Lahr

Wofür hat die Stadt bohren lassen?

Autor: 
Redaktion
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
17. Juni 2014

Variante eines Sees in den Stegmatten. ©Club L94

Lahr (red/egg). Der Lahrer Linken-Stadtrat Lukas Oßwald legt in Sachen Stegmatten-See nach und nimmt in einem Brief an Oberbürgermeister Wolfgang G. Müller (SPD) Bezug auf eine Gemeinderatssitzungsunterlage vom 4. Dezember 2013. Dort ist die Rede von einer ersten Bohrung bereits im August 2010.

Folgende Fragen hätte Oßwald gern beantwortet: »Ist bei einem derart schwierigen Untergrund zeitnah intensiver untersucht worden? Wenn ja, wann genau und mit welchen genauen Ergebnissen? Wenn nicht, warum nicht?« Aus »grob steinigen Kiesen« könne man keinen See finanzieren, kritisiert Oßwald. »Eine Deckschicht von 3,80 Metern auf 3,5 Hektar zu entfernen, kostet Unsummen, das weiß jeder Tiefbauingenieur.« Oßwald möchte wissen: »Warum wurden, wider besseren Wissens, die Kosten für den See so lange auf viel zu niedrigem Niveau (1,5 Millionen Euro) geplant?«

- Anzeige -

Auf eine Anfrage in der Gemeinderatssitzung vom 9. Dezember 2013 habe man ihm geantwortet, die Bodenuntersuchungen hätten sich nur auf die Brückenplanungen bezogen. Lukas Oßwald: »Das war offensichtlich nicht richtig.«
Oßwald stellt auch den Brückenbau in Frage: Für eine dauerhafte Instandhaltung müssten fünf Prozent der Bausumme pro Jahr aufgebracht werden. Das wären laut Oßwald 250 000 Euro. »Wo sind diese Kosten eingeplant?«, will er wissen. »In vielen Publikationen zu Landesgartenschauen wird immer wieder die Notwendigkeit einer Nachnutzungskonzeption betont, wenn so ein Projekt wirklich gelingen und von dauerhaftem Nutzen sein soll. Dazu gehören insbesondere die klare Auflistung der Folgekosten für die Instandhaltung der Anlagen. Gibt es eine solche Konzeption für den Bereich Stegmatten und Brücke?«

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

Der Musikverein Sulz ist einer von drei Lahrer Vereinen, die beim Landes-Musik-Festival dabei sind.
Lahr/Schwarzwald
vor 5 Stunden
Akkordeon und Alphorn, Trompeten und Tonartisten – am Samstag, 23. Juni, verwandelt sich Lahr in eine klingende Stadt. Mehr als 2500 Musiker und Sänger aus ganz Baden-Württemberg kommen zum Landes-Musik-Festival. Und auch Ministerpräsident Winfried Kretschmann reist an.
Verkehrsbehinderung war der Auslöser
vor 8 Stunden
Eine Verkehrsbehinderung Anfang Januar in der Sulzer Sandbachstraße ist eskaliert. Der Fall, in dem ein Polizeibeamter auf den Nachhauseweg als Zeuge verwickelt gewesen ist, wurde am Montag vor dem Lahrer Amtsgericht verhandelt.
Schwanau - Wittenweier
vor 9 Stunden
Hochwasser ist eine Thematik, die, auch bedingt durch Themen wie Schneeschmelze oder Starkregen, gerade entlang des Rheins nie völlig auszuschließen ist. Diese Erfahrung musste zum Beispiel auch Wittenweier im Frühsommer 1953 machen.  
Auftritt auf der Landesgartenschau
vor 11 Stunden
Vor zwei Jahren erstmals aufgelegt, steht »Building Bridges« für eine Kooperation des »Contemporary Big Band Project« mit den Big Bands des Clara-Schumann-Gymnasium und des Max-Planck-Gymnasium. Am Sonntag haben die drei Formationen gemeinsam auf der Landesgartenschau musiziert.
Lahr/Schwarzwald
vor 14 Stunden
Als buntes, stellenweise an die laufende WM erinnerndes Kaleidoskop aus Farben, Freude und Fußball haben sich am Freitag die 27. Grundschul-Meisterschaften auf der Klostermatte präsentiert. Hier stand die Freude am Kicken klar im Mittelpunkt.
Gefährliche Körperverletzung vor Diskothek in Lahr
vor 14 Stunden
In der Nacht auf Sonntag kam es vor einer Diskothek in Lahr zu einer ungewöhnlichen Auseinandersetzung. Ein 22-Jähriger soll dabei von einem 18-Jährigen und seinem Vater verletzt worden sein.
Lahr/Schwarzwald
vor 17 Stunden
Wieder einmal waren die Toiletten im Sulzer Rathaus Thema im Ortschaftsrat. Diese seien inzwischen in derart schlechtem Zustand, dass man Gäste eigentlich nicht mehr darauf lassen möchte, hieß es.
Lahr/Schwarzwald
vor 20 Stunden
Zum 29. Juni wird er offiziell in den Ruhestand verabschiedet: Thomas von Ey, Leiter der Lahrer Hochschule für Polizei. Wir haben uns mit dem Polizisten im Rang eines Polizeidirektors unterhalten und dabei festgestellt, dass er seine Arbeit nicht als Beruf, sondern aus Berufung ausgeübt hat.
Meine Landesgartenschau (42)
vor 22 Stunden
Von Montag bis Freitag kommt an dieser Stelle immer ein Besucher der Landesgartenschau (LGS) zu Wort. In Folge 42 der Serie des Lahrer Anzeigers »Meine Landesgartenschau« erzählt heute Volker Lehmann (67) aus Wolfach von seinen Beweggründen, die LGS zu besuchen:
Meißenheim
vor 22 Stunden
Das Rasenturnier beim HTV Meißenheim hat Tradition und ist jährlich Anziehungspunkt für junge und ältere Handballer und auch für Gäste aus dem benachbarten Elsass. 
Lahr/Schwarzwald
18.06.2018
Die 40. Auflage des Wylerter Dorffests ist am Wochenende bei idealem Sommerwetter über die Bühne gegangen. Auf dem Ludwig-Huber-Platz trafen Vergangenheit und Gegenwart aufeinander. Wie die Zukunft des Fests dagegen aussieht, ist offen.
Schwanau
18.06.2018
Mit Blick auf die Kommunalwahl 2019 rückt ein Antrag von sechs Schwanauer Freien Wählern das Thema unechte Teilortswahl wieder in den Fokus. Die immer wieder geführte Debatte soll nun in Gemeinde- und Ortschaftsräten erneut auf die Tagesordnung rücken.