Meißenheim

Zwei Rekordspender bei Blutspende-Termin in Meißenheim

Autor: 
Hans Spengler
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
17. November 2019

Für den Meißenheimer Gerhard Kern ist Blutspenden eine Selbstverständlichkeit. Beim Termin in der Festhalle Meißenheim ließ er sich schon 121. Mal den wertvollen Lebenssaft abnehmen. ©Hans Spengler

Das über Jahrzehnte vorhandene Gefälle bei Blusspenden zwischen Stadt und Land, kann nur durch die Einsätze der mobilen DRK-Blutspendedienste in den kleinen Gemeinden ausgeglichen werden. Zwei Rekordspender waren beim Termin in der Festhalle Meißenheim dabei.
 

Am Donnerstagnachmittag war es wieder soweit und das Deutsche Rote Kreuz (DRK) war in der Festhalle in Meißenheim. Normalerweise finden im Bereich des DRK-Ortsvereines Meißenheim-Schwanau jährlich vier Blutspende-Termine statt, die von dem Ortsverein organisiert werden. Zwei Termine werden in Meißenheim und zwei in Schwanau durchgeführt. 

Durch eine Terminkollission stand jedoch für den Spendetermin am Donnerstag in Schwanau keine Räumlichkeit zur Verfügung. Aus diesem Grund wurde dieser kurzfristig nach Meißenheim in die Festhalle verlegt, wo ausreichende Räumlichkeiten für die Versorgung, Vorbereitung und das notwendige Ruhen der Spendenwilligen nach der Abgabe der Blutentnahme zur Verfügung stehen. 

Viele Helfer im Einsatz

- Anzeige -

Vom DRK-Blutspendedienst waren die drei Ärzte Jürgen Heckmann (Leiter), Ullrich Hoffman, Nina Kube mit sieben Fachkräften vor Ort. Michael Körner, Leiter der Einsatzkräfte des Ortsvereins Meißenheim/Schwanau, hatte 22 Helfer im Team, die bei Blutabnahme, Betreuung, Registrierung und Verpflegung mitwirkten.
 
Jürgen Heckmann zeigte sich im Gespräch mit dem Lahrer Anzeiger sehr zufrieden mit der Organisation in Meißenheim. „Wir kommen immer wieder gerne hierher, denn der DRK-Ortsverband Meißenheim/Schwanau hat eine tolles Helferteam an Bord.“

Was in den Nachmittagsstunden etwas schleppend anlief, änderte sich dann mit Beginn der Feierabendzeit grundlegend. Zahlreiche Spendenwilligen fanden sich in der Halle ein. Die Helfer des Ortsverbands waren bestens vorbereitet und hatte für die Spender Nudeln mit Bolognese, und Salate, sowie Kuchen und Kaffee und sonstige diverse Getränke gerichtet. Etwas Süßes gab es in Form einer Tafel Schockolade. 

Schön war am Rande des Blutspendetermins in Meißenheim auch wieder zu beobachten, dass die Spender untereindander eine Art kleinen Spendenwettkampf austragen. Erkennbar daran, dass sie sich stolz von der Anzahl ihrer Spenden und den wahrgenommenen Terminen berichten. Die Verantwortlichen der Aktion waren auf jeden Fall mit dem Ergebnis aus dem Spendentermin zufrieden. Blut, kostbarer Lebenssaft, mit dem vielen Menschen geholfen werden kann. 

Info

Zwei Rekord-Butspender dabei

Insgesamt 190 spendenwillige Personen waren in Meißenheim erschienen, wovon bei 171 Blutspenden entnommen werden konnten. Unter den Blutspendern befanden sich immerhin 15 Erstspender.  

Als Rekordspender kam Norbert Schäfer aus Alllmannsweier zu dem Blutspendetermin, der bereits 152 Spenden abgegeben hat. Viele Male kam er bereits alten Landkreis Lahr zu Spendenterminen und war mit dem Fahrrad unterwegs. 

Aber auch einige weitere Blutspender mit hohen Beteiligungszahlen waren zu dem Termin in die Festhalle nach Meißenheim gekommen. So unter anderem Gerhard Kern aus Meißenheim, der schon 121 Mal seinen kostbaren Lebenssaft gespendet hat.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Lahr

