Lahr/Schwarzwald

ZDF interviewt Lahrer Genossen zur Großen Koalition

Autor: 
Jacqueline Meier
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
09. Februar 2018

SPD-Fraktionssprecher Roland Hirsch stand dem ZDF bei der Mitgliederversammlung Rede und Antwort zum Thema Groko. ©Jacqueline Meier

Der Verhandlungsmarathon von CDU/CSU und SPD ist beendet, die Parteien haben sich am Mittwoch geeinigt. Und just an diesem Abend – der Zufall wollte es so – hatte der SPD-Ortsverein zur Mitgliederversammlung eingeladen. Für das ZDF eine gute Gelegenheit, Mitglieder der Basis zu befragen. 

Dass er sich mal in einem Fernseh-Interview über die Bundespolitik äußern würde, hätte sich Roland Hirsch, SPD-Fraktionsvorsitzender im Gemeinderat, sicher nicht träumen lassen. Am Mittwochabend bei der Mitgliederversammlung in der »Dammenmühle« aber hielt ihm eine Reporterin des ZDF ein Mikro­fon unter die Nase, die Kamera war auf ihn gerichtet und nahm jedes Wort auf, das er sagte.

Hirsch: »Zwei Machtzentren«

Er finde es gut, dass Martin Schulz den Parteivorsitz an Andrea Nahles abgeben und selbst das Außenministerium übernehmen wolle, meinte Hirsch. Damit entstünden zwei Machtzentren, in denen die SPD ihre Handschrift beweisen könne, war zwei Stunden später im »Heute-Journal« zu hören. 

Kremling-Deinert: »Opposition wäre glaubwürdiger«

Mit Stefanie Kremling-Deinert hatte das Kamerateam aber auch eine Stimme gegen die Große Koalition aufgenommen. Sie fände die Partei glaubwürdiger, wenn sie zu ihrem Wort vom Wahlabend im Herbst 2017 stehen und in die Opposition gehen würde. 
Der Beitrag über die Mitgliederversammlung, der am Ende ausgestrahlt wurde, dauerte nur eine knappe Minute, zeigte aber, wie unterschiedlich die Meinungen an der Basis sind. 

- Anzeige -

Fechner: »Verhandlungen gewonnen«

Bundestagsabgeordneter Johannes Fechner, der bei den Verhandlungen im Team Inneres und Recht gesessen hatte, hatte extra eine Fraktionssitzung in Berlin geschwänzt, um in seinem Wahlkreis an diesem Abend das 177 Seiten starke Papier und die darin enthaltenen Ergebnisse zu erläutern. »Wir dürfen nicht mehr so rumlavieren und absichern wie in der letzten Periode«, sagte er. Die SPD sei im Maschinenraum des Schiffs gewesen, die Kanzlerin auf dem Sonnendeck. »Wir haben die Wahl verloren, aber die Verhandlungen gewonnen«, sagte er und forderte die Partei auf, ruhig mit etwas politischer Rauflust ans Werk zu gehen. 

OB Müller: »Aus der Saat was machen«

»Wir müssen uns befleißigen und aus der ausgebrachten Saat was machen«, sagte Oberbürgermeister und Parteimitglied Wolfgang G. Müller. Im Sinneswandel von Martin Schulz, der sich ursprünglich gegen eine Koalition ausgesprochen hatte, sieht er keinen Widerspruch oder Wankelmütigkeit. »Dinge ändern sich«, so der OB. »Wer jetzt in die Opposition gehen will, hat Sehnsucht nach Bedeutungslosigkeit.« 

Klare Mehrheit für Groko

»Mit der Gewissensfrage ist jetzt jeder allein für oder gegen den Vertrag mit der CDU«, sagte Nachrichtensprecherin Marietta Slomka am Ende des Beitrags. Bei der Abstimmung unter den 34 anwesenden Mitgliedern zeigte sich mit 29 Ja-Stimmen eine deutliche Mehrheit für die Groko. Einer war dagegen, drei haben sich noch nicht entschieden. 

