Willstätt - Legelshurst

Wohlfühl-Nachmittag für Legelshurster Senioren

Autor: 
Richard Lux
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. Oktober 2018

Einige der beteiligten Senioren entwickelten beim Basteln kreatives Talent. ©Richard Lux

Einen angenehmen und mit viel Spaß und Freude ausgefüllten Wohlfühl-Nachmittag verbrachte die betreute Seniorengruppe des Diakoniefonds der evangelischen Kirchengemeinde Legelshurst beim gemeinsamen Besuch der Gärtnerei Bühler in Legelshurst. Man sang zusammen Lieder, plauschte und erzählte sich Neuigkeiten, und einige der älteren Damen zeigten noch viel kreatives Talent beim Basteln von Gestecken. Auch der obligatorische Rundgang durch die Gärtnerei kam bei den Teilnehmern sehr gut an. 

Derzeit neun Seniorinnen

Seit Februar 2015 gibt es die betreute Seniorengruppe, die derzeit aus neun Seniorinnen besteht. 10 ehrenamtliche Betreuer begleiten die Gruppe. Man trifft sich jeden Montag ab 14 Uhr im evangelischen Gemeindehaus in Legelshurst. Geleitet werden die Treffen von Karin Kraus, ihres Zeichens Demenz-Betreuerin und psychologische Beraterin. 

- Anzeige -

Bewegungsrunde darf nicht fehlen

Bei Kaffee und Kuchen beginnen die Nachmittage meistens unter einem Motto der jeweiligen Jahreszeit. In lockerer Runde werden dann die momentanen Befindlichkeiten der Teilnehmer erfasst, man unterhält sich über das Dorfgeschehen und bespricht zusammen der Ablauf des Nachmittags. Weitere Programmpunkte sind Gedächtnistraining, biografisches Arbeiten, Basteln und Singen. Kirchliche Themen werden entsprechend der Jahreszeit ebenfalls aufgegriffen. Nicht fehlen darf die Bewegungsrunde, die in die letzte Stunde des Nachmittags gelegt ist. Gegen 17.00 Uhr endet nach drei Stunden meistens der Nachmittag mit dem Lied »Kein schöner Land«, welches sich die Teilnehmer beim ersten Treffen ausgesucht haben. 

Der eigentlich geplante Ausflug mit einem auswärtigen Ziel musste diesen Sommer leider ausfallen. Leiterin Karin Kraus: »Wir mussten den dauerhaft hohen Temperaturen und den damit verbundenen Strapazen leider Tribut zollen und unsere Aktivitäten daher auf die heimischen Gefilde beschränken.«

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 13.05.2019
    »Schöne Zeit« – der zeitlose Weingenuss
    Fruchtig, farbenfroh und voller Lebensfreude – so zeigt sich der neue »Schöne Zeit«-Weißwein der Durbacher WG. Der Name ist Programm und steht für zeitlosen Genuss für jedes Alter – aus dem Herzen des Durbachtals.
  • 09.05.2019
    Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch beraten
    80 Prozent der Deutschen haben Rückenschmerzen - viele sogar chronisch. Ursache dafür ist in den allermeisten Fällen eine mangelnde oder falsche Bewegung. Die Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch zeigen, wie Rückenschmerzen künftig der Vergangenheit angehören können - und beraten kostenlos.
  • 07.05.2019
    Mitgliederversammlung
    Es war eine geheime Abstimmung beim SV Berghaupten. Doch danach stand fest: Die Führungsmannschaft bleibt bis 2021 im Amt. Robert Harter wurde erneut die SVB-Präsidentenwürde zuteil.  
  • 01.05.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das neugestaltete Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 6 Stunden
Rettung in letzter Sekunde
Es geht doch weiter. Großes Aufatmen gab es am Sonntag in der außerordentlichen Versammlung der Kolpingsfamilie Friesenheim, nachdem ein neuer Vorstand gefunden wurde.
Für Harald Mark beginnt nach der Schließung seiner Werkstatt ein neuer Lebensabschnitt.
vor 9 Stunden
Lahr/Schwarzwald
Schon in wenigen Wochen wird in Lahr wieder einer der kleinen, inhabergeführten Fachbetriebe Geschichte sein. Auto Mark in der Gutleutstraße schließt zum 30. Juni seine Werkstatt.
vor 12 Stunden
Amtsgericht Lahr
366 Flaschen Rotwein sollten sie gestohlen und weiterverkauft haben – diesen Vorwurf konnte die Staatsanwaltschaft zwei Angeklagten vor dem Amtsgericht letztendlich nicht nachweisen. 
vor 14 Stunden
Kreative Bandbreite
Die Premiere des Schwanauer Künstlertreffs war am Samstag nicht durchgängig von idealem Wetter begleitet. Dafür erlebten die Besucher eine große Bandbreite künstlerischer Kreativität – vor allem aus der Riedkommune, aber auch darüber hinaus.  
vor 16 Stunden
Wer wird Lahrionär?
Kennen Sie sich aus in Lahr? Wenn ja, sind Sie richtig beim Quiz des Lahrer Anzeigers.
vor 18 Stunden
Friesenheim
Die Schar der Sänger im katholischen Kirchenchor Friesenhei sei zwar kleiner geworden, aber »wir haben wieder einiges vor«, versicherte Dirigent Groß bei der Hauptversammlung am Freitagaben. 
vor 21 Stunden
Lahr
Ganz egal auf welche Region der Zungenschlag gerade verweist. Gertrudis Weiß liebt den Klang der »Heimetsprooch«. In ihren Lesungen streift sie auf den Spuren von Mundartautoren vom Hochrhein und dem Bodensee durchs badische Land und weit hinauf ins Schwäbische
vor 23 Stunden
Schwanau - Allmannsweier
Bei der Hauptversammlung des CVJM-Ortsvereins Schwanau wird stets mit spontanen Worten zurückgeblickt und stellt das lebendige Schildern von Erlebnissen über reines Wiedergeben von Zahlen und Terminen.   
vor 23 Stunden
Lahr
Second-Hand-Shopping kann nachhaltig sein. Am Samstag hatte der Andrang im Kleidertreff des Lahrer DRK in der Alten Bahnhofstraße den Hauch eines Schlussverkaufs.
vor 23 Stunden
Meißenheim - Kürzell
Der Name Stocker wir im Zusammenhang mit dem Ortssippenbuch in Kürzell immer wieder genannt. Gans besonderen Besuch auf dem Schwabenland bekam jeztt der "Arbeistkreis Dorfsippenbuch Kürzell".
vor 23 Stunden
Friesenheim
Musikalisch wie wirtschaftlich konnten wir 2018/19 an die Erfolge der vorausgegangenen Vereinsjahre anknüpfen. Diese Bilanz zog der Vorsitzende der »Driewili-Stampfer« Friesenheim, Karsten Müller, zu Beginn seiner Ausführungen über das zurückliegende Vereinsjahr. Unser Markenzeichen ist gute...
19.05.2019
Lahr
Die 28. Lahrer Fußball-Grundschulmeisterschaften haben am Freitag auf der Klostermatte alles das gezeigt, was diesen Sport ausmacht. Spielfreude, Gemeinschaftssinn und Anfeuerung – wer Zeuge davon wurde, nahm viele Eindrücke mit.