Betrug in Lahr

„Wunderheilerin“ bringt 72-Jährige um ihr Erspartes

Autor: 
red/ba
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
10. September 2021

©Symbolfoto: Ellen Matzat

Eine angebliche Wunderheilerin und ihre Komplizin haben einer 72-Jährigen in Lahr mehrere 1000 Euro abgeluchst.

Eine 72-jährige ist am Donnerstagmittag in Lahr Opfer eines üblen Betruges geworden.

Die Frau wurde laut Polizei bei einem Discounter in der Schwarzwaldstraße von einer Unbekannten angesprochen und in ein Gespräch verwickelt. Die Frau gab an, bei der 72-Jährigen eine „schlechte Aura“ festgestellt zu haben und prophezeite ihr in naher Zukunft einen schweren Schicksalsschlag, heißt es in dem Polizeibericht. Im Laufe der Unterhaltung sei eine weitere unbekannte Frau hinzugekommen. Sie teilte der 72-Jährigen mit, dass sie schon mehrfach bei der „Wunderheilerin“ war, um auch die bei ihr festgestellte „schlechte Aura“ zu heilen. Offenkundig steckte sie mit der anderen Frau unter einer Decke.

Geldscheine gegen Papier getauscht

Den beiden Betrügerinnen gelang es, die Rentnerin zu überreden, ihr Erspartes von zu Hause zu holen. Beim See in der Römerstraße kam es dann zu einem weiteren vereinbarten Treffen. Während der Unterhaltung wurden die mitgeführten Wertsachen von den unbekannten Frauen in ein Tuch eingewickelt. Für die „Reinigung der Aura“ habe sich die 72-Jährige dann kurz wegdrehen müssen. Diesen Moment nutzten die Betrügerinnen aus, um die Geldscheine in dem Stoffstück durch Papier zu ersetzen.

- Anzeige -

Den Austausch stellte die 72-Jährige erst zu Hause fest. Ursprünglich sei sie aufgefordert worden, die Stoffrolle aufgrund der „Wirksamkeit der Reinigung“ mehrere Tage verschlossen in einer Kiste aufzubewahren. Der entstandene Schaden beläuft sich auf mehrere 1000 Euro, so die Polizei.

Suche nach den Betrügerinnen

Die Polizei sucht jetzt nach den zwei Betrügerinnen. Die erste soll ungefähr 35 Jahre alt und 1,50 Meter groß sein. Bekleidet war sie mit einem lilafarbenen, knielangen Kleid, Sandalen und einer großen, beigen Handtasche. Die zweite Tatverdächtige sei etwa 40 Jahre alt und 1,65 Meter groß. Sie trug eine helle Hose und ein buntes, mattes Oberteil. Bei beiden Frauen waren die blonden Haare zu einem Zopf gebunden. Sie sollen laut Polizei mit einem osteuropäischen oder russischen Akzent gesprochen haben.

Zeugen wenden sich unter 07821 2770 an die Lahrer Polizei.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

