Willstätt - Legelshurst

Wohlfühl-Nachmittag für Legelshurster Senioren

Autor: 
Richard Lux
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. Oktober 2018

Einige der beteiligten Senioren entwickelten beim Basteln kreatives Talent. ©Richard Lux

Einen angenehmen und mit viel Spaß und Freude ausgefüllten Wohlfühl-Nachmittag verbrachte die betreute Seniorengruppe des Diakoniefonds der evangelischen Kirchengemeinde Legelshurst beim gemeinsamen Besuch der Gärtnerei Bühler in Legelshurst. Man sang zusammen Lieder, plauschte und erzählte sich Neuigkeiten, und einige der älteren Damen zeigten noch viel kreatives Talent beim Basteln von Gestecken. Auch der obligatorische Rundgang durch die Gärtnerei kam bei den Teilnehmern sehr gut an. 

Derzeit neun Seniorinnen

Seit Februar 2015 gibt es die betreute Seniorengruppe, die derzeit aus neun Seniorinnen besteht. 10 ehrenamtliche Betreuer begleiten die Gruppe. Man trifft sich jeden Montag ab 14 Uhr im evangelischen Gemeindehaus in Legelshurst. Geleitet werden die Treffen von Karin Kraus, ihres Zeichens Demenz-Betreuerin und psychologische Beraterin. 

- Anzeige -

Bewegungsrunde darf nicht fehlen

Bei Kaffee und Kuchen beginnen die Nachmittage meistens unter einem Motto der jeweiligen Jahreszeit. In lockerer Runde werden dann die momentanen Befindlichkeiten der Teilnehmer erfasst, man unterhält sich über das Dorfgeschehen und bespricht zusammen der Ablauf des Nachmittags. Weitere Programmpunkte sind Gedächtnistraining, biografisches Arbeiten, Basteln und Singen. Kirchliche Themen werden entsprechend der Jahreszeit ebenfalls aufgegriffen. Nicht fehlen darf die Bewegungsrunde, die in die letzte Stunde des Nachmittags gelegt ist. Gegen 17.00 Uhr endet nach drei Stunden meistens der Nachmittag mit dem Lied »Kein schöner Land«, welches sich die Teilnehmer beim ersten Treffen ausgesucht haben. 

Der eigentlich geplante Ausflug mit einem auswärtigen Ziel musste diesen Sommer leider ausfallen. Leiterin Karin Kraus: »Wir mussten den dauerhaft hohen Temperaturen und den damit verbundenen Strapazen leider Tribut zollen und unsere Aktivitäten daher auf die heimischen Gefilde beschränken.«

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
15.02.2019
Bars, Musik, Kostümprämierung
Schon siebenmal fand der Gammlerball in Kehl bislang am Schmutzigen Donnerstag statt. In diesem Jahr ist das anders. Erstmals wird in der Stadthalle am Fasnachtssamstag gefeiert. Neben DJ Vuko sorgen verschiedene Narrenzünfte und die Gammlerbänd Willstätt für die Musik. Mit der Terminänderung aufs...
13.02.2019
Manufaktur für orthopädische Leistungen
Sie tragen uns im Laufe unseres Lebens durchschnittlich 180.000 Kilometer – unsere Füße. FUSS ArT, die Manufaktur für orthopädische Leistungen rund um den Fuß, ist seit Anfang Februar 2019 in der Moltkestraße 30-32 in Offenburg am Start und bietet ihren Kunden ein umfassendes Leistungsspektrum und...
04.02.2019
Offenburg
Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 7. bis zum 9. Februar findet auf dem Gelände die dreitägige Möbelmesse statt. Hier können die Kunden in verschiedenen Themenwelten die aktuellsten Wohntrends entdecken. Neben einem großen Sonderverkauf gibt es...
03.01.2019
Die eigene Firma zu gründen ist auch dank der Digitalisierung heute nicht mehr schwer – aber wie geht es dann weiter? Wie kleine und mittelständische Firmen erfolgreich werden, zeigen zwei Jungunternehmer bei einem Vortrag am 26. Januar in der Offenburger Oberrheinhalle.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

