110 Wohnungen

Millionenprojekt Seidenfaden: Wann die Wohnungen fertig sind

Autor: 
Janine Ak
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
23. April 2019

Die Stadtbau baut zurzeit an fünf Mietshäusern im Wohngebiet Seidenfaden. ©Ulrich Marx

Das Millionenprojekt im Seidenfaden nimmt Formen an: Seit einem Jahr baut die Stadtbau an ihrem Großprojekt mit fünf Mietshäusern. Der Rohbau soll Ende Juni fertig sein. Wann die Mieter einziehen können und was in dem Wohngebiet noch entstehen soll.

Überall klopft und hämmert es, die Rufe der Bauarbeiter hallen durch die Frühlingsluft. Gärtner legen eine Allee an jungen Bäumen an der Fessenbacher Straße an, das Gras und die Bäumchen in den im Herbst angelegten Grünzonen zwischen den Häusern beginnen zu sprießen.

Kinder radeln von der Schule nach Hause, spielen gemeinsam in den verkehrsberuhigten, frisch gepflasterten Straßen. Auf den Balkonen und in den Gärtchen vor den Erdgeschoss-Wohnungen sonnen sich Bewohner in Liegestühlen.

Im viel gescholtenen Neubaugebiet Seidenfaden in der Offenburger Oststadt zieht mit dem Frühling auch jede Menge Natur und Leben ein und scheint dadurch den Skeptikern beweisen zu wollen: Hier lässt es sich angenehm, modern und familiär leben.

Während die an die Fessenbacher Straße grenzenden Häuser schon seit ein bis zwei Jahren bewohnt sind und sich dort mittlerweile kein leeres Klingelschild mehr findet, wird im Innern des Seidenfadens noch fleißig gebaut. Viele Einfamilienhäuser sind dort ebenfalls schon bewohnt – meist von jungen Familien mit Kleinkindern. Doch in ihrer Nachbarschaft klaffen Baugruben, an denen fleißig gewerkelt wird und die darauf warten, gefüllt zu werden und weiteren Familien ein neues Zuhause zu werden.

Wohnberechtigungsschein

Ganz vorne an der Ortenberger Straße baut die Stadtbau Offenburg seit mehr als einem Jahr an ihrem Großprojekt im Seidenfaden: Dort entstehen fünf Häuser mit insgesamt 110 Wohnungen. Das Besondere: 98 von ihnen werden durch das Land, genauer gesagt durch das »Landeswohnraumförderprogramm Baden-Württemberg«, gefördert. Diese Wohnungen stehen, wenn alles nach Plan läuft und sie im Sommer 2020 fertig sind, ausschließlich Mietern zur Verfügung, die über einen Wohnberechtigungsschein verfügen.

- Anzeige -

Den zu beantragen sei Formsache und solle niemanden abschrecken, sich um eine der Wohnungen zu bemühen, sagt Rainer Lindenmeier, Geschäftsführer der Stadtbau Offenburg und der Wohnbau Offenburg. Worum es vielmehr geht: Es sind bewusst günstige Wohnungen, die Miete wird ein Drittel unter der ortsüblichen Miete liegen – und somit unter sieben Euro pro Quadratmeter, führt Lindenmeier aus. Die Wohnungen sollen ganz bewusst Menschen mit einem Durchschnittseinkommen zur Verfügung stehen. Wer eine von ihnen mieten will, darf daher nicht zuviel verdienen. Es gibt dafür feste Obergrenzen (siehe Kasten).

Ein kleiner Wermutstropfen dabei: Interessenten dürfen bei diesen geförderten und damit günstigen Wohnungen keine allzu großen Ansprüche an deren Größe stellen. Die Quadratmeterzahl pro Person ist festgelegt.

Keine Sozialwohnungen

Lindenmeier ist es wichtig zu betonen, dass der Begriff »öffentlich geförderte Wohnung« keinesfalls mit dem Begriff »Sozialwohnung« gleichzusetzen sei. Angesprochen fühlen sollen sich etwa der Beamte und der Handwerksmeister. Lediglich zwölf der insgesamt 110 Wohnungen sind frei finanziert. Für sie gelten keine Belegungsbeschränkungen und keine Mietpreisbindungen.

Wer eine der günstigen Wohnungen ergattert, kommt in den Genuss  eines eigenen Tiefgaragenstellplatzes: Vier der fünf Häuser befinden sich über einer gemeinsamen Tiefgarage, in der sich auch Stellplätze für das fünfte Gebäude befinden.