17.09.2021
Friesenheim
Der Friesenheimer Gemeinderat stimmte nach langer Debatte dem Projekt für Oberschopfheim zu. Ein Service gerade für ältere Menschen. Auch Friesenheimer zu Besuch dürfen mitfahren.
17.09.2021
Lahr - Mietersheim
Der  125. Geburtstag des Mietersheimer Vereins und der 95. Geburtstag der  Handballabteilung sind der Pandemie  zum Opfer  ausgefallen.
17.09.2021
Lahr
Drei Fragen an Steffen Siefert zum coronabedingten Ausfall des Kreidlinger-und-Bäuerle-Drehs. Ins Blaue hinein zu planen, das wäre ein zu großer Aufwand gewesen.
17.09.2021
Lahr
Weil Müll und Vandalismus zunehmen, hat die Verwaltung eine rechtliche Prüfung in die Wege geleitet. Der Gemeinderat erhält danach eine Vorlage zur Entscheidung. 
16.09.2021
Friesenheim
Der Gemeinderat Friesenheim diskutiert sehr angeregt und durchaus kontrovers das Thema und beschließt dann einen Gemeindevollzugsdienst in Teilzeit.
16.09.2021
Meißenheim
Das Thema faire Bauplatzvergabe wird im nächsten Gemeinderat Meißenheim diskutiert. Der Ortschaftsrat Kürzell hatte schon im Juni über gerechtere Kriterien beraten. Einheimische dürfen nicht mehr bevorzugt werden. Eine Entscheidung fällt später.   
16.09.2021
Lahr
Der Pädagoge Martin Ries ist seit vergangenen Donnerstag als Leiter des Max-Planck-Gymnasiums im Amt. Er unterrichtet Biologie, Sport, Psychologie sowie Naturwissenschaft und Technik.
16.09.2021
Lahr
Generisches Maskulinum oder doch Stern? Unsere Zeitung hat nachgefragt bei Behörden und Firmen. Manche habe eine klare Regelung, andere nicht und die Dritten denken noch nach.
15.09.2021
Lahr
Volles Programm am Samstag im Stadtpark Lahr: Kunstführung, Künstlergespräche, Jazzkonzert und Filmpremiere mit Sektausklang.
15.09.2021
Lahr
Die Lahrcard im Scheckkartenformat ist von Samstag an erhältlich / Sie ersetzt die bisher üblichen Papiergutscheine der Lahrer Werbegemeinschaft.
15.09.2021
Lahr - Kippenheimweiler
Die Umfahrung und die Pläne am Waldmattensee sind beim Stadtteiltag in Kippenheimweiler von den Teilnehmern leidenschaftlich diskutiert worden.
14.09.2021
Kippenheim
Nachdem eine Autofahrerin am Montag die Vorfahrt eines Motorradfahrers in Kippenheim missachtet haben soll, ist es zu einer Kollision gekommen. Der Motorradfahrer musste mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das Autohaus Roth KG beschäftigt über 70 Mitarbeiter an drei Standorten in der Ortenau. Nun soll das Team weiter wachsen.
    17.09.2021
    Verstärkung gesucht: Autohaus Roth stellt ein
    Das Autohaus ROTH steht für persönliche Betreuung sowie kundenorientierten Service - und das seit 45 Jahren! Für die Standorte in Offenburg und Oppenau wird Verstärkung gesucht. Das Unternehmen freut sich auf interessante Bewerbungen.
  • Wer aus seinem Garten ein Wohnzimmer für draußen machen will, findet in der "Holz im Garten"-Ausstellung der B+M HolzWelt GmbH in Appenweier viele Spielarten für die "Einrichtung". 
    13.09.2021
    B+M HolzWelt Appenweier: Beste Produkte, beste Beratung
    Holz ist ein lebendiger Werkstoff, klimaneutral und vielseitig dazu. Wie facettenreich die Verwendung ist, demonstriert die B+M HolzWelt GmbH in Appenweier eindrucksvoll auf mehr als 15000 Quadratmetern Ausstellungsfläche. Dazu gibt's Beratung aus einem Guss.
  • Junge Schulabgänger haben in der Ortenau gut lachen: Ihnen stehen eine Vielzahl an Wegen für die passende berufliche Zukunft offen.
    10.09.2021
    Bereits heute an die berufliche Zukunft denken
    Duale Ausbildung, duales Studium oder Studium? Für Schulabgänger ist es nicht einfach, sich für den passenden beruflichen Werdegang zu entscheiden. Denn gerade in der Ortenau gibt es erfolgreiche Unternehmen aller Branchen, die unzählige Karrieremöglichkeiten bieten.
  • 50 Jahre Komfort und Bequemlichkeit: das muss gefeiert werden. Auch bei Möbel RiVo in Achern.
    31.08.2021
    3. und 4. September: Stressless®-Show-Truck bei Möbel RiVo
    Vor genau 50 Jahren, im Jahre 1971, begann eine norwegische Erfolgsgeschichte: Der erste Stressless® Relaxsessel kam auf den Markt. Ein revolutionärer Sessel, der einen neuen Standard in Sachen Komfort und Funktionalität setzte.