Im Jahr der Landesgartenschau übernachteten im Vergleich mit 2017 weniger Menschen in Hotels, dafür stieg die Nachfrage bei Ferienwohnungen.
vor 12 Minuten
Lahr/Schwarzwald
Weniger Gäste in Hotels – mehr in Ferienwohnungen. Das ist eine Bilanz der Stadtverwaltung beim Blick auf das Thema Tourismus 2018 in Lahr.
vor 5 Stunden
Schwanau - Ottenheim
Die Hauptversammlung stand beim Reit- und Fahrverein Ottenheim an. Der Vorsitzende Martin Frenk konnte dabei von der stetigen Entwicklung und erfolgreichen Veranstaltungen berichten. Longierhalle die im Dezember eingeweiht werden konnte, bezeichnete er dabei als den »I-Punkt« des Sportareals.
Was stimmt an dieser Eier-Schachtel nicht? Wer die Frage richtig beantwortet, hat die Chance, eine Tasche des Lahrer Anzeigers zu gewinnen.
16.02.2019
Lahrer Stadtgeflüster
Um graue Vorzeiten und eine Eierschachtel geht es heute im "Lahrer Stadtgeflüster".
Die Winkelstraße in Wittenweier kann Familie Storch künftig nicht mehr als Adresse angeben. Das Nest musste entfernt werden. Nun wird nach einem neuen Standort Ausschau gehalten.
16.02.2019
Schwanau - Wittenweier
Meister Adebar ist ein regelmäßiger und in der Regel auch beliebter Gast in Schwanau. Sechs Nester sind in den Ortsteilen bekannt, wobei in Wittenweier aktuell die Suche nach einem neuen Standort läuft.
16.02.2019
Friesenheim - Heiligenzell
Im Schlössle von Heiligenzell haben am Mittwoch gleich drei Veranstaltungen der Friesenheimer Christdemokraten stattgefunden. Was wie ein Sitzungsmarathon aussah, sortierte sich im Laufe des Abends.  
16.02.2019
"Blick ins Amtsblatt" Schwanau (46)
Kurioses und geschichtlich Interessantes findet sich beim »Blick ins Amtsblatt« Schwanau. In der Serie des Lahrer Anzeigers werden die »Schätze« aus den Jahren 1972 bis 2000 ans Licht gebracht – immer samstags. Heute: Juli bis Dezember 1989.
16.02.2019
De Hämme meint
Musikalisch wird es heute beim Hämme.
15.02.2019
Friesenheim
Der CDU-Gemeindeverband Friesenheim hat am Mittwoch im Heiligen­zeller Schlössle seine Kandidaten für die Kommunalwahl im Mai gekürt. Von den 22 Kandidaten für den Gemeinderat sind nur fünf weiblich.
Am Freitag demonstrierten etwa 250 Jugendliche auf dem Rathausplatz für mehr Klimaschutz.
15.02.2019
Lahr/Schwarzwald
Etwa 250 junge Menschen demonstrierten am Freitag auf dem Rathausplatz für mehr Umweltschutz. Um die Aktion am Vormittag durchzuziehen, ließen viele den Unterricht sausen. Die Schulen waren darauf vorbereitet. 
So sieht es aktuell vor dem Haus am Marktplatz aus. Der Gehweg vor dem Haus ist immer noch abgesperrt.
15.02.2019
Autos, Marktplatz, Windrad
Von fahrlässiger Brandstiftung geht die Polizei bei dem Brand am Marktplatz von vergangener Woche aus. Weil noch nicht erkaltete Asche oder Glut unsachgemäß entsorgt worden sei, soll es zum Brand gekommen sein. Neue Erkenntnisse gibt es ebenso bei den anderen beiden Bränden von vergangener Woche.
15.02.2019
Friesenheim - Schuttern
Landtagsmitglied Sandra Boser vom Bündnis 90/Die Grünen hat am Donnerstagnachmittag die Firma Albea Aluminiumbearbeitung und Metalloberflächentechnik in der Schutterner Draisstraße besucht.
Eine ungewöhnliche Predigt hielt Diakon Christoph Franke am Donnerstagabend. Thema war anlässlich des Valentinstags die Liebe.
15.02.2019
Lahr/Schwarzwald
Der Apostel Paulus bietet Einblicke in die Liebe aus einer anderen, ungewohnten und sprachgewaltigen Perspektive. Diakon Christoph Franke nutzten den Valentinstag am Donnerstag zu einem genauso außergewöhnlichen Gottesdienst in der Kirche Sankt Peter und Paul.