vor 2 Stunden
Meißenheim
Die vorzeitige Aufstellung für den Bebauungsplan „Hofackern II“ in Kürzell wird es nicht geben. Der von der Gemeinde zunächst vorgeschlagene Aufstellungsbeschluss wurde in der Sitzung des Gemeinderats am Montagabend bei drei Enthaltungen abgelehnt.  
vor 2 Stunden
Weihnachtsserie "Wir freuen uns aufs Fest" (9)
Noch 13 Tage bis Weihnachten, und der Zauber der Adventszeit zieht viele in seinen Bann. Doch auch Vorbereitungen für das Weihnachtsfest müssen getroffen werden. Der Lahrer Anzeiger stellt jeden Tag Bürger aus Meißenheim und Schwanau vor, die ihre Pläne und Wünsche für das Weihnachtsfest verraten....
Der Friesenheimer Wald war Thema im Gemeinderat.
vor 2 Stunden
Friesenheim
Der Holpreis ist im Keller, die als klimastabil geltende Buche leidet unter dem Wassermangel und den hohen Temperaturen und auch für das Jahr 2020 ist bislang kein Hoffnungsschimmer in Sicht, dass sich die Lage im Friesenheimer Wald entspannt.
vor 2 Stunden
Lahr
Die Stadt Lahr möchte zur Fairtrade-Kommune werden und sucht noch nach Partnern.
vor 2 Stunden
Meißenheim
Am Sonntagnachmittag fand in der Sporthalle in Meißenheim ein Minispielfest der HTV-Zwerge statt.
In Heiligenzell soll neben einem neuen Kindergarten auch ein Neubaugebiet entstehen. Der künftige Kindergarten gehört zu einer der großen Investitionen.
vor 9 Stunden
Friesenheim
Der Friesenheimer Gemeinderat hat den Haushalt am Montag in der Sitzung endgültig festgezurrt. Erneut kommt die Gemeinde ohne Kredit aus. Im nächsten Jahr könnte es aber durch Verpflichtungsermächtigungen in Höhe von 4,505 Millionen Euro ganz anders aussehen.
vor 12 Stunden
Jugendgemeinderat in Lahr
Die Wahlbeteiligung bei der Wahl des Jugendgemeinderats in Lahr lag nur bei 6,53 Prozent. Redakteurin Sophia Körber sagt: Politik braucht Jugendliche.
vor 12 Stunden
Jugendgemeinderat
Der neue Jugendgemeinderat wurde gewählt – zumindest von einem kleinen Teil der Jugendlichen in Lahr. Die Wahlbeteiligung lag nur bei 6,53 Prozent. Die Fraktionssprecher des Gemeinderats sind sich einig: Darüber muss gesprochen werden.
Leitet die Sektion Fußchirurgie am Ortenau-Klinikum Ettenheim: Charlotte Hase.
vor 12 Stunden
Fußchirurgie hat neue Leiterin
Die Sektion Fußchirurgie am Ortenau-Klinikum in Ettenheim wird künftig von einer Chefärztin geleitet. Der Ausschuss für Gesundheit und Kliniken des Ortenaukreises hat kürzlich, laut einer Mitteilung, Charlotte Hase ab Januar 2020 in diese Position gewählt. 
vor 15 Stunden
Lahr
Am ersten Weihnachtsfeiertag ist es soweit: Kreidlinger & Bäuerle, alias Steffen Siefert und Alexander Dupps, feiern Premiere ihres neuen Films „Amtsstube XY … losgelöst“ im Schlachthof Lahr. Es geht um alles.
vor 17 Stunden
Schwanau - Allmannsweier
Der „lebendige Adventskalender“ feiert in Allmannsweier Premiere. Rund 40 bis 100 interessierte Bürger sind allabendlich dabei.
Die Musikkapelle Kuhbach unter der Leitung von Igor Guitbout bekam viel Beifall für ihre Leistung beim Jahreskonzert.
vor 20 Stunden
Lahr - Kuhbach
In ferne Länder entführte der Musikverein Kuhbach seine Gäste. Auch die angereiste Kapelle aus Hauingen schloss sich der Fahrt über die Meere beim Jahreskonzert an.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • vor 9 Stunden
    Triberger Weihnachtszauber 2019
    Wenn die Weihnachtsmärkte schon abgebaut sind, lädt der „Triberger Weihnachtszauber“ vom 25. bis 30. Dezember zu einem romantischen Weihnachtsspektakel ein. Mehr als eine Million Lichter verwandeln den Schwarzwald an Deutschlands höchsten Wasserfällen in ein funkelndes Wintermärchen!
  • 09.12.2019
    Gravuren, Reparaturen, Anfertigungen
    Bei Juwelier Spinner dreht sich alles um Schmuck und Uhren. Aber nicht nur edle Accessoires lassen sich hier finden – es gibt auch einen ausgezeichneten Service mit vielen weiteren Dienstleistungen.
  • 06.12.2019
    Durbach
    Vorspeise, Hauptspeise, Dessert – das kann jeder. Das Hotel Ritter in Durbach geht dagegen andere Wege. Mit [maki:‘dan] haben die Hoteleigentümer Ilka und Dominic Müller nichts anderes als die Revolution im Ritter eingeleitet. Was dahintersteckt.
  • 02.12.2019
    Freistett
    Ob zu Weihnachten, zum Geburtstag oder zu einem besonderen Anlass: Edle Spirituosen sind ein beliebtes Geschenk. Wer aber das besondere Etwas sucht, wird bei „Getränke Hetz“ in Rheinau-Freistett fündig – denn dort ist die Auswahl wahrlich gigantisch!