OB Ibert zu Besuch

Zu viel Verkehr und wilde Parkerei in Kippenheimweiler

Autor: 
rb
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
15. September 2020

Bruno Schwendemann von der Firma Vogel-Bau (links) erläutertOberbürgermeisterMarkus Ibert (rechts) und dem Ortschaftsrat die Probleme am Waldmattensee und die Erweiterungspläne. ©Foto: Reiner Beschorner

Auf der letzten Etappe seiner Rundreise durch die sieben Stadtteile hat sich Oberbürgermeister Markus Ibert den Fragen der Wylerter Bürgerinnen und Bürger gestellt. Erwartungsgemäß hat das Thema Straßenverkehr die sachlich geführte Diskussionsrunde beherrscht.

Es gab aus den Reihen des Ortschaftsrats allerdings auch Klagen über den oft stockenden Informationsfluss zwischen der Stadt- und Ortsverwaltung.

Nach einem Rundgang wurden Oberbürgermeister und Ortschaftsräte am Clubheim des SV Kippenheimweiler von über 40 Bürgerinnen und Bürgern erwartet, von denen knapp ein Dutzend Markus Ibert gut 90 Minuten lang mit Fragen löchert.

B3-Umfahrung

Das alles beherrschende Thema war die geplante B 3-Umfahrung von Kippenheim sowie die Situation um den ruhenden und fließenden Verkehr in der Kaiserswaldstraße, der für die Anwohner immer mehr zur Belastung wird, aber auch für Schulkinder und ältere Menschen, die weniger gut zu Fuß sind, ein erhöhtes Gefahrenpotential beinhalte. Iber verwies auf ein Gutachten, das die Stadt in Auftrag  gegeben hat, in dem  kurzfristig umsetzbare Maßnahmen zur Beruhigung des Verkehrs untersucht werden sollen. 

- Anzeige -

Mehrfach angesprochen wurde  der marode Zustand innerörtlicher Verkehrswege wie der Luisen- und Bahnhofstraße, die dringend einer Sanierung bedürften. Dies konnte der Oberbürgermeister angesichts der gleichgelagerten Probleme in den übrigen Stadtteilen und in der Kernstadt mit einem Blick auf die hohen Kosten allerdings nicht zusagen. 

Ein Dorn im Auge manches Anwohners sind die in die Jahre gekommenen Straßenbäume in der Bahnhofstraße, die aufgrund ihrer Größe immer mehr Laub abwerfen. OB Ibert und Ortsvorsteher Tobias Fäßler appellierten an den Bürgersinn der Wylerter, der bei der ehrenamtlichen Gestaltung und Bepflanzung von Verkehrsinseln vorbildlich zum Ausdruck komme. „Es ist wie (fast) überall, einerseits wollen die Menschen eine grüne Wohnlandschaft, andererseits will niemand Laub oder Schatten vor seinem Haus“, sagte Ibert. Fäßler bat die Betroffenen, weiterhin selbst Hand anzulegen.

Verkaufsleiter Bruno Schwendemann von der Firma Vogel-Bau hat auf dem Betriebsgelände beim  Waldmattensee über die teils massiven Probleme mit dem Parkverhalten von Seebesuchern und dem strikt verbotenen Betreten des Betriebsgeländes durch Badegäste informiert. Er  bat die Stadt  außerdem um Unterstützung bei den Plänen  des Unternehmens, das außerhalb der Vorrangfläche für den Kiesabbau zusätzliches Gelände für Lagerzwecke benötigt. Eine weitere Station des Besuchs war der ambulante Pflegedienst Mara in der Wylerter Hauptstraße.

Zitat des Tages

Was hat der OB über seinen Besuch in Kippenheimweiler gesagt? „Auch wenn man einiges besser machen könnte, so lässt es sich in Wylert doch gut leben.“ Auch das Zitat des Tages stammte vom Stadtoberhaupt: „Dummheit ist nicht ganz regulierbar“ (Ibert zur Anregung eines Ortschaftsrats, auf dem Betriebsgelände der Firma Vogel-Bau durch zusätzliche  Verbotsschilder auf die Gefahren beim Baden hinzuweisen).

