lud zur alljährlichen Adventsfeier ins Georg-Schreiber-Haus ein. Viele Mitbürger nahmen die Einladung in der vergangenen Woche gerne an. Der Saal war vollständig besetzt. 
Schwanau - Allmannsweier
vor 19 Stunden
Die so genannte »Waldweihnacht« des Christlichen Vereins Junger Menschen (CVJM) bildet seit einigen Jahren die Abschlussveranstaltung einer Waldläuferstaffel.