Info

Jetzt sind die Mitglieder am Zug

Vom 20. Februar bis zum 2. März wird die SPD-Basis zum Mitgliederentscheid aufgefordert. Das Ergebnis soll am 4. März verkündet werden. SPD-Bundestagsabgeordneter Johannes Fechner appellierte an die Mitglieder, an der Wahl teilzunehmen. »Es wäre peinlich, wenn wir nur 20 Prozent Wahlbeteiligung hätten«, sagte er.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 13 Minuten
Meißenheim
Mit besonderen Aktionen wie Baumpflanzungen  oder auch Holzversteigerungen bringt die Gemeinde den Bürgern in Meißenheim und Kürzell den Wald nahe gebracht.   
vor 4 Stunden
"Wir essen an Weihnachten..."
Der Lahrer Anzeiger zählt die Tage: Bis einschließlich Heiligabend, 24. Dezember, verrät an dieser Stelle täglich ein bekanntes Gesicht aus Lahr, was an den Feiertagen in der Familie auf den Teller kommt. 
vor 6 Stunden
Erste Aufführung am Samstag
Die Friesenheimer Kolpingsfamilie ist immer noch mitten in der Probe, bevor es am Samstag schließlich auf die Bühne geht. Der Lahrer Anzeiger hat die Akteure besucht, um einen Vorgeschmack zu bekommen.
vor 6 Stunden
Lahr
Gegen Tobias Pietsch, Inhaber des Lahrer Geschäfts „Hanfnah“, hat die Freiburger Staatsanwaltschaft Anklage erhoben. Im Falle einer Verurteilung droht ihm eine hohe Haftstrafe. 
vor 8 Stunden
Oberweier
Gleich vier Frauen konnten in Oberweier für ihre 60-jährige Mitgliedschaft geehrt werden. Die Frauen- und Müttergemeinschaft stimmt sich in Gotteshaus und Pfarrheim auf den Advent ein.  
vor 8 Stunden
Schwanau - Wittenweier
An sechs Tischen wurde in Wittenweier beim Tischtennis-Club sportlich um Ruhm und Ehre gekämpft
vor 8 Stunden
Lahr/Schwarzwald - Reichenbach
Den Advent hat das Altenwerk zum Anlass genommen und eine Feier am Mittwoch in Reichenbach ausgerichtet. Neben weihnachtlichen Liedern gab es auch Gespräche über die Arbeit des Seniorenwerks.
vor 8 Stunden
Weihnachtsserie "Wir freuen uns aufs Fest (5)
Noch 18 Tage bis Weihnachten, und der Zauber der Adventszeit zieht viele in seinen Bann. Doch auch Vorbereitungen für das Weihnachtsfest müssen getroffen werden. Der Lahrer Anzeiger stellt jeden Tag Bürger aus Meißenheim und Schwanau vor, die ihre Pläne und Wünsche für das Weihnachtsfest verraten....
Werner Schönleber hat viel recherchiert zum Thema Atombomben.
vor 15 Stunden
Lahr/Schwarzwald
Auf Einladung des Lahrer Friedensforums hat der junge Historiker Werner Schönleber am Mittwochabend aufgezeigt, dass in den 1960er-Jahren auf dem Lahrer Flugplatz tatsächlich amerikanische Atombomben gelagert wurden. In der Diskussion keimte die Frage auf, ob der nach wie vor existierende...
vor 20 Stunden
Schwanau - Ottenheim
Die Ottenheimerin Susanne Reibel-Oberle ist seit vielen Jahren eine Kapazität im Schwimmen. Im August räumte die 55-Jährige fünf Goldmedaillen bei der offenen Schwimm-WM ab. Am Mittwoch wurde Reibel-Oberle von der Gemeinde Schwanau geehrt.  
WG-Vorsitzender Richard Kopf (links) verabschiedet Günter Siefert.
05.12.2019
Friesenheim
Steigende Kosten machen örtlichen Winzern zu schaffen. Mehr noch: Sie glauben, dass ihre Arbeit nicht mehr geschätzt wird. Verbraucher würden auf Billigprodukte ausweichen. Friesenheims Winzer-Boss Richard Kopf findet dazu nun deutliche Worte.
„Schwanensee“ ist eines der berühmtesten Ballette zur Musik Pjotr Iljitsch Tschaikowskis. Am Freitag, 13. Dezember, wird es in Lahr aufgeführt.
05.12.2019
Lahr/Schwarzwald
Passend zur Weihnachtszeit bringt das russische Nationalballett „Schwanensee“ auf die Bühne im Parktheater. Für die Vorstellung am Freitag, 13. Dezember, verlost der Lahrer Anzeiger dreimal zwei Eintrittskarten.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • vor 9 Stunden
    Durbach
    Vorspeise, Hauptspeise, Dessert – das kann jeder. Das Hotel Ritter in Durbach geht dagegen andere Wege. Mit [maki:‘dan] haben die Hoteleigentümer Ilka und Dominic Müller nichts anderes als die Revolution im Ritter eingeleitet. Was dahintersteckt.
  • 02.12.2019
    Freistett
    Ob zu Weihnachten, zum Geburtstag oder zu einem besonderen Anlass: Edle Spirituosen sind ein beliebtes Geschenk. Wer aber das besondere Etwas sucht, wird bei „Getränke Hetz“ in Rheinau-Freistett fündig – denn dort ist die Auswahl wahrlich gigantisch!
  • 02.12.2019
    Bergheimer Industrie- & Garagentore GmbH
    „Wir machen Ihr Tor“ ist die Devise des Unternehmens Bergheimer Industrie- & Garagentore GmbH mit dem Hauptsitz in Appenweier und bietet seinen Kunden eine breite Palette verschiedenster Toranlagen. Für jede noch so schwierige Einbausituation fertigt Bergheimer Toranlagen für den privaten und...
  • 29.11.2019
    Bei Leitermann Schlafkultur
    Leitermann Schlafkultur wird 60 Jahre alt und feiert das mit Experten-Vorträgen und tollen Jubiläumsangeboten. Seien Sie dabei!