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 22 Minuten
Lahr
Historische Fotos von Rolf und Eugen Dieterle, bekannt von „Foto Dieterle“, sind im Stadtmuseum zu sehen.
vor 10 Stunden
Lahr
Neben dem Antrag der Linken Liste & Tierschutzpartei geht es am Montag in der Gemeinderatssitzung auch um Tempo 30 im Tal und die Parkplätze im Seepark.
vor 13 Stunden
Lahr
Das Polizeirevier Lahr hat im Rahmen eines Sicherheitstags die Einhaltung der Maskenpflicht im Nahverkehr kontrolliert. Wir waren dabei.
vor 20 Stunden
Lahr
Eine Sitzung im Seniorenbeirat befasste sich am Mittwoch mit Corona-Prävention für ältere Menschen und Risikogruppen.
vor 22 Stunden
Friesenheim - Heiligenzell
Der Ortschaftsrat Heiligenzell hat die niedrigere Kita-Rechnung gebilligt. Die Kündigung einer Erzieherin in Oberschopfheim war ebenfalls Thema.
vor 23 Stunden
Lahr
Herbstputz: Die Stadt Lahr reinigt am Montag das Nest auf dem Storchenturm. So wird der Storchenturm für Mensch und Tier sicherer.
vor 23 Stunden
Lahr
Der Herbst ist da – und die Temperaturen werden in den kommenden Tagen und Wochen deutlich sinken. Für die Gastronomiebetriebe in Lahr bedeutet das: Aufgrund der Corona-Beschränkungen und damit weniger Sitzplätze im Innenbereich müssen sie sich für die Außenbewirtung etwas einfallen lassen. Die...
25.09.2020
Friesenheim - Schuttern
Der Ortschaftsrat in Schuttern stellt sich gegen Ortsvorsteher Hans-Jürgen Kopf bei der Straßenverbreiterung ins Gebiet Neumatt.
24.09.2020
Lahr - Reichenbach
Die erste von vier Radservice-Stationen ist an der Hammerschmiede in Reichenbach eingeweiht worden.
24.09.2020
Interview mit Ortsvorsteher Norbert Bühler
Unter der Festhalle in Kuhbach soll ein Treffpunkt für Jugendliche eingerichtet werden. Dazu wurden im Vorfeld 70 junge Leute im Lahrer Stadtteil angeschrieben – aber nur zwei zeigten Interesse. Über das weitere Vorgehen hat Wolfgang Beck mit Kuhbachs Ortsvorsteher Norbert Bühler gesprochen. 
24.09.2020
Lahr
Ein Junge ist in Lahr in der Reichenbacher Hauptstraße vor ein Auto gerannt und wurde dabei schwer verletzt. 
24.09.2020
Mahlberg - Orschweier
Ein Exhibitionist soll am Mittwochmorgen eine Frau am Bahnhof Orschweier belästigt haben. Die Polizei sucht Zeugen zu dem Vorfall.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Curvy Queen bietet trendy Mode bis Kleidergröße 60.
    16.09.2020
    Coole Looks bis Kleidergröße 60 / Drei tolle SSV-Shoppingtage
    Das Bekleidungsgeschäft Curvy Queen in der Offenburger Platanenallee bietet eine große Auswahl an Plus-Size-Mode. Vom 17. bis 19. September gibt es beim Sommerschlussverkauf die starke Mode zu reduzierten Preisen.
  • Voller Einsatz für die Patienten: Das Reha-Sport-Team vom Offenburger RehaZentrum - Sabrina Weidner, Sarah Figy, Mario Truetsch und Lars Bilharz (v. l.)
    15.09.2020
    Neue Kurse starten im Oktober – jetzt anmelden!
    Fit werden, fit bleiben: Dieses Ziel hat sich das Team des RehaZentrums in Offenburg für seine Kunden auf die Fahnen geschrieben. Hier bekommt jeder sein maßgeschneidertes Therapie- und Fitnessprogramm. Wer langsam wieder in Bewegung kommen will oder an einer Grunderkrankung, wie Rückenschmerzen...
  • Alexander Benz (von links), Michel Roche, Thomas Kasper, Erhard Benz und Erika Benz stehen an der Spitze des Top-Life.
    07.09.2020
    Top-Life Berghaupten: Die Adresse für Gesundheit und Fitness
    Gesundheit und Fitness haben eine Adresse in der Ortenau: Seit 1996 ist das Top-Life Gesundheitszentrum Benz KG in Berghaupten Ansprechpartner Nummer eins, wenn es in der Region um private Gesundheitsvorsorge, Wellness und medizinische Versorgungsangebote geht.
  • Die Vereine im ewo-Gebiet haben die Chance, für ihre Nachwuchsmannschaften zu gewinnen.
    28.08.2020
    Vereinsaktion #Ballwechsel: Energiewerk Ortenau und Partner suchen trickreiche Teams und deren Fans
    Es werden immer noch Ballkünstler gesucht! Aber: Die Aktion #Ballwechsel, die das  Energiewerk Ortenau (ewo) gemeinsam mit  starken Partnern im August ins Leben gerufen hat, geht in die letzte Runde. Noch bis Samstag, 15. Oktober, kann auf der Facebook-Seite von fussball.bo.de gevotet und markiert...