Von dem neuen Gebäudekomplex werden auch die übrigen Bewohner des Seidenfadens langfristig profitieren: Es entsteht eine Kinderkrippe für Kinder von ein bis drei Jahren, die von der Stadt Offenburg gemietet und betrieben werden wird. Außerdem wird ein Ladengeschäft eingerichtet, das der Nahversorgung des Wohngebiets dienen wird. Ende Juni dieses Jahres soll der Rohbau fertig sein.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 18 Minuten
Gaswerkstraße in Offenburg
Die Volksbank und die Stadt Offenburg wollen gemeinsame Sache machen und in einem neuen Parkhaus in der Gaswerkstraße öffentliche Stellplätze schaffen. Der Planungsausschuss hakte am Mittwoch genau nach. 
vor 18 Minuten
Hohberg
Gemeinderat Hohberg will mit knapper Mehrheit und geheimer Abstimmung den Gallenbünd nicht  in den Außenbereich erweitern und somit zwei private Bauvorhaben ermöglichen.
vor 48 Minuten
Blick vom Media Tower aufs LGS-Gebiet
Die Kommission für die Vergabe der Landesgartenschau machte am Dienstag in Offenburg Station. Im Herbst entscheidet das Kabinett in Stuttgart über die Vergabe. OB Steffens ist guter Dinge, dass es klappt.
vor 2 Stunden
Mehrere Einsätze der Feuerwehr
Am Dienstag waren ab 9.30 Uhr Ampelsysteme, Bildschirme, Kassen und vieles mehr in der Stadt lahmgelegt. Erst flackerten die Lichter, dann war für eine Stunde der Strom weg.
vor 4 Stunden
Kapuzinerbruder Jeremias
Der Kapuziner-Provinzial Bruder Christophorus verabschiedete in der Zeller Wallfahrtskirche Bruder Jeremias und segnete ihn für seine neue Aufgabe in der spanischen Stadt am Jakobusweg. Er leistet dort nicht nur Pilgerseelsorge.
vor 6 Stunden
Früher stand es im Bürgerpark
Eigentlich ist die Plastik „Lichtkomposition“ bei einem Projekt für den Platz der Verfassungsfreunde entstanden. Inzwischen ziert das Kunstwerk das Gelände des Offenburger Freizeitbads.
vor 7 Stunden
Coronavirus
Die Fessenbacher Musiker haben ihre Musikinstrumente ausgepackt und sich zur ersten Probe auf dem Schulhof getroffen. Zum ersten Treffen hat der Dirigent Märsche und Polkas mitgebracht.
vor 10 Stunden
Abgebrochene Saison
Für die Faustball-Gemeinschaft Griesheim war es klar, ihre Hauptversammlung unter Beachtung aller Hygienerichtlinien abzuhalten und das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen.
vor 12 Stunden
Welche Bedenken die Räte haben
Ein Anruflinientaxi soll künftig die Randzeiten des ÖPNV in Offenburg abdecken. Die Stadt verspricht sich mehr Verlässlichkeit und direktere Fahrtwege. Im Verkehrsausschuss gab es auch Vorbehalte.
vor 13 Stunden
Offenburg
20 Hektar Fläche, maximal sechsgeschossige Gebäude, 724 Betten, Erschließung über die Lise-Meitner-Straße: Das sind die Eckdaten fürs neue Großklinikum, für das nun ein Planungswettbewerb beginnt.
vor 13 Stunden
Schutterwald
Die Elternbeiträge für die Schulkindbetreuung könnte möglicherweise teurer werden. Der Grund ist unter anderem ein neuer Vertrag zwischen der Caritas und der Gemeinde, der für mehr Transparenz und unbefristete Verträge der Mitarbeiter sorgen soll.
vor 13 Stunden
Thema Digitalisierung ist ihm wichtig
Lehrer, Blogger, Podcaster, Autor und Influenzer: Der Offenburger Bob Blume gibt auf seinem Blog Tipps für den Schulalltag und möchte, dass die Digitalisierung endlich in der Schule ankommt.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das edel-graue Parkett schafft eine klare Raumstuktur.
    06.07.2020
    Im grenznahen Neuried werden Wohnträume wahr
    Holz ist ein wunderbarer Werkstoff für den Innenausbau: Er ist durch und durch natürlich und passt sich den Anforderungen an. Dabei ist er genauso individuell wie die Menschen, die in den vier Wänden leben. Wer seinen Wohntraum in Holz verwirklichen will, ist bei marx Design in Holz in Neuried an...
  • Willkommen zu Hause: Stressless® steht für Komfort und Entspannung. Modell: Tokyo Linden Sand.
    02.07.2020
    Stressless®: Raus aus dem Alltag, rein ins Zuhause
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten und Wohnen in Baden. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach ist Partner ausgewählter Marken und präsentiert mit Stressless® norwegischen Komfort. Die Welt des exklusiven Möbelherstellers wartet im Stressless®-Studio darauf,...
  • Kai Wissmann präsentiert am Donnerstag, 16. Juli, die Gewinner der Shorts 2020.
    25.06.2020
    Trinationales Event: Großes Finale am 16. Juli
    Die Shorts lassen sich nicht ausbremsen, auch nicht von einer weltweiten Pandemie: Das trinationale Filmfestival der Medienfakultät der Hochschule Offenburg wird diesmal komplett online ausgerichtet. Die Filme sind donnerstags und sonntags ab 19 Uhr im Live-Stream hier abrufbar. Das große Finale...
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.06.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.