Meißenheim

Zwei Meißenheimer in der Schweiz im Handball aktiv

Autor: 
Hans Spengler
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
24. August 2019

Die Meißenheimer Brandstaeter (links) und Velz sind im Schweizer Handball aktiv. ©Hans Spengler

Jürgen Brandstaeter als Coach und Alexander Velz als Spieler sind beim Handballverein des TV Möhlin in der Schweiz unter Vertrag.

Der 56-jährige ehemalige Nationaltorwart Jürgen Brandstaeter ist als Coach beim TV Möhlin in der Schweiz beschäftigt. Deren erste Mannschaft spielt in der Nationalliga B. Handballtrainer Brandstaeter ist aktuell mitten in der Vorbereitung für die nächste Handballrunde 2019/20 und trainiert mit seiner Mannschaft seit sechs Wochen. 
Viermal trainiert wird in der Woche, hinzu kommen noch die Einzeltrainings im Kraftraum. In zwei Wochen ist in der Schweiz Rundenbeginn der Nationalliga B, die mit 14 Mannschaften bestückt ist. In der abgelaufenen Runde erreichte Möhlin unter Jürgen Brandstaeter den dritten Tabellenplatz. 

Turniersieg in Willstätt

Das Training in der Vorbereitung läuft gut. Es wurden auch Trainingsspiele gegen starke Gegner absolviert. Am zurückliegenden Wochenende hatte Brandstaeter mit seiner Schweizer Mannschaft von Donnerstag bis Sonntag an einem Trainingslager in Willstätt teilgenommen. Dabei gewann das Schweizer Team auch das Willstätter Turnier um den »Hilzinger Cup«. Bei solchen Gelegenheiten setzt der Coach der Schweizer gerne auch einige ganz junge Spieler ein, um dabei ein breites Spielerpotenzial zu testen. 

Die Spieler der ersten Mannschaft sind überwiegend jung – 14 Spieler stehen zur Verfügung. Was ihnen noch fehlt, ist etwas Feinschliff, bis sie konstant mithalten können. Grundsätzlich haben sie sich sehr gut integriert, so auch Alexander Velz aus Meißenheim, der bei der beginnenden Runde in der Schweizer Mannschaft dabei ist. 

- Anzeige -

Velz soll nach und nach zum Spielmacher aufgebaut werden. Er wurde von Brandstaeter bereits in der Meißenheimer Jugend trainiert. »Alexander kann im Sturm praktisch auf allen Positionen im Rückraum eingesetzt werden, so der Coach. Er passe optimal in die Möhliner Mannschaft, habe aber auch  noch Potenzial nach oben. »Er ist als Spielgestalter, Torschütze wertvoll. Ich denke, dass Alexander bis in rund sechs Monaten unser Leistungsträger wird«, so der  zuversichtliche Trainer im Gespräch mit dem Lahrer Anzeiger. 

Unter die ersten Vier

Velz ist mit seiner Ausbildung zum Kaufmann bei Zürcher-Bau in Meißenheim fertig und wird auch weiter dort arbeiten. Brandstaeter nimmt, wenn er zum Training der Mannschaft nach Möhlin fährt, den jungen Handballer aus Meißenheim in seinem Auto mit. Bei Spielen ebenfalls. »Unser Ziel für die kommende Runde ist es, unter die vier besten Mannschaften zu kommen. Der Aufstieg in die Nationalliga A ist derzeit nicht geplant und wäre auch zu früh, aber man sollte ›niemals nie‹ sagen. Wenn die Zeit gekommen ist, dass die Mannschaft grundsolide arbeitet, könnte er sich vorstellen, mit ein oder zwei zusätzlichen Spielern aus dem Ausland, auch in einigen Jahren die Nationalliga A zu stemmen. 

Brandstaeter stuft seinen Posten als Trainer als knochenharten Job ein. In den vergangenen zwölf bis 14 Monaten habe er mit dem Fahrzeug, das ihm zur Verfügung steht, rund 90 000 Kilometer zurückgelegt. Trotzdem sprüht er noch voller Tatendrang – denn er lebt Handball. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 5 Stunden
Friesenheim - Schuttern
Der Turnverein Oberschopfheim richtete in der Offohalle die Badischen Prellballmeisterschaften aus. Die Herren holten in der Altersklasse zwar den Titel, doch die Zukunftsaussichten für den Prellball sind alles andere als rosig.
vor 11 Stunden
Meißenheim - Kürzell
Anita Rinklef aus Kürzell ist ehrenamtliche Helferin der Tafel Lahr. Und dazu eine „großartige“, wie deren Leiterin, Ingrid Schatz, ergänzt. Zwischenzeitlich ist auch ihre Tochter Daniela Lossmann mit an Bord gekommen.
vor 11 Stunden
Lahr
Auf den Lahrer Straßen sind ab Montag, 3. Februar, auffällige Fahrzeuge unterwegs: Autos der Firma CycloMedia mit Spezialkameras auf dem Dach. 
25.01.2020
Lahraus, Lahrein
De Bürkle Paul erzählt heute von 5967 Mails im Ordner „Unbekannt“ und einem Hackerangriff.
25.01.2020
Lahrer Stadtgeflüster
Lokalchefin Anja Rolfes flüstert diese Woche von Lahr als Spitzenreiter, göttlichem Beistand und wie könnte es derzeit anders sein: Fasnacht.
25.01.2020
"Moment mal...Straßengeschichten" (1)
„Moment mal...!“ Der Lahrer Anzeiger schlendert einmal im Monat durch die Stadt und spricht einen Menschen an. Was hat er oder sie zu erzählen? Um „Straßengeschichten“ geht es in der neuen Serie – zwölf Folgen lang, immer am letzten Samstag eines Monats. Los geht es mit dem Straßenmusiker Stefan...
25.01.2020
Lahr
Nach knapp sieben Monaten Bauzeit sind die Lahrer Gewerbegebiete jetzt mit Glasfaser ausgestattet. Zirka 220 Unternehmen können davon profitieren, 22 Verträge sind bereits abgeschlossen. Es ist ein nächster Schritt zur flächendeckenden Versorgung. 
25.01.2020
Meißenheim - Kürzell
Gegenstand der Sitzung des Ortschaftsrats Kürzell am Donnerstag war unter anderem die geplante Erweiterung des Sportheims der Sportfreunde Kürzell.
24.01.2020
Friesenheimer Kolumne "Umgekrempelt"
Eigentlich ist Walter Holtfoth als Rock-DJ bekannt. In seiner eigenen Kolumne »Umgekrempelt« meldet sich der 63-Jährige einmal in der Woche zu Wort und schreibt über Themen, die unterhalten, aufregen oder einfach nur Spaß machen.
24.01.2020
Friesenheim - Schuttern
Zum Richtfest des Mehrzweckgebäudes auf dem Campinplatz in Schuttern kamen Vertreter der Gemeinde und aus den Handwerksbetrieben zusammen.
24.01.2020
Lahr
Wie steht es um das Volksbegehren »Rettet die Bienen«? Vertreter der Initiative, des BLHV sowie des Ministeriums für Landwirtschaft und Umwelt haben am Donnerstag in der Aula des Max-Planck-Gymnasiums den Stand und Ziele vorgestellt. Manfred Kaiser, Stabsstelle Umwelt, erklärte auf Nachfrage, wo...
24.01.2020
Friesenheim - Oberschopfheim
Der unbefriedigende Zustand des Oberschopfheimer Festplatzes wird sich aufgrund eines Investitionsbedarfs von 900 000 Euro zumindest mittelfristig kaum ändern. Die Sanierung ist derzeit nicht finanzierbar